"...und ewig schwadroniert der Klabauterbach...!"

Manche Individuen nerven ihre Mitmenschen bis weit über die Schmerzgrenze hinaus. Ein Paradebeispiel dafür ist der immer schwadronierende und faselnde Klabauterbach. Inhaltlich gibt er Sondermüll der ganz besonderen Art von sich, optisch ist er mindestens genau so wenig zu ertragen.

Veröffentlicht:
von

Im deutschen Staatsfernsehen hat er offensichtlich ein Dauer-Abonnement: der faselnde, sabbelnde, stets schwadronierende "Gesundheitsexperte" der SPD, Karl Lauterbach. Das "Ein-Mann-Panik-Orchester", der "Klabauterbach".

Hinhören mag der gepeinigte GEZ-Sklave schon lange nicht mehr bei den sinnfreien Ergüssen jenes Möchtegern-Experten, die selbst bei bestem Willen nur noch als verbaler Sondermüll bezeichnet werden können. Doch auch hinsehen grenzt schon fast an Körperverletzung.

Er wirkt bereits bei geschlossenem Mund abschreckend auf die meisten Menschen, doch das ist nur die Vorstufe des Grauens. Sobald er nämlich den Mund aufmacht wird man seines dort bestehenden Trümmerfeldes ansichtig.

Es gibt bekanntlich Krankheiten, die sich massiv negativ auf die Zähne auswirken. Aber dann gibt es auch Möglichkeiten und Wege, dagegen vorzugehen. Eine Extraktion der von der Fäule befallen Zähne und die Anpassung einer Prothese können da Wunder bewirken. Es ist ja wohl nicht so, dass sich Klabauterbach eine solche Behandlung finanziell nicht leisten kann. Immerhin sitzt er seit 2005 im Bundestag und lässt sich seit 16 Jahren dort vom deutschen Steuerzahler alimentieren.

Für seine TV-Auftritten, so heißt es, erhält Klabauterbach, "die Zahnfee", kein Geld. Das macht er offensichtlich, um sein Ego zu befriedigen. 2004 ist ihm seine damalige Frau davongelaufen, diesen Verlust scheint er auf seine ganz eigene Art kompensieren zu wollen. Vor allem aber scheint es ihn zu ärgern, dass seine Ex gar kein Geheimnis daraus macht, dass "Panik-Kalle" von dem, wovon er da andauernd faselt, gar keine Ahnung hat.

Der sei nämlich "oft emotional geleitet und zu oft in Talkshows", sagte sie vor einem Jahr. Man müsse sich schon hinsetzen und die Zahlen richtig analysieren, schrieb sie ihm im übertragtenen Sinne ins Stammbuch.

Aber auch hier zeigt sich Klabauterbach beratungsresistent. Stattdessen blamiert er sich weiter und stürzt sich wie von Sinnen von einer Talkshow in die nächste. Gut, sich zu blamieren ist jedem selbst freigestellt. Doch seinen Mitmenschen permanent auf die Nerven zu gehen, ist fast schon gesetzeswidrig. Dann aber auch noch Unsinn, Falschmeldungen und Lügen zu verbreiten, sollte in der Tat auf strafrechtliche Relevanz überprüft werden. Dafür aber findet sich in "Merkelistan" offensichtlich weder ein Staatsanwalt noch ein Richter, der eine solche Prüfung vornehmen will.

Und so wird der Klabauterbach weiter schwadronieren...

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hans-Peter Klein

So, so,
der Herr Dinnebin,
mokiert sich hier über das optische Erscheinen von Karl Lauterbach.
Wie wärs, wenn Herr Dinnebin mit gutem Beispiel voranginge und höchstselbst mal die eigene Ganzgesichtsmaske abnehmewn würde.
Zwecks Gegenkontrolle.
Aus der Anonymität heraus rum poltern kann jeder,
Selbst Gesicht zeigen wäre eher angesagt.

MfG, HPK

Gravatar: Tom aus+Sachsen

@egon samu 24.08.2021 - 20:10 ,

ich bräuchte nur einen halben Euro für Strom.

Gravatar: Karl Napp

Aber die Schreiber der Büttenreden und die Maskenbildner der Büttenredner der nächsten Karneval-Saison 2022 werden Herrn Lautebach dankbar sen.

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Gestern der Lauterbach bei Moma ! Der Mann ist irre !!!! Hier wiederholt sich die Geschichte Flick - Pharma im 1.Weltkrieg und der Einsatz des Giftgases vor Verdun !!!! Nicht die Politik , der Kaiser hat den Einsatz befohlen !! Die Poltik hat der ,, Wissenschaft " freihen Lauf gelassen !!! Carl Duisberg und die ewigen IRREN die sich an der Schöpfung vergreifen !!!! Die haben überlebt und steigern sich in Extase !!! Hier ist das Schwert gefordert sonst gnade uns Gott !!!

Gravatar: Lutz

Das Männeken hat offensichtlich noch nicht gemerkt, daß es nur noch eine Lachnummer ist.

Würde zum Kaiser-Karl-Verschnitt als Gesundheits-Heulboje vom Dienst passen.

Leute, wählt am 26.09. die verbrauchten Altparteien ab!!!

Gravatar: Willi Winzig

Zitat aus dem Blogbeitrag:
Dann aber auch noch Unsinn, Falschmeldungen und Lügen zu verbreiten, sollte in der Tat auf strafrechtliche Relevanz überprüft werden. Zitat Ende

Eine gute Analyse von diesem merkwürigen Zeitgenossen, der selbst voller Panik ist (eine solche Angsthasenflasche habe ich nur selten erlebt) und diese Panik will er ohne faktischen Grund unbedingt verbreiten. Ja und warum der sooft in den Quasselsendungen erscheint ist ein Stichwort, denn die Attribute die den Mann wie oben angegeben ausmachen sind genau die Gleichen wie die seiner Inviters:

"ARD/ZDF, Ihre Partner für Lügenpropaganda und Falschmeldungen" und das passt auch auf den Panik-Kalle und seinen GEZ Abzockverein wie die Faust auf's Auge.

Ach ja und da wäre noch unser naiver sog. "Physiker und Philosoph", der sich so brav hat anstechen lassen und gerne das Unterdückungssymbole der Satanisten, seine medizinisch völlig unwirksame Maske vor dem Gesicht trägt, zu nennen. Der sonderte ab, die AfD solle doch einen Professor in die politische Arena senden. Ob der Philisoph noch nicht mitbekommen hat, dass Leute von der AfD grundsätzlich von solchen Sendungen ausgeschlossen sind, nachdem die ihnen immer wieder durch harte Fakten die schönen Regimekonformen Quasselsendungen kaputt gemacht haben? Nein die laden nur rot/grün/gelb/schwarze NAZIS ein, mit gut informierten Demokraten haben die schon lange nichts mehr am Hut.
Das sind ja solche Spielverderber die immer wieder unbequeme Wahrheiten verbreiten und Lügner können Menschen die lieber in der Wahrheit leben nun mal nicht ausstehen. Wie gut das aber die Tage der Lügner bald abgelaufen sind und das unwüridge Kasperltheater der sog. Regierung bald der Vergangenheit angehört.

Gravatar: Karl Napp

Das Niveau des Herrn Lauterbach passt zu dem so tief gesunkenen politischen Niveau der SPD-Führung. Mit Wehmut denke ich an Carlo Schmidt, Kurt Schumacher, Williy Brandt, Helmuth Schmidt!

Gravatar: egon samu

"freiewelt" sollte endlich eine Spendensammlung starten, um für Lauterbach in einer geschlossenen Anstalt endlich die nötige fachliche Hilfe zukommen zu lassen die er offenbar dringend braucht.

Gravatar: Blindleistungsträger

Der ist auf der Suche nach dem Sinn seines Lebens nicht fündig geworden.

Gravatar: Joachim Datko

Dem politischen Gegner die Ehre lassen!

Bei aller Entschiedenheit in der politischen Auseinandersetzung sollte man freundlich und sachlich bleiben.

Ich hätte mich gefreut, wenn die AfD einen Professor in die sachliche Auseinandersetzung zu Corona in die politische Arena geschickt hätte, wie die SPD mit Prof. Lauterbach.

Gravatar: Peter Meyer

Der durfte wahrscheinlich früher nicht mitspielen und rächt sich jetzt dafür:)

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Im deutschen Staatsfernsehen hat er offensichtlich ein Dauer-Abonnement: der faselnde, sabbelnde, stets schwadronierende "Gesundheitsexperte" der SPD, Karl Lauterbach. Das "Ein-Mann-Panik-Orchester", der "Klabauterbach".“ ...

Nun; ich denke, dass für dieses „Klabauterbach" Ähnliches gilt wie für seine Göttin(?) & Co.:

Einmal „an die Macht gekommen, belügen Diktatoren die Menschen über die Leistungen ihres Regimes und unterdrücken kritische Wahrnehmungen in der Bevölkerung. Sie geben sich gerne als Vollstrecker eines einheitlichen Volkswillens aus – der so nie existiert.

Was sie zu fortgesetzter Lüge nötigt, ist die Tatsache, dass ihre wahren Ziele in scharfem Gegensatz zu den Bedürfnissen des Volkes stehen, denn kein Volk will ausgebeutet und geknechtet werden; niemand wünscht sich einen Herrscher, der nur das eigene Wohl und das seiner Satrapen verfolgt. Die Wahrheit wäre hier in der Tat decouvrierend. Deshalb wird sie von Gewaltherrschern, Autokraten und Usurpatoren auch so gefürchtet“!!!
https://www.zeit.de/zeit-geschichte/2017/03/luegen-politik-geschichte-fake-news-wahrheit/seite-3

Gravatar: Werner Hill

Aber, aber ..

Er ist doch sowohl äußerlich als auch inhaltlich die beste Wahlwerbung für die AfD!

Haben diese Unbotmäßigen etwa schon heimlich, still und leise die Macht über die GEZ-Medien übernommen?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang