Walter Jens ist gestorben...

...und wird von seinen Anhängern gebührend betrauert. Davon gibt es immerhin noch einige, und es sind nicht die Schlechtesten.

Veröffentlicht:
von

Andere, auch sie keine Bösen, konnten Jens in seiner penetranten Lebensrolle als Praeceptor Germaniae nie ausstehen. Über seine Involvierung in das NS-System hat er 2003, in einem Gespräch mit der „Süddeutschen Zeitung“, alles nicht so richtig gesagt, was es vielleicht zu sagen gegeben hätte. Zusammen mit Günter Grass, Dieter Hildebrandt, Horst Ehmke, Erhard Eppler, Martin Walser, Tankred Dorst u.v.a.m. gehörte er zu einer Generation, die nach dem Krieg Deutungshoheit über das allgemein Gewesene beanspruchte, der aber das persönlich Gewesene irgendwann aus den Archiven vor die Füße fiel.

Jens kann man jetzt nur noch eines wünschen. Dass sein Sohn, der lange publizistisch von ihm gezehrt hat, den Vater endlich in Ruhe ruhen lässt. Achtung „Titel Thesen Temperamente“: Wenn Tilman J. mit dem Themenvorschlag „Mein Vater, und wie er wirklich war, und ich wie ich mich dabei fühlte und so“ um die Ecke kommt: bitte sofort ablehnen!
www.sueddeutsche.de/kultur/interview-mit-walter-jens-ich-war-lange-jahre-angepasst-1.432552

Beitrag erschien zuvor auf: achgut.com

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Bürger

Sehr schöner Text. Besonders gut hat mir dieser Satz gefallen:"Jens kann man jetzt nur noch eines wünschen. Dass sein Sohn, der lange publizistisch von ihm gezehrt hat, den Vater endlich in Ruhe ruhen lässt." Das hätte ich mir auch bei S. Gabriel gewünscht - ganz gleich, wie unsympathisch sein Vater gewesen sein mag.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang