Staatsstreich der Euro-Eliten

Veröffentlicht:
von

If the ESM at least solved any of Europe’s problems, these democratic deficits would still be severe but easier to accept. But it does not solve any problems. All it achieves is the transformation of the eurozone into a transfer and liability union without addressing the more fundamental problems of reducing debt levels and restoring periphery competitiveness. Instead of solving problems, the ESM creates new ones: it damages the creditworthiness of those few remaining countries effectively guaranteeing for the ESM. In a worst case scenario, Germany alone would need to shoulder the entire capital of the ESM – which it can’t manage without defaulting itself.

None of the measures proposed is without alternative. To consider other options would require an open and democratic debate – the very debate that Europe’s elites deny their peoples.

Having lost its fiscal sanity, Europe is about to give up its parliamentary democracy as well. When will the citizens of Europe stand up to those who are supposed to represent them?

Beitrag erschien zuerst auf achgut.com

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Freigeist

Finanzexperten sind sich einig, dass Griechenland mit Drachme ebenfalls auf absehbare Zeit keinen Kredit mehr bekommen würde. Will man keine Militärdiktatur in Griechenland, sollte man helfen, beschränkt helfen, mit strengen Auflagen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang