Von Gott und der Welt

Windräder sind wahre Monster im Ausrotten von Vögeln und höchst effektiv mittels Schreddern: Vögel sollen leidensfähig sein. Endlich haben dies mutige Wissenschaftler bestätigt: das Schreddern, nicht die Leidensfähigkeit! In einer Region mit Windparks in Indien haben die Rotoren nahezu alle Raubvögel getötet (gemordet?).

Veröffentlicht:
von

Es ist ein großangelegter Menschen gemachter Vernichtungsfeldzug gegen Raubvögel, da Windräder in etlichen Gebieten der Erde (nicht nur in D) aus dem Boden gestampft werden. 39 Schutzgebiete in den Westghats (Indien) sind in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen. Genau dort drehen sich jetzt die Rotoren der Windräder. Die erschreckenden Ergebnisse: Nur noch ein Viertel des ursprünglichen Raubvogelbestandes ist vorhanden. Dreiviertel sind durch Windräder getötet (gemordet?) und aus ihrem Habitat vertrieben worden.

Befragte Deutsche „Naturschützer“ von NABU oder BUND sehen es auf Anfrage erwartungsgemäß anders. Für sie geht es um die „gute Sache“, die Windenergie heißt. Nicht nur freitags schwänzende Schüler, auch Raubvögel bringen für den Kampf gegen den Klimawandel verantwortungsbewusst, freiwillig, selbstlos und gerne Opfer.

Eigentlich sollten uns die Raubvögel gleichgültig sein. Es ist jedoch nicht einzusehen, warum der Strom verbrauchende Bürger schwer mit seiner Stromrechnung belastet wird, damit Raubvögel geschreddert werden. Ich empfinde keinen Hass auf Raubvögel und bin deshalb nicht bereit, Versuche zur Testung ihrer Leidensfähigkeit über meine Stromrechnung finanziell zu unterstützen.

………………………………………………..

Ein alter Witz mit neuer Pointe

Was passiert, wenn die Sahara sozialistisch wird?

Zunächst nichts. Dann geht der Sand aus.

Eigentlich soll es in Deutschland genügend Sand geben. Doch nun schreiben (!) seriöse Zeitungen, dass in Deutschland der Sand knapp wird. Die Bauwirtschaft warnt vor Engpässen, da Anwohner und Umweltschützer sich gegen neue Abbaugruben wehren. Auch Schulkinder wollen sich an Freitagen an den Protesten beteiligen: Der Kampf gegen Sandabbau ist ein Kampf gegen den Klimawandel!

………………………………………………..

Mit Blick auf die der Missbrauchopfer in der Katholischen Kirche sagt der Kardinal Gerhard Ludwig Müller (2002 – 2012 Bischof von Regensburg, 2012 – 2017 Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, seitdem arbeits- und amtslos) dem „Spiegel“:

Kein Mensch wird gottgewollt als Homosexueller geboren.“

Da in Deutschland die Meinungsfreiheit ein hoher Wert ist – zumindest solange nicht der Klimawandel geleugnet wird – fällt die mediale, politische und gesellschaftliche Erregung bescheiden aus. Dabei hat der Kardinal Recht. Womöglich ist die Homosexualität genetisch bedingt. Frühestens ab der Pubertät tritt das Coming-out zum Vorschein.

Richtig müsste der Satz des Kardinals lauten:

Gottgewollt wird bei der Geburt niemand als Homosexueller erkannt.“

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Nikolaus

meine zum Patent angemeldete Idee zur Windenergie-Nutzung ist in jeder Hinsicht besser als die Propeller-Lösung: viel höhere, größere Anlagen möglich mit eher besserem Wirkungsfaktor, stabiler = sicherer, und komplett ungefährlich für Vögel aller Art. Anmeldung AZ 10 2018 008 514.8 Interessierten sende ich die Anmeldung ind weitere Info in einer .pdf-datei gern per mail zu.

Gravatar: Karl Kaiser

@ Nikolaus
Laß es. Das wird nix.

Gravatar: karlheinz gampe

Das Windräder Vögel shreddern ist übertrieben. Ein Vogel, der nicht aufpasst wIrd zum Unfallopfer genau so wie ein Fußgänger im Straßenverkehr. Evolution ?

Gravatar: Hans-Peter Klein

Haben Sie Quellen und Belege bezgl.
"... haben die Rotoren nahezu alle Raubvögel getötet (gemordet?). " ?

Bitte keine Zeitungsartikel, persönliche Meinungen, Kommentare, etc.
sondern belegte Zahlen und Fakten.

Wenn nicht: Fake-News,
wie sie des öfteren und gerne auch hier gegen die Energiewende in die Freie Welt gesetzt werden.
MfG, HPK

Gravatar: Barbara

Ja, man kann sich getrost Milos Zeman/Alice Weidel anschließen und laut hinausschreien, dass Deutschland nur noch von Idioten regiert wird. Egal ob Klimawandel, Bienenretterei, Baustellenverlängerungstaktiken, Windkrafträder, Abschalten von KKW, Schließén von KohleKraftwerken - alles war bis jetzt ein Griff ins Klo. Nur das Verteilen von Milliarden deutsche Euros an faule Banken, an Dktatoren wie Erdogan, an Stammeshäuptlinge in Afrika, an arabische Machthaber zur Entsendung ihrer Knastinsassen - das alles hat geklappt. Und Wir Deutschen? Wir sehen diesem Grauen fast wortlos zu. Wir werden zu Helfershelfern dieser wieder auferstandenen roten Mörderbande durch unser lautes Schweigen. Wir Alten, die wir damals vor 30 Jahren in Leipzig, Chemnitz, Plauen und auch Dresden auf die Straße gegen die rote Clique gegangen sind, sehen das mit weinenden Augen. Auch in Berlin wurde damals am Abend des 40. Jahrestages vor dem Palast der Republik lauthals von vielen Tausenden nach Veränderungen verlangt. Und wo sind diese Berliner?
Vom Westen erwarte ich (fast) keine Unterstützung. Diese sind einer viel intensiveren Propaganda und Agitation unterzogen worden. Frei nach B. Brecht: "Erst kommt das Fressen, dann die Moral"! Müssen wirklich noch Hunderte deutsche Frauen, Kinder, Männer gemessert, vergewaltigt, ermordet werden? Sollen wir tatsächlich vor diesen Primitivlingen des Islams und deren deutschen Helfer in Politik, Kirchen, Gewerkschaften, Organisationen bei der Vernichtung der deutschen Nation, nein sogar der gesamten europäischen Nationen kuschen?

Gravatar: Hans Diehl

Die Jägerschaft müsste es eigentlich am Besten wissen.

Schaut mal hier.

https://www.onetz.de/deutschland-und-die-welt-r/lokales/neue-probleme-fuer-jagdpaechter-vorsitzender-josef-kleber-greifvoegel-nehmen-ueberhand-d580962.html

Zitat: Greifvögel nehmen überhand.

Als Brieftaubenzüchter kann ich das bestätigen.

Während vor 20 Jahren mal übers Jahr eine oder zwei Tier vom Greifvogel geschlagen wurden, sind es gegenwärtig zwei oder gar drei die Woche, wenn man nicht aufpasst..

Die meisten Züchter geben ihren Tieren deswegen nur noch ein bis zweimal im Monat Freiflug. Seit dem das so ist, werden vermehrt Kleinvögel die Opfer.
Amseln sieht man so gut wie gar keine mehr im Garten.

Gravatar: Tom der Erste

HPK, da kenne ich einen Ihrer Gesinnungsgenossen namens Hans Diehl. Der jammert hier herum weil die Windräder seine Brieftauben kleinhäckseln. Vielleicht setzen Sie sich mal mit dem Herrn in Verbindung.

Gravatar: Manfred Hessel

Der Herr HPK wollen Fakten ? Vielleicht diese :

" An Tagen wie diesen, wo es grau ist, da haben wir natürlich viel weniger erneuerbare Energien. Deswegen haben wir Speicher. Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet.
(Annalena Baerbock) "

" Und genau dabei können Elektroautos selbst helfen. Ihre Batterien können als Zwischenspeicher dienen. Es geht doch um Intelligenz und Digitalisierung in der Energieversorgung. Der Strom wird ausreichen.
( Katrin Göring - Eckardt ) "

Ich bitte dabei zu beachten, daß es sich um hochprofessionelle Politikerinnen handelt, jede einzelne unschlagbar auf ihrem Fachgebiet .

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Befragte Deutsche „Naturschützer“ von NABU oder BUND sehen es auf Anfrage erwartungsgemäß anders. Für sie geht es um die „gute Sache“, die Windenergie heißt. Nicht nur freitags schwänzende Schüler, auch Raubvögel bringen für den Kampf gegen den Klimawandel verantwortungsbewusst, freiwillig, selbstlos und gerne Opfer.“ ...

Klar: Die Grünen („Grünen-Pazifismus überholt“ https://www.berliner-zeitung.de/politik/meinung/gastbeitrag-die-gruenen--sie-sind-kraftlos-und-mutlos-30008570)
waren auch nie(?) Pazifisten!?
https://www.sueddeutsche.de/politik/jahre-gruene-im-bundestag-wir-waren-nie-pazifisten-1.279169-2

Um deren Prominenz anno 2017 eine Nato-Denkfabrik einweihen zu lassen
https://deutsch.rt.com/inland/61023-abgrunde-freiheit-grunen-prominenz-eroffnet-nato/,
weil die Geschichte zeigt: Die „NATO provoziert Kriege, statt sie zu verhindern“??? https://www.kla.tv/9315

Droht Politikern der Grünen, welche sich für deren Gründungswerte einsetzen, in ´totalvermerkelten Zeiten` vor „Gott und der Welt“ ein Parteiausschlussverfahren?
https://www.journalistenwatch.com/2019/02/20/irrer-boris-palmer/

Gravatar: Hans Diehl

Manfred Hessel sagt.

Deswegen fungiert das Netz als Speicher. Und das ist alles ausgerechnet.
(Annalena Baerbock) "


@ Manfred Hessel.

Das ist alles ausgerechnet, da haben Sie Recht, und zwar in einem Geschäftsmodell von vielen Anbietern, z.B. EON.

Schauen Sie mal hier:
https://www.eon-solar.de/eon-solarcloud
Zitat: Die E.ON SolarCloud: der einzigartige virtuelle Speicher, mit dem Sie Ihren Solarstrom unbegrenzt ansparen und bei Bedarf wieder abrufen können. An sonnigen Tagen bauen Sie ein Guthaben auf, das Sie in der Nacht, bei Regentagen, in den Wintermonaten oder für Ihr Elektroauto nutzen können.





Wie Sie sehen, sind die hochprofessionellen Politikerinnen lediglich besser auf dem Laufenden als Sie.

Gravatar: Freigeist

Es wird an neuen Windrädern gearbeitet. 4 bis 5 kleinere Rotoren, das macht insgesamt nicht so schwer. Das sehen dann Vögel eher und fliegen vorbei. Ich kennen jemanden in Indien, bei dem es in der Nähe ein Windrad gibt. Den frage ich wegen der Vögel. Er soll die Bauern fragen, die ihre Felder darunter haben. Sie erhalten dann Antwort von mir.

Gravatar: Manfred Hessel

Hans Diehl, und diese Abzocke wollen Sie ernsthaft anbieten ? Ab 40 € im Monat ? Ich soll mir mein Dach mit Müll zupflastern und dafür auch noch bezahlen ?

Sie haben immer noch nicht begriffen, daß der Strom nicht im Netz gespeichert werden kann sondern nur verteilt wird. So wie Wasser auch nicht in der Zuleitung gespeichert wird sondern in einem Hochbehälter . Mit Gas oder anderen Treibstoffen genau dasselbe. Was glauben Sie, wozu es Tank´s gibt ? Damit Ihre Brieftauben einen schönen Rundblick haben ?

Ist aber kein Wunder, wenn man Studienabbrechern und Scharlartanen hinterher rennt und sein Gehirn nicht einschaltet.

Wo war denn Ihr Netz letzens in Berlin ? Hä ? Zwei Hauptkabel wurden angenagt und da wurde es dunkel und kalt. Wo war denn da Ihr Netzspeicher ?

Gravatar: karlheinz gampe

Was grüne Politikerinnen so von sich geben muss man überhaupt nicht ernst nehmen und E.ON bietet nur einen virtuellen und keinen realen Speicher. Das Grüne mit ihren Mini IQs nicht die Hellsten sind, sollte inzwischen generell bekannt sein ! Es ist nur ein Geschäftsmodell E.ONs, damit E.ON sich wieder etwas dazu verdienen kann. Vielleicht klappts dann irgendwann mit dem realen Speicher !

Gravatar: Hand Meier

Mir fallen u. a. folgende Links ein https://www.vernunftkraft.de/ wo objektive Information statt Indoktrination zu sehen ist.
Die exakte Balance ! von elektrischer Wechselstrom-Leistungs-Eingabe ! zum momentanen Leistungs-Verbrauch ! bei genau 50 Hertz Frequenz-Takt ! ist das absolut Grundsätzliche, was diese Wechsel-Strom-Funktion stabil ermöglicht.
Wer diese Sekunden-Tatsache summarisch, statistisch verdrängt, weil das nur mit steuerbaren Kraftwerken möglich ist, statt mit Zufalls-Strom aus Sonne oder Wind, macht sich zum depperten Narren der nackten Energie-Wende-Kaiserin.
Für diese gibt es die grünen Werbe-Agenturen mit emsigen Honorar-Textern, die z. B. hier typisch agitieren https://www.klimafakten.de/fakten-kommunizieren/so-gehts
Fakt ist, international ist die Merkel-Energie-Wende ein irres Unikat.

Gravatar: Karl Brenner

Ich haben noch nie einen toten Vogel unter einer Windkraftanlage gesehen. Vielleicht sind die toten Vögel wiederauferstanden? So wie Jesus.

Homosexualität als Mutation? Da werden sich alle calvinistischen Buchhalter aus den Swingerclub aber freuen.

Oder Homosexualität als Mutter-tion?
Auf keinen Fall. Die Reihen bleiben fest geschlossen.
Streikbrecher werden hart angegangen.

Oralverkehr zweier Menschen männlichen Geschlechts kann langzeitige Spuren hinterlassen. Die Partnerschaft mit einem bestimmten Virus kann lästig und wenig sinnvoll sein.

Gravatar: Sam Lowry

Ein in der Nähe stehendes Atomkraftwerk hat 4 Milliarden gekostet, der Abriss kostet jetzt eine weitere Milliarde.

Dafür hätte man ALLE deutschen Obdachlosen unterbringen, einige Kitas bauen und überhaupt etwas
Gutes machen können.

Aber wen interessiert das blöde Volk?

Siehe nächste Wahl... blöd halt.

Gravatar: Hans Diehl

Manfred Hessel sagt:

Sie haben immer noch nicht begriffen, daß der Strom nicht im Netz gespeichert werden kann sondern nur verteilt wird. So wie Wasser auch nicht in der Zuleitung gespeichert wird sondern in einem Hochbehälter . Mit Gas oder anderen Treibstoffen genau dasselbe. Was glauben Sie, wozu es Tank´s gibt ? Damit Ihre Brieftauben einen schönen Rundblick haben ?

@ Manfred Hessel.

Die Politikerinnen reden von einem „Virtuellen“ Speicher, wissen Sie nicht was das ist??

Googeln Sie mal.

Gravatar: Hans Diehl

Tom der erste sagt:
Hallo Hans Diehl, Köpenik sitzt im im Dunklen. Da hat wohl der Netzspeicher von Annalena nicht funktioniert ?

@ Tom.
Kennen Sie ein System, das in diesem Falle funktioniert hätte.???

Das hatte doch mit der Energiewende nichts zu tun.

Gravatar: Tom der Erste

Hallo Hand Meier ( 20.02.2019 - 21:06 ) ,

nur nicht aufregen. Wir alle haben in Physik etwas vollkommen Falsches gelernt, es gibt weder Elektronen noch Ladungsträger in elektrischen Leitern und die ganzen Forschungen und Entwicklungen, angefangen von Volta , Ohm und Ampere sind für die Katz. So kommt mir das manchmal vor. Seit über hundert Jahren liegen wir alle falsch, weil das ein paar grüne Irre so beschlossen haben und die Obergrüne das Stromnetz kurzerhand zum Speicher ernennt.

Wissen Sie, es macht manchmal Spaß, dem Dorftrottel bei seinem närrischen Treiben zuzuschauen aber man muß ihn ernsthaft in seine Schranken verweisen wenn er sich in Sachen einmischt von denen er nichts versteht. Da darf man gar nicht erst lange warten bis er Schaden anrichtet.

Gravatar: Hans Diehl

Tom der erste sagt.
Seit über hundert Jahren liegen wir alle falsch, weil das ein paar grüne Irre so beschlossen haben und die Obergrüne das Stromnetz kurzerhand zum Speicher ernennt.

@ Tom
Was erzählen Sie denn da nur immer ??

Zum Speicher hat doch einer der Altgedienten das Netz ernannt.

Siehe hier: https://www.eon-solar.de/eon-solarcloud.

Zu Ihrer Info, ich bin nicht bei den Grünen,

Gravatar: Tom der Erste

Hallo Karl Brenner ( 21.02.2019 - 02:00 )

, könnte es ganz zufälligerweise sein, daß da ein Fuchs oder ein anderes Getier am Werke war und die Verblichenen zwecks Futterversorgung sichergestellt hat ? Und könnte es auch sein, daß Meister Reinecke dann auch weiß wo die besten Futterplätze sind und immer wieder kommt ? In diesem Falle darf ich nämlich dem Herrn Hans Diel Recht geben obwohl ich gern mal Witze über seine Brieftauben mache.

Nicht nur, daß diese Drecksdinger die Landschaft verschandeln und mit Infraschall stören, ab und zu brennen sie auch mal ab oder schmeißen ihre Flügel durch die Botanik.

Gravatar: Lutz Schnelle

Der Kampf gegen Windräder wurde ein Kampf gegen den Wind. Udo Ulfkotte war da wieder mal der Vorreiter. Dabei wäre die Sache sehr einfach gewesen: Vertikalturbinen sind 10 mal so effizient, kleiner als die Bäume, können sehr dicht stehen, springen leicht an usw.
Hat die AfD ein Energiekonzept? Die ist genauso taub wie alle anderen.

Und jetzt bemerkt sie plötzlich, daß sie ein Problem mit Björn Höcke hat. Die Junge Freiheit hat das aufgegriffen.
Wer nicht antizipiert, sondern nur aus der Erfahrung lernt, ist nicht weise.

Gravatar: Lutz Schnelle

Nachtrag: der Plan der Energiewirtschaft, den Strom von Nord nach Süd zu transportieren, kann nicht aufgehen. Die Leitung sind, auch bildlich gesprochen, zu lang. Strom verbraucht sich auf langen Wegen.

Ein Konzept muß auch die Bedingung der Regionalität erfüllen. Mit einem regenerativen Mix aus Sonnenkollektoren und Vertikalturbinen hätte die AfD bei den Ökos punkten können und zwar - in der Mitte der Gesellschaft. Da grasen die großen Tiere. Deshalb drängen die die AfD an den Rand.
Zudem brauchen die eine rechtspopulistische Partei, um die Waage zu halten mit dem Linkspopulismus.

Warum werden überhaupt die ineffizienten Windschlagmonster produziert? Weil daran am meisten verdient werden kann.

Gravatar: karlheinz gampe

@Lutz Schnelle

Der Spezifische Widerstand eines Leiters hängt vom Querschnitt, Material(Leitwert) ab und nimmt mit der Entfernung(Länge des Leiters) zu ! Es wäre jedoch bei entsprechender Forschung möglich Supraleiter zu verwenden, die nicht erst beim absoluten Nullpunkt Supraleitfähigkeit erreichen. Es gilt zu forschen.
https://www.weltderphysik.de/mediathek/podcast/supraleiter/

https://www.futurezone.de/science/article215330125/Wichtiger-als-wir-denken-Ein-Physiker-erklaert-wie-Supraleiter-die-Welt-erobern.html

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang