Merkel zieht die Notbremse

Die Hütte brennt – Daher bei den Anti-Corona-Anordnungen erst einmal keine „Osterruhe“ – Der öffentliche Druck aus Bevölkerung und Wirtschaft ist zu stark geworden – Immer mehr Bürger empört und wütend, immer mehr Zulauf bei den Großdemonstrationen – Aber wo bleibt Merkels Fehlerbekenntnis in Sachen Migration, Klimaschutz, Energiewende?

Veröffentlicht:
von

Angela Merkel, die Noch-Kanzlerin, hat die Notbremse gezogen. Nun also  k e i n e  „Osterruhe“. Die nämlich war, kaum verkündet, heftigst umstritten. Nun hat diese Frau jene Entscheidung, die sie und die Ministerpräsidenten der Bundesländer gerade erst beschlossen hatten, im einsamen Entschluss schnell mal soeben gekippt. Selbstherrlich zwar, aber wenigstens richtig und notwendig. Ausdrücklich hat sich Merkel entschuldigt und sich reumütig gegeben: Sie bedaure den Beschluss zum verschärften Oster-Lockdown zutiefst und bitte „alle Bürgerinnen und Bürger um Verzeihung“. Die „Idee der sogenannten Osterruhe“ sei ein Fehler gewesen. „Dieser Fehlerist einzig und allein mein Fehler.“ Ein Fehler müsse als solcher benannt und vor allem korrigiert werden. Wie sehr muss sich Merkel in höchster Not fühlen, um einen solchen ungewöhnlichen und bisher einmaligen Schritt zu tun. Sie sieht ihre Felle davonschwimmen. Die Hütte brennt.  Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Egon Dirks

@ HPK,...

„Der Dreiklang aus Erneuerbaren Energien, der norwegischen Nordlink-2-"Batterie" und den per Nordstream-2 betriebenen Gaskraftwerken gewährleisten Versorgungssicherheit und Netzstabilität der zukünftigen Energieversorgung hier in DE.“

...sage ehrlich, mir macht es Spaß, hier den Lesern zu beweisen, wie ElektroDUMM die GRÜNEN (Trittin ua) 2010 waren und wie DUMM sie auch heute noch ALLE sind und bis zum Ende des Wasserstoffzeitalters DUMM auch bleiben! Hier, bitte, wie der Blödsinn Nordlink-2-“Batterie“ von damals aussieht und nicht NUR Sie, sondern die ganze grüne EE Depperei wird keine ZWEI Sätze schreiben, wie die „Batterie“ funktionieren soll: -

https://www.bing.com/search?q=Elektroenergetik+Artikel+%22Schatten+vor+der+Sonne...

Wer mehr will, bei Google eingeben „Artikel „Speicher-Norwegen-Affäre...“

Beste Grüße.

Gravatar: karlheinz gampe

@ Hans Peter Klein

Norwegen hat Deutschland schon vor sehr sehr langer Zeit sehr billigen und sauberen grünen Strom angeboten! Wer hat es abgelehnt ? Die kriminelle rote CDU Merkel, da war die noch mit den deutschen Energiekonzernen verbandelt. CDU ist eine korrupte Partei!

Gravatar: Hans-Peter Klein

Der Bundestagswahlkampf 2021 sei eröffnet.

Die Reizthermen liegen offen auf der Hand:
Corona, Migration, Gender, Klima, Energie, Familie, innere Sicherheit, Russland, Mainstream Medien, und noch einige mehr.

Bei allen Themen, Ausnahme: Klima, Energie, bekommt die "Koalition aller Etablierten" eins gehörig auf die Mütze, so meine Hoffnung.

Beim Zankapfel, Klima, Energie, Umwelt sehe ich die größten Chancen, dass dieses Jahrhundertwerk erfolgreich und zielstrebig weiter verfolgt wird.

Mit Nordlink-2 nach Norwegen und Nordstream-2 nach Russland stehen die Weichen auf der Seite der Energiewende.
Der Dreiklang aus Erneuerbaren Energien, der norwegischen Nordlink-2-"Batterie" und den per Nordstream-2 betriebenen Gaskraftwerken gewährleisten Versorgungssicherheit und Netzstabilität der zukünftigen Energieversorgung hier in DE.

Zu schwach, die "Argumente" der hiesigen Energiewende-Totalverweigerer.

Spannend wirds auf jeden Fall,
die Karten werden noch mal ganz neu in die Luft geworfen.
Ich freue mich auf den Kampf um die besseren Argumente, faktenbasiert und analytisch zu Ende gedacht.

MfG, HPK

Gravatar: Daffy

Sollte Merkels Thron wirklich wackeln, wäre das noch kein Grund zur Freude. Es kann nämlich sein, daß eine rot-rot-grüne Koalition vorbereitet wird, welche nach den kommenden BT-Wahlen und einer Auszählung nach amerikanischem Vorbild die neue Regierung stellen soll und dann gnade uns Gott. Das kommt davon, wenn man seine eigene Partei zur Gurkentruppe macht und dieser dann die Wähler weglaufen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Aber wo bleibt Merkels Fehlerbekenntnis in Sachen Migration, Klimaschutz, Energiewende?“ ...

Und was wurde aus der Gesundheitsreform, welche die Göttin(?) bereits anno 2010 zu Chefsache machte?
https://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article107697203/Merkel-und-Westerwelle-machen-Gesundheit-zur-Chefsache.html

Das Ergebnis: Nachdem meine Hausärztin schon im Juni letzten Jahres wegen Krebs aufgeben musste, finde ich in meiner Heimatstadt Annaberg-Buchholz keine/n Arzt/in mehr die/der mich aufnimmt, da alle völlig überlastet sind:

Selbst im MVZ der Stadt wurde ich - als absolut kein Einzelfall – abgewiesen!!!

Und was wurde aus den Chefsachen „Digitalisierung“
https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/aktuelles/digitalisierung-wird-chefsache-1140420 bzw. Corona-Impfung
https://www.fr.de/politik/corona-impfgipfel-kanzlerin-angela-merkel-coronavirus-impfstoff-details-biontech-moderna-zr-90186786.html
etc. pp.???

Trügt mich mein Blick etwa, wenn ich diese Göttin(?) als die Inkarnation des Versagens erkenne???

Gravatar: Hajo

Die Frage im letzten Absatz zu ihrem unsäglichen Wirken seit ungefähr 15 Jahren ist mehr als berechtigt und an ihrem gestrigen Verhalten kann man die innere Pein erkennen, wenn es darum geht, den Thron zu verlieren.

Somit hangelt sie sich mit einer selbst intiierten Schmierenkomödie über den politischen Abgrund, in der Hoffnung noch bis zum Ende durchzuhalten, was aber nicht mehr viel nützt, denn der Lack ist ab und die Zuschauer werden immer mehr um sie fallen zu sehen.

Mit anderen Worten, sie hat den Bogen sprichwörtlich überspannt und was ihr früher noch gelungen ist, wird heute für sie zum Drahtseilakt und wieder bestätigt sich, daß der Fall früher oder später kommt, wenn man unehrlich und gegen eherne Gesetze verstößt, wenn es auch manchmal längere Zeit benötigt bis der letzte Kasper es bemerkt.

Wenn sie fällt ist das ein Zeichen für einen Neubeginn, denn wer mit der alten Leier weiter macht, der kann sich ebenso begraben lassen und das ist ein Lichtblick für alle, die nicht mehr bereit sind sich dem sozialistischen Gedanken zu ergeben, was sogar noch zur Folge hat, daß man zum Schluß alles verliert, was einem Hoch und Heilig ist.

Die gesamten Linken haben mit ihrem Abgang eine Ikone verloren, was zur Folge hat, daß sie dann auch nicht mehr wachsen und sollte Vernunft einkehren, dann werden die Karten neu gemischt und das Spiel eröffnet und wer geschickt taktiert wird die Oberhand im Sinne des deutschen Staates gewinnen, die Methoden sind egal, hauptsache es wirkt.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang