Was steckt hinter Merkels „entschlossenem Gefühl“?

Das entscheidende Statement während der Audienz von Kanzlerin Merkel bei Anne Will, fiel ganz am Schluss und wie nebenbei. Die CDU habe ja keinen Rechtsanspruch auf das Kanzleramt, verkündete Merkel und fügte ein lahmes, sie könne aber gute Antworten auf die Schwächen unseres Landes bieten, die infolge der Pandemie deutlich geworden seien, zum Beispiel die Digitalisierung.

Veröffentlicht:
von

Hätten wir noch eine kritische Presse, wäre diese Bombe breit besprochen worden, so wurde sie als „pragmatische Bemerkung“ heruntergespielt.

Für mich ist sie Anlass eine Befürchtung auszusprechen, die ich seit längerem habe. Merkel scheint nicht zu wollen, dass die Union die Bundestagswahlen gewinnt. Sie scheint einen Sieg der Grünen zu präferieren. Den Grund dafür kann man in der Antwort auf Wills Frage nach den Schwächen Deutschlands finden: “Sind das nicht auch Ihre Versäumnisse?”. “Ich habe an allem Anteil, was in den vergangenen 16 Jahren passiert ist, zum Beispiel die Digitalisierung“, antwortete Merkel. Digitalisierung hatte sie zur Chefsache gemacht, was die Sache nicht voranbrachte. Die von Merkel 2008 ausgerufene Bildungsoffensive verlief im Sande. Heute ist die ehemalige Bildungsnation Deutschlandunübersehbar auf dem absteigenden Ast. Bereits im vergangenen Jahr sollten 1 Million Elektroautos in Deutschland zugelassen sein. Was das betrifft, können wir nur froh sein, dass dieses Ziel nicht erreicht wurde, denn dann wären flächendeckende Stromausfälle oder sogar Blackouts längst nicht nur eine Drohung, sondern Realität.

Merkel hat von der Regierung Schröder ein wirtschaftlich gesundes, gut funktionierendes und für seine Rechtssicherheit und Effizienz weltweit bewundertes Land übernommen. Nach 16 Merkeljahren ist davon nicht mehr viel zu spüren. Das ganze Elend wird nun in der Corona-Krise deutlich. Seit einem Jahr kann von einem Krisenmanagement nicht die Rede sein, nur von Pleiten, Pech und Pannen. Der Staat dessen Erstarken zu Beginn noch bejubelt wurde, hat sich als komplett unfähig erwiesen. Anders als in der Migrationskrise 2016 kann auch nicht die Bevölkerung mit ihrem Engagement einspringen und die Politik vor dem Totalversagen retten. Nichts verdeckt mehr die Inkompetenz, Ignoranz und Unbelehrbarkeit dieser Regierung.

Da die Kanzlerin die Richtlinien der Politik bestimmt, ist Merkel für dieses Desaster voll verantwortlich. Nur weil die Medien ihrer Aufgabe, die Regierung zu kontrollieren, Fehler aufzudecken und Mißstände anzuprangern nicht nachkommen, sondern sich statt dessen als inoffizielle Regierungssprecher gerieren, ist der Blick auf den angerichteten Trümmerhaufen noch nicht frei.

Das würde sich spätestens mit der Nominierung eines Kanzlerkandidaten ändern. Armin Laschet hat erkannt, dass es ein „weiter so“ nicht geben kann, weil Deutschland ein Sanierungsfall geworden ist. Er muss sich schon im Wahlkampf von Merkels Mißmanagement deutlich absetzen. Nach der Wahl gibt es keine Alternative mehr zur vollständigen Offenlegung, die einer Bankrotterklärung der Merkel-Politik gleichkommen wird.

Verhindern kann das nur eine grüne Regierung, von der Merkel als ihre Wegbereiterin Nachsicht erwarten kann.Wir haben in einem halben Jahr Bundestagswahlen. Die Unions-Werte befinden sich im freien Fall. Es gibt immer noch keinen Kanzlerkandidaten. Merkel macht keine Anstalten, ihren Platz zu räumen, um ihren Nachfolger die Möglichkeit zu geben, mit Kanzlerbonus in den Wahlkampf zu ziehen. Statt dessen die coole Bemerkung, die Union sei nicht auf das Kanzleramt abonniert. Die Union sollte sich sehr genau analysieren, was Merkel mit ihrem „entschlossenen Gefühl“bezweckt.

www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89746406/merkel-bei-anne-will-laender-muessen-nachlegen-sonst-muss-ich-wege-finden-.html

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: asisi1

Ich bin nach wie vor der Meinung und das schon seit der Wiedervereinigung 1989.
Merkel wurde schon seit der Umsiedlung ihres Vaters in die DDR, auf ihr Treiben vorbereitet. Die ganze Entwicklung in der STASI und SED Szene zielte auf ihr heutiges Wirken hin. Sie wurde von starken Kräften im Hintergrund darauf vorbereitet.
Kein Mensch, sei er auch noch so dumm, wäre früher freiwillig in die DDR umgesiedelt.
Der größte Hohn ist aber, das eine indoktrinierte Sozialistin in Deutschland Kanzlerin geworden ist.

Gravatar:

@ germanix 30.03.2021 - 20:21

"Man darf bei den Ausführungen von Frau Lengsfeld nicht die Anne Will vergessen, die in eklatanter Form als Journalistin versagt hat!

Hier mein Schreiben an Anne Will - Zitat:

"Sehr geehrte Frau Will,
ist das Journalismus, was Sie hier abliefern, Frau WILL?
Sie sagten zu der Kanzlerin u.a.:
"...hab übrigens nachgedacht, wie ich das Interview angehe - ich hätte jetzt auch die ganze Zeit die Gegenposition ziehen können, hätte sagen müssen..."!"


Die Mätzchen und die alberne Show fürs sowieso sedierte Fernsehpublikum sind mir eigentlich ziemlich egal. Wer sich so weitgehend auf das Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda aka Verblödungslampe einlässt, wie Sie, lieber germanix, und mit diesen Leuten Zeit verschwendet, indem er auch noch versucht, Kontakt zu ihnen aufzunehmen, der hat schon verloren. Die Anne Will sowieso immer.

https://www.spiegel.de/kultur/tv/armin-laschet-bei-markus-lanz-beschreibung-eines-kampfes-a-63cd1c97-0a65-464d-92b5-17a5f35aa4fa

Aber dass die StA Düsseldorf seit zwei Jahren die Geschäftszeichen von zwei strafrechtlichen Ermittlungsersuchen gegen Laschet und Biesenbach nicht mitteilen will und behauptet, sie seien nicht bei ihr eingegangen, während der Empfangsbevollmächtigte der StA den Empfang aber auf dem Rückschein quittiert hat, das wird dann doch eher als störend empfunden und einigermaßen irritiert zur Kenntnis genommen.

Im Falle von Merkel hat die Staatsanwaltschaft Berlin wenigstens ein Geschäftszeichen mitgeteilt und sich anscheinend auch ein paar Gedanken gemacht.

Gravatar: Aufbruch

"Die CDU habe ja keinen Rechtsanspruch auf das Kanzleramt, verkündete Merkel und fügte ein lahmes, sie könne aber gute Antworten auf die Schwächen unseres Landes bieten, die infolge der Pandemie deutlich geworden seien, zum Beispiel die Digitalisierung." Welch ein Zynismus. Und diese Partei hat Merkel noch nicht zum Teufel gejagt. Merkel kündigt quasi den Untergang der CDU an, bastelt an der Kanzlerkandidatur der grünen Nichtskönnerin Baerbock uind die Partei lässt es sich gefallen. Die Kanzlerkandidaten der CDU stehen nackt da. Nicht dass ich darob eine Träne vergießen würde, nein. Würde es jetzt aber einen Aufstand geben, könnte man ja annehmen, diese Herrschaften doch noch einen A... in der Hose haben. Aber es wird keinen geben, weil die feigen Memmen lieber Deutschland verrecken sehen, als für ihr Land zu kämpfen.

Gravatar: Lutz

Hätten sich Bismarck oder Hindenburg im Kanzleramt und an der Spitze der Landesverteidigung Pipimädchen-Format vorstellen können?

Ich stelle mir gerade vor, Merkelchen versucht zum Durchhalten Sportpalaststimmung zu verbreiten. Das wäre doch eine geile Lachnummer!

Arminchen (der von Karl dem Großen) hat ihr gerade gute Arbeit bescheinigt.

Möge ein Bundeskanzler Höcke Deutschland wieder aufrichten!

Gravatar: germanix

Man darf bei den Ausführungen von Frau Lengsfeld nicht die Anne Will vergessen, die in eklatanter Form als Journalistin versagt hat!

Hier mein Schreiben an Anne Will - Zitat:

"Sehr geehrte Frau Will,
ist das Journalismus, was Sie hier abliefern, Frau WILL?
Sie sagten zu der Kanzlerin u.a.:
"...hab übrigens nachgedacht, wie ich das Interview angehe - ich hätte jetzt auch die ganze Zeit die Gegenposition ziehen können, hätte sagen müssen..."!

Merkel lädt sich selbst in Ihre Sendung ein - geht's noch?

Frau WILL - Sie verkaufen uns für DUMM! Merken Sie eigentlich nicht, dass gerade Sie die Gegenposition hätten einnehmen müssen! Das haben Sie nicht getan - aus wohlfeilen Gründen - Frau WILL!
Die Kanzlerin schaute Sie danach sehr wohlwollend an - und Sie waren zutiefst zufrieden!

So NICHT Frau WILL! Sie verkaufen Ihre Zuschauer für "BLÖD"! Sparen Sie sich demnächst solche Kasperle-Spiele!
Sie wissen genau, dass die P(l)andemie von langer Hand vorbereitet wurde!

Sie wissen genau, dass Machthaber das Volk beängstigen müssen, damit das Volk in die Richtung "marschiert" wo die Machthaber es hin haben wollen! Das gilt schon immer so - Frau WILL! Auch das wissen Sie!
Sie wissen genau, dass "Kriegsspiele" mit biologischen Waffen schon immer betrieben wurden - erst am Reißbrett, dann in Wirklichkeit!
Sie wissen genau. Frau WILL, dass Merkel seit 2015 bis heute das Grundgesetz bricht!
Sie wissen genau, dass Merkel sich ermächtigt hat, ein Infektionsschutzgesetz zu schaffen, welches über das Grundgesetz steht!
Sie wissen genau, dass der Nürberger Kodex von Merkel gebrochen und dadurch strafbewehrt ist?!
Sie wissen sicherlich genau, dass das Nürnberger Tribunal die Menschen mit Todesstrafe belegt hat, die laut Nürnberger Kodex, Menschen in Versuchslabors, unter freiem Himmel begast, zu Tode gebracht, und mit Giftsprtzen getötet hat!
Sie wissen genau, dass die Impfdosen, die heute an unbescholtene Menschen in Millionen-Versuchsreihen angewendet werden, zum Tode führen können und auch führen (siehe einschlägige Berichte von Alters-u. Pflegeheimen), weil keine ausgiebigen Tests zuvor getätigt wurden!
Sie wissen genau, dass keine Obduktionen von mit oder an Corona Verstorbenen gewünscht sind!

Frau WILL - Sie müssen als Journalistin kritische Fragen stellen und keine Märchen erzählen. Sie sind unfähig oder unwillig oder ängstlich, sich dieser P(l)andemie kritisch anzunähern! Sie haben vermutlich gewollt versagt!
Daher werde ich den Ethikrat darüber informieren - das allerdings nehmen Sie sicherlich mit einem Lächeln hin - weil Sie genau wissen, dass der Ethikrat lediglich ein Schamhöschen besonderer Verdeckung ist!

Hochachtungsvoll
XXXXXXXXXX

PS: Diese Mail und die daraus resultierenden Antworten werden allen Medien zur Verfügung gestellt!"

Gravatar: Klimax

Ja, das denke ich auch: Merkel möchte einen grünen Nachfolger und keinen CDU-Kanzler. Das ist auch der Grund, warum nur CDU-Korruption das Licht der Öffentlichkeit erblickt. Alle helfen mit. Scholz und Wirecard? Ach was, das interessiert nicht, die Medien wollen Rotrotgrün und die Kanzlerin will es auch.

Gravatar: Hajo

Ist eigentlich noch niemand aufgefallen, daß sich Big Tec hauptsächlich seit Jahren in den USA abspielt und das hat mit Können der Protagonisten nicht allein zu tun, die werden schon seit Jahren von der Kapitalseite ganz gezielt gesponsert um technisch die Weltherrschaft zu erlangen und die Chinesen sind die einzigen die das gemerkt haben und von dem Kuchen was abhaben wollen und genau das gleiche machen, indem sie ihre heimische Industrie stärken und bei uns schlafen sie vor sich hin und lassen kluge Köpfe verdursten, anstatt diese ebenso zu stärken um im Weltenspiel mithalten zu können.

Anstatt sich solchen wichtigen Dingen zu widmen Schreddern sie lieber mit Freude eigene Unternehmen, damit dies dann von den Aasgeiern übernommen werden können und wer da glaubt das seien Zufälligkeiten, der irrt, denn dieses Spielchen geht schon seit Ende des zweiten Weltkrieges so und hat nur ein Ziel unliebsame Mitbewerber zu vernichten und die Roten und Grünen sind mit Freude dabei, die Spitze der Schwarzen ebenso und dann monieren diese Koryphäen den digitalen Stau, den sie selbst begünstigt haben.

Sie sind das Werkzeug anderer sind und die könnte man auch klar benennen, was dann aber zur Löschung führt, weil man vor denen die Hosen voll hat und sich hin und her schubsen läßt, anstatt die Methoden der Chinesen einzuleiten, denn deren Motto ist, erlaubt ist alles, wenn es hilft, nur wir sollen ewig in Sack und Asche gehen und wer immer noch nicht glauben will wo wir stehen, der sollte sich mal das Ranking der Nobelpreisträger weltweit ansehen, da geraten wir immer mehr in den Hintergrund, wo wir einstmals ganz vorne standen und nur noch von der Tatkraft unserer Vorvorderen leben, der Rest kann nichts mehr, das sind Rückversicherer und Alimentäre, von Unternehmertum haben die keine Ahnung, weil ihnen auch Visionen fehlen und sie erst darauf warten, bis der Chinese die Magnetschwebebahn bei uns baut und dann alles zufrieden ist, weil sie es so gut können.

Im Sozialismus ist es so, wie weiland in China nach der Kulturrevolution. Da waren seinerzeit alle beschäftigt in einem Raum, vom Teeträger angefangen, bis zum Raumpfleger und die Zunft der Bürovorsteher hatten ihre Lakaien für absonderliche Arbeiten, der Aktenträger war der wichtigste, danach der Bote von Raum zu Raum und dahinter standen noch viele weitere Beschäftigte mit den unsinnigsten Dingen, die man halt so benötigte um mit den Aufgaben fertig zu werden, weil das Personal immer noch die billigste Variante war, während Büromaterial schon problematischer wurde und so wird es bei uns auch wieder kommen, denn der Sozialismus tötet jede Kreativität und Eigenverantwortung und macht die Menschen zu reinen Abwicklern ohne persönlichen Elan.

Das alles wird uns auf Dauer das Genick brechen, weil wir unfähig sind uns der Welt zu stellen und nur zu Exportieren, damit man seine Ware los wird kann höchst gefährlich sein, die anderen schlafen nicht und wenn sie uns ausgelutscht haben kommt das Erwachen und das wird nicht schön sein auf der Verliererseite zu stehen.

Gravatar: Größte Transe und Transformation aller Zeiten

Liebe Frau Lengsfeld, was hinter Muttis "entschlossenem Gefühl" und hinter ihrem "ganz entschiedenen Jein" steckt, das wurde schon vor zehn(!) Jahren ausführlich vorwärts, rückwärts und seitwärts diskutiert ...

http://menschundrecht.de/Spiegel%20online%202007%20-%202020.pdf#page=651 .

Ich schlage daher eine Einigung schließlich und endlich vor darauf, dass Mutti selbst, ihre politische Agenda und ihre Richtlinien der Politik "im Grunde von Wahnsinn beherrscht" und "organisiert kriminell gegen die Verfassung" sind ...

https://www.youtube.com/watch?v=uhODzchqeLw&t=94s

https://www.youtube.com/watch?v=heFH_knWTAw

https://menschundrecht.de/blog%20rot%20forum%20rot%20memory%20rot%20truth%20rot.pdf#page=3 .

Gravatar: tumb stone

da wurde ihr von den Marionettenspielern wohl längst verklickert, daß demnächst dann ein Grüner Kanzler zu installieren sei..

Gravatar: famd

Durch die dilettantische Tyrannei einer Kanzlerin,
die wie Pattex am Amt klebt und unsere Nation immer mehr Befugnissen einer Mafia unterstellt,
dürfen wir nun auch die Schulden anderer Länder ausgleichen.

Die Tyrannei einer Kanzlerin haben zur Folge,
dass Begriffe missbraucht und Argumente verdreht werden. Psychopathische Gendersprache, Toleranz und Vielfalt werden zu Kampfbegriffen eines Linken und Grünen neuen Faschismus. Demokratie bedeutet jetzt Herrschaft ohne Volk.

Diese Tyrannei einer Kanzlerin lässt zu,
dass die naturgemäße geschlechtliche Bestimmung über den Haufen geworfen wird und alternative Abartige, Egomanen, Schwätzer und Schwule im Mittelpunkt stehen und normale Bürger diktieren wollen.

Die Tyrannei einer Kanzlerin lässt zu,
dass wir unsere Kultur, unsere Grundrechte, unsere Bildung und unsere Identität schrittweise fremden
Ideologien und Lebensauffassungen opfern sollen.
Gesetze werden durch Kulturmarxisten, Psychopathen und Sadisten einfach geändert.

Die Tyrannei einer Kanzlerin lässt zu,
dass unsere Ablehnung durch ihre handverlesenen
Büttel aus Politik und Behörden verfolgt, bestraft und die Bürger durch ihre Fremdfirma Antifa mit Gewalt bedroht werden dürfen. Deren Botschaften an den Häuserwänden zeigen den geistigen Zerfall dieses Landes.

Dieser Irrsinn, diese Tyrannei muss beendet werden!

Wir wollen keine Nation der Kulturmarxisten, Alternativen Versiffung und Verblödung.

Diese Regierung und ihre satanische Kanzlerin sollen zurücktreten.

Die Bürger haben von dieser korrupten Diktatur der Lügen und Inkompetenz die Nase voll .

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Merkel scheint nicht zu wollen, dass die Union die Bundestagswahlen gewinnt.“ ...

Machte sie nicht ganz besonders deshalb auch die IT (Digitalisierung) spätestens anno 2010 zur Chefsache
https://www.computerwoche.de/a/bundeskanzlerin-angela-merkel-macht-it-zur-chefsache,1930828,
weil sie mit der DCU nichts zu tun haben will, da sie im Kern eine Rote mit grünem Hintergrund ist???
https://www.zeit.de/2015/25/angela-merkel-cdu-geschichte?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

Gravatar: Blindleistungsträger

ZITAT: "Statt dessen die coole Bemerkung, die Union sei nicht auf das Kanzleramt abonniert."

Das klingt wie Merkels typische Art, ihre Absichten zu verkünden. Es erinnert an die Aussage, derzufolge wir kein ewiges Recht auf Demokratie, Rechtsstaat und Wohlstand haben. Das alles hat sie in den darauf folgenden Jahren zerstört. Ich schließe mich daher Frau Lengsfelds Vermutung an. Zunächst wurde die CDU völlig ausgehöhlt, und nun wird sie abgestochen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang