So wird Corona politisch missbraucht

Regierungen lieben Pandemien - Dann kann man der Bevölkerung aufzwingen, was sie sonst nicht zuließe – Schäuble sieht das Virus als große Chance hinzukriegen, was bisher nicht gelang – Merkel redet anders als Schäuble, ist aber nicht glaubhaft – Die Mächtigen sprechen inzwischen ganz offen: Sie wollen die „Große Transformation“ – „Jetzt ist der historische Moment, das System für die Post-Corona-Ära zu gestalten“ – Kapitalismus und Sozialismus sollen verschmelzen - Es steht überaus schlecht für uns Bürger

Veröffentlicht:
von

Das Coronavirus Covid-19 ist nicht nur eine medizinische Angelegenheit. Seine globale Ausbreitung hat auch eine politische Dimension. Oder genauer und zugespitzt: Sie lässt sich politisch nutzen. Es ist nämlich inzwischen unbestreitbar, dass sie aus diesem Grund geradezu willkommen ist. Auf der zweiten großen Querdenken-Demo am 29. August in Berlin fielen hierzu diese Sätze: „Regierungen lieben Pandemien aus demselben Grund, warum sie den Krieg lieben. Weil er ihnen die Möglichkeit gibt, den Bevölkerungen Kontrollen aufzuzwingen, die die Bevölkerungen sonst niemals akzeptieren würden. Um Institutionen und Mechanismen zu schaffen, um Gehorsam zu orchestrieren und durchzusetzen.“

Was ist da los?

Gesprochen hat sie der Amerikaner Robert F. Kennedy junior, Rechtsanwalt, Umweltschützer, Autor und Corona-Impfgegner.*)  Kennedys ganze Rede hier. Es  ist also überhaupt nicht abwegig, wenn bewährte Virologen und andere kundige Mediziner die Lage anders beurteilen als die amtlichen Darstellungen und von unnötiger Panikmache sprechen. Selbst der medizinische Laie, aber als denkender und nachdenklicher Bürger, vermag zu erkennen, dass nicht alle staatlichen Maßnahmen gegen die Infizierung wirklich überzeugen, denn teils sind sie absonderlich, teils in sich widersprüchlich, teils weichen sie in den Bundesländern deutlich voneinander ab, teils beschränken sie nicht nachvollziehbar die persönlichen Freiheitsrechte. Was ist da los?  Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Stürmer online

Ja, "Dann geht's in Handschellen aufs Revier"<i/> ...

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/corona-kontrollen-kommunen-greifen-durch-in-handschellen-aufs-revier-a-00000000-0002-0001-0000-000172993201

... titelt Stürmer online, perp walk, wie bei Strauss - Kahn ...

https://app.box.com/s/5ydzkj21j4fmefmoedz2hssl4nwlfxfj

https://app.box.com/s/0dhiduy4nq

https://app.box.com/s/jy0fo7xzdtnypb75has0

https://www.youtube.com/watch?v=AnMsF-dzgAY ,

... womit Stürmer online sich endgültig lesen dürfte, wie das berüchtigte Vorbild vor achtzig Jahren ...

https://app.box.com/s/39hdzu4lp1kk9xppnl9l4rufm8b2h1k2

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_St%C3%BCrmer#Inhalt_und_Form .

Gravatar: pol. Hans Emik-Wurst

Corona ist eine Vogelscheuche! Eine Risikoanalyse für eine Vogelscheuche ist absurd! Etwas, das frei erfunden ist, kann unmöglich politisch instrumentalisiert oder missbraucht werden!
https://www.die-zeit-des-anderen.de/

Sämtliche Tests sind völlig untauglich, um etwas nicht Existierendes zu entdecken.
https://www.dz-g.ru/Spahnferkelei-mit-Spahnplatte_untaugliche-COVID-19-Tests-scheitern-an-Corona-Zinnober

Es gibt keine Viren, es gibt nichts Ansteckendes.
https://www.dz-g.ru/Tanz-der-Viren-um-das-Grippe-Phantom-der-NWO-Oper

Die vermeintlichen Epidemien haben andere Ursachen, die verschleiert werden.
https://www.dz-g.ru/Corona-Diktatur_drei-Schritte-vor-und-zwei-zurueck

Die Masken sind ein okkultes Ritual.
https://www.dz-g.ru/Corona-Krieg_Spass-fuer-alle-Finanzblaeser

Gravatar: pol. Hans Emik-Wurst

Präsident Macron hat etlichen Berufsschülern etwas gehustet. Ist das auch ein politischer Missbrauch von Corona?

9. September 2020 | Sachverständiger beweist live: CO2-Werte unter Masken gesundheitsschädlich | Das Video mit Ing. Dr. Helmut Traindl ist weiter unten eingebunden.

8. September 2020 | 13-JÄHRIGE BRACH PLÖTZLICH IM SCHULBUS ZUSAMMEN - Tragisch: Starb Schülerin in Deutschland wegen Masken-Pflicht?

8. September 2020 | Erstes Todesopfer durch die Maske? Wann erfolgt die Obduktion?

War die Maske Schuld?
Eine 13-jährige Schülerin ist am Montagmittag im Schulbus zusammengebrochen und verstarb kurze Zeit danach.
Schluss mit dem Irrsinn! Verschont wenigstens die Kinder, denn sie können sich nicht wehren! Nur noch #AfD!

Artikel: https://t.co/IUwC4ZQr4L pic.twitter.com/SwgfOYzchb
Dr. Birgit Malsack-Winkemann MdB (@MalsackWinkeman) September 8, 2020

Frankreichs Präsident Macron bekommt Hustenanfall
9. September 2020 | euronews (deutsch)
Bei einem Treffen mit Berufsschülern in Clermont-Ferrand bekommt Frankreichs Präsident Emmanuel Macron einen Hustenanfall. Schuld daran ist offenbar seine Maske, die er dann gegen eine “dünnere” austauscht.

Gravatar: Sam Lowry

Solange die Mehrheit der Supermarkt-Kunden denen beisteht, die auf Abstand und Masken bestehen und sogar aggressiv werden, und das ist so, versuchen sie es selbst, solange sage ich: "Geht und sterbt, ihr Deutschen!"

Gravatar: lutz

In Italien können wir zu in diesem Moment der Ruhe für 2020 eine Übersterblichkeit von 1804 erwarten - trotz 35.000 Coronatoter.
Interessant ist, daß die Totenrate zum Jahresende überall schmilzt wie Butter in der Sonne. Letzten Monat lag die Übersterblichkeit noch bei 3300.

Man sollte bedenken bei der Berechnung, daß dieses Jahr ein Schaltjahr ist. Der Tag sollte zur Vergleichbarkeit abgezogen werden.
Die Pharma-Messis werden jede Sekunde ausnutzen, um möglichst viele Tote auf die Bahre zu kriegen.

Man entscheidet sich weder für einen richtigen Lockdown noch für eine richtige Öffnung. Man entscheidet sich auch nicht fürs massenhafte Sterben, sondern für den Einzelfall, weil es kein massenhaftes Sterben gibt. Und für "Fälle", die ohne Kontrolle bleiben müssen, weil die Maßnahmen weder Fisch noch Fleisch sind, um in diesem Zwielicht zu "regieren".

Einerseits beherrscht der Angstbetrieb die Webseiten des ÖRR, gleichzeitig tut man so, als gäbe es eine Angst vor einem "zweiten Lockdown", den man verhindern will, was schon bei oberlächlicher Betrachtung nur als Ziel einen maximalen Erregungszustand haben kann und völlig irre ist.

Die sich widersprechenden Inhalte zeigen, daß bei den Predigern zusammengehörige Denkabläufe in Einzelteile zerfallen sind. Vielleicht steckt dahinter auch ein Prinzip, nämlich Kontrollverlust als Propagandamittel einzusetzen?
Aber ich bin mir nicht sicher, ob die nicht tatsächlich irre sind.

Praktisch hat die Verhaltensauffälligkeit im Presse- und Parteibetrieb nur Fahrt aufgenommen, denn losgelöst von Tatsachen sind die Entscheidungen eigentlich seit Maastricht.

Gravatar: Tina D.

Sowohl im Kapitalismus als auch im Sozialismus geht es nur um eins: Geld. Zumindest so wie beide Systeme gelebt werden. Die Politiker wollen keinen zweiten Lockdown, damit ihnen nicht die Lobbyisten und Unternehmer die Parteispenden verweigern und sie sich nicht weiterhin die Taschen füllen können.

Beispiel Fleischverarbeiter Tönnies: Zahlt 1 Million Spendengeld an die CDU und wird nicht wirklich kontrolliert. Ein Teil der möglicherweise infizierten Arbeiter wurde nach dem Ausbruch bei Nacht und Nebel in ihre Heimatländer zurückgeschafft, wo sie von den dortigen Regierungen gesucht wurden. Auch gegen die massiven Hygiene- und Meldeverstöße nach dem Seuchen- und Infektionsgesetz wurde nicht ermittelt. Momentan wird sogar ein Freispruch mangels Beweisen erwogen und es gibt eine "Studie", wonach sich einige Arbeiter bei Westcrown angesteckt hätten.

Ich persönlich halte Corona für gefährlicher als es in den Medien dargestellt wird. Gerade auch wegen der Spätfolgen. Die Regierung gibt nur zu, was sie muß.

Die wohlhabenderen Menschen in Deutschland sitzen wohlbehütet in abgeschirmten Wohnvierteln und Büros. Denen macht es nichts aus wenn in den unteren sozialen Schichten Menschen sterben. Hauptsache ihnen und ihren Portemonaies geht es gut.

Gravatar: Alfred

".....„Regierungen lieben Pandemien aus demselben Grund, warum sie den Krieg lieben. Weil er ihnen die Möglichkeit gibt, den Bevölkerungen Kontrollen aufzuzwingen, die die Bevölkerungen sonst niemals akzeptieren würden. Um Institutionen und Mechanismen zu schaffen, um Gehorsam zu orchestrieren und durchzusetzen...."
Das gleiche Szenario wird uns auch mit dem Nawalny-Skandal geboten. Üble Propaganda gegen Russland, um uns das US-Fracking-Gas aufzuzwingen und auf Nord-Stream2 zu verzichten. Politik und Medien testen die deutsche Dummheit!

Gravatar: Elmar Oberdörffer

Die Corona-Pandemie ist offenbar eine von langer Hnad geplante Plandemie. Jedenfalls werden bereits seit 2017 COVID-19-Test-Kits in großen Mengen hergestellt und gehandelt. Wer konnte 2017 wissen, daß Ende 2019 eine COVID-19 Pandemie ausbrechen würde, und wie das Virus getestet werden könnte, außer, er stellt selber das Virus synthetisch her und läßt es auf die Menschheit los? Mehr dazu sagt Peter Haisenko: https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20202/plandemie-gab-es-covid-19-test-kits-schon-2017/

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Regierungen lieben Pandemien - Dann kann man der Bevölkerung aufzwingen, was sie sonst nicht zuließe – Schäuble sieht das Virus als große Chance hinzukriegen, was bisher nicht gelang – Merkel redet anders als Schäuble, ist aber“ (als Königin der Lügen) „nicht glaubhaft – Die Mächtigen sprechen inzwischen ganz offen: Sie wollen die „Große Transformation“ – „Jetzt ist der historische Moment, das System für die Post-Corona-Ära zu gestalten“ – Kapitalismus und Sozialismus sollen verschmelzen - Es steht überaus schlecht für uns Bürger.“ ...

Ließ die Politik nicht auch deshalb die Angst vor dieser Pandemie(?) nicht nur in Österreich
https://www.vienna.at/protokoll-zeigt-regierung-wollte-angst-vor-coronavirus-verbreiten/6600360
und Deutschland
https://www.focus.de/politik/deutschland/aus-dem-innenministerium-wie-sag-ichs-den-leuten-internes-papier-empfiehlt-den-deutschen-angst-zu-machen_id_11851227.html
per Arbeitspapier schüren, weil unsere Allmächtige(?)
https://www.bibel-de.org/Gott-Kein-Geschlecht.html
etwa regieren möchte wie ein Gottkönig der Inka
https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/soehne-der-sonne-die-inka-100.html
- nur nach ihrem ganz persönlichen Diktat in ganz eigener Fashion???

Gravatar: Sting

Corona darf nicht aussterben, bis der Impfstoff da ist – Es geht um zuviel Geld
-
https://www.journalistenwatch.com/2020/09/05/corona-impfstoff-es/
-
Auch dem arglosesten, narkotisiertest braven Medienkonsumenten geht nun ein Licht auf: So sicher wie das Amen in der Kirche wird die saisonale Grippewelle im Herbst in diesem Jahr genutzt werden, um die bislang auch mit noch so kreativen Manipulationsmanövern partout nicht nachweisbare „zweite Coronawelle“ endlich Wirklichkeit werden zu lassen: Wer Eins und Eins addieren kann, für den ist dies spätestens seit dieser Nachricht klar:
-
Das Tübinger Biotech-Unternehmen Curevac erhält von der Bundesregierung eine Finanzspritze in Höhe von 252 Millionen Euro – für die beschleunigte Entwicklung und Produktion eines Corona-Impfstoffes. ..ALLES LESEN !!


Benno kommentiert
-
Auch der mediale Aufschrei, als Russland bereits einen Impfstoff präsentiert hatte ist doch verdächtig und absurd.
-
Wollte man nicht so schnell wie möglich einen Impfstoff haben ??....nein man will warten bis die eigenen Firmen Kasse machen !!
-
Jetzt haben wir dann den „bösen Impfstoff“ gegen den „guten Impfstoff“.
-
Diese Welt besteht bald nur mehr aus Verarschung !!

Gravatar: Werner Hill

Mich überzeugt KEINE der staatlichen Maßnahmen weil ich der Meinung bin,daß jeder für seine Gesundheit selbst verantwortlich ist - wie das bei früheren Grippewellen auch
der Fall war. Was jedem zu klarem Denken Fähigen auffallen muß, ist, daß in den Medien NUR panikschürende Nachrichten kommen und z.B. nirgends zu lesen ist, daß es in ganz D. nur noch 226 Intensivpatienten mit oder wegen Corona gibt. Ein Segen, daß wenigstens in der freien Welt sowohl in den Beiträgen als auch in den Kommentaren die Wahrheit geschrieben werden darf!

Gravatar: Peter Lüdin

Spätestens im Sarg merkt auch der "Querdenker", dass er sich nicht immer querlegen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang