Menschen, die Putin für glaubwürdiger halten

Ostdeutsche und AfD-Wähler sind russischen Aussagen zugänglicher als andere Befragte – Das wirklich Aufregende – Die Desinformierten und die umfassender Informierten – Die jüngste Grundsatzrede Putins auf dem Valdai-Forum in Moskau – „So hat der Westen den Krieg in die Ukraine gebracht“

Veröffentlicht:
von

O, wie schlimm: „Mehr Deutsche glauben Putin“. So war es gerade als Überschrift in einer Zeitungsmeldung zu lesen.*) Das macht neugierig, denn es darf natürlich nicht sein, dass Putin an Glaubwürdigkeit gewinnt. Und so wird dem Leser auch gleich eingeflößt, wie er das als Schreckensmeldung folgsam einzuordnen hat. Somit liest er denn: „Die Zustimmungswerte zu propagandistischen Aussagen und Verschwörungserzählungen über den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine sind in Deutschland in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen.“ Schlimmer noch: Besonders hoch sei die Zustimmung in den östlichen Bundesländern.

Alles klar, der indoktrinierte Leser weiß nun gleich Bescheid: Immer mehr Bürger in Deutschland fallen auf diesen Putin und seine Lügengeschichten herein. Natürlich erfährt er nichts davon, dass ebendiese einfältigen Bürger womöglich besser informiert sind, mehr politische Erfahrung haben, der politischen Führung samt deren Lücken-Medien nicht mehr trauen, den Vorgaben, was sie zu glauben haben, nicht mehr folgen wollen, und einfach klüger sind als die überwiegende Bürger-Mehrheit.   Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

Wer sich in den unabhängigen Medien umfassend über das Geschehen in der Weltpolitik informiert, kommt zu der Feststellung, dass es in der westlichen Politik nur um die Weltherrschaftspläne des US - Imperiums geht. Es geht um die Vorherrschaft zwischen den beiden wirtschaftlich stärksten Ländern der Welt, um China und die USA. Die westlichen Nato - Länder sind alles politische Vasallen der USA.

"Die EU hat keine Wahl, die Nato Staaten sind ein Teil des US - Imperiums. Sie haben ebensowenig Souveränität wie die damaligen Staaten des Warschauer Paktes gegenüber Moskau hatten."
" Dr. Paul Craig Roberts" 2014 (ehemaliger Finanzminister
unter Ronald Reagan)

Bei diesem Kampf ist Russland als zweitgrößte Militärmacht den USA im Weg, um auf den eurasischen Kontinent seine Machtambitionen durchzusetzen.

"Inwieweit die USA ihre globale Vormachtstellung geltend machen können, hängt davon ab, wie ein weltweit engagiertes Amerika mit den komplexen Machtverhältnissen auf dem eurasischen Kontinent fertig wird - und ob es dort das Aufkommen einer dominierenden gegnerischen Macht verhindern kann."
"Die Rolle Kiews bestätigt fraglos die These, dass die Ukraine der kritische Punkt ist, wenn es um Russlands eigene zukünftige Entwicklung geht."

"Zbiegniew Brzezinski", ehemaliger Sicherheitsberater mehrerer US - Regierungen. ( In seinem Buch "Die Einzige Weltmacht")

Damit dürfte wohl auch klar sein wer ein Interesse daran hat, die Ukraine für seine Interessen zu opfern.

Das die USA den Konflikt in der Ukraine inszeniert haben und für diesen Konflikt die Verantwortung tragen, kann nicht bestritten werden, wenn man die Fakten kennt.

"Das vom US - amerikanischen Staat unterhaltene Internetportal "Federal Business Opportunitis", veröffentlichte im Juni 2013 eine Ausschreibung der US - Marine zur Renovierung von Marine Schulgebäuden auf der Krim im Hafen von Sewastopol."

Im Hafen von Sewastopol war seit jeher die russische Marine stationiert. dafür hatten die Russen mit der Ukraine einen Vertrag abgeschlossen.
Die Internetseite wurde im September dreimal aktualisiert und am 15.4. 2014 wurde der letzte Vermerk hinzugefügt. Aufgrund des gegenwärtigen Klimas in der Ukraine ist die Ausschreibung hiermit aufgehoben.

Aufgrund dieser Tatsachen muss man nicht mehr die Frage stellen, wer an diesem Konflikt in der Ukraine die Schuld und ein Interesse hat.

Die jüngste Grundsatzrede von "Wladimir Putin"auf dem Valtai - Forum in Moskau hat doch ganz klar gezeigt, dass Putins Aussagen glaubhaft sind und unsere Politiker uns mit der von den USA vorgegebenen Meinung, welche mit den wirklichen Tatsachen nichts zu tun haben intoktrinieren wollen.

Gravatar: Gerhard G.

Warten wir ab was nach den Wahlen in USA geschieht.
Immerhin könnte Biden aus seinem Amt enthoben und sein Sohn verurteilt werden. Und dann bin ich auf die Lügengeschichten zu diesem Thema (aus Berlin u. Brüssel) sehr gespannt...seit jetzt alle nicht konformen Nachrichten zu FakeNews gestempelt werden.
Heute im ARD-MoMa eine kurze Sequenz zum ,,Wahlkampf'' ...Obama kam zu wort ...ich hatte den Eindruck ...er war von der Rolle (sehr verhalten ausgedrückt)

Gravatar: Sarah

@Keine_ Propaganda 07.11.2022 11:21


Mehr Info bitte, wie läuft das mit der Entschuldigung?

GS

Gravatar: Keine_Propaganda

Wer sich sachkundig machen möchte, hat viele Möglichkeiten!
- "Ukrainian Agony" bei nuoflix.de
- "Vladimir Putin" von Thomas Röper
- "Die Putin-Interviews" von Oliver Stone
- "Ukraine on Fire" von Oliver Stone
- Sabine Krone-Schmalz an der Volkshochschule Reutlingen am 14.10.2022

Man kann sich in russischer Sprache auch beim Präsidenten von Russland für diese Regierung entschuldigen! Ich habe es gemacht. Es gibt sehr viele anständige, friedliche Bürger in der BRD, die mit dieser moralbesoffenen Kriegspropaganda der Medien und der Regierung nichts zu tun haben!

Es fehlt leider ARD und ZDF für eine qualifizierte Auseinandersetzung von Ursache und Wirkung! Für mich sind ARD und ZDF von alten SED-Perlen durchsetzt, die an einer demokratischen Auseinandersetzung von politischen Weltthemen nicht befähigt sind. Die alten Stasi-Methoden wie Gleichschaltung, Gleichmacherei, Denunziantentum, Diffamierung sind heute weiterhin präsent!

Gravatar: Thomas

Immer die gleiche Vorgehensweise, wie im Coranakampf,oder im Kampf gegen das Photosynthesegas
CO². Man höre sich einmal die Reden, vom russischen Staastchef der letzten zwei Jahre, auf großen Veranstaltdungen an und dann ein paar Reden, von der Lebenlaufoptimiererin, dem Kinderbuchautor,oder CUM EX Olli. Für den intelligenten Menschen, ist die Sachlage,
dann eindeutig und klar.

Gravatar: alter Schaukelstuhl

Meine Lebensweisheit:
Traue dem Russe nicht, aber,
traue dem Ami noch viel weniger, denn er ist
niemals unser Freund, war es nie und wird es nie sein.

Gravatar: maasmaennchen

Völlig egal welcher Gesinnung man hat oder aus welchem Bundesland man kommt.Man kann auf jedem Fall jedem anderen mehr glauben als dieser antideutschen Verräterregierung. Diese Typen auf der Regierungsbank lügen und betrügen schamlos das Volk und bereichern sich an ihm.Sie nutzen es aus und verkaufen unser Land und uns Deutsche an die Welt.Diese Typen sind nur noch verachtenswert.

Gravatar: Emmanuel Precht

Die Regierung von US-Präsident Joe Biden hat (05.11.2022) die ukrainische Führung unter vier Augen aufgefordert, sich offen für Verhandlungen mit Russland zu zeigen und ihre Zurückhaltung aufzugeben, solange Wladimir Putin Präsident ist, berichtete die Zeitung The Washington Post unter Berufung auf Quellen.
Wohlan...

Gravatar: Nordmann

Vladimir Putin ist, in meinen Augen, einer der klügsten und kompetentesten Staatsmänner unserer Zeit. Ich wünschte mir gestandene Männer dieser Art in unserer Regierung.
Der Ukrainekonflikt zeigt überdeutlich das Unvermögen unserer US-gesteuerten EU-Regierungen.
Der Verdacht drängt sich auf, daß deren und unsere Regierungsmitglieder von fremden Interessen geschmiert und gesteuert sind. Leute, die sich nach dem Kollaps ihres Landes, mit ihren Schmiergeldern, still und heimlich verdünnisieren werden.
Normale Regierungschefs wie z.B. Viktor Orban tun das, wofür sie gewählt wurden: Wofür? Zum Wohle ihres Volkes!
Die Aufgabe unserer Regierung? Nachzulesen im Amtseid aller deutschen Regierungspolitiker, speziell deren weibliche Amtskollegen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Alles klar, der indoktrinierte Leser weiß nun gleich Bescheid: Immer mehr Bürger in Deutschland fallen auf diesen Putin und seine Lügengeschichten herein. Natürlich erfährt er nichts davon, dass ebendiese einfältigen Bürger womöglich besser informiert sind, mehr politische Erfahrung haben, der politischen Führung samt deren Lücken-Medien nicht mehr trauen, den Vorgaben, was sie zu glauben haben, nicht mehr folgen wollen, und einfach klüger sind als die überwiegende Bürger-Mehrheit.“ …

Wofür unsere(?) Eliten - welche in ihrer Intellenz von sich selbst behaupten, vom ´Volk` gewählt worden zu sein - samt der von ihnen diktierten Medien auch m. E. ganz allein die Verantwortung tragen!
https://www.wochenblick.at/meinung/so-verarschen-uns-systemmedien-gestern-wahrheit-heute-fake-news/,

Was sie scheinbar damit kaschieren wollen, dass z. B. die ARD-Tagesschau Twitter-Nutzer als "Ratten" bezeichnet!?
https://freeassange.rtde.me/inland/153532-nazi-sprache-ard-tagesschau-nennt/,

Belegt dies außerdem nicht auch, dass der „Zusammenstoß mit dem Neonazi-Regime in der Ukraine“ unvermeidlich war???
https://freeassange.rtde.me/kurzclips/video/153525-putin-zusammenstoss-mit-neonazi-regime/

Gravatar: asisi1

Welcher deutsche Einfallspinsel bisher noch nicht gemerkt hat, das die deutschen Politiker nur Lügen und uns betrügen, dem ist nicht zu helfen.
Es fing doch schon in den 60iger Jahren mit dem Mist der benötigten "Gastarbeiter" an. Es war alles nür Lüge, denn wir hatten damals schon 1,5 Millionen Arbeitslose! Dann Rentendiebstahl ohne Ende und das bis heute. Ausländische Kriminalität, welche von den Politiker, Justiz und Polizei schön geredet wird und stillschweigend geduldet!
Jetzt noch eine Regierung, vor der sich aber nur die Deutschen fürchten sollten, alle Anderen werden bevorteilt! Und wer das alles nicht glaubt, sollte doch einmal nachts durch seine Innenstadt gehen!

Gravatar: Hajo

Glaubwürdiger wird man erst, wenn alles durchleuchtet wird und man durch tiefes Studium über Jahre durch unterschiedliche Kanäle zu der Ansicht gelangt, daß Putin doch nicht der ist, den die Mainstream-Presse kolportiert und kein Alleinstellungsmerkmal besitzt.

Das hat nichts mit einer vorgefaßten Meinung zu tun und ist jederzeit mit dem eigenen Gehirn zu erfassen, wenn man denn will und nicht zu faul ist, sich der Staatsmedien zu bedienen, die ja nur darauf warten um ihren Opfern das nötige "Wissen" einzutrichtern, was dann am Ende zu einer fragwürdigen Ansicht führen kann.

Was soll also die ganze Herabwürdigung der Gegenseite, die aufgrund ihres eigenen Kenntnisstandes zum "Putinversteher" geworden sind, unabhängig von solchen Leuten, die sich natürlich auch manipulieren lassen, was zwar bedauerlich ist, aber das geschieht eben von beiden Seiten und soll nur dazu dienen, Mehrheiten hinter ihre Ansichten zu scharen, die genauso falsch sein können, wie die der Propaganda-Armeen, die als bezahlte Agenten der jeweils herrschenden Klasse dienen.

Wie alle Kriege es in sich tragen, daß man die eigentliche Ursache verfälscht um sich den Nimbus des Heiligen umhängen zu können und somit ist dann zwangsläufig die gute Seite in den Reihen der Anständigen, während die schlechte sich beim Gegner befindet, den man damit ja tiefenpsychologisch treffen will.

Der 1. und 2. Weltkrieg waren die Klassiker von Faktenverdrehungen bis zum umfallen und das ging anschließend in gleicher Manier so weiter bis zum heutigen Tag und im Prinzip hat es auch etwas mit dem schlechten Gewissen zu tun, denn das kann man nur aufpolieren, indem man Unrecht zu heiligem Recht erklärt und dann meint, die Sache sei erledigt, wären da nicht die Kritiker, die es eben anders sehen.

Das führt dann auch zu der unmöglichen Haltung sich selbst dabei zu belügen und ist eigentlich noch ein Relikt aus frühen Kindertagen, wo sie beweisen, nie erwachsen geworden zu sein, denn sonst würden sie die Fakten auf den Tisch legen und verhandeln und das fängt mit dem Willen an und sucht nach Verständnis und der gegenseitigen Bereitschaft etwas zuzugeben und solange das nicht geschieht, wird die Lüge auf immer aufrecht erhalten und ist eine ziemlich schäbige Angelegenheit und mindert dabei immer mehr das Ansehen der Protagonisten.

Umso erstaunlicher, wenn es durch Leute geschieht, die einen Führungsanspruch erheben und so dumm sind wie man es mit Worten garnicht mehr ausdrücken kann und immer wieder das Tier durchkommt, wie in uralten Zeiten, wo man sich noch auf alte Art mit der Keule den Schädel eingeschlagen hat.

Da spielt auch die politische Ausrichtung und die Glaubenszugehörigkeit keine Rolle mehr, denn das morden findet Werktags statt und Sonntags geht man in die Gotteshäuser um zu beten und diese Verhaltensweise wurde nur von wenigen intelligenten Menschen durchbrochen und Gandhi war den Umständen der Zeit entsprechend einer von ihnen und hat versucht, die Probleme seiner unterdrückten Bürger auf gewaltlose Art zu lösen und der kommt einem Heiligen am nächsten, die anderen sind nachwievor Unheilige und weit davon entfernt, weil sie anscheinend kein Gewissen haben oder selbst manipuliert werden und schwache Nummern sind.

Sonst würden sie dem Anstand folgen und andere Lösungen anbieten und man sollte nur den Verstand, den uns Gott gegeben hat benützen und seine Worte achten, dann wäre uns allen schon viel dabei geholfen und selbst die Stellvertreter Gottes auf Erden sind schon vom rechten Glauben abgefallen, da kann ja nichts mehr werden, wenn man das alles so betrachtet.

Gravatar: Werner Hill

Selbst wer die Vorgeschichte dieses Krieges nicht kennt (oder einfach ausblendet) und sich nur über die völlig einseitige Darstellung der Mainstream-Medien informiert, muß sich doch die Frage stellen, warum wir eigentlich Geld und Waffen an die U. liefern und warum deutsche Politiker unterwürfigst in Kiew um Besuchstermine gebeten haben?

Und warum nicht nur Kiew sondern auch EU und USA die deutsche Regierung nicht gebeten sondern geradezu gezwungen haben, die U. massiv zu unterstützen?

Oder warum die Sprengung der Pipelines von Politik und Medien so sang und klanglos hingenommen wurde?

Da kommen doch - wie die erwähnten Umfragen zeigen - selbst bei duldsamen Geistern Denkprozesse in Gang und man hält eher zu dem, von dem man glaubt, daß ihm Unrecht geschieht, nämlich zu Putin. Und ganz nebenbei kommt das auch der AfD zugute.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang