Weihnachten ohne Krippe

So verlieren wir unsere Kultur und unsere Identität: Vorauseilender Gehorsam heißt Unterwerfung unter die Ideologie und Gewalt von Black Lives Matter (BLM) - wie jetzt gerade in Ulm geschehen.

Veröffentlicht:
von

Das Ulmer Münster zeigt dieses Jahr seine Weihnachtskrippe ohne den schwarzen König Melchior. Jetzt hat doch tatsächlich der Kirchengemeinderat des Ulmer Münsters beschlossen, dieses Jahr vor Weihnachten nicht die traditionelle Krippe mit den Heiligen Drei Königen aufzustellen. Die irre Begründung für diese Unterwerfungsgeste lautet: Damit wolle man den schwarzhäutigen König Melchior aus einer möglichen Rassismus-Debatte nehmen, wie der Ulmer evangelische Dekan Ernst-Wilhelm Gohl gegenüber der Nachrichtenagentur epd erklärte.

Und der Dekan weiter: Der Gemeinderat habe in seiner jüngsten Sitzung entschieden, die Krippe in einer anderen Variante zu zeigen, weil der vor rund 100 Jahren gestaltete Ulmer Melchior mit seinen wulstigen Lippen, seiner Körperfülle und seinen Goldreifen an den nackten Fußknöcheln rassistische Stereotype an spreche. Nach Weihnachten solle über die Zukunft des Ulmer Melchiors in Ruhe öffentlich diskutiert werden, so der Dekan.

Ich hingegen hoffe, dass VOR Weihnachten nicht ruhig, sondern sehr laut und mit Leidenschaft die Stimme erhoben wird für unsere religiösen Traditionen, unsere Kultur, unsere Identität: Gegen die Unterwerfung unter totalitäre Ideologien wie Black Lives Matter und gegen eine links-politisierte Evangelische Kirche, die sich immer weniger dem Glauben und immer mehr dem rot-grünen Zeitgeist verschrieben hat.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Matthias Kegelmann

Man sollte wissen, mit welchem menschlichen und geistigen Dreck, Gegner man es zu tun hat. Marxisten haben in christlichen Kirchen NICHTS VERLOREN und müssen mit einem Tritt in den Hintern hinausbefördert werden.

Hier die Ziele, die die Marxisten (Moskau, Peking) heimlich verfolgt haben, SEIT den 1960er Jahren. Kommt das IRGEND JEMANDEN bekannt vor?

Das Folgende sind Ziele, die Marxisten erreichen wollen:

Ziel 24. Beseitigen Sie alle Gesetze, die Obszönität regeln, indem Sie sie als „Zensur“ und als Verletzung der Meinungsfreiheit und der Pressefreiheit bezeichnen.

Ziel 25. Brechen Sie kulturelle Moralstandards auf, indem Sie Pornographie und Obszönität in Büchern, Zeitschriften, Kinofilmen, Radio und Fernsehen fördern.

Ziel 26. Präsentieren Sie Homosexualität, Degeneration und Promiskuität als „normal, natürlich, gesund“.

Ziel 27. Infiltrieren Sie die Kirchen und ersetzen Sie offenbarte Religion durch „soziale“ Religion. Diskreditieren Sie die Bibel und betonen Sie das Bedürfnis nach intellektueller Reife, die keine „religiöse Krücke“ braucht.

Ziel 28. Beseitigen Sie das Gebet oder irgendeine Phase religiösen Ausdrucks in den Schulen mit der Begründung, dass es gegen das Prinzip der „Trennung von Kirche und Staat“ verstößt.

Wird jetzt alles klar? NICHT überall wo Kirche draufsteht ist automatisch Kirche drin. Was ist daran so schwer zu verstehen?

Nur wo christliche Werte drin sind, sollte auch Kirche draufstehen dürfen. Aber den Marxisten (Atheisten) geht es ja darum zu zerstören und zu betrügen.

Quelle(n):
W. Cleon Skousen: Auswahl der 45 Ziele aus „The Naked Communist“.
Clive Hamilton, Mareike Ohlberg: Die lautlose [rotchinesische] Eroberung: Wie China westliche Demokratien unterwandert und die Welt neu ordnet.

Gravatar: Jutta

Auch eine Form von Diskriminierung, obwohl weder ein Stringtanga noch ein Burkini in ein Wellnesbad gehören .. aber es wäre interessant zu wissen, wer denn die "Besucher" waren, die sich beschwert haben.

https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2020/niederrhein-therme-bikinis/

Würde ich mich als Christin dagegen verwehren dass Frauen zu aufreizend gekleidet sind, müsste ich mich beschimpfen lassen ...

Auch beschämend:
https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2020/islam-kritik/

... wer noch an einen friedlichen Islam glaubt, dem empfehle ich die Bücher von Bat Ye´Or.

Gravatar: Jutta

Wer weiss, dass hier in Ulm in der Martin-Luther-Kirche auch schon mal ein Imam gepredigt hat - ausgerechnet in der Kirche, deren Orgel einmal Versteck war für Flugblätter der Weissen Rose, in der Hitlerzeit - in der es auch schon Gottesdienste gab, in denen der dreieine wahre und lebendige GOTT schon mal mit "sie" angesprochen wurde im Schlussgebet eines "ökumenischen Gottesdienstes", deren vorheriger Pfarrer im "Rat der Religionen" saß und behauptet wird, dass im Islam und im Christentum der gleiche Gott gemeint wäre, einer Kirche, die nun auch fest in weiblicher Hand ist ...in einer Stadt,in deren Kirchen gleichgeschlechtliche Ehen" geschlossen werden können ...
.. was wundert einen da noch?

Gott ist Liebe.
So wird argumentiert.
Die Realität des zornigen Gottes, des gerechten Gottes, der die Welt geschaffen hat in Seinen Maßstäben wird komplett ausgblendet.
Ist ja auch eine harte Nuss und schwer zu schlucken in unserer Heiterte Welt, die frei nach Pippi Langstrumpf funktioniert: ich mach sie mir, die Welt, wie sie mir gefällt.

Ja, und die Heiligen Drei Könige gab es so wie in dieser Tradition nicht wirklich, was in diesem Fall aber irrelevant ist.
Ich frage mich - wer die Bibel kennt - ob nun auch der Äthiopier, von dem in der Apostelgeschichte die Rede ist - eliminiert wird, er dürfte nicht weiss gewesen sein, wie überhaupt in der Bibel die wenigsten weiss gewesen sein dürften, genauso wenig wie der menschgewordene Gott, unser Herr und Heiland Jesus Christus.

Die Begründung ist haarsträubend und darum gehts.
Warum nicht neu schnitzen?
Warum nicht der Vielfalt gerecht werden, die es auf der Welt nun mal gibt und ein Beispiel sein, an echter Liebe und Toleranz - denn was ist tröstlicher und friedlicher als die Evangeliumsbotschaft:

Galater 3,

23 Bevor aber der Glaube kam, wurden wir unter dem Gesetz verwahrt und verschlossen auf den Glauben hin, der geoffenbart werden sollte.
24 So ist also das Gesetz unser Lehrmeister[10] geworden auf Christus hin, damit wir aus Glauben gerechtfertigt würden.
25 Nachdem aber der Glaube gekommen ist, sind wir nicht mehr unter dem Lehrmeister;
26 denn ihr alle seid durch den Glauben Söhne Gottes in Christus Jesus;
27 denn ihr alle, die ihr in Christus hinein getauft seid, ihr habt Christus angezogen.

28 Da ist weder Jude noch Grieche, da ist weder Knecht noch Freier, da ist weder Mann noch Frau; denn ihr seid alle einer in Christus Jesus.

29 Wenn ihr aber Christus angehört, so seid ihr Abrahams Same und nach der Verheißung Erben.

Das sollte die Botschaft vor allem der evangelischen Kirche sein, wenn sie die Reformation nicht verraten will.
Aber das hat sie ja schon längst.
Sie kann nicht mehr für sich in Anspruch nehmen, Kirche zu sein, auf biblischem Boden zu stehen.

Und es ist für mich selbst - die ich oft zögere, vom Herrn zu reden - lehrreich und beschämend und beeindruckend, wie verfolgte Christen, also ehemalige Muslime und auch Hindus vor allem - mit einer Freude im Herzen und einer Risikobereitschaft von IHM weitersagen, obwohl sie wirklich alles zu verlieren haben ...

Gravatar: Egon Scherzer

'Kirchengemeinderat des Ulmer Münsters..'

Das sind doch keine Christen! Die haben doch das sozialistische Gendergaga über den Glauben gestellt!

Und so was will uns umerziehen?
Mao, Stalin, Hitler und rote Kmer lassen am Horizont grüßen...oder haben die durch die Maske einfach nur Sauerstoffmangel im Hirn?

Gravatar: Frank

WEIHNACHTEN OHNE KRIPPE???
das darf doch nicht wahr sein!!!
Wenn sich die Katolliken am schwarzen Mann stören, sollen sie den doch einfach weglassen, wen kümmert das, wer braucht den N****?!?!

Aber muss deswegen die GESAMTE Krippe verboten werden???
Typisch Deutscher Kirchenmichel!!!

Gravatar: Joachim Datko

Die "Heiligen Drei Könige" sind frei erfundene Figuren, so wie die Osterhasen.

Es wäre gut, wenn man darauf ganz verzichten würde.

Gravatar: Thomas Reintgen

Prinzipiell finde ich die Trennung von Staat und Kirche gut. Bin selber nicht gläubig. So etwas sollte Privatsache sein. Wenn wie in diesem Fall Neubürger und Cancel Culture beeinflussen wie andere Menschen sich zu benehmen haben, dann ist es mir nicht mehr egal.
Jede Meinung muss legitim sein, auch wenn ich sie nicht gut heiße!

Gravatar: Heini Lübke

@ Achse der Mösen und der Mösen 10.10.2020 - 10:53

Was fällt Ihnen denn eigentlich ein, so herumzumeckern?
Sie brauchen wohl fachkundige Hilfe und gehören eingewiesen mit Ihrem Querulantenwahn, und zwar für immer!

Wer diese Werte nicht vertritt hat als Deutsche(r) jederzeit die Freiheit, dieses Land zu verlassen, wenn er oder sie nicht einverstanden ist.

Geh' doch nach Russland, wenn's Dir hier nicht passt!

Aber Vorsicht, die Rückreise kann sehr anstrengend werden. Wir fuhr.., wir flogen 19 Uhr 30 gestern Abend ab und waren 9 Uhr 30 hier. Das wür.., würde bedeuten, dass wir also fünf Stunden länger unterwegs waren, als notwendig war, denn das, diese fünf Stunden ist eben die Umdrehung der, der Erde schuldig, verantwortlich dafür ...

Gravatar: Unmensch

Der Vatikan hat diese Königsfigur vorgegeben, und er nimmt sie auch wieder weg. Seine Angelegenheit.

Gravatar: Achse der Mösen und der Mösen

Nicht nur die Kirchen unterwerfen sich dem rotgrünbraunen Zeitgeist der vereinten ProletArierInnen, sondern anscheinend auch das Bundesverfassungsgericht tut das.

Hier zum Beispiel lassen beide, Kirche und Bundesverfassungsgericht, sich von einem albernen schwulen pädophilen Kriminellen darüber belehren, was "das Kindeswohl" ist und was dem "Kindeswohl" dient ...

https://www.youtube.com/watch?v=yQX2yhuhjpY&feature=youtu.be&t=910

https://www.youtube.com/watch?v=T9hpAaQgbJI

https://app.box.com/s/3a3ocim99agmv0ilf8qba4pe9445gv7y

https://app.box.com/s/jfzfofnhli31sfz80onbui450mcmqzp9

https://app.box.com/s/985hv7b6uq

https://app.box.com/s/8xg7f3fwn8d66brpoukm

https://app.box.com/s/0mxs9jjzs2

https://app.box.com/s/e2nx12krb1mu6hi8kiepbx6liqu3hsas

https://www.welt.de/politik/deutschland/article166097300/Gruene-kassieren-Ruege-fuer-Konfetti-Regen-im-Bundestag.html

https://www.youtube.com/watch?v=28mZ4y5OOCc

https://www.youtube.com/watch?v=3ypsPHC7wHc .

Ist ja schon gut, ich weiss, hinter den Kulissen liebt Ihr Euch alle ...

https://www.youtube.com/watch?v=eAaQNACwaLw&feature=youtu.be&t=250 .

Gravatar: Gretchen

Ist doch egal! In unsere "Kirchen"kann man schon lange nur noch allein gehen!
Grünlinkes Pack bei den Evangelen , Schwulenklub bei den Katholen.
Will ich als gläubiger Christ mit solchem Abschaum etwas zu tun haben? Gott bewahre!
Daher können die Dunkelseelen die Krippen doch gleich schreddern, sie wissen eh nicht was das sein soll und wofür.
Meine Empfehlung: macht aus dem Ulmer Münster ein Markthaus mit Bank. Darunter einen Puff für Menschen mit sexuellem Fehlverhalten....
Dann steht die "Kirche" wenigstens zu dem was sie tatsächlich IST!

Gravatar: germanix

Der Duden wird zur Zeit permanent gegendert:

Man darf nicht mehr "Schwarzes Loch" im Universum sagen!

"Schwarzgeld" ist ebenso verpönt, wie zum Beispiel auch "Schwarze Witwe""

"Schwarzwald" wird auch bald umgetauft - die Grünen stehen dafür Pate!

"Schwarzer Humor" ist rassistisch - geht gar nicht.

"Schwarzer Hautkrebs" ist fremdenfeindlich und rassistisch - geht auch nicht!

Ein Freund von mir heißt "Schwarzkopf" - er muss jetzt seinen Namen umbenennen.

"Schwarzkümmelöl" - das ist Rassenschändung erster Wahl!

Unsere Fahne "Schwarz Rot Gold" ist rassistisch - jetzt weiß ich auch, weshalb Merkel immer zittert, wenn sie die Bundes-Fahne sieht! Daher hat man bei der Feier am 3. Oktober auch keine Bundesfahne gesehen!

An deutschsprachigen Hochschulen gab es 2017, 200 Professuren für Geschlechterforschung, so genannte Genderprofessuren.

Nun liebe 200 Gender-Professor*Innen an den bundesrepublikanischen Universitäten - Sie und Ihre Mitarbeiter*Innen der LSBT – LesbenSchwuleBisexuelleTransgender-Schwuchteln mit 60 Geschlechtern, Sie erhalten von unserem Steuergeld jährlich allein in NRW im Jahre 2011 weit über 57.544.420 Millionen EURO.

Kosten der Genderprofessuren in 2017 in der BRD insgesamt über 300 Millionen Euro Steuergelder.

Erst kürzlich wurde ein Preis in NRW für Genderforschung ausgelobt - mal eben 50.000 EURO!

Deutschland ist mittlerweile ein verkommenes Land, in der Kinder offiziell in Kitas "gender-mißbraucht werden.

Gravatar: Gretchen

Wenn mir vor 30 Jahren jemand erklärt hätte, dass wir im Jahr 2020 in einem Land von Voll..... leben würden, ich hätte ihn für verrückt erklärt! Ein grober Fehler!

Gravatar: harald44

Warum stellt eigentlich niemand die Frage, warum die Schwarzen in Afrika entwicklungsgeschichtlich in der Steinzeit vor etwa 60 000 Jahren stehengeblieben sind, wohingegen sich die anderen Völker in Europa, Südostasien sowie Mittel- und Südamerika weiterentwickelt haben?
Ironisch formulierte das einmal jemand so:
"Ich glaube erst dann an die Mär von der Gleichheit aller Rassen, wenn deren Vertreter sich in ein Flugzeug setzen, welches ausschließlich von Schwarzen in Afrika entwickelt, konstruiert, zusammengebaut, gewartet und geflogen wird."
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Gravatar: Roland Brehm

Wenn man den Rassismus der dieser Entscheidung zu Grunde liegt konzequent umsetzt sollte man künftig bitte nur noch weiße Neger aufstellen !

Gravatar: Werner Hill

Wenigstens konnte der Gemeinderat in dieser Zeit keine neuen Schikanen gegen Corona aushecken ..

Gravatar: harald44

Irrenhaus BRD!
Über die Hautfarbe der "Weisen aus dem Morgenland" ist im Evangelium nichts überliefert. Daß man trotzdem im Lauf der Jahrhunderte diese zuerst als "Könige" darstellte und zudem noch einem davon eine schwarze Hautfarbe gab, ist doch eigentlich eine Anerkennung des Umstandes, daß es in Afrika zumindest fast nur schwarzhäutige Menschen gibt. Was ist denn daran anstößig?
Zudem: Die zumeist wulstigen Lippen sind nunmal ein häufiges Rassemerkmal bei den Schwarzen - man sehe sich den fußballspielenden Rüdiger an - , und was GOTT bzw. die NATUR geschaffen haben, das ist eben so.
Im übrigen kenne ich keinen einzigen Schwarzen, der an der Darstellung der sogenannten Heiligen drei Könige Anstoß genommen hätte, es sei denn man nennte mir seine Namen und seinen Wohnsitz. Und falls doch, dann ist dieser nicht maßgeblich für das, was in UNSEREM Ulmer Münster aufgestellt wird!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „So verlieren wir unsere Kultur und unsere Identität: Vorauseilender Gehorsam heißt Unterwerfung unter die Ideologie und Gewalt von Black Lives Matter (BLM) - wie jetzt gerade in Ulm geschehen.“ ...

Da es lt. einer SPD-„Expertin“ (die es schließlich wissen ´muss`)
https://de.wikipedia.org/wiki/Aydan_%C3%96zo%C4%9Fuz#Jugend,_Studium_und_Beruf
„keine deutsche Kultur“ gibt
https://www.bayernkurier.de/inland/25087-keine-deutsche-kultur/,
womit dieses Barbaren-Volk(?) auch keine Identität haben kann/darf:

Ist es da nicht ein Segen(?) für diese Welt(?), dass sich wenigstens die Politiker der deutschen Altparteien fanden, welche diesen barbarischen(?) Rohlingen(?) völlig uneigennützig(?) ihre Grenzen setzen???

Gravatar: Anne R.

Der schwarzhäutige König Melchior wird also ausgegrenzt. Das ist Rassismus! Wo bleibt denn da der Aufschrei...

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang