Werden in Deutschland erneut Juden verfolgt werden?

Der US-Bürger Noam Chomsky (92 Jahre alt) gilt als Gründer der modernen Linguistik. In seinem neuesten Buch kommt er zu dem Schluss, dass die Menschheit kurz davorsteht, sich durch Atomwaffen, Klimawandel und Demokratie-Aushöhlung zu vernichten. Das mag zutreffen oder auch nicht. Im Laufe der Erdgeschichte sind bereits viele Arten ausgestorben, sowohl Tier-, als auch Menschenarten.

Veröffentlicht:
von

In einem Interview mit Philipp Hedemann erklärt Chomsky seine Überzeugung, dass Donald Trump gefährlicher als Adolf Hitler ist. Es folgt ein kleiner von mir bearbeiteter Auszug aus dem Interview, welches am 01.02.2021 in den Aachener Nachrichten eine ganze Seite verbraucht. Chomsky erhält wohl nicht nur in der deutschen Kaiserstadt eine Plattform, um die Vorzüge Hitlers zu begreifen und gleichzeitig Trump mit seinen Juden zu verdammen.

Seitdem Donald Trump nicht mehr Präsident der Vereinigten Staaten ist, fühlt sich Noam Chomsky wohl. „Es fühlt sich gut an, diesen bösartigen Tumor los zu sein.“ Weitere vier Jahre Trump wären für die gesamte Welt gefährlich. Mit „Tumor“ ist der 45. US-Präsident Donald Trump gemeint.

Chomsky meint, dass Hitler den tiefsten Punkt der Menschheit verkörpert. Jedoch hat Hitler niemals daran gearbeitet, jegliches Leben auf der Erde zu zerstören. Trump hat es im Gegensatz zu Hitler getan! In der gesamten Geschichte der Menschheit hat niemand außer Trump seine ganze Zeit damit verbracht, das menschliche und jegliches weitere Leben auf der gesamten Erde zu zerstören: weder Dschingis Khan, noch der Hunne Attila, und – wie oben dargelegt – auch nicht Hitler. Trump ist einzigartig. Er hat unermüdlich an der Nutzung fossiler Brennstoffe gearbeitet. Es ist ein Rennen in die Katastrophe.

Chomsky hält Bidens erste Schritte als neuer US-Präsident für ermutigend, doch die Programme des 46. US-Präsident Präsidenten Biden reichen nicht aus, um mit den zwei wichtigsten Problemen fertig zu werden, die das Überleben unserer Spezies gefährden: Atomkrieg und Umweltkatastrophe.

Im Gegensatz zu den USA wird in Deutschland speziell rechtsextremistische oder nationalsozialistische Hetze gegen Juden nicht straflos toleriert. Das Interview mit Noam Chomsky in den USA hat keinerlei Konsequenzen für den Reporter Philipp Hedemann oder für den alten, als Jude geborenen Noam, der in absehbarer Zeit als Jude sterben wird. Noam Chomsky ist ein hervorragendes Beispiel eines selbsthassenden Juden. Noam Chomsky hasst Trump nicht wegen seiner Umweltpolitik – das ist nur ein Vorwand, sondern weil Trump einen gerechten Frieden zwischen dem Judenstaat Israel und einigen muslimisch-arabischen Staaten erreicht hat. In Trumps Friedensvertrag geht es nicht wie bisher üblich um israelisches Land gegen arabischen Frieden, sondern um Frieden gegen Frieden. Judenhasser, die die Existenz eines jüdischen Staates mit allen Mitteln bekämpfen, hassen somit auch Trump. Solche Anti-Trump Judenhasser sind im Mittelalter hängengeblieben, denn dort haben Juden für ihre Existenz bezahlen müssen oder sind verschwunden oder sie sind in einem Scheiterhaufen lebend verbrannt worden.

Der jüdische Selbsthass ist über die Jahrtausende gut dokumentiert.

Nicht nur im Mittelalter verfolgen und töten zum Christentum konvertierte Juden grausam ihre früheren Mitjuden. Solche Neuchristen sind oftmals brutaler als nichtjüdische Christen. Auch im KZ gibt es privilegierte Juden, die ihre Glaubensbrüder schikanierten. Es gibt viele Volljuden, die die Nazis samt Hitler unterstützten. Es hat in kommunistischen Staaten jüdische Kommunisten gegeben, denen das Los ihrer Glaubensbrüder gleichgültig gewesen ist, solange es ihnen selber gut gegangen ist. In den letzten Jahren verlassen Scharenweise Juden Israel, um in Deutschland ihr Glück zu suchen. Zuweilen teilen sie den linken, rechten oder bürgerlichen deutschen Judenhass mit anderen Gleichgesinnten. Der jüdische Selbsthass ist unausrottbar und Noam Chomsky ist ebenfalls daran erkrankt. Sein Hass auf Juden zwingt ihn, den Judenfreund Trump zu hassen, indem er Hitlers Untaten klein redet.

In Deutschland könnte der öffentlich und zur Gewalt auffordernde Zeitungsartikel der Aachener Nachrichten vom 01.02.2021 verboten werden, zumindest gerügt. Es wundert nicht, dass die Aachener Nachrichten für den Hassartikel eine ganze Seite b. Gegen Judenfreunde muss polemisiert werden: Immerhin werden jetzt Trumps Mitarbeiter für den Friedensnobelpreis nominiert. Nicht nur Antisemiten aus Deutschland werden zu ihrem Gott beten, dass er dies verhindern möge.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

Diesen Artikel kann man als einen Affront gegen den humanistisch geprägten "Noam Chomsky,"einem international geachteten und weltweit anerkannten Wissenschaftler auf dem Gebiet der Linguistik bezeichnen. Er ist auch einer der bekanntesten Kapitalismus - und Globalisierungskritiker weltweit. Im Zeitraum von 1980 - 1992 war "Noam Chomsky" die am häufigsten zitierte lebende Person gewesen.

Er ist auch bekannt für seine Kritik an der Nahost - Politik der USA und Israels. Ihn deshalb vom Autor des Artikels als selbsthassenden Juden mit nationalsozialistischem Gedankengut zu bezeichnen ist abstrus und zeigt dessen subjektive Arroganz. Ich würde dies als geistige Fehlleistung bezeichnen.

In seinem Buch, Rebellion oder Untergang beschreibt "Noam Chomsky" die Gefahr der atomaren Vernichtung der Menschheit. Vom Autor des Artikels wurde darauf die lapidare Antwort, dass schon viele Arten von Tieren und Menschen im Lauf der Erdgeschichte bereits ausgestorben sind abgegeben. Solche Antworten lassen weder humane noch menschliche Züge erkennen.

Man hat bei diesem Artikel eh das Gefühl, dass es hier nur um eine Rechtfertigung von Trumps gegen den UN - Beschluß gerichtete Israelpolitik geht. Leider war Trumps Aufkündigung des Atomvertrages mit dem Iran nur ein weiterer Schritt die Konfrontation im Nahost - Konflikt aufzuheizen.

Die Iraner werden nun ihre Forschungen zur Herstellung von waffenfähigem Uran vermutlich wieder fortsetzen. Sie haben den Vertrag ja nicht aufgekündigt. Da nützt es auch nichts, wenn man deren wichtigsten Atomwissenschaftler von wem auch immer durch ein Attentat beseitigt hat.

"Noam Chomsky" hat auch die USA und Israel als Terrorstaaten bezeichnet. Mir ist nicht bekannt, dass man ihn dafür vor Gericht gestellt hat. Vermutlich waren seine Argumente dazu nicht anfechtbar.

"Die größten bekannten Terrorakte gehen von Washington aus"
(Noam Chomsky)

"Mutwilliges Töten unschuldiger Zivilisten ist Terrorismus und kein Krieg gegen Terrorismus"

(Noam Chomsky)

"Kein westliches Land hat soviel außergerichtliche Tötungen vorgenommen wie Israel"

(Dokumentation Phönix History 2. 8. 2020 )

Der Autor kritisert den schon im Mittelalter vorhandenen Judenhass. Vermutlich seit dem "Martin Luther" die Bibel übersetzt hatte, wurde dieser auch bei Luther erkennbar.

Aus dem alten Testament, zu "Jesaja" Kapitel 60, 10 - 12, wo Zions künftige Herrlichkeit wie folgt ausgemalt wird.

"Fremde werden deine Mauern bauen, und ihre Könige werden dir dienen. Denn in meinem Zorn habe ich dich geschlagen, aber in meiner Gnade erbarme ich mich über dich. Deine Tore sollen stets offen stehen und weder Tag noch Nacht zugeschlossen werden, dass der Reichtum der Völker zu dir gebracht und ihre Könige herbeigeführt werden. Denn welche Völker oder Könige dir nicht dienen wollen, sie sollen umkommen und die Völker verwüstet werden."

(Ausage von ihrem meist zitierten Propheten Jesaja )

Bei solchen Aussagen muss man sich doch nicht wundern, wenn Hass gegen diese "RELIGION "geschürt wurde und auch noch wird.

Aber auch im heutigen Zeitalter gibt es Aussagen, für welche man nur Verachtung übrig haben kann.

Israels ehemaliger oberste religiöser Würdenträger "Rabbi Ovadia Yosef,"hat in seiner Predigt 2010 erklärt:

"Der einzige Zweck von Nichtjuden ist es Juden zu dienen. Er sagte, dass Nichtjuden einen göttlichen Zweck dienten; Warum werden Nichtjuden gebraucht ? Sie werden arbeiten, sie werden pflügen, sie werden ernten. Wir werden wie ein Effendi sitzen und essen. Deshalb wurden Nichtjuden geschaffen."
Im selben Artikel der "Jerusalem Post" verglich "Yosef" laut dem Journalisten, der ihn interviewte Nichtjuden mit Eseln, deren Leben den einzigen Zweck hat dem Meister zu dienen.
Zu dessen Beerdigung kamen mehrere hunderttausende Israelis. Vermutlich waren diese mit dessen Aussagen auch einverstanden.

Was ist dies für eine Religion, wenn der oberste religiöse Würdenträger solche "rassistische, religiös - faschistische Äußerungen offen präsentiert ?

Die Times of Israel vermeldete im März 2015, dass in der rechtsgerichteten "Israel National New" ein Artikel mit folgender Kernaussage veröffentlicht wurde.
Wenn der Messias kommt,schrieb der ehemalige Generalmajor und oberste Befehlshaber der Luftstreitkräfte "Ben Eliyahu" wird Israel die Endlösung umkehren.

"Zwanzig ,dreißig Atombomben auf Berlin, München,Hamburg, Nürnberg, Köln, Frankfurt, Stuttgart, Dresden, Dortmund und so weiter, um sicherzustellen, dass der Job erledigt wird. und das Land wird für tausend jahre ruhig sein.

(Quelle : timesofisrael. com 11.3. 2015 )

Solche Aussagen bringen einem schon zum NACHDENKEN und lassen viele Ereignisse in einem anderen Licht erscheinen.

Eins ist auch klar, dass nicht alle Juden ein solches abartiges Gedankengut haben.Deshalb ist ein Antisemitismus nicht gegen Juden aber gegen die semitische Religion angebracht. Allerdings für Juden, welche solche Äußerungen von sich geben kann man nur Verachtung übrig haben.

Jüdische Menschen wie "Noam Chomsly", welche dies auch kritisieren, für die gilt meine große Hochachtung.

Wenn der Artikelschreiber ernst genommen werden will, sollte er nicht solche diffamierenden Artikel über solche Personen wie "Noam Chomsky" schreiben.

Gravatar: Josefine Mengele

@ Josefine Mengele 04.02.2021 - 18:18

Vorher ...

https://app.box.com/s/ix3w43bo7z9og5dr96igj6k5epg9qgrl

... und nachher ...

https://www.spiegel.de/gesundheit/coronavirus-langzeitstrategie-menschen-mit-bedenken-abzuwatschen-ist-auch-kein-weg-interview-a-7374d58e-ab69-4cd4-9fdd-d6eaef794c51 .

"Politikberaterin" und "Wissenschaftlerin" ist offenbar ein - und dasselbe.

Hier also die jüngsten Erkenntnisse ...

https://app.box.com/s/39hdzu4lp1kk9xppnl9l4rufm8b2h1k2 ,

... wie sie Eingang gefunden haben u.a. in das politische Grundsatzprogramm der NASPD. Das sind die, die sich auch sonst "frivol" und "unanständig" zu Auschwitz verhalten ...

https://www.youtube.com/watch?t=4597&v=svlODNLck9A&feature=youtu.be .

In den Händen ordentlicher deutscher und stolzer Mobilisierungsexpertinnen, von denen es, tut mir leid, Herr Warszawski, gerade in der Aachener Gegend viele zu geben scheint, verfehlt das alles seine Wirkung nicht ...

https://www.spiegel.de/fotostrecke/rechtsextreme-skingirls-renees-braune-schwestern-fotostrecke-18791.html

https://www.youtube.com/watch?t=563&v=Ze4v4i4decM&feature=youtu.be .

Gravatar: Unmensch

Einen Aufruf zur Judenverfolgung konnte ich da nicht heraus lesen. Eher einen grünen Extremismus a la Extinction Rebellion, welcher die Nutzung fossiler Energie mit Auslöschung allen Lebens gleichsetzt. Werden in Deutschland demnächst Autofahrer verfolgt werden?

Gravatar: Ted Bundy

Selbsthass scheint jetzt modern zu sein. Eigentlich haben die Deutschen diesen Begriff fest für sich eingenommen. Das es jetzt auch die Juden sein sollen?

Nein, es wird keine neue Judenverfolgung im klassischen Sinne in Deutschland geben.
Der "neue" Jude ist der Bio-Deutsche. Und der wird verfolgt von der eigenen Regierung, linken NGOs, SAntifa, Gutmenschen und nicht zuletzt von den so sehr herbeigesehnten orientalischen Einwanderern, ob sie nun legal oder illegal im Lande sind. Scheißegal.
Als besonders Gefährde(r)(ter) zeigt sich der BIO-Deutsche Patriot, wenn er offen zu seinem Land steht und eine kritische Meinung gegenüber Regierungshandeln öffentlich vertritt. Das bedeutet Lebensgefahr.
Judenhass - der ist bei den Deutschen nicht vorhanden, wenngleich es nicht verboten oder strafbar sein darf, jüdisches Handeln zu kritisieren. Aber solange sich die Juden wichtig nehmen und genommen werden, läuft für sie alles bestens im Land von Milch und Honig. Noch besser läuft es für diejenigen, denen die Deutschen Gesetze und die Gesellschaftsordnung der christlichen Lebensweise zuwider ist. Denn die haben sprichwörtliche Narrenfreiheit. Prosit!

Gravatar: Faschistischer Kriecher

Seltsam, bei der Aktivität, die Chomsky gegen Obama und seine Administration sogar gerichtlich entfaltet hat, um sich nämlich gegen Obamas Autoritarismus und Creeping Fascism (meines Erachtens war das bei Obama nicht schleichender, sondern galoppierender Faschismus) zu wehren, da hätte ich gedacht, dass für Chomsky die Hierarchie der Bedrohungen der Menschheit eher so aussieht: Obama gefährlicher als Trump gefährlicher als Hitler ...

https://www.youtube.com/watch?t=56&v=Oj_HiQSKtrw&feature=youtu.be .

Gravatar: Militant Radicalism

Wie auch immer, in Deutschland wird "die Politikberatung" offenkundig immer wichtiger ...

https://www.spiegel.de/gesundheit/coronavirus-langzeitstrategie-menschen-mit-bedenken-abzuwatschen-ist-auch-kein-weg-interview-a-7374d58e-ab69-4cd4-9fdd-d6eaef794c51

https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/boerne-preis-fuer-alice-schwarzer-sturmgeschuetz-ausgezeichnet-a-551356.html

https://app.box.com/s/39hdzu4lp1kk9xppnl9l4rufm8b2h1k2 .

"Ach ja, "die Politikberaterin" und "die Politikberatung", das sind doch diese Leute, über die der geduldige Herr Papier aus Anlass des Beginns der ersten Amtszeit der Frau Bundeskanzlerin 2005 ...

https://youtu.be/oHQc3tltKkU?t=56

... sagte, dass die Menschen "eine verantwortliche politische Führung des Landes" erwarteten und nicht "smarte Sprüche aus der Werbeabteilung der Politikberatung."

Das waren noch Zeiten

https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-J%C3%BCrgen_Papier#Wissenschaftliche_Schwerpunkte !"


Mir scheint, der Herr Chomsky ist eher kein "Politikberater", der Herr Hedges wohl auch nicht ...


http://www.radioproject.org/sound/2011/MakingCon_110608_Ax.mp3 (2011)

https://www.youtube.com/watch?v=Oj_HiQSKtrw (2012).

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang