US-Demokraten bereiten »große Transformation« vor | Freie-Welt-Wochen-Revue

Liebe Leser! Biden nimmt kein Blatt vor dem Mund: Bei einem Machtwechsel in Washington wollen die US-Demokraten Amerika und die westliche Gesellschaft transformieren.

Veröffentlicht:
von

In den USA braut sich etwas zusammen. Für den Fall, dass die Demokraten mit Joe Biden die Wahl gewinnen sollten, planen die Eliten die »große Transformation«. Davon hat Biden selbst gesprochen. Die Mainstream-Medien werden nicht müde, darauf hinzuweisen, dass eine große Veränderung ansteht. Nur noch ein Hindernis ist ihnen im Wege: Donald Trump.

Plan der Demokraten: Kamala Harris soll unter Joe Biden Vizepräsidentin werden – Sollte der alte und dement wirkende Joe Biden die US-Wahl gewinnen, könnte sie ihn nach halber Legislaturperiode als erste farbige Frau im Weißen Haus beerben. Das scheint das Kalkül der Demokraten zu sein.

Mit Kamala Harris rücken die Demokraten weiter nach links – Sie unterstützt den »grünen Deal« und Obama-Care für alle – mit ihrer Ernennung macht Joe Biden einen weiteren Linksruck. Kamala Harris wurde schon als weibliche Obama gefeiert, war als Präsidentschaftskandidatin gehandelt, schmiss dann jedoch hin. Sie gilt als Black-Lives-Matter-Aktivistin, Feministin, LGBTQ-Untersützerin, Abtreibungsbefürworterin und wird dem linken Spektrum der Demokraten zugerechnet.

Interessenkonflikt: Bidens Sohn hat Private-Equity-Fonds in China gegründet – Der bekannte Autor und Radiohost Glenn Beck demaskiert: Verblendete Demokraten sehen nicht, dass Biden bereits in Chinas Tasche steckt.

»Lasst uns offen für das Neue bleiben, so offen wie nie zuvor!« – Bereitet verstörende Coca-Cola-Werbung die Bürger auf die »neue Normalität« vor? – Coca-Cola verstört mit einer Botschaft, die so wirkt, als sollen die Bürger auf große Veränderungen vorbereitet werden. Ist es das, was Joe Biden die »große Transformation« nennt? Das Netz reagierte entsetzt, so dass Coca-Cola die Kommentarfunktion ausgestellt hat.

Bitte nehmen Sie an unserer Umfrage teil: Corona: Fürchten Sie die zweite Welle oder ist das alles nur Panikmache?

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Wenn Sie regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen und Nachrichten in der Welt informiert werden wollen, melden Sie sich noch heute beim Freie-Welt-Newsletter an!

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,

Ihr

Sven von Storch

 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Peter Lüdin

Die Demokraten haben komplett versagt. Anstatt sich darauf zu konzentrieren, das Leben der Amerikaner mit einem ausgeklügelten Programm zu verbessern und mit einem Kandidaten, der unter 50 Jahre alt ist, kommen sie mit J. Biden und K. Harris, die praktisch niemand in den USA sehen will. Der schwarze Mittelstand wird D. Trump wählen, weil sie K. Harris nicht wollen. Die rechnen nämlich mit einem kurzen Gastspiel von J. Biden und fürchten sich davor, dass dann sie Präsidentin wäre. Ein Programm unter der Bezeichung "einfach gegen Trump" funktioniert nicht. Und genau das haben die Demokraten die letzten vier Jahre gemacht.

Gravatar: L.Mohr

Wir müssen genau hinschauen was in Amerika passiert. Die Entwicklungen laufen parallel in Deutschland ab. Fällt Amerika den Linken in die Hände, haben wir den gleichen Zustand auch in Deutschland zu befürchten.

Aber hier geht es nicht nur um links oder rechts. Die Linken in USA sind mit China verbandelt und wollen global das gleiche Herrschaftssystem errichten wie wir es in China erleben. Sie wollen die neue Weltordnung, und die ist totalitär und menschenverachtend. Die treibenden Kräfte und Ideengeber sind die Rockefelder Stiftung und der B. Gates-Clan mit seiner Impfallianz. Alles hängt zusammen. Sie haben nichts, aber auch gar nichts Gutes mit uns im Sinn. Ganz oben steht die Reduzierung der Menschheit und ihre Kontrolle. Oft genug hat Bill Gates das öffentlich geäußert. Wann begreifen wir endlich was sie wirklich wollen. Wir sollten immer kritischer werden und alles hinterfragen.

Gravatar: Trump Fan

Und wegen all dieser Gründe ist es dringend erforderlich,
dass TRUMP Präsident bleibt.

MAGA 2020 TRUMP

Gravatar: Hartwig

Zustimmung zu allem, was geschrieben wurde.

Aber, diese Leute als US-Demokraten zu bezeichnen, ist gefährlich, weil NICHT wahr.

Das ist Teil der Täuschung, des Betrugs. Die US-Schein-Demokraten sind faschistoid, brutal, korrupt, undemokratisch, hochkriminell, marxistisch.

Das Ziel dieser Gauner ist es, die USA mittel- und langfristig zu entchristianisieren und in ein Bordell mit Gefängnis zu verwandeln. Und anderem durch illegale Migration.

Man schaue sich mal an, was diese Dreckssozialisten mit Kalifornien gemacht haben. Oder Chicago und Illinois. Oder in Washington und Seattle. Oder in Oregon und Portland. Viele andere Beispiele.

Das ist ein hochkrimineller, unfairer Kulturkampf.**** ***** ***** ***** ***** ****** ****** ****

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang