Regierung und Altparteien greifen Maaßen an | Freie-Welt-Wochen-Revue

Liebe Leser! Die Merkel-Regierung und die Altparteien greifen den Verfassungsschutz-Präsidenten Maaßen an, weil er offen seine Meinung zu den Vorfällen in Chemnitz sagt. Doch dieser lässt sich nicht einschüchtern und hält an seiner Einschätzung fest.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Politik | Schlagworte: Chemnitz, Maaßen, Verfassungsschutz
von

Wenn Ideologie wichtiger als Vernunft wird, dann verlieren die Politiker ihren Sinn für das Augenmaß. Nach dem Mord von Chemnitz haben die Altparteien eine politische Kampagne losgetreten, die zum Selbstläufer geworden ist. Alles, was nicht ihrer Ideologie folgt, wird als rechtsextremistisch diskreditiert.


Auf die Spitze treiben es die Regierung und die Altparteien im Falle des Verfassungsschutz-Präsidenten Maaßen. Weil er (wie auch die Staatsanwaltschaft Sachsen und der sächsische Ministerpräsident) keine ausreichenden Hinweise erkennt, die auf »Hetzjagden« hindeuten, ist er zum Politikum geworden. SPD, Grüne und Postkommunisten hetzen im verbalen Gleichklang gegen ihn: »Politische Hetzjagd gegen Verfassungsschutzchef Maaßen nimmt zu«.


Doch Hans-Georg Maaßen lässt nicht locker: Der Chef des Verfassungsschutzes bekräftigte erneut seine Sorge, dass jenes ominöse Video, welches in 19 Sekunden Länge eine angebliche Hetzjagd auf Ausländer in Chemnitz zeigen soll, gezielt als Teil einer Desinformationskampagne eingesetzt wurde, um politisch abzulenken: »Maaßen verteidigt Zweifel an Authentizität von »Hetzjagd«-Video«.


Bei den Grünen und der SPD verlieren nun viele Politiker wegen seines Beharrens auf seine Sichtweise jegliches Maß in der Beurteilung der Situation und fordern gar einen Bruch der großen Koalition, wenn die Union an der Personalie Maaßen festhalte: »SPD droht mit Bruch der »Großen Koalition«« .


Merkel hat mittlerweile genug von Thema Chemnitz. Sie möchte die Angelegenheit am liebsten schnell unter den Tisch kehren: »Merkel will ein Ende der Diskussionen um die angeblichen Hetzszenen in Chemnitz«.

 

Doch die Zivilgesellschaft wird nicht nachlassen, bis die Angelegenheit vollends aufgeklärt ist.

 

 

 

Bitte nehmen Sie an unserer Umfrage teil: »Betreibt Merkel eine politische Hetzjagd gegen Verfassungsschutzchef Maaßen?«

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Wenn Sie regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen und Nachrichten in der Welt informiert werden wollen, melden Sie sich noch heute beim Freie-Welt-Newsletter an!

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,

Ihr

Sven von Storch

Herausgeber der Freien Welt

 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

Die roten Stasi DDR Betonköppe würden die freie Meinung am Liebsten verbieten. Unter SPD und roter CDU wurde Meinungsfreiheit schon eingeschränkt.Eigentlich verbotene Zensur gibts auch. Die Rote Stasi Kahane und ihr Team sind Zensoren im Internet.

Gravatar: Karl Napp

Man sehe sich doch nur einmal die "Ausbildungs"- und "Berufs"wege der grünen und roten Krakeeler an - dann weiß man, mit welchem dummen, faulen Pack man es zu tun hat. Kaum einer von ihnen hat je wertschöpfend längere Zeit gearbeitet.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Regierung und Altparteien greifen Maaßen an“ ...

Weil die Mutter aller Problem sich längst auch von dem Präsidenten Bundesamtes für Verfassungsschutz erkannt fühlt?

Hatte nicht schon anno 2010 Simbabwe auf die Kritik von Bundeskanzlerin Angela Merkel an der Menschenrechtslage in dem afrikanischen Land entsprechend reagiert?
https://www.sueddeutsche.de/politik/simbabwischer-minister-beleidigt-kanzlerin-merkel-ist-eine-rassistin-und-faschistin-1.796796

Wobei man sicherlich schon damals deutlich erkannte:

„Migranten undifferenziert nach Deutschland einzuladen ist ein Verbrechen an den Migranten selbst und ihren Heimatländern“!!!
https://www.epochtimes.de/politik/welt/migranten-undifferenziert-nach-deutschland-einzuladen-ist-ein-verbrechen-an-den-migranten-selbst-und-ihren-heimatlaendern-a2637705.html?text=1#

Gravatar: Edwin

Ich dachte immer, der Verfassungsschutz ist wie auch die Gerichte frei und unabhängig von den Parteien. Maaßen sollte es so machen wie die Schiedsrichter beim Fußball. Wenn einer eine gelbe Karte für den Gegner fordert, dann bekommt er selber eine.

Gravatar: Karl Napp

Aus dem Hinterhalt abschießen - das hat die unerträgliche Mecklenburgerin, die späte Rache Honeckers, bei ihrer Ausbildung zur FDJ - Funktionärin gelernt. Wenn Seehofer das zuläßt, rutscht die CSU merklich unter die 35 % bei der anstehenden Bayernwahl.

Gravatar: reiner

Diese Regierung ist der größte Sauhaufen den wir je hatten. Schulz verkündet bereits: Am Dienstag wird Maßen entlassen. Wieder lehnt sich dieser Dumme zu weit raus.
Wir möchten Euch nicht mehr: CDU, SPD und Grüne, alles Volksverräter und keine Volksvertreter.

Gravatar: Klaus Bartholomay

Die Regierungsdiktatur der Altlastparteien,geht nun systematisch gegen Zielpersonen in Ämtern u. Behörden vor,die sich noch nicht der Hackordnung wie im Hühnerstall
unterworfen haben. Wer noch ein Gewissen hat,u. sein Amt nach Dienstvorschrift ,Recht u. Gesetz ausübt,wird von der
Merkelstasi mit den üblichen Mitteln psychisch zerstört, od.
in Härtefällen wie jetzt bei H. G. Massen, von der Führerin persönlich zum Selbstmord aufgefordert oder als Staatsfeind aus dem Amt geefeuert.
Die Mehrheit des deutschen Volkes schweigt dazu, u. spielt
abermals blinde Kuh. Die gleichgeschalteten Staatspropagandamedien haben hervorragende Arbeit geleistet,bei der Volksmassensuggestion bis hin zu Med.
Psych. Beeinflussung mit Hilfe von Gott in weiß Dr. Hypnos
u. Psychopharmaka en mass.
Totalitarismus um jeden Preis ,auch wenn "Gäste" öfters mal nen " Abstecher " machen.

Gravatar: Teuro

Man sollte das Wort „Altparteien“ vermeiden. Die einzige Partei, die man eine „Altpartei“ nennen könnte, ist die SPD. Die anderen sind nicht alt, obwohl auch sie Vorläufer haben, allerdings mit anderen Namen. Außerdem haben diese Parteien, die nur noch dem Globalismus und der damit verbundenen Geldherrschaft hinterherlaufen, ihre eigene Tradition verraten, weshalb man sie „Globalismus-Parteien“ oder „Von-der-Plutokratie-abhängige-Parteien“ oder „Zensurparteien“ nennen sollte. Wer nicht mitmacht in diesem Spiel, fliegt ‘raus - und das hat weder etwas mit Demokratie noch mit Rechtsstaat zu tun.

Gravatar: Klaus Elmar Müller

Die Umfrage gibt statt "verheerend" die Antwort "chaotisch" vor; Merkel handelt aber zielstrebig zur Vernichtung Deutschlands, nicht desorientiert oder chaotisch.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang