Mitarbeiter für Uschi´s Schrottplatz gesucht: "not me"

An diesem Wochenende soll der Beweis dafür geführt werden, in welchem Ausmaß die sommerliche Hitze das Oberkommando der Bundeswehr im Berliner Bendler-Block getroffen hat. Es geht um nicht weniger als die Rückkehr der von einem gewissen Verteidigungsminister von und zu Guttenberg sang- und klanglos eingestampften allgemeinen Wehrpflicht.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Politik | Schlagworte: Ursula von der Leyen, Wehrpflicht
von

An diesem Wochenende soll der Beweis dafür geführt werden, in welchem Ausmaß die sommerliche Hitze das Oberkommando der Bundeswehr im Berliner Bendler-Block getroffen hat. Es geht um nicht weniger als die Rückkehr der von einem gewissen Verteidigungsminister von und zu Guttenberg sang-und klanglos eingestampften allgemeinen Wehrpflicht. Allerdings wird das jetzt auf eine allgemeine Dienstpflicht aufgemotzt. Auf welchen Zustand trifft diese Überlegung aus der Regierungskoalition überhaupt und welche Signale gehen von diesen Überlegungen aus?
 
Da ist zunächst einmal der Zustand der Bundeswehr selbst und das gescheiterte Führungsverhalten der zuständigen Ministerin. Sie läßt sich zwar von Hamburger Magazinen in der Abscheu vor Donald Trump zur Nachfolgerin der leider noch im Amt befindlichen Bundeskanzlerin "hochjazzen". Das übertünscht nur mühsam den Umstand, dass ihr hochrangige Soldaten  "von der Fahne gehen" oder ins Abseits gekegelt werden, weil sie etwas zu sagen gewagt haben. Das reiht sich in ein Führungsversagen ein, den Stab über die gesamte Bundeswehr öffentlich zu brechen. Unrühmlicher hat sich noch niemand in diesem Amt verhalten als Einzelfälle zum Generalverdacht umgepolt wurden.
 
Es ist aber nicht nur das Führungsverhalten der Ministerin. Das, was sie in der Bundeswehr angerichtet hat, ist nicht von schlechten Eltern. Ein Großteil der Marine liegt an der Kette, Kannibalismus für Waffensysteme ist an der Tagesordnung, sie selbst kann nicht von A nach B transportiert werden, weil eines der Flugzeuge garantiert zusammenbricht. Für das soll die deutsche junge Generation über die Neuauflage der Wehrpflicht in ihrer praktischen Ausformung herangezogen werden? Na, denn mal zu und man kann nur hoffen, dass die jungen Leute in Deutschland darauf zur Antwort geben: "not me". Das bedeutet überhaupt nicht, die derzeitige Bundeswehr nicht gleichsam auf die Krankenliege zu bugsieren, um aus "Uschi ´s Schrotthaufen" wieder eine staatliche Einrichtung zu machen, die diesen Namen auch verdient. Dafür gibt der deutsche Steuerzahler in jedem Jahr Milliarden Euro aus und auf Drängen vor allem der derzeitigen Ministerin soll er noch mehr Millarden spendieren, um im vermuteten Ergebnis amerikanischen Rüstungsunternehmen zu höheren Gewinnen zu verhelfen.
 
Das von der Ministerin zu verantwortende Umfeld bei diesen CDU/CSU/SPD-Überlegungen muß unter die Lupe genommen werden, um die ganze Dimension dieser abstrusen Gedanken zu erfassen. Seit Monaten trommelt die Ministerin dafür, den NATO-Truppen in Westeuropa freie Fahrt für den Aufmarsch gegen Rußland einzuräumen. Die amerikanischen Militärbefehlshaber für Europa waren in ihren Planungen bisher dadurch begrenzt, dass nationale Grenzen eigene Willensbildung europäischer Regierungen für amerikanische Aufmarsch-Planungen einräumten. Der NATO-Willkür sollten Grenzen gezogen werden. Das will die Ministerin beseitigen und  das zu einem Zeitpunkt, an dem die Funktionsunfähigkeit des zivilen Schengen-Raumes "beim Faustrecht zum Grenzübertritt" unter Beweis gestellt wird.
 
Die Äußerungen deutscher Generale an der Front vor St. Petersburg machen jedem Deutschen klar, worum es geht. Fast 30 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung und bald 80 Jahre nach dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges geht es wieder gegen Rußland. Das ist nicht nur das Signal, das von diesen Überlegungen ausgeht. Das ist die erklärte Politik der deutschen Bundesregierung. Diese wird in ihrer grenzenlosen Abneigung gegen den amerikanischen Präsidenten Donald Trump bei der deutschen Bundeskanzlerin und der Verteidigungsministerin deutlich. Da schlägt man sich lieber auf die Seite der aus Republikanern und Demokraten bestehenden Kriegskoalition in Washington oder als von Obama gleichsam "Gesalbte" für die "Globalisten".
 
Es ist nicht nur die NATO, die in ihrer heutigen Ausformung auf den Müllhaufen der Geschichte gehört. Es ist auch die bei der EU zunehmend festzustellende "Kriegs-Geilheit", die bei derartigen Planungen in Berlin einen umtreiben müssen. Wo ist die strikte Bindung der EU-europäischen Staaten an den Gedanken der Verteidigung des Vertragsgebietes nach dem Vorbild der ehemals bestehenden "Westeuropäischen Union"? Nein, im Stile französischer Kolonialkriege hält man überall die Finger drin und schafft massenhaft die Gründe für die Europa in den Grundfesten erschütternde Migration.
 
Willy Wimmer, 4. August 2018

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Seit 5 Uhr 45 geht der Schuss nach hinten los

Aha, aller guten Dinge sind drei. 1956 wurde die allgemeine Wehrpflicht wieder eingeführt, nachdem Hermann Göring sie mit den bekannten Folgen 1935 eingeführt hatte.

2011 wieder abgeschafft, will die Regierung jetzt also wohl buchstäblich einen dritten Schuss haben.

Abgesehen davon, dass diese Bundesregierung schon einen gewaltigen Schuss und einen Knall hat, kann man nur hoffen, dass auch dieser Schuss wieder mit Macht nach hinten losgeht, final und dieses Mal so wenig verzögert, wie nur irgend möglich.

Gravatar: Wer

Die überhebliche Wichtigtuerin v.d.Leyen mag aus der Bundeswehr einen Schrotthaufen gemacht haben, schlimmer ist, dass sie Teil einer Kriegstreiber Koalition ist .Die Kriegstreiber von CDU und SPD brauchen Kanonenfutter für ihre Vorhaben,daher soll die Wehrpflicht reaktiviert werden. Aber wer soll das Kanonenfutter stellen?
Hier wird die CDU sicher ganz plötzlich wieder sehr nationalistisch denken und das in CDU Kreisen gehasste Unwort "Deutsche" in den Mund nehmen. So lange die Frage nicht geklärt ist, wie mit den Doppelpass-Deutschen in Sachen Wehrpflicht verfahren wird und wie mit Flüchtlingen (sind viele "Minderjährige" dabei, die bald in wehrfähige Allter kommen), so lange wird es Probleme geben. So ist das in einem Multikultistaat mit schon länger hier lebenden und neu dazu gekommenen. Soll doch die CDU bei ihren Wählern dafür werben, dass diese ihre Söhne und Töchter auffordern "freiwillig" zur Bundeswehr zu gehen. Und zum Schluss noch eins, wer mit der Partei "Deutschland du mieses Stück Scheiße" koaliert,soll die Fresse halten in Sachen Wehrpflicht.

Gravatar: Hand Meier

Tatsache ist, nicht das eigene Territorium wird nach geltendem Recht geschützt, in dem die Sicherheit im Land durch den Grenzschutz erhalten bleibt.
Es werden Konflikte, hinter denen gewalttätige Finanz-Konglomerate von Rohstoff- und Gas-Konzernen stehen, die politische Putsche und Bürgerkriege, als kriegerische Mittel zu ihren Zielen gebrauchen, in einer Menschen verachtenden Abscheulichkeit, zu „Friedens-Einsätzen“ der Nato, umdekoriert.
Mit der Merkel-Doktrin einer Auflösung eines Deutschen Rechts-Staates, und seiner nationalen Identität, entfällt auch ein militärischer Grund für eine funktionierende Bundeswehr, deren Strukturen zerbröseln durch die Politik des Hasses, auf dieses Land und die Verachtung für seine Einheimischen.
Alles was in dieser Ära Merkel politisch geschah war immer völlig gegen einen Erhalt und für eine gute Perspektive in diesem Land, es war reiner Aktionismus, ohne jede Rücksicht auf die Folgen, so als ob eine Sucht auf der Spitze einer Pyramide, von Opportunisten getragen, einen privaten politischen Narzissmus weiter zu verlängern.
Merkel zerstört Sicherheit, Zuverlässigkeit, Wohlstand und Perspektiven auf allen Feldern.

Gravatar: Angela Über - Flüssig

@ Hand Meier

Wenn Muddi nur 'Sicherheit, Zuverlässigkeit, Wohlstand und Perspektiven auf allen Feldern' zerstören würde, dann wäre das nicht so schlimm, wie es der Zustand in diesem Ihrem Lande in Wirklichkeit längst ist.

Die Frau Bundeskanzlerin zerstört nämlich auch und vor Allem ganz systematisch die FDGO und den Rechts - und Verfassungsstaat, sie verwaltet ihn zu Tode, oder, wenn es das Ihrer Meinung nach besser trifft, sie 'hebelt' ihn final 'aus', und das ist eine Katastrophe, von mir aus auch der Untergang des christlichen Abendlandes und die Verleugnung seiner jüdisch - christlichen Wurzeln. Dies auch deswegen, weil ihr zwecksteuerfinanziertes Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda die Bevölkerung zugleich derart verblödet, entsolidarisiert und verhetzt, dass sie das Betreiben der Regierung nicht bemerkt oder wegschaut , nichts hört, schweigt und zum Schweigen bringt, falls sie doch etwas bemerkt.

Die Bundeskanzlerin hat es in gut zwölf Jahren Regierungszeit also tatsächlich geschafft, eine Zweitauflage der sogenannten Deutschen Demokratischen Republik in die Welt zu setzen, 'auferstanden' wieder einmal aus Ruinen und ein ähnlich krimineller Unrechtsstaat. Ich bin mir daher nicht sicher, ob ich Wissenschaftlern widersprechen möchte, die die Frau Bundeskanzlerin für 'irre' halten.

https://www.youtube.com/watch?v=uhODzchqeLw

https://www.youtube.com/watch?v=heFH_knWTAw

http://www.spiegel.de/forum/wirtschaft/streit-ueber-staatsfinanzen-den-usa-drohen-griechische-verhaeltnisse-thread-75034-21.html#postbit_11314086

http://www.spiegel.de/forum/politik/merkels-moratorium-gabriel-wittert-geheimen-deal-mit-atomwirtschaft-thread-31537-27.html#postbit_7411519

http://www.spiegel.de/forum/kultur/us-sendung-60-minutes-fernsehreporter-legende-mike-wallace-ist-tot-thread-58366-1.html#postbit_9984828

http://www.spiegel.de/forum/politik/braucht-deutschland-einen-bundespraesidenten-thread-51593-40.html#postbit_9420012

https://www.youtube.com/watch?v=SLooxdkvfy0

https://www.youtube.com/watch?v=j_8kc19DL70

https://www.youtube.com/watch?v=NRHV1gCVul0

https://www.youtube.com/watch?v=8zIUdYGZNoM#t=30m10s

Gravatar: Jürgen Kurt Wenzel

Na Gott sei DANK ,! ! hat der Panzer 5 dann letzte Woche auf dem ehemaligen Gefangenenlager Wiedenborstel nicht funktioniert ,sagt man und Uschi hat sich mit dem schwangerschaftstaglich und Geschlechter neutral ausgelegtem Größenwahn schon vor dem nächsten verlorenen Krieg blamiert ........Für mich als Nachbarn schon beängstigend was bei Nachbarn ohne Vorwarnung so abgeht!!!

Gravatar: Karl Napp

Ursula von der Leyen sollte die Leitung des Frisiersalons des Bundestages übernehmen. Von Frisuren versteht sie was. Von Soldaten und Waffen nachgewiesenermaßen nichts.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang