Wunderwaffen vor dem Einsatz

Es gibt eine Bemerkung, wenn jemand von einer Entwicklung überrollt wird und sich nicht in der Lage sieht, angemessen darauf zu reagieren. Es heißt dann, daß „jemand blöd aus der Wäsche schaut“. Genau das blüht der Bundeskanzlerin, Frau Dr. Merkel, und der gesamten Politmischpoke vergangener Zeiten. Da hat man doch ohne jede Gegenwehr auf die Sanktionspolitik des verflossenen amerikanischen Präsidenten Barak Obama gegen Rußland gesetzt.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Politik | Schlagworte: Angela Merkel, Russland, Sanktionen
von

Es gibt eine Bemerkung, wenn jemand von einer Entwicklung überrollt wird und sich nicht in der Lage sieht, angemessen darauf zu reagieren. Es heißt dann, daß „jemand blöd aus der Wäsche schaut“. Genau das blüht der Bundeskanzlerin, Frau Dr. Merkel, und der gesamten Politmischpoke vergangener Zeiten. Da hat man doch ohne jede Gegenwehr auf die Sanktionspolitik des verflossenen amerikanischen Präsidenten Barak Obama gegen Rußland gesetzt. Man hat sogar mit einem Stumpfsinn sondergleichen das Verdikt der amerikanischen Kriegskoalition über das Votum der Krimbevölkerung während des Putschvorgangs in Kiew nachgebetet und  versucht, die wiederholte und überwältigende Willensbildung in Mißkredit zu bringen. Wenn man wissen will, was eine Annexion ist, dann sollte man sich das traurige Schicksal der syrischen Golanhöhen ansehen. Kein Argument war flach genug, es nicht gegen Rußland und seinen Präsidenten Putin in Stellung zu bringen. Nicht nur bei der gesamten Fraktion „die Grünen“ mußte man in Deutschland den Eindruck haben, daß Beschimpfungen und eine politische Form der „üblen Nachrede“ fast Verfassungsrang dann hat, wenn sich diese gegen Rußland und seinen Präsidenten richtet. Jetzt jammern Offizielle des Deutschen Fußball-Bundes über ausbleibende deutsche Besuche in einem der gastfreundlichsten Länder der Welt. Rußland und dann auch noch zu dieser grandiosen Fußball-Weltmeisterschaft, ist ein Dorado für alle diejenigen, die neugierig sind und gerne neue Freunde haben. Es zahlt sich eben aus, wenn regierungskonform „politische hate speech“ gegenüber Rußland an der Tagesordnung in Deutschland und EU-Europa ist. Der ehemalige Bundesjustizminister, Herr Maas, glänzte als Bundesjustizminister durch Endlos-Versuche, das deutsche Volk nach Strich und Faden zu knebeln, um jede Stimme gegen die Beseitigung der rechtsstaatlichen Ordnung geradezu „auf der Stelle mundtot zu machen“.

Das alles könnte in wenigen Tagen innerhalb von Sekunden sich in Schall und Rauch und üblen „politischen Mundgeruch“ auflösen. Trump und Putin treffen sich und damit jene Gespenster am europäischen Polithimmel, denen man nur ja nicht begegnen will. Man verkennt Präsident Trump zum Schaden von uns allen. Präsident Trump betreibt politische Marktöffnung mit allen Mitteln. Es war der absolute Vorteil der deutschen Industrie, verläßlich zu sein. Die Politik trug dieses Konzept. Amerikanische Unternehmen und amerikanische Politik waren sprunghaft und oft sofort dann weg, wenn die Kassen hinlänglich geklimpert hatten. Wir werden uns wundern, wenn eine Abstimmung zwischen den beiden Präsidenten erfolgt. Wir haben unseren guten und verläßlichen deutschen Ruf unserem treuesten Wirtschaftspartner gegenüber auf das Spiel gesetzt. Wir sollten uns nicht wundern, wenn wir bei Aufhebung der Sanktionen vor die Türe gesetzt werden. Merkel sei Dank, aber dann fehlen noch Strafzölle auf deutsche Automobile, um das ganze Elend deutlich zu machen.

Es ist nicht nur dieser aktuelle Umstand, der an Zeitenwende erinnert. Seit dem ersten September-Wochenende 2015 wissen wir alle, daß Deutschland nach einer einsamen Entscheidung der noch amtierenden Bundeskanzlerin Deutschland beim Schutz seines Staatsgebietes schutzlos gestellt wurde Die Bundesregierung, auf Recht und Gesetz durch Amtseid verpflichtet, stellte sich über das Gesetz und leistet freiwilligen staatlichen Kontroll-Verzicht. Eine riesige Zahl von Menschen hält sich in dieser von Terror und Krieg geschüttelten Welt auf unserem Staatsgebiet auf und die Bundesregierung treibt das nicht um. Man mag sich an Zeiten erinnern, als im Sinne von „wir schaffen das“ viele noch vom Endsieg faselten. Aus dem Herbst 2015 sind eine Menge Sprüche geläufig. Das gilt nicht nur für die Bundeskanzlerin, aber auch für Minister Horst Seehofer. Was hat sich seither getan? Das deutsche Volk hat den begründeten Eindruck, daß alles das, was auf diesem Feld geschieht, nur einem Zweck dient. Die Zahlen der Migration nach Deutschland sollen zur Zufriedenheit des von den Vereinten Nationen betriebenen „sozialen Experimentes“ der Umgestaltung einer Gesellschaft so nach oben getrieben werden, daß der Charakter und die ethnische Eigenart des deutschen Volkes nicht mehr wiederzuerkennen ist. Präsident Trump hat auf diesen Umstand in diesen Tagen hingewiesen und alleine deshalb schon verhält man sich in Berlin ihm gegenüber, wie es auch durch den von ihm installierten Botschafter-Vizekönig nicht weggebügelt werden kann.

Dagegen setzt nun seit Wochen der Minister aus Bayern, Herr Seehofer, seine „Wunderwaffe“ ein. Keiner hat sie, außer der Bundeskanzlerin, bislang zu Gesicht bekommen. Sie verbreitet aber schon Angst und Schrecken, auch wenn nur einer von weiteren angeblich 63 Punkten öffentlich diskutiert wird und diejenigen auf den Plan ruft, die selbst in den letzten Jahrzehnten jede Glaubwürdigkeit für ihr eigenes Tun eingebüßt haben. Die Kirchen sollten sich in diesem Zusammenhang einmal fragen, warum in Deutschland mehr und mehr Bürger zur orthodoxen Kirche abwandern. Man könnte sogar den Eindruck haben, daß damit geeignete Maßnahmen verbunden sind, die Achtung vor dem deutschen Recht wiederherzustellen und zwar seit dem Verzicht auf staatliche

Kontrolle im September 2015. Das könnte man einer Regierung abnehmen, die noch über ein Mindestmaß an Glaubwürdigkeit verfügt. Bei der Bundesregierung und auch bei Herrn Seehofer sollte jeder in Deutschland allerdings zweimal hinsehen. Die sich häufenden „Fristverlängerungen“ erwecken langsam den Eindruck, die Fußball-Weltmeisterschaft zum eigenen Vorteil zu nutzen und sich mittels dieses Instrumentes über den Landtagswahltermin in Bayern hinwegretten zu wollen. Unabhängig davon haben die Bürgerinnen und Bürger nach drei Jahren folgenlosen „Herumgewürges in der Migrationsfrage“ nur eine Gewißheit. Sollte wirklich etwas geschehen, das auf der Basis von Recht, Gesetz und internationalen Verpflichtungen die millionenfachen Probleme im Land angeht, kann das nicht durch eine Bundeskanzlerin geschehen, die sich über das Gesetz an einem Septemberwochenende des Jahres 2015 gestellt hat. Anderenfalls muß das deutsche Volk davon ausgehen, daß eine Festrede des ehemaligen Bundespräsidenten Gauck in Gütersloh die eigentliche Regierungspolitik ist. Nach Herrn Gauck geht es angeblich in die Richtung, auf deutschem Staatsgebiet ein neues Staatsvolk zu schaffen. Anders kann seine damalige Dankesrede bei einer Preisverleihung vor wenigen Wochen nicht gewertet werden. Was das deutsche Volk sich mit dem ehemaligen Bundespräsidenten und der heutigen Bundeskanzlerin einhandeln würde, konnte zum Zeitpunkt der glücklichsten Stunde Deutschlands, der Wiedervereinigung, nicht abgesehen werden. Wunderwaffen sind allerdings politische Rohrkrepierer.

Willy Wimmer, Staatssekretär a.D., 27. Juni 2018

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

Die roten Kommunisten z. Bsp. Gauck (Stasi IM Larve), Merkel (Stasi IM Erika ) usw. aus dem kriminellen Stasi - Mörderstaat haben die Demokratie der BRD infiltriert. Stellt diese Kriminellen vor Gericht. Sie wollen mit ihrer verlogenen , kriminellen Politik, der BRD ihrem ehemaligen Klassenfeind größt möglichen Schaden zufügen. Stellt diese roten Kriminellen aus dem Stasiland vor Gericht.

Gravatar: Oblomow

Sehr geehrter Herr Wimmer,

können Sie bitte eine Fundstelle für den gesamten Text der Gauck-Rede nennen? Sie sprachen vermutlich seine Dankesrede anläßlich der Verleihung des Reinhard Mohn Preises der Bertelsmann Stiftung an.
Im Netz-Aufttriit der Stiftung findet sich zwar ein Video mit der gesamten Veranstaltung aber das anzusehen, möchte ich mir nicht antun. Ich läse lieber den Text.

Gravatar: Tom der Erste

Und nun trifft es den Idioten-Nachschub höchstpersönlich : http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Studentenwerk-Ohne-Foerdermittel-steigen-Wohnheim-Mieten-in-Leipzig
Das Jammern und Greinen ist groß - aber die Fördermittel müssen nun mal für Merkel´s Gäste verbraten werden und da hilft auch keine Petition https://mein-studentenwohnheim.de/mitmach-aktion oder dergleichen Gemecker. Irgendwann fliegen die auch aus ihren Buden raus weil Merkel´s Gäste wichtiger sind. Wollen wir wetten ?

Gravatar: Manni

Auch hier nocheinmal die Frage, wie konnte es so weit überhaubt kommen das diverse Politiker aus der ehemaligen DDR hier im Westen unsere Politik bestimmen? War das Risiko nicht zugegen? Hat man aus der Geschichte nix gelernt? Wurden Politische Personen überhaubt nicht überprüft so wie es heute mit den Flüchlingen passiert? Wurden Risiken bewusst ausser acht gelassen trotz wissentlicher Gefahr? KANN MIR IN DIESEM LAND EINMAL EINER SAGEN WAS HIER SCHIEFGELAUFEN IST? Wer sind denn jene Verantwortlichen die dieses zugelassen haben? Ist der Kommunismus derart übermächtig das keine andere Demokratie greift? Wo sind denn jene Medien die sich heute anstrengen Fehler der Altparteien aufzuarbeiten und zu hinterfragen? Wo? Eines kann ich euch sagen, wenn diese Schweinereien nicht so langsam hinterfragt werden isses schluss mit lustig ,dann greift eine Menschenwut welche mitunter in der Geschichte Deutschlands nachhallen, das Volk der ehemaligen DDR vorneweg.

Gravatar: Mausi

Hallo Manni,
ist es noch nicht bei Dir angekommen? Die politischen Fäden werden nicht von Merkel & Co. gezogen, sondern von einer sehr sehr reichen Machtelite, die aus dem Hintergrund agiert, die Politiker instrumentalisiert und in der Öffentlichkeit niemals auftaucht. Wenn Du Dich mal mit dem Thema "Neue Weltordnung (NWO)" beschäftigst und Dich alternativ informierst (solange es die Alternativen noch gibt und sie der Zensur nicht zum Opfer fallen - steht übrigens kurz bevor), werden Dir die Schuppen von den Augen fallen. Wenn dies all die anderen "Schläfer", die noch immer nicht wissen, was auf dieser Welt für eine Agenda läuft, auch tun würden, könnten die "Bösen" Ihre Agenda nicht so erfolgreich voranbringen, weil die "Guten" Ihnen Einhalt gebieten würden.
Da aber die "Guten" nicht wissen (und sich vermutlich nicht mal dafür interessieren'), was für ein Programm läuft, sondern sich lieber um Ihre eigenen (Mini-Mega-)Problemchen sorgen, schläft Deutschland, Europa und die Welt halt weiter und bleibt somit kein ernst zu nehmender Gegner auf dem Weg zum globalen Kommunismus - eine Nation, eine "Religion", eine Währung und was da noch so alles Bestandteil dieser Agenda ist. Die Flutung von Europa oder respektive Deutschland mit "Flüchtlingen" ist nur der Teil der Agenda, die uns derzeit am meisten trofft. aber warte ab, da kommt noch Einiges, bezüglich dessen Du Dich fragen kannst, was da schiefgelaufen ist.
Es ist hier nur eines schiefgelaufen: die, die seit Jahren oder teilweise schon Jahrzehnte lang warnen und als Verschwörungstheoretiker abgekanzelt wurden, haben leider schon immer recht gehabt und wurden von den - durch die Mainstreammedien- Gehirngewaschenen abgekanzelt.
Das "Schieflaufen" geht schon seit Jarhzehnten, die meisten haben es bisher nur nicht bemerkt, weil es sehr im Verborgenen lief. Das was jetzt vor sich geht, ist hingegen schon sehr offensichtlich - guck auch mal auf die schon beginnende Zensur, die Einschränkung unserer Bürgerrechte, das Bargeldverbot steht auch schon seit geraumer Zeit in der Diskussion....mehr Tipps gebe ich Dir jetzt wirklich nicht mehr.
Also frag nicht, was da schiefgelaufen ist, sondern mach die Augen auf und informier Dich, so wie es mündige Bürger normalerweise tun.

Gravatar: Tom der Erste

Hallo Manni ( 27.06.2018 - 23:04 ) , als gelernter DDR-Bürger kann ich dazu sagen. Wir waren hoffnungslos überfordert , täglich kam vielversprechender Werbemist in die Briefkästen, dubiose Händler tauchten mit abgelagertem Müll auf ( den drüben keiner mehr haben wollte ) und tauchten dann auch wieder unter, wir hatten auf einmal ein Riesenwarenangebot , aber keine Vergleichsmöglichkeiten und hatten ernsthaft zu tun unsere Arbeitsplätze zu erhalten und zu verteidigen. Dann gab es diverse Bürgerbewegungen wo eigentlich jede etwas anderes wollte - wir hatten sozusagen einen Mehrfrontenkrieg - und in diesem zeitweiligen Wirrwarr gelang es den meisten Kommunisten unterzutauchen und erst einmal zu verschwinden. Teilweise gaben die Linken auch ihre Irrwege zu und es wurde ( leider ) großmütig verziehen. In Rumänien hatte das Volk eine andere und auch etwas abschreckendere Lösung gefunden, aber wir dachten in der DDR damals wirklich, daß die Linken ihre Fehler eingesehen hätten. Und das war UNSER Fehler und das gebe ich auch zu.

Gravatar: Marie Mathilde

Faszinierend!, - wie fühlt sich eine Mannschaft unter lauter Nationalmannschaften?, - und hätten sie gewonnen, was hätte ma dann gespielt/gesungen?, - Hänschen klein?...
Wäre das eine Frauenfußballweltmeisterschaft - hätten wir dann eine Frauenschaft hingeschickt?
Wahrscheinlich ist es gut, dass die Mannschaft verloren hat, somit unterliegen wir nicht der emotionalen Versuchung weiter zu fiebern, uns eventuell auch näher mit Russland zu beschäftigen, bzw. uns über die Sanktionen zu ärgern - ja: Ärgern ist ungesund. Macht krank. Nun - da muss man dann die Ursachen suchen; der Krankheit nicht der Sanktionen. Also freuen wir uns über die Rückkehr der Mannschaft zu ihren Familien und Freunden, Arbeitsplätzen, Wäldern und Auen. Lange Trennungen sind auch nicht gesund. Niederlage ist Sieg und Sieg ist Niederlage - muss man nicht verstehen, issso!!!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Da hat man doch ohne jede Gegenwehr auf die Sanktionspolitik des verflossenen amerikanischen Präsidenten Barak Obama gegen Rußland gesetzt.“ …

Allerdings gibt es da noch weitere den dafür Verantwortlichen etwas unangenehme Staaten, bei denen die Sanktionen mit Gewalt untersetzt wurden.

Betrachtet man sich z. B. den Syrienkrieg etwas näher https://www.youtube.com/watch?v=rJOUfncDTt8
und bedenkt, dass es ausschließlich die USA sind, welche die Nato und deren Handeln diktieren https://deutsch.rt.com/programme/451-programme/72223-usa-bestimmt-in-nato-451/:

Wird dann nicht auch klar, dass die EU heute die Folgen des Nato-Einsatzes gegen Libyen erntet https://de.sputniknews.com/politik/20180629321369177-eu-fluechtlinge-nato-libyen/
und dass die Amis auch den völkerrechtswidrigen Krieg gegen Syrien aus reinen Selbstverteidigungszwecken(?) https://www.youtube.com/watch?v=TGlYw1DEA6E
mit selbstverständlich(?) auch deutsch-göttlicher Beteiligung führen https://de.sputniknews.com/politik/20180628321352941-syrien-krieg-deutschlands-beteiligung/
- damit auch die EU-Waffenindustrie überleben kann? https://www.youtube.com/watch?v=YNWwyVTBdHw

Da die weltweit angewendete von der Nato gestützte US-Selbstverteidigungsstrategie(?) des Westens nun auch in Syrien zu scheitern droht:

Sollte deshalb nicht auch verstanden werden, dass die USA und die von ihnen befehligte Nato nun besonders ihre Feinde in Europa und Asien immer häufiger daran erinnern:

Nicht nur die Bomber der USA - sondern besonders auch die der v. d. L. unter Diktat und Befehl dieser Merkel - sind jederzeit bereit, fähig und willens, ihre göttlich-atomaren Sprengköpfe rund um die Welt zu fliegen und jederzeit zum Einsatz zu bringen … besonders wenn man sich der Göttin(?) nicht fügt? https://de.sputniknews.com/panorama/20180629321356885-usa-signal-atomkrieg-manoever/,

Bewundert die Killary die Göttin(?) nicht auch deshalb ganz besonders https://www.focus.de/politik/videos/starke-fuehrungsperson-hillary-clinton-bewundert-kanzlerin-angela-merkel_id_6010853.html,
weil selbst Obama zu ihr sagte, sie stehe auf der richtigen Seite??? https://www.zeit.de/politik/ausland/2016-11/angela-merkel-barack-obama-usa-deutschland/seite-2

Gravatar: Lutz Meyer

Wurde Kohl nach der Wende erpresst, damit er Mutti den Weg zur Kanzlerin ebnet ?
Diese Spekulation drängt sich mittlerweile auf.

Gravatar: Christian Dirk Bähr

@Oblomow (vom Gelben???)

Bissl mehr Respekt gegenüber dem Herrn Staatssekretär a.D.!
So, ich habe mal geschaut und in unten verlinktem Video bei 01min37sek folgendes Zitat entnommen: "...wenn die Einheimischen die Eingewanderten nicht ausgrenzen..."
Danach musste ich mich übergeben. Hier jetzt lang:

https://www.youtube.com/watch?v=yuMv9kaYZqA#t=97s

Gravatar: Oblomow

@ Christian Dirk Bähr,

mir ging es um ein Transkript der Rede; ein Video der Veranstaltung findet sich auch auf dem Internetauftritt der B-Stiftung.Dennoch vielen Dank für die Suche nach dem Zitat.

Nein, ich habe mit demjenigen, der sich im Gelben Forum "Oblomow" nennt, nichts zu tun.

Gravatar: Anton

Vielleicht seht Ihr danach klarer (sh. Vidiohinweis)

Auch wenn´s keiner wahr haben will, das alles geschieht damit wir unsere geistigen Erkenntnisse daraus ziehen.
Alles äussere physische ist Ausdruck davon was in der geistigen Welt geschieht!

Statt nur zu jammern, kritisieren, hassen und schimpfen sollten wir uns dringend mit der Geisteswissenschaft beschäftigen, (Rudolph Steiner) damit wir aus dem Materialismus,(=Ablehnung einer geistigen Welt) in dem uns die Naturwissenschaft und die dunklen Mächte der Finanzeliten immer mehr versklavt, und bewußt festhalten, hinauskommen.

Schaut Euch mal den nachfolgenden Vidio an, dann wird Euch vielleicht vieles klarer! (Erkenntniss)
Alles physische/Materielle entsteht aus dem Geist!

"Spirituelle Hintergründe der Weltpolitik" von Axel Burkart, Vidio 1 von 10 (ca 10 Vidios a 12 Minuten) auch für den Leihen gut erklärt!
https://youtu.be/TkvZ6P5_2t4?list=PLPsKQnVnJetNUUvl-JTHQnZei8FcXwghK

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang