Strafanzeige gegen Luisa Neubauer gestellt

Ich habe Strafanzeige gegen Luisa Neubauer gestellt wegen ihrer Androhung, eine „Pipeline in die Luft zu jagen“. WELT und T-Online berichten darüber.

Veröffentlicht:
von

„Fridays for Future“-Neubauer hatte auf Instagram erkärt: „Und natürlich denken wir darüber nach, wie wir die Pipeline in die Luft jagen können“ – anlässlich eines „Demokratiegipfels“ in Kopenhagen, wo Neubauer gegen den Bau der East African Crude Oil Pipe Line (EACOP) protestierte.  

Mit dieser Androhung von Sprengstoffanschlägen zeigt sich klar: Die Klimasekte radikalisiert sich zunehmend, wie der Klimaextremist Andreas Malm vor kurzem mit seinem Gewaltaufruf im SPIEGEL auch schon unter Beweis gestellt hat. Es droht ein Klimaterrorismus, eine grüne RAF. Staatsanwaltschaft und Verfassungsschutz dürfen nicht länger zuschauen und müssen handeln: Keine Toleranz bei Gewalt und Gewaltandrohungen von wohlstandsverwahrlosten Berufsjugendlichen, die den Einstieg in den Öko-Terrorismus vorbereiten. Beim linksextremistischen Terror der RAF standen am Anfang Worte, daraus wurden Taten. Und wie kaum anders zu erwarten war: Die links-grün dominierten Mainstream-Medien schweigen überwiegend zu diesem öko-terroristischen Gewaltaufruf.

Bei Corona liegt lauter der Berliner Charité die Zahl der Komplikationen und Impfschäden im Zusammenhang mit der Corona-Impfung um ein 40-Faches höher, als es das Paul-Ehrlich-Institut bisher eingestanden hat. Und Lauterbach will weiter seine Zwangsimpfung durchsetzen.
www.freiewelt.net/nachricht/zahl-der-impfschaeden-vermutlich-40-mal-hoeher-als-bisher-veroeffentlicht-10089519/

Die Frage stellen sich immer mehr Menschen – nach tödlichen Amokfahrten wie am 8. Juni in Berlin und Terroranschlägen und vor allem nach Messerangriffen, bei denen zumeist schon reflexartig von psychisch gestörten Tätern gesprochen wird. Aber wo verläuft die Grenze zwischen religiöser oder politischer Radikalisierung und der Wahnvorstellung einer paranoiden Schizophrenie? Wie werden potenzielle Täter erkannt und kontrolliert? Diese Fragen bedürfen einer Antwort, verlangt die B.Z.
www.bz-berlin.de/meinung/kolumne/kolumne-mein-aerger/mit-entsetzen-sehen-wir-dass-immer-mehr-taeter-psychisch-krank-sind

Massenhafte Migrantengewalt am Gardasee – und keiner berichtet darüber im Staatsfunk. Tausende Migranten aus den Maghreb-Staaten hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Bei ARD und ZDF wird über diesen Gewaltexzess und die sexuellen Übergriffe der laut Reitschuster „erlebnisorientierten Partyszene aus Nordafrika“  lieber nicht berichtet.
reitschuster.de/post/gewaltausbruch-und-sexuelle-uebergriffe-am-gardasee/

Und auch in Deutschland tobt wieder der Migrantenmob mit muslimischem Hintergrund. In Stuttgart gab es vor wenigen Tagen wieder große Protestversammlungen aus dem migrantischen Milieu: Videos zeigen, wie ein Mob Polizisten umringt und dabei unter anderem das islamische Glaubensbekenntnis skandiert. Der Anlass war wohl eine kleine islamkritische Demonstration in der Stuttgarter Innenstadt.
www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/ein-mob-in-stuttgart-weckt-erinnerungen-an-2020-krawalle/

Die EU-Grenzschutzagentur Frontex verzeichnet einen massiven Anstieg illegaler Einreisen über die Balkan-Route. Bis Mai habe sich die Zahl der illegalen Grenzübertritte an den Südost-Grenzen Europas im Vergleich zum Vorjahreszeitraum fast verdreifacht. Insgesamt registrierte die EU-Behörde in den ersten fünf Monaten dieses Jahres 86.420 illegale Einwanderer. Als AfD sagen wir: Illegale abschieben! Und zwar sofort.
jungefreiheit.de/politik/ausland/2022/frontex-illegale-anstieg/

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: maasmaennchen

Ich sage es Ihnen lieber gleich sehr verehrte Fr.Storch,
da werden sie wohl in die Röhre schauen bei diesen Richtern.

Gravatar: Karl Napp

Habe große Zweifel, ob die Anzeige Erfolg hat: Frau Neubauer ist doch offensichtlich geistesgestört. Die gehört als gemeingefährlich in die Klappse!

Gravatar: Facherfahrener

Die Sekte muss verboten werden !!!!

Nur wer traut sich so einen Antrag zu stellen???

Gravatar: Tom aus Sachsen

Man muß solange Druck auf den Justizminister Buschmann ausüben , bis von Amts wegen und von höchster Stelle gegen die Neubauer´n ermittelt wird. Dann kann auch die Faeser´n nichts mehr vertuschen oder abwiegeln.

Gravatar: Ted Bundy

Die öffentliche Ankündigung einer schweren Straftat ist m.E. strafbar.

Obwohl ich in meiner persönlichen Weiterentwicklung seit 2015 diesen Staat immer weniger als den Meinen betrachte und ich immer staatskritischer werde, gerade in Hinsicht auf alles, was vom Deutschen Staat und durch ihn ausgeht und geschieht, bin ich hier der Auffassung, das diese dummdreiste Ankündigung dieser unreifen Göre von JEDEM angezeigt werden kann.
Und es sollten auch so viele Bürger wie möglich dies tun. Dieses unreife Gewächs einer linksradikalen Jugendsekte sollte richtig eins zwischen die Hörner bekommen und mindestens eine satte Bewährungs- und Geldstrafe dafür kassieren. Früher sagte man auch: Ein Exempel statuieren.
Wenn Erwachsene in ihrer hilflosen Wut ob der täglichen Verbrechen in diesem Land einmal ihren Hass in einem Forum zum Ausdruck bringen, dann ist das sogleich strafbar und wird gnadenlos geahndet. So auch bitte bei dieser Göre, verehrter, mitlesender Staatsschutz.
Es soll doch keiner auf die unsinnige Idee kommen, das die Neubauer einen "Prominentenbonus" besitzt.

Gravatar: Karl Napp

Diese polit-kriminellen, asozialen Grünen gehören in ein Erziehungsheim, um Kameradschaft und Demokratie zu lernen, und anschließend in ein geschlossenes Berufsschul-Internat, in dem sie einen wertschöpfenden Beruf lernen müssen - so lange, bis sie ihn können.

Gravatar: individuum verus

Ich hoffe, die meines Erachtens nach formal zuständige Generalbundesanwaltschaft zieht das Verfahren an sich und ermittelt entgegen den politischen Weisungen der Berliner Hampelmänner gegen Luise Neubauer neben dem Verdacht der Ankündigung, respektive möglicher Planung der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion darüber hinaus u.a. wegen des Verdachtes der Bildung einer staatsgefährdenden terroristischen Vereinigung und tateinheitlich wegen des Verdachtes der Mitgliedschaft in einer Ebensolchen.

Aber wahrscheinlich bleibt das frommes Wunschdenken.

Denn was an Sauereien in diesem, unserem Lande so möglich ist, verdeutlicht der folgende Artikel:

http://blauerbote.com/2021/01/27/der-merkel-breitscheidplatz-skandal/

Zitat daraus:

»Der offizielle Geschichte des Terroranschlags auf dem Breitscheidplatz in Berlin ist vor dem Untersuchungsausschuss des Bundestages in sich zusammengebrochen............................

Da darf man sich dann auch nicht mehr wundern, wenn selbst der Europäische Gerichtshof entscheidet, dass deutsche Staatsanwaltschaften nicht zur Ausstellung eines Europäischen Haftbefehls befugt sind, weil sie laut Urteil nicht unabhängig von den Weisungen der Landesjustizminister sind. Legal Tribune Online meldete dazu (https://www.lto.de/recht/justiz/j/eugh-europaeischer-haftbefehl-deutsche-staatsanwaelte-nicht-unabhaengig/):

„Die deutschen Staatsanwaltschaften bieten keine hinreichende Gewähr für Unabhängigkeit gegenüber der Exekutive, um zur Ausstellung eines Europäischen Haftbefehls (EuBH) befugt zu sein. Das hat die Große Kammer des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) am Montag entschieden, (Urt. v. 27.05.2019, Az. C-508/18). (…)

Für die Staatsanwaltschaften in Deutschland sei nicht gesetzlich ausgeschlossen, dass im Einzelfall doch eine Weisung eines Landesjustizministers Einfluss auf ihre Arbeit nehmen könnte, so die Richter in Luxemburg am Montag. Ansatzpunkt für die Entscheidung des EuGH ist eine Formulierung in Art. 6 Abs. 1 des entsprechenden EU-Rahmenbeschlusses zum Haftbefehl (2002/584/JI), nach welcher der Haftbefehl nur von einer ‚Justizbehörde‘ in einem Mitgliedstaat ausgestellt werden darf. Diese müsse entsprechend ‚unabhängig‘ arbeiten können.“ « Zitat Ende

Wenn die in dem Artikel gezogenen Schlußfolgerungen tatsächlich stimmen, verwundert es mich doch etwas, nichts von Seiten der AfD darüber zu vernehmen.

Ist man sich seitens der AfD-Bundestagsfraktion nicht über die Brisanz der Ergebnisse des Untersuchungsausschusses im Klaren oder bewertet man sie anders?

Gravatar: Ulrich Müller

Es sind immer die Fanatiker, die Spinner, die Schmarotzer und die Mitläufer, die ein blühendes Gemeinwohl zum Schluss zugrunderichten. Ich finde es gut und richtig, dass Frau von Storch Strafanzeige gestellt hat. Man muss dagegenhalten!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang