Tag der deutschen Einfalt

In einem Punkt sind Migranten- und Migrantenverbände in Deutschland angekommen: Sie benutzen die deutsche Sprache ebenso virtuos wie vormals die national- und internationalsozialistische Herrscher. Zum »Tag der deutschen Einheit« fordern die Türkische und Iranische Gemeinde, eine Initiative Schwarze Menschen in Deutschland und ein Verband Deutsch-Syrischer Hilfsvereine einen »Tag der deutschen Vielfalt« für die »Bindestrichdeutschen«.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Politik, Blogs - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte:
von

Ich muss zugeben, ich wusste nicht, dass die Hilfsvereine für Syrien jetzt schon einen Dachverband haben; der war angesichts der Vielzahl von Vereinen wohl nötig. Und was ein »Initiative Schwarze Menschen in Deutschland« mit ihrem Namen andeuten will, ist mir auch jetzt noch nicht klar – ich war der Meinung, dass Neger Menschen sind und dass das nur eigens betont, wer etwas anderes andeuten will. Sie alle, Türken, Iraner und Neger, die Menschen sind, laufen unter dem Titel »Bindestrichdeutsche«. Eine Wortschöpfung, die mir gleichfalls unbekannt war.

Welch seltsame Titulierung. Was habe ich mir unter einem Bindestrichdeutschen vorzustellen ? Unter Bindestrichdeutschin könnte ich mir entfernt etwas denken. Aber Bindestrichdeutsche ? – Offenbar wird die Eigenschaft, Deutscher zu sein, per Bindestrich mit anderen Eigenarten verbunden: Deutsch-Türken, Deutsch-Vietnamesen, Deutsch-Südwestafrikaner. Ähnlich haben wir dann bald neben Sozialisten noch die Bindestrichsozialisten: Salon-Sozialisten, Katheder-Sozialisten, National-Sozialisten.

Und an was soll ein »Tag der deutschen Vielfalt« erinnern ? Orientieren wir uns am »Tag der deutschen Einheit«. Der erinnert als die Spaltung des Volkes in Westdeutsche und Ostdeutsche, die offiziell vor 29 Jahren ein Ende gefunden hatte. Man kann sicherlich über das Datum streiten. Ich halte den 3. Oktober für einen trüben Versuch, sich der deutschen Geschichte mit ihren Niederlagen aber auch Siegen eben nicht zu stellen. Aber sei's drum; an der Bedeutung des Tages ändert sich dadurch nichts. Es wird der Einheit des deutschen Volkes erinnert.

Ein »Tag der deutschen Vielfalt« soll nun an die »positiven Aspekte von Deutschland als Einwanderungsland« würdigen. Die genannten Verbände bemängeln, dass die deutsche Einheit zu sehr »aus einer rein weißen Sicht« betrachtet werde. Ab heute soll die deutsche Einheit also unter farbigen Aspekten gedeutet werden; folgerichtig heißt es: »The new Germany is colorfull« – mit jedem Buchstaben in einer anderen Farbe. Will heißen: Deutschland soll an seine Neger, Indianer und Vietnamesen erinnern.

Das klingt nach dem üblichen kindischen Geschwätz – nur ist es in diesem Fall auch inhaltlich auf der intellektuellen Höhe kleiner Kinder, die Buchstaben fürs erste nur – farblich versteht sich – ausmalen können. Denn an einem »Tag der Einheit« kann man nicht zugleich an Verschiedenheit und Trennung erinnern. Ein Tag der Vielfalt ist das logische Gegenstück zum Tag einer Einheit. Entweder Einheit oder Vielfalt – beides zusammen geht nicht. Hier soll der Tag der Einheit nicht einen Tag der Vielfalt beigestellt kriegen, hier soll der Tag der Vielfalt den Tag der Einheit ersetzen.

Einen solchen »Tag der Vielfalt« braucht Deutschland daher nicht. Denn die fehlende Einheit ist nach wie vor sein größte Problem. Jenen Deutschen, die das nicht sehen, empfehle ich einen anderen Feiertag einzuführen: Den Tag der deutschen Einfalt. Den können einfältige Deutsche zusammen mit iranischer und türkischer Gemeinde, Schwarzfahrern und der IG-Farben kolorieren.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Sting

Zuerst einmal ein großes DANKESCHÖN an den Nachfolgestaat der damaligen UDSSR, der heutigen demokratischen RUSSISCHEN FÖDERATION (Russland).
-
Ohne deren damalige kluge und friedlich Staatslenker hätten wir die Wiedervereinigung nicht bekommen.
-
Die ehemaligen DDR-Bewohner sind heute bestimmt nicht glücklich, dass sie im Jahr 2018 in einem MERKEL-REGIME aufgewacht sind, das so garnichts mit ihren großen Vorgängern und Freunden Russlands Helmut Kohl und Gerhard Schröder gemeinsam hat.
-
Es ist bestimmt kein Zufall, dass Rothschild & CO. gerade Merkel als Kanzlerin ausgewählt haben, die ganz willig deren Vorgaben zur Anheizung der Feindschaft zu Russland, für Krieg und Gewalt im Sinne der USA und zur Zerstörung des eigenen Volkes willig folgt.
-
Die Mehrzahl der Presse, die ja zumeist diesen Herrschaften gehört, tut ihr Übriges um alle Abweichler als NAZIS zu klassifizieren und somit viele Menschen der Bevölkerung in Angst versetzt werden sollen !!
-
Wir müssen uns an den Mut der damaligen DDR-Bürger erinnern, die sich nicht abhalten ließen für die Freiheit auf die Straßen zu gehen.....LASST UNS ALLE GEGEN DIESES REGIME MIT DEN MITTELN DER DEMOKRATIE KÄMPFEN !!!

Gravatar: Sting

„Neue deutsche Medienmacher“: Bundesregierung und Soros finanzieren Verein gegen neutrale Berichterstattung
-
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/neue-deutsche-medienmacher-bundesregierung-und-soros-finanzieren-verein-gegen-neutrale-berichterstattung-a2663333.html
-
Am 26.9.2018 fand in Berlin eine Veranstaltung des Vereins „Neue deutsche Medienmacher“ mit dem Publizisten Sascha Lobo statt, bei der der objektive Qualitätsjournalismus in Frage gestellt wurde. Finanziert wird die Unterwanderung der neutralen Berichterstattung durch die Bundesregierung und George Soros.
-
Das Bundeskanzleramt hat den Verein „Neue deutsche Medienmacher“ (NdM), der auch von den Open Society Stiftungen des Aktivisten George Soros unterstützt wird, 2017 mit 577.918,08 € und 2018 mit 453.394,54 € unterstützt. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD von Mitte August hervor (Drucksache 19/3784).....ALLES LESEN !!!!!

Gravatar: Thomas

...fordern die Türkische und Iranische Gemeinde, eine Initiative Schwarze Menschen in Deutschland und ein Verband Deutsch-Syrischer Hilfsvereine einen »Tag der deutschen Vielfalt« für die »Bindestrichdeutschen«.

Übersetzt heißt das:
"WIR FORDERN DIE ISLAMISIERUNG!!!"
Denn genau darum geht es diesen Verbänden.
Es geht nicht um Vielfalt, es geht nicht um dunkelhäutige Mensche, sondern um die Vorbereitung auf das Kalifat.

Wer das für ein Verschwörungstheorie hält, der sollte mal diesen Artikel bei Tichy lesen:
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/ein-bisschen-klartext-viel-traurigkeit-und-angst/amp/?__twitter_impression=true

daraus:
"Also, das ganze Chaos und die Tragödie mit dem Krieg und der Zerstörung fing damit an, als viele Menschen aus den Emiraten und speziell aus Saudi-Arabien sowie Qatar, Syrien überschwemmten. Die Mehrheit dieser Einwanderer, etablierte sich schnell und organisierten und gründeten Gruppen, um so genannte Flüchtlinge direkt nach Europa zu bringen. (Original-Auszug aus dem Chat; Turkey, through Erdogan’s government, was involved in opening the border and facilitating the movement of refugees to Europe.) Die Türkei, mit Erdogans Regierung, war involviert und öffnete die Grenzen, um die Flüchtlingsbewegung nach Europa hinein möglich zu machen."

und

"Und einer der Gründe war auch die demographische Situation in Deutschland, die Menschen wurden wahrlich nach Deutschland gedrückt und geschickt. Es verlief fast systematisch organisiert, denn es war bekannt und wurde auch politisch immer wiederholt, Deutschland brauche Einwanderer, weil die meisten europäischen Gesellschaften altern würden und alt sind, und auch die Geburten rückgängig seien."

und

"Und einer der Gründe war auch die demographische Situation in Deutschland, die Menschen wurden wahrlich nach Deutschland gedrückt und geschickt. Es verlief fast systematisch organisiert, denn es war bekannt und wurde auch politisch immer wiederholt, Deutschland brauche Einwanderer, weil die meisten europäischen Gesellschaften altern würden und alt sind, und auch die Geburten rückgängig seien."

und

"Sie glauben also tatsächlich, dass sie irgendwann in Europa die Oberhand haben werden?

Paul: Sie glauben es nicht nur, sie sind überzeugt davon, und es scheint ihr Auftrag zu sein.

Nein, im Ernst, welche sind die wahren Beweggründe …?

Paul: Der erste Grund ist ganz klar das Religiöse. Der zweite Grund das Finanzielle. Sie sind mit der absoluten Bestimmtheit und Sicherheit nach Deutschland gekommen, dass es von ihrem Gott, dem einzigen Gott (Allah), so gewollt ist. (Paul schrieb: „their God, the Muslim God because they consider religion to God is Islam, and that all other religions are infidels and deserve to be killed.“; eine Übersetzung lassen wir an dieser Stelle weg). Sie sind überzeugt, dass sie den Auftrag haben, ihren Glauben, den Islam, in Europa zu verbreiten, und die Türen weit aufzustoßen, was sie ja kaum müssen, die Türen stehen schon weit offen. Und ganz oben, in deren Wichtigkeit, steht irgendwann die Einnahme des Vatikans, um dort über der Kuppel des Peterdoms die islamische Flagge wehen zu sehen, und um alles auszulöschen, was an Christen oder das Christentum erinnert. Sie sind, die meisten jedenfalls, wirklich rückwärtsgewandt, konservativ traditionell. Selbst viele Moslems hier unter den Türken wundern sich, welche Art von Moslems nach Deutschland eingewandert sind."

und

"Also wollen sie Deutschland und Europa herausfordern. Die moderaten Moslems erheben kaum ihre Stimme gegen die konservativen Moslems – aus Angst. Achtzig Prozent der Moslems unter den Flüchtlingen hier, standen bei der Krise zwischen Deutschland und der Türkei eindeutig hinter Präsident Erdogan. Ich habe im Camp viele Diskussionen gehabt, und fragte immer, hallo?, ihr seid hier aufgenommen worden, habt Schutz, bekommt viel Geld, weshalb seid ihr gegen Deutschland? Sie antworteten immer voller Überzeugung, Erdogan ist ein Moslem wie wir, und es ist gut, dass er dem Westen Kontra gibt. Das macht mir und meiner Frau, die in Syrien sehr unter Depressionen leidet, sehr zu schaffen. Man sieht es doch überall, wie in Ägypten und im Irak, Christen werden vertrieben, verfolgt und auch getötet."

Eine gute Analyse dieses Interviews bei Tichy gibt es hier:
http://www.danisch.de/blog/2018/10/03/die-motivation-und-die-akteure-hinter-der-migrationswelle/

daraus:
"Den bemerkenswerten Punkt sehe ich daran, dass Saudi-Arabien und die Emirate dahinterstecken sollen.

Den Verdacht, dass man diesen Krieg in Syrien künstlich veranstaltet, um die Leute von Syrien nach Europa zu pumpen, hatte ich schon länger..."

Gravatar: Max Moritz

Es gibt sehr wohl eine Einheit in der Vielfalt, nämlich innerhalb der Bundesländer und damit unserer regionalen Besonderheiten, die ja nicht gerade gering sind. Man kann Norddeutsche, Bayren und Pfälzer sogar gemessen am Idealtypus äußerlich unterscheiden.
Dann gibt es die nicht geringe Gruppe der bi-ethnischen mit einem Deutschen Elternteil.
Und es gibt die neudeutschen mit Migrationshintergrund.
Einigkeit und Klarheit sollten wir alle zusammen darüber haben, was das deutsche Wesen ausmacht nämlich die Identifikation mit dem Deutschsein, wie es sich über 2000 Jahre entwickelt, an diesem Casus Knacktus sollten sich die Minderheiten messen lassen. Also von wegen, wir führen jetzt hier mal ganz neue Sitten und Gebräuche ein.
Wer sich in das überlieferte Deutschsein integriert, der sei mir willkommen.
Wer beabsichtigt, das überlieferte Deutschsein zur Folklore herab zu stufen,
der ist mein entschiedener politischer Gegner, den gilt es zu bekämpfen.
MM

Gravatar: die Vernunft

Sie (die Migranten- und Migrantenverbände) wollen nur die deutsche Vielfalt, solange sie in der Minderheit sind. Wehe, sie sind in der Mehrheit, dann gibt es in diesem Land für uns keine Sicherheit mehr. Diese Leute wollen die Deutschen ausplündern und uns zu Tode quälen. Schon jetzt können viel Islamisten nicht länger warten, und töten unsere jungen Menschen! Schon jetzt gibt es von den rassistischen Einwanderern Mord und Totschlag. Das wird sich weiter vervielfältigen, je mehr diese in unserem Land und je stärker sie in unsere Sicherheitsorgane eindringen.Die Regierung und die Zeit arbeitet gegen uns! Dieses Land soll sich ändern, zu einem Land der brutalen Willkür und der Verwahrlosung!

Merkels Verhalten ist wirklich nur zu verstehen, wenn man weiß, das sie eine von amerikanischen Geheimdiensten bestimmte Verwalterin (Insolvenzverwalterin) der BRD- GmbH ist. Diese GmbH und das deutsche Volk sollen jetzt abgewickelt werden, da es keinen Wettstreit der Systeme (BRD- DDR) mehr gibt. So wurde sie dem deutschen Volk als Henkerin bestimmt! Wäre sie es nicht, wäre es Herr Spahn oder Frau Karrenbauer. Gottlose Verräter finden sich im Bundestag leider genug!
Merkel ist die CDU- Chefin. Es gibt unzählige Internetbeiträge, wie es in den wertvoller als Gold- Merkelheimen, und damit in ihrem künftigen Buntland, zugeht. Christlich? nein, wirklich nicht! Demokratisch? Es herrscht das brutale Faustrecht, ein Leben zählt nichts!

Die CDU, die sich als Deutschlands ehemals erfolgreichste Partei von einer Landes- Hoch- und Volksverräterin dauerhaft mißbrauchen und umformen ließ! Die Merkel- CDU steht für Chaos, Desaster und Umvolkung unseres Landes, auf das es kippt!

Übrigens bezüglich Merkel- Gott hat gesagt, nein, das sind ganze mächtige Denkfabriken, die ihr, oder anderen, die Hetzworte in den Mund legen. ...

Danken wir innerlich Pegida und den Chemnitzern Demonstranten, das sie dem System Merkel die Grenzen seiner Macht aufzeigen. Danken wir der AFD, vor der die SED- Funktionäre (CDU/ SPD/ Grüne/ Linke zittern! Die AFD wird seit ihrer Gründung mit allen Mitteln (einschließlich Lügen, versuchten Verboten, Verdrehungen und Fälschungen von Material) bekämpft. Sie lebt nur Dank Millionen ehrlicher aufrichtiger mutiger Menschen, die sich für sie einsetzen, für sie auftreten, und für sie spenden! Sie lebt nur Dank unserer Liebe zu unserem Vaterland Deutschland!
Ohne die AFD sehe es absolut trost- und hoffnungslos für Deutschland aus. Doch die Grundlagen für den Bürgerkrieg in/ gegen Deutschland werden täglich weiter geschaffen!
Deutschland ist zu absolut Großem in der Lage! Hoffen wir das die AFD schnell genug wächst, um in unserem Land den Wechsel zu einer wahren Demokratie des Volkes einzuleiten. Angst vor den Amerikanern brauchen wir dabei keine zu haben! Wir müssen nur aufpassen, das diese keine Möglichkeit bekommen, gegen uns einen Kriegsgrund zu inszinieren! Wir müssen unser Land von der bösartigen Merkelinfektion reinigen! Wir schaffen das! Unsere Zukunft beginnt jetzt!

Interessanter Artikel zu Merkels neuem Volk und dessen Schuldfähigkeit (Verstand eines 11 jährigen Kindes!):
http://www.anonymousnews.ru/2018/09/19/rassenrealismus-studie-zum-anderssein-des-schwarz-afrikaners-im-vergleich-zum-weissen/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=genderwahnsinn_vagina_heisst_jetzt_vorderloch&utm_term=2018-09-22

http://www.anonymousnews.ru/2018/09/21/aerztepraesident-montgomery-fluechtlinge-sind-uebernormal-gesunde-menschen/

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang