Wir Deutschen können einen großen Krieg verhindern, wenn wir es wollen!

Joe Bidens rücksichtsloser Druck auf die Ukraine für einen großen Krieg gegen Russland ist maximal gestiegen. Steht also ein großer Krieg zwischen der Ukraine und Russland bevor?

Veröffentlicht:
von

[Spanische Version HIER]

[Englische Version HIER]

Die Pläne der Biden-Regierung sehen einen baldigen Angriff mit schweren Waffen der Ukraine gegen Russland vor. 

Dieses Mal werden die Samthandschuhe auf beiden Seiten ausgezogen. Schwere Bomben werden eingesetzt werden und hohe menschliche Verluste erwartet. Dem entsprechend wird die Reaktion Russlands ausfallen. 

Wie die NATO darauf regieren wird, ist offiziell-inoffiziell noch offen. Doch Eingeweihte gehen davon aus, dass dann die NATO in den Krieg eintreten will. Was das für Konsequenzen für die Menschen in Deutschland und Europa haben wird, kann sich jeder selbst ausdenken.

NATO-Soldaten stehen schon länger strategisch in Stellung, und nicht nur im NATO Gebiet. Drohnen und Flugzeuge fliegen und starten schon seit geraumer Zeit aus dem deutschen Rammstein und beteiligen sich aktiv an den Kriegsvorbereitungen und weit mehr. Das weiß auch die politisch-militärische Führung in Russland. 

Solch ein Krieg ist keine spontane Entscheidung, solch ein Krieg braucht lange Zeit, um vorbereitet zu werden. Und die Vorbereitungen seitens der USA scheinen bald abgeschlossen zu sein.

In diesem Krieg geht es Biden weder um Freiheit und Demokratie, es geht der Biden-Regierung darum, Russland als globalen Spieler aus dem globalen Schachbrett zu entfernen. Es geht um Geopolitik. Es geht der Biden-Administration darum, um jeden Preis die Stellung der USA als Supermacht in der Welt zu behalten. 

Es geht auch darum, Deutschland und Europa auf Dauer von Russland zu trennen. Und dabei geht es auch darum, Deutschland von der US-Energie abhängig zu machen. Und dabei geht es um sehr, sehr viel Geld für beteiligte US-Unternehmen. Dieser Krieg ist ein Geschäftsmodell für die Biden-Freunde.

Die Vorbereitungen, um Russland als globalen Spieler zu beseitigen, laufen seit 1996. Das wusste schon Angela Merkel. Und das weiß heute auch Olaf Scholz. Seitdem führen die USA einen hybriden Krieg gegen Russland, um einen Regime-Change in Moskau umzusetzen und sich dessen Rohstoffe anzueignen sowie Russland als Konkurrent im globalen Wettbewerb auszuschalten. Unterbrochen wurde dieser hybrider Krieg nur durch die Trump-Administration, die auf Frieden und Verhandlungen gesetzte hat statt auf Krieg.

Kann Deutschland diesen Krieg verhindern?

Dieser Krieg kann durch Deutschland verhindert werden, indem Deutschland die Wege für einen Krieg der Biden-Administration gezielt sperrt und wieder seine historische Rolle als Friedens-Makler durch Verhandlungen und die Suche nach Gleichgewicht und Gerechtigkeit umsetzt.

Die Scholz-Regierung kann aufhören, weiter den Vasall von Biden zu spielen, und seine Macht als souveränen Staat einsetzen sowie die Voraussetzungen in Deutschland für einen Krieg der USA entziehen. 

Scholz ist ein sehr schwacher Bundeskanzler. Aber für diese dramatischen Momente, die wir gerade erleben, ist er weniger schlimm als die austauschbaren kriegslüsternen politischen Pappfiguren Baerbock, Habeck, Lindner, Merz oder Söder. Wäre einer von denen heute Kanzler, wäre jede Heute Hoffnung auf Frieden in der Ukraine und für Europa verloren.

Wenn Scholz nicht in der Lage ist, die Kraft für den Frieden aufzubringen, ist es Zeit, dass die Deutschen selbst dieses tun. Es ist Zeit, dass die Deutschen die Fahne des Friedens in die Hand nehmen und die Straßen Deutschlands mit den Ruf nach "Frieden und Freiheit" besetzten. Das jeder einzelne jetzt aktiv wird und jedem Dorfpolitiker, Bürgermeister, Landrat, Landtags- oder Bundestagsabgeordneten, Minister und den Kanzler selbst schreibt, besucht oder anspricht und dazu auffordert, dass er oder sie sich für den Frieden im Ukraine-Krieg sofort einsetzen soll. Die Kraft für den Frieden und die Freiheit kann in dieser Zeit nur noch von uns Menschen kommen.

Wenn dieses nicht passiert, wird der Ukraine-Krieg und damit das Schlachtfeld nach Zentral-Europa und nach Deutschland gebracht werden. Das weiß auch Scholz.

Denn so wird ein weiterer globaler Konkurrent aus dem globalen Spielfeld geworfen: Deutschland und Europa.

Es ist kein Zufall, dass in den vergangenen Tagen die Pipelines Nord Stream 1 und 2 sabotiert wurden. Es war eine gute Planung und Kalkül.

Was heute geschieht, denken sich und führen rücksichtslose Menschen aus, die ganz anders ticken als Sie und ich. Nur wenn wir Menschen jetzt gemeinsam aufstehen, können wir die Katastrophe und ein Schlachtfeld in Europa verhindern.

Sind Sie bereit dazu? Ich ja.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Nordmann

Alle Handlungen, die diesen Konflikt fördern, einstellen.
Ramstein behindern/kaltstellen.
Keine Ausbildung ukrainischer Soldaten.

Mit der elenden Kriecherei vor den USA aufhören.
Die "US-dienenden Führungsfiguren" feuern!
Auf deutsch: Den Arsch ins Hemd stemmen.

Gravatar: dieter berger

Nato, dieser Drecksverein, wartet doch nur darauf einen Grund zum Eingreifen zu haben!
Umsonst hat man Putin nicht so lange provoziert bis ihm der Geduldsfaden gerissen ist und jetzt alle sagen können, er habe den Krieg angefangen.
Biden und Selenskyi sind die wahren Täter!

Gravatar: Otto Oktobras

Leider wird es immer deutlicher: Die USA brauchen immer Krieg zur Durchsetzung ihrer Weltmachts-Pläne, zur Ankurbelung ihrer Wirtschaft und zur Erschließung neuer Rohstoffquellen. Die Biden-Regierung beendete den Afghanistan-Krieg wahrscheinlich nur, um sich auf den Ukrainekrieg konzentrieren zu können, weil der als viel lukrativer erschien.
Ob man wieder verbrannte Erde hinterlassen würde und ob die Ukraine zugrunde geht, ist zweitrangig. Ob West-Europa als treuer Nato-Partner schließlich in einen Atomkrieg taumelt, interessiert in Washington wahrscheinlich auch kaum. Schließlich wollte man ja schon seit mehr als 100 Jahren Deutschland und seine Wirtschaftskraft enggültig vernichten.
Baerbock, Habeck, Lindner, Merz oder Söder sind leider treue Gefolgsleute dieser US-Regierung und sie setzen nun dem weniger kriegslüsternen deutschen Kanzler gehörig zu und erwarten von ihm, daß auch er sich ihrer Kriegstreiberei vollkommen anschließt.
Mit der Sprengung der beiden Gasleitungen wurde der deutschen Bevölkerung jetzt der erste richtige Nackenschlag versetzt. Die Frage, wer das denn nun war, beantwortet sich wohl von selbst.
Deutsche wacht endlich auf, tut alles, um die Kriegstreiber im eigenen Lande zu entmachten. Demonstriert gegen diese Kriegshetzer, für den Frieden und für wirtschaftliche Zusammenarbeit, auch mit Russland.

Gravatar: Hajo

@Don VitoCorleone

Mit den zu erwartenden Zusammenhängen bei einer atomaren Auseinandersetzung sehe ich es ähnlich und vermutlich werden die Chinesen ein Eingreifen überlegen um die lästigen lästigen Amis zur Räson zu bringen und wie das ganze dann abläuft kann derzeit niemand vorhersagen, auf jedenfall ist eines sicher, Europa wird zuerst atomar vernichtet werden und gleichzeitig sind die Zentren an der Ost -und Westküste der USA dran und deren Außenposten in Alaska und im asiatischen Raum.

Das alles nützt am Ende dann niemand mehr aber die Innitiatoren die sich hinter den Geld- und Immobilien-Verwaltungsgesellschaften verstecken um seit vielen Jahrzehnten keine Auffälligkeiten zu verbreiten werden dabei ebenso vernichtet und damit ist dann deren uralter Terror ebenso beseitigt und dann nützt auch die US-Zentralbank nichts mehr, als genialster Schachzug ihrer stetigen fiskalischen Bemühungen und so mancher könnte dann im Grabe in sich hineinlächeln, wenn es am Ende doch zur Vernichtung kommt, die sie ja bislang verhindern konnten und die Russen damit zu unfreiwilligen Helfern alter Gedanken werden.

Gravatar: Thomas

Es glaubt doch Niemand ,der noch denken kann,
das dieser demente OPA, irgendetwas von der Dimension,
plant, oder zu bestimmen hat. Die US Vanguardplutokratie,
der reichsten US Familien, weiss ,das das US Dollarimperium, basierend, auf einem ungedeckten Dollar
und einer riesigen Militärmaschinerie,am zusammenbrechen ist und nun versucht man Europa, in
einen Krieg gegen Russland zu hetzen, um das Vermögen
und die Macht der reichsten US Familien zu retten.
Die Vorgesetzten des Teufel Schwab, sehen ihre Weltherrschaft und Felle davonschwimmen, um das zu
stoppen, riskieren sie den Krieg Europas/Russland
um nach millionen Toten, wieder als Retter aus Angelsachsen, ,militärisch zu intervenieren.

Gravatar: Thüringer

Wir werden weiter marschieren, bis alles in Scherben fällt, denn heute gehört uns Amerika und morgen die ganze Welt ...

So etwas ähnliches gab's doch schon mal nur das es damals hieß, was immer verfälscht wird, ... denn heute HÖRT uns Deutschland und morgen die ganze Welt !

Die US amerikanischen Neokons die die Feinde der ganzen Menschheit und gehören daher allesamt vernichtet !

Gravatar: Mr.Fassungslos

Es wäre nicht viel nötig
Punkt 1: Ampel sofort abwählen
Punkt 2: Grüne verbieten
Punkt 3: AFD wählen

Schon sind die Probleme gelöst

Gravatar: B3

Menschen werden tot gespritzt, das Wetter wird manipuliert, die Atmosphäre und die Gewässer vergiftet, die Nahrungsmittel-produktion beeinträchtigt, Energie verknappt und verteuert, das Geld wird entwertet, die Sozialsysteme zerstört...

...und Sie glauben im Ernst, es wäre erst Krieg, wenn uns die Raketen um die Ohren fliegen???

Was zum Teufel ändert das denn???

Das verdammte Ergebnis ist das gleiche:

Vergiftet, verhungert, erschossen!

Na und !!! Meinetwegen sollen die Bomben regnen! Hauptsache genug von den Schweinen gehn mit drauf!

Gravatar: Schabulke

Nein Deutschland kann keinen Krieg verhindern ,solange das Volk nicht die "außerdeutschen Politverbrecher" aus den Ämtern gejagt oder zur Rechenschaft gezogen hat .Im Moment finanziert das deutsche Volk noch diesen Krieg .
Sie werden weiter machen bis es kein Zurück mehr gibt (Brüssler Hofjunker 95)

Gravatar: I. May.

Deutschland darf nicht der Laufbursche von Biden werden, wir wollen in keinen Krieg verwickelt werden, wir haben genug Probleme am Hals durch die von Habeck durchgeführten Sanktionen gegen Russland, es reicht langsam. Die Grüne Baerbock sollte sich auch rausnehmen, sie macht zu viele Fehler und Versprechungen, die die Bürger gar nicht wollen. Die Grünen waren immer Friedensjodler, jetzt sind sie Kriegstreiber!!!

Gravatar: Werner Hill

@ U. von Valais 19:14

Ja, Merkel war zumindest die gewissenlose Obermarionette beim systematisch betriebenen Niedergang Deutschlands.

Aber Herrn Melnyk ist sie immer noch zu friedliebend:

Da sprach Merkel bei einem "Auftritt" in Goslar von der "Notwendigkeit einer Gesamteuropäischen Sicherheitsarchitektur - auch unter Einbeziehung Russlands".

Bei "Focus" fand man das "irritierend" und Melnyk fand das "kaum zu fassen".

Das ist wirklich "kaum zu fassen ..."

Gravatar: Leonidas108

Ich frage mich, ob der große Knall nicht doch erforderlich ist? Ich glaube, nur mit einer neuen Stunde Null wird es einen Neuanfang geben. Einen Neuanfang ohne EU und NATO, ohne die Parasiten und Schmarotzer im In- und Ausland, die von deutschen Steuergeldern profitieren. Eine direkte Demokratie nach schweizer Vorbild, ohne die Parteienmafia. Es wird schwere Opfer kosten, aber sonst droht Deutschland ein Schrecken ohne Ende oder die Umwandlung in ein Kalifat.

Gravatar: Tumb Stone

Diesen Aufruf bitte ganzseitig in allen Tageszeitungen abdrucken !

P.S. Wie kann es sein, daß bei solch treffenden Statements nur wenige Artikel weiter unten immer noch dieser weltfremde Russenhasser ätzt..

Gravatar: Achmed

@Zicky

Wer "Biden" sagt, meint SELBSTVERSTÄNDLICH die Puppenspieler, die die Hände in seinem Hintern haben. Das sollte doch klar sein.

Gravatar: gert

@Zicky
Genau richtig getroffen.
Wir werden denn Krieg loss, Covid und andere erfundene Pandemien loss und die Klima Krise wird verschwinden wenn wir diese Psychopaten der Globalsten Maffia loss werden.

Gravatar: maasmaennchen

Wir werden die Übernahme der Ukraine durch Russland nicht verhindern.Die Waffen die geliefert werden verschlimmern das ganze nur noch.Das einzigste Land das unter diesem Krieg leidet ist Deutschland.Aber sorry Deutschland ist mir wichtiger als die Kack Ukraine.Diese Regierung muss weg den sie stürzt uns alle ins Unglück.

Gravatar: P.Feldmann

Danke für diese sehr offenen Worte, Herr von Storch!
Es ist wirklich nicht mehr die Zeit, sich bei seinen Äußerung irgendeiner Klarheit zu schämen. Zu riskieren ist da eh nur noch sehr wenig, weil die US-Oligarchie den Atomkrieg nicht nur gegen Russland, sondern auch gegen den Westen will. Die USA standen nie für echte Freiheit, sondern nur für materialistischen Konsumismus, der eine gewisse Zeit wie Freiheit erschien. In den letzten Jahrzehnten ist die Maske immer mehr verrutscht und nun endgültig gefallen. Spätestens seit dem Akt des kriegerischen Staatsterrorismus, den die Attentate auf die deutsch-schweizerisch-russischen Pipelines darstellen, - wissen wir alle, daß D von den USA noch nicht einmal als Alliierter, sondern nur als Bauernfigur auf dem Brett gesehen wird (wie übrigens alle anderen auch: Polen, GB, F, I, etc.). Kann sich jeder selbst überlegen, ob jemand, der so mit "Verbündeten" verfährt, noch irgendwelches Vertrauen verdient.

Es darf keinerlei Hilfe und Unterstützung für diese Kriegstreiberei von deutscher Seite geben.

Gravatar: <Frank>

Dieser Krieg kann durch Deutschland
Die Scholz-Regierung kann

NEIN, kann ER, Sie, Es nicht.

Der Krieg hat mit der vorher durch Biden angekündigten Zerstörung der Pumpstrecke bereits offiziell begonnen. Er geht gerade in Phase drei 7 die heiße Phase über.
Die USA schlagen hier zei Fliegen mit einer Klappe. Deutschland wird ein für alle mal aus jedwedem globalen Rennen genommen und zugleich Russland erledigt.

Und das deutsche Volk ist seinen Besatzern seit 1918 auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Es hat kein Mitbestimmungsrecht. Nirgends!

Gott sei Dank haben es fast alle vergessen, so bleibt wenigstens die irre Hoffnung das Irgendwer "kann".

Wenn die wollen, dann haben wir zu spuren.

Per neuester Indoktrinierung sind ja unsere Besatzer eigentlich unsere Verbündeten!

Da schießen unsere "Verbündeten" eine wichtige Energieversorgungstrasse in Stücke die mit viel Arbeit, Mühe und Kosten aufgebaut wurde und welche unsere wirtschaftliche Lebensader ist ohne uns vorher zu fragen? Firmen gehen pleite, die Wirtschaft vor die Hunde, millionen Deutsche leiden am Wirtschaftskrieg den wir im Auftrag unserer "Verbündeten" alle bezahlen sollen und niemand wird vorher gefragt?

Ich habe noch keine Heizstoffe für den Winter kaufen können und es ist schon erheblich kalt hier oben.
Es sitzen nicht alle in komfortablen Stadtwohnungen mit Fernheizung!

Nun muß doch auch der allerletzte Dümmling aufwachen.

Wir sind seit 1918 besetzt! Bei 90% Steuern (bitte mal wirklich zu Ende rechnen bis an der Kasse!), permanenter Enteignung und dem Verlust der Menschenrechte sollte das auch der letzte begriffen haben!

Aber es dauert noch... nagut! Irgendwann geht auch die Fernwärme nicht mehr, denn irgendwo muß irgendetwas verbrannt werden wenn es warm werden soll. Vielleicht geht es ja dann endlich los.

Und: Demonstrationen bringen garnichts. Jeder einzelne von denen ist illegal im "Amt", tut illegale Dinge und wird sich da nicht freiwillig wegbewegen! Das wäre dann nämlich sein Ende.

Wer wird denn schon die netten Leute "da oben" darum an betteln das man ihn und seine Kinder bitte nicht erfrieren ließe, während sie alles tun das er es doch tut?

Man sind wir alle NETT!

Wir bitten freundlichst darum nicht sterben zu müssen während der Henker die Schlinge immer enger knüpft.

Wir sind ja sooo NETT!

Gravatar: Alois I.

Diese Einschätzungen teile ich!
Deutschlands Regierung hat mit der US-hörigen, EU-treuen Gefolgschaft zum großen Schaden der deutschen Volkswirtschaft, des Ansehen des deutschen Volkes und zum Schaden des Weltfriedens den falschen Weg eingeschlagen.
Die deutsche Bundesregierung unter Führung eines SPD-Kanzlers Scholz hätte von Andang an auf Vermittlung und nie auf diese kompromißlose Konfrontation setzen sollen. Jetzt ist ausgerechnet Erdogan ziemlich der einzige, der zwischen den Kriegsparteien vermittelt.
Wie soll das weitergehen? Schon als Kinder haben wir von den Eltern gelernt, wenn wir einmal vom rechten Weg abzukommen drohten: Bedenke das Ende! Die Eskalation befindet sich in einer Einbahnstraße. Die Regierungen der USA und Großbritanniens dürften ziemlich die einzigen sein, denen das so paßt. Uns in Deutschland kann das nicht gefallen!
Ja, wir müssen für den Frieden kämpfen! Sonst tut es keiner.

Gravatar: Gottfried Stutz

Nun, es wird selbstverständlich zu einem großen Krieg zwischen Russland und der Ukraine kommen, wenn der Donbass an Russland angegliedert ist. Den Ukrainern wird ein Ultimatum gestellt werden und wenn sie nicht spuren, werden alle Register gezogen und die Ukrainer vernichtet werden. Notfalls mit taktischen Atomwaffen. Das die Nato eingreifen wird, glaube ich nicht. Natürlich werden die USA versuchen, ihre Vasallen in den Krieg zu ziehen. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass die Europäer und vor allem die Osteuropäer die ersten sein werden, die im atomaren Holocaust untergehen werden. Länder wie Bulgarien und Rumänien, dass wissen wir aus der Geschichte, drehen auch mal das Gewehr um und machen nicht mehr mit. Aus diesem Grunde wird es für die USA unmöglich werden, mit Hilfe der Nato die Ukraine zu unterstützen. Den USA ist auch klar, dass sie mit untergehen werden im atomaren Holocaust. Anders als im 2. Weltkrieg sind sie nicht davor geschützt, unterzugehen. Also werden sich auch die USA schicken, lassen die Ukraine wie weiland Südvietnam untergehen und die Russen bekommen ihren Willen. Möglich auch, dass die EU in diesem Zuge mit untergeht und die Völker Europas frei vom Joch der USA und EU werden. Hier wird mit hohen Einsätzen gespielt. Vielen ist das bis dato nicht klar. Die Deutschen werden die letzten sein, die den Krieg verhindern können. Als besetzes Land ohne Friedensvertrag und Tributstaat kann Deutschland gar nix bewirken. Das ist die schäbige Wahrheit.

Gravatar: Sam Lowry

"Der Biden ist doch froh, wenn er alleine die Toilette findet, so senil wie der ist. " Ohnew Zettel würde dieser geisteskranke demente Schwachkopf gar nichts finden! Nichtmal sein Bett... zum Kot@en solches Dreckspack!

Gravatar: Stürmer onlines Feminazis von Gnaden der US - amerikanischen Freundinnen und Freunde sind gute Nazis

"Wir Deutschen können einen großen Krieg verhindern, wenn wir es wollen!"

Die Fahne hoch und die Reihen fest gegen Putin geschlossen, sind, wenn man den Reichsrundfunk - Sonetten von Stürmer online ...

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/tag-der-deutschen-einheit-vereint-in-schwindendem-vertrauen-kolumne-a-3d576b7e-4d92-4ad9-9e3f-36cf98525043

https://app.box.com/s/5ydzkj21j4fmefmoedz2hssl4nwlfxfj

https://menschundrecht.de/StA%20Hamburg%20Spiegel%20Volksverhetzung.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=AnMsF-dzgAY

... glaubt, jedenfalls die ruchlosen Russen schuld am überall auf der Welt schwindenden Vertrauen ...

https://menschundrecht.de/menschundrecht%202007%20-%202020.pdf#page=80

https://www.uni-heidelberg.de/presse/unispiegel/us08-1/sp.html

https://www.youtube.com/watch?v=MCToMDEaefo&t=2218s .

Wie Sie sehen, Herr von Storch, sind die Deutschen vor allem also wie eh und je in der Lage, Konfliktsituationen zu einem großen Krieg zu eskalieren, wenn sie es wollen.

Gravatar: famd

Kann man so sehen. Leider gibt es dafür wenig Zuhörer - der große Rest vertraut der Deutschen Wochenschau auf ARD/ZDF und huldigt Satan.

Bei aller Güte, es wurde genug geredet, schade um unerbittlichen Friedenswillen und Vorschläge und die Schweine-Amis kennen auch unsere Meinung sehr genau hier in DE. In ihrer Arroganz lassen die sich aber nicht beeindrucken - nationale Interessen Deutschlands interessieren die nicht - wir sind für die nur Dumme und Aktionsbasis für ihre menschenverachtende Weltpolitik.

Aber beim Stichwort "Ramstein" und andere unauffällige US-Basen in Europa, auch Hafen-Liegeplätze, es wäre angemessen, denen eine Gegenleistung zu bringen - damit sie wissen, der amerikanische Abschaum hat hier nichts zu suchen!
Es gibt immer Mittel und Wege - oft sind es die einfachsten Dinge - aber in der Masse muss es gelingen unser Land von diesen Schweine-Amis zu befreien und in ihre Sümpfe zurück zu treiben.
Ich für meinen Teil werde jede Gelegenheit nutzen, wie der Zufall es will, sie werden ihre eigene Geburt verfluchen!

Gravatar: dagobert

Es geht darum, Russland endlich wieder auf die globale Bühne rauf zu holen, von der es der Kremlkriegstreiber in seinem Wahn gestürzt hat. Je schneller das russische Militär aus der Ukraine vertrieben wird, um so schneller steigen die Chancen der Russen, die Ära Putin hinter sich zu lassen und friedliche Beziehungen zu ihren Nachbarn aufzubauen.

Gravatar: henrypaul

warum dieser Aufruf erst jetzt kommt, zeigt die ganze Schlafmützigkeit und Naivität aller Menschen in Deutsch.
Dieser plan existiert seit 1919. Jedes Jahr ein Stückchen Strategie dazu. Der letzte Strategie-Aufruf kam 1989 zum Mauerfall und niemand hat hingehört-

Wir haben schon verloren, weil wir die Führung der NATO Truppen für D reklamieren- so blöd kann nur eine D sein!!!

Und Waffen liefern für unseren eigenen Untergang.

Hört Ihr Völker hört gut zu: die D wollen und sollen sich selbst zerstören. BRAVE D machen sofort mit.

Freche D gehen nach B am 8.10, oder einen Tag vorher--- und ausserdem in jeder Kreisstadt!

Gravatar: Karl

wir deutschen können einen grossen Krieg verhindern???
wohl eher nicht solange wir das Kriegsgerät liefern und unsere Politdarsteller hörig aus dem Anus der Usa Kriegsgeilheit demonstrieren, Annalenchen ist doch voll auf dem Trampolin vor freude,,,,

Gravatar: U. von Valais

Für mich ist die Hauptverantwortliche für diesen Schlamassel: die ehemalige Bundeskanzlerin Merkel.

Gravatar: L. Mohr

Für diesen Artikel und ihre Einschätzungen vielen Dank Herr von Storch. Ich kann ihnen in allen Punkten zustimmen. Um die akute Bedrohung abzuwenden, benötigt es allerdings dringend die konsequente Abschaffung der Propaganda-System-Medien. Sie allein verhindern, dass die Menschen die Wahrheit erfahren. Es ist erschreckend immer wieder feststellen zu müssen, wie desinformiert 80 % der Menschheit in Deutschland sind. Nur, wenn wir diesen gordischen Knoten durchschlagen, haben wir eine Chance. Umso wichtiger sind darum auch die alternativen Medien. Noch ein Krieg, und der wird schlimmer als der letzte, wird Deutschland und Europa endgültig auf Dauer zerstören.

Gravatar: Ketzerlehrling

Deutschland will den Krieg nicht verhindern und soll es auch nicht. Wobei dies am Ende nicht helfen würde. Wenn sich die Auseinandersetzung auf die Ukraine und Russland beschränkt, meinetwegen. Ich drücke, ganz ketzerisch, Onkel Putin die Daumen, auch wenn er lt. dem Wertewesten nicht gewinnen darf. Ich denke, dass die Ukraine mit dieser Figur Selenskyj erst recht nicht gewinnen darf, denn der ist eine wirkliche Gefahr.

Gravatar: Tjalfi

Leider ist das nur Wunschdenken: Doiselan kann gar nix; es ist seit Jahrzehnten die hilflose Marionette der USA. Unsere Verbrecher - Regierung aus kriminellen Psychos wird den Teufel tun. Das kriegsgeile Gesocks ist doch selbst schon ganz heiß auf den Atompilz.

Gravatar: Hajo

Die demokratischen "Saubermänner" wollen es noch wissen, bevor sie die beiden Kammern im November verlieren und dann ist die Kriegstreiberei vorbei, denn es soll ja noch Leute geben, die mit dem zufrieden sind was sie haben und nicht im nach mehr lechzen, weil sie vor der Pleite stehen.

Im Prinzip trennen uns nur noch 2 Monate vom Verderben und die deutschen (H) Männer haben keine Traute sich zu verweigern, schon im eigenen Interesse und zum Schutz der Bürger und solche Typen wurden gewählt um anschließend ihre Wähler um die Ecke zu bringen.

Gravatar: Sabine

Solange Deutschland sich bedingungslos der US-amerikanischen Milliardärsdemokratie unterwirft, wird ein Krieg immer wahrscheinlicher.
Das Verhalten von Koalition und Opposition geht in die Richtung Ausweitung des Krieges. Der Russenhasser Habeck, der uns unüberlegt und vorschnell in die jetzige Situation geführt hat, die Waffenlobbyistin Strack -Zimmermann, der CDU-Vorsitzende Merz, der seinen persönlichen Wohlstand den Amerikanern zu verdanken hat und nicht zu vergessen unsere Außenministerin. Baerbock die in der US-Zeitung "Time" zum Star erhoben wurde und die man somit unter die Hundert aufstrebenden Persönlichkeiten der Welt eingereiht hat..
Selbst Blinken verkündete, , dass es ihn optimistisch stimmt, eine Partnerin zu haben, die so nahtlos Prinzipien und Pragmatismus vermischt.
Was erwartet man von diesen Figuren ?
Es gibt nur eine Lösung, dass die Deutschen mit ihrer Forderung nach Frieden auf die Straße gehen und ihre Meinung allen Medien gegenüber zum Ausdruck bringen.
Ob das aber die Amerikaneer abhält, ihre Ziele zu verwirklichen, ist fraglich.

Gravatar: Don VitoCorleone

Ich kann mir keine Situation vorstellen, bei der Biden als US Präsident gut dabei wegkommt, wenn die US Mail den Ehefrauen, Vätern und Kindern die Todesnachricht ihrer in Europa Gefallenen überbringt. Und diese Zahl wird alles Übersteigen was die USA bisher an Verlusten hinnehmen mussten. Und zwar in sehr kurzer Zeit, denn Putin ist im Gegensatz zu den NATO Vasallen der USA in der Lage, die "Supermacht" USA in die Schranken zu weisen, bis hin zur völligen Vernichtung der Vereinigten Staaten in einer halben Stunde. Wenn Biden glaubt, das er mit US Kernwaffen den Krieg auf Rußland und die EU begrenzen kann, unterliegt er einem gewaltigen Irrtum. Denn egal von wo aus die Atomaren Raketen gestartet werden, sie stehen unter der Komandogewalt Joe Bidens und die russische Antwort darauf geht direkt an den Oberkomandierenden der US Streitkräfte in Washington DC. Spätestens dann werden die Chinesen in den Konflikt eingreifen um sich Taiwan unter den Nagel zu reißen. Das China durchaus in der Lage ist die gesamte Westküste der USA in wenigen Minuten in Schutt und Asche zu verwandeln sollte jedem klar denkenden Mensch bewusst sein. Und schon haben wir in Null komma Nix einen ausgewachsenen globalen Atomkrieg. Und alles wegen der Ukraine und Bidens Versuch dort alle Friedensverhandlungen & Abkommen zu torpedieren. Wie weit Biden dabei geht, zeigt sein Interview vom Februar 22 in dem er ankündigt Nordstream 2 zu vernichten. Seit Montag ist das Realität und nun sind praktischerweise beide Pipelines zerstört worden.

Gravatar: Wahrheitsfinder

Der Joe Biden ist nur eine Sprechpuppe (mit Aussetzern) vom sog. "Deep State" (Skull and Bones, Church of Satan, Hochgradfreimaurer, usw...).
Wer - bzw. welche Organisation - unseren Planeten z. Z. regiert, ist die BiZ in Basel (Bank für internationalen Zahlungsausgleich). Das ist DIE Bank aller Banken !
Informationen über diesen "Verein" hier:
https://www.youtube.com/watch?v=6b6goiiTjoc
Der Vollständigkeit halber vorher auch noch diesen Film hier (am besten vorher) ansehen:
https://youtu.be/SoY0bK4agbg

Gravatar: Werner Hill

".... wenn wir es wollen".

Da kann man nur mit Karl Valentin sagen: Möchten hätten wir schon wollen - aber dürfen haben wir uns nicht getraut"

Wenn sich in diesem Lande Medien und Politiker nicht einmal "trauen", die USA zumindest als Verdächtige für die Schandtat mit den Pipelines zu nennen, sehe ich schwarz, daß dieser Krieg durch Deutschland verhindert werden kann.

Gravatar: Jüppchen

Da kann nur noch Truimp helfen. Ich hoffe, daß die Zwischenwahlen in den USA zum Desaster für den senilen Kriegstreiber und den von der Rüstungsindustrie gesteuerten tiefen Staat werden.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Wir Deutschen können einen großen Krieg verhindern, wenn wir es wollen!“ …

Ja mei, auch wenn mir meine Jugend schon ´etwas` entfleuchte:

´Ich will es` und bin dazu bereit!!!

Gravatar: Ulrich Müller

Sehr gut, dass Sie zu Frieden und Verhandlungen aufrufen, Herr von Storch. Leider sitzen in Washington Kreise, die ganz offensichtlich einen Krieg wollen und leider sind die deutschen Politiker (bis auf die AfD) und leider auch die Systemmedien diesen Kreisen geradezu sklavisch hörig.

Ich persönlich glaube nicht, dass die Amerikaner mit Bodentruppen (das müssten dann schon mindestens 500.000 Mann sein, damit es etwas hergibt, 3 weitere HIMAR reichen dazu nicht) einmarschieren. Dazu sind sie zu pleite und das will der amerikanische Wähler nicht!

Außerdem gibt die Schlappe von Afghanistan durchaus Raum für Vermutungen, dass die Aerikaner auch in Russland verlieren würden. Die Amerikaner werden daher einen Proxy-Krieg bis zum "letzten Ukrainer" führen wollen, und das bedeutet im weiteren Sinne, bis zum "letzten Polen" und bis zum "letzten Deutschen".

Sie haben völlig recht, Herr von Storch, es liegt an uns, zu diesem Wahnsinn ganz klar NEIN zu sagen!

Gravatar: Zicky

Der senile alte Pädo-Biden mit fortgeschrittener Demenz übt also Druck aus.
Ist das so?
Ich denke da stecken die Globalisten um Schwab, Gates, Soro usw. dahinter.
Der Biden ist doch froh, wenn er alleine die Toilette findet, so senil wie der ist.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang