Mehr Geld für Kriege, die wir nicht wollen

Trump scheint ein amerikanischer Wiedergänger aus der griechischen Mythologie zu sein. Er ist da, aber man wird nicht schlau aus ihm. Möglich ist auch, daß man den Europäern und damit den Deutschen seit Jahrzehnten verheimlich hat, was eigentlich in den Vereinigten Staaten politisch, gesellschaftlich sozial und wirtschaftlich so alles los ist.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Politik, Blogs - Empfohlen | Schlagworte: Donald Trump, USA
von

Trump scheint ein amerikanischer Wiedergänger aus der griechischen Mythologie zu sein. Er ist da, aber man wird nicht schlau aus ihm. Möglich ist auch, daß man den Europäern und damit den Deutschen seit Jahrzehnten verheimlich hat, was eigentlich in den Vereinigten Staaten politisch, gesellschaftlich sozial und wirtschaftlich so alles los ist. Es soll wohl nach dem Vorbild der Staatsmedien-Berichterstattung von ARD und ZDF nur das rüberkommen über den Atlantik, was uns vor der amerikanischen Macht und Größe erschaudern läßt. Amerikanische Senatoren werden regelmäßig bei der Münchener Kriegskonferenz wie "Halbgötter" empfangen.

Jetzt aber kommt "Gott" höchstselbst, das Oberhaupt der ehemaligen "westlichen Wertegemeinschaft", die längst zur "westlichen Tätergemeinschaft" verkommen ist, wie ein Zeitgenosse unlängst schrieb. Der Flitter ist seit dem Jugoslawien-Krieg völlig abgeräumt und nur noch die harten Knochen der global ausgreifenden amerikanischen Kriegsmaschinerie sind erkennbar. Es kommt mit Präsident Trump zu diesem NATO-Gipfel kein Partner oder ein Freund, es kommt der Lehnsherr, der Tribut einfordert, ungeschminkt und brutal.

Wofür sollen wir unser Steuergeld denn zahlen? Im Größenordnungen wohlgemerkt, die die Verteidigungsausgaben anderer Staaten heute schon um irre Summen überschreiten? Für Kriege, zu denen wir in der NATO oder in der EU im Interesse Dritter, sei es der Angelsachsen oder der Franzosen, gezwungen werden?

Die deutsche Beteiligung an diesen Kriegszügen ist nur deshalb möglich, weil unsere Regierungen seit 1999 und dem Krieg gegen Jugoslawien auf dem "Verfassungsauge blind" sind. Jetzt sollen diese Ausgaben auf gigantische Höhen getrieben werden. Das macht ein Land wie Deutschland, in dem die Lehrer an unseren Schulen für die Sommerpause in die Arbeitslosigkeit geschickt werden, weil der Staat sich wie ein gemeiner Lump verhält. Und wofür? Um einen Aufmarsch gegen Rußland zu finanzieren, den niemand in Deutschland und Europa, bis auf einige durchgeknallte Osteuropäer, will. Einen Aufmarsch wohlgemerkt, den die amerikanische Kriegskoalition aus Demokraten und Republikanern seit langem und nicht nur unter Obama vorbereitet hatte. Dieses andere Amerika, von dem sich Präsident Trump so gerne und so begründet absetzen will, hat den gesamten Westen in die Misere gestürzt und die USA zuallererst. Präsident Trump ist vielleicht die letzte Rettung für ein Land, das alles und damit zuviel dafür getan hat, die Weltherrschaft anzutreten. Man hat sich übernommen und steht vor dem Bankrott und will jetzt vor dem "Deal" mit Präsident Putin noch deutsches Geld, um überhaupt sich noch über Wasser halten zu können. Diese NATO ist nur noch gelebte Bewußtseinspaltung und unsere Bundeskanzlerin ist gegenüber Präsident Trump in einer Weise beflissen wie es jemand nur sein kann, der in einem anderen Lager fest verankert ist.

Willy Wimmer, 10. Juli 2018, Bodensee

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Ich glaube immer noch an dieses Amerika ,aus den Träumen meiner Kindheit ,welches mich in der Zeit der Gefangenschaft ,Folter und Not den ewigen Satz Großvaters,:es kommt einmal anders ! Die Amerikaner befreien uns !Friedensvertrag , freie Wahlen , dann hängen die am nächsten Baum !-,,Die hatten da wirklich Angst vor !!Ich glaube ,der Führer wusste nicht welchen weltweit wirkenden ,,Kräften " welche bis Heute die Kriege schüren er da auf den Leim gekrochen ist .lch hoffe auf mein Amerika! Das vieleicht Tramp die letzte Rettung vor dem sich anbahnenden Urknall ist und uns von diesem Europa befreit!!!

Gravatar: Das Licht

Wenn Sie wüssten, was bald fehlt, dann hätten sie die halbe Wahrheit zwar genannt, aber verstanden haben sie nix. Das ist kein Griff in die Weichteile, sondern der Umstand der Unwissenheit, die grade beginnt sich in kleinen Puzzleteilen zusammenzusetzen.

Sie sollten sich mal mit Religion beschäftigen, mit deutschen Liedern und dem Umstand der Idiotie dieser Zeit, dann fällt der Groschen vielleicht doch noch in die Denkmaschine.

Das Krieg gewollt und finanziert wird, ist ein Teil des letzten Aktes dieser kaputten gottlosen Menschheit. Ein Muss.

Ein Lied, wie ich es schon ca. 100 Mal zitiert habe.

Lindelied 9

Ernten schwinden, doch die Kriege nicht,
Und der Bruder gegen Bruder ficht;
Mit der Sens’ und Schaufel sich bewehrt,
Wenn verloren gingen Flint’ und Schwert.

Fällt Ihnen was auf? 2 Dinge, wovon einer schon im Bilde zu sehen ist und deutlicher wird. Was denken sie, wie lange wird der andere brauchen?
Denken sie doch mal an die Botschaft der Bauern, die gerade in den Nachrichten kreist. Und denken sie doch mal, dass Gott selbst noch so einige Katastrophen verursachen lässt, was hier noch nicht im Bilde ist.

Was tun sie mit Lottoweisheiten, die man in jedem Text lesen kann und so zu einem Sechser mit Zusatzzahl machen könnte, die aber keiner zitiert? Was machen sie bald, wenn Babylon fällt und der Handel sich auf das Böse richtet?

Jaja, davon sind sie ein paar Haarschnitte nur entfernt von weg. Der Handelskrieg Trumps ist keine Dummheit, sondern ein Muss, wie es immer ein Muss ist, weil hier keiner die Kontrolle hat über sein Tun. Dieser Handelskrieg ist ein Auslöser für ganz Schlimme Dinge, die jetzt kommen.

Wissen Sie wo das Geld fließt und wo es kontrolliert wird? Denken sie mal scharf nach, was das bedeutet und was es für die Welt bedeutet, wenn das fällt. Und es wird fallen, noch vor dem Weltkrieg, der nicht mehr lange auf sich warten lässt. Todsicher und Unumkehrbar! Außer sie lachen Gott aus und machen sich zum Hanswurst in dieser Zeit der letzten Phase.
Dann haben sie zwar Mut, aber keine Zukunft.

Nicht hier und auch nicht, wenn sie mal Tot sind.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Diese NATO ist nur noch gelebte Bewusstseinsspaltung und unsere Bundeskanzlerin ist gegenüber Präsident Trump in einer Weise beflissen wie es jemand nur sein kann, der in einem anderen Lager fest verankert ist.“ …

Darf man deshalb darauf hoffen, dass der Donald seinen Wahltriumpf insofern bis zum Ende auskosten kann https://www.compact-online.de/trump-triumphiert-clinton-erledigt-jetzt-muss-merkel-weg/
dass er als Dank für Merkels göttliche(?) Loyalität(?) samt den von ihm geführten USA aus der Nato austritt???

Gravatar: Jomenk

Fordert Herr Trump jetzt nicht schon 4 Prozent? Weiterhin passt es ihm nicht, dass Deutschland sein Gas von Russland bezieht. Und was kommt als nächstes. Untersagt er Deutschland auch demnächst die geschäftlichen Beziehungen mit China? Was sagt wohl unsere Gottkanzlerin?

Für mich ist die Situation völlig klar. Deutschland und Europa müssen langsam erwachsen werden. Deutschland sollte den Anfang machen und die Nato verlassen. Viele werden folgen. Die Amerikaner können dann ihre Basen, ihre Atomwaffen, die CIA und NSA nach Polen verfrachten. Die sind ja mittlerweile ganz heiss auf die Amerikaner.

Ich weiss natürlich nicht, welche Konsequenzen dieser Schritt für Deutschland nach sich ziehen würde? Vielleicht kreisen dann bald die ersten Tarnkappenbomber über Berlin?

Aber bei einem bin ich mir völlig sicher. Mit den Amis und der Nato rennt Europa schnurstracks in den grossen Krieg mit Russland. Man muss doch mit Blindheit geschlagen sein, um dies nicht zu erkennen. Für die USA wäre dies der Hauptgewinn. Während Europa in Schutt und Asche liegt, feiern die Amerikaner ihr neues Wirtschaftswunder. Es wäre nicht das erste mal.

Ein Frieden in Europa kann es nur "mit" Russland geben. Alles andere führt unweigerlich in eine Katastrophe.

Gravatar: ebre

Nur vereint mit Russland wird Europa Frieden finden!

Gravatar: Thomas Rießler

Der Hinweis von Präsident Trump, dass Deutschland und einige andere Nato-Länder ihre vereinbarten Verteidigungs-Budgets nicht einhalten, ist sachlich korrekt und problemlos nachvollziehbar.

Gravatar: Walter

Die NATO wurde einst als "Verteidigungspakt" gegen den Sowjetkommunismus gegründet.
Aus diesem Verteidigungspakt wird die NATO mittlerweile als Kriegspakt zur Stabilisierung der US - Weltherrschaft für deren Kriege missbraucht.
Was das weitaus schlimmere Problem ist, dass man die Nato für einen konventionellen Krieg gegen Russland aufrüsten will.
Eine direkte Konfrontation zwischen den USA und Russland würde letztendlich zu einem atomaren Inferno für die Welt führen.
Vermutlich glauben die Kriegstreiber das sie die Europäer zu einen konventionellen Krieg gegen Russland forcieren können.
Das diesen Krieg die Europäer nicht gewinnen können dürfte ihnen klar sein und das wissen diese Strategen auch. Die Europäer wären doch nur Kanonenfutter für die US -Interessen.
Glauben sie etwa die Russen einschüchtern zu können oder sie durch totale Sanktionen in die Knie zu zwingen.
Franzosen und Deutsche müssten doch eigentlich ihre Lehren aus einem Krieg gegen Russland gezogen haben. Die Polen haben doch selbst erlebt wie sie als Vasallen der Westmächte nach dem Krieg von diesen an die Sowjets verkauft wurden. Deutschland und Polen würden in einem solchen Krieg die großen Verlierer sein.
Es könnte aber auch zu einem nuclearen Krieg kommen, welcher dann das Ende der Welt bedeuten würde.
Politiker die immer vom Frieden reden sollten die Nato verlassen - wenn sie glaubhaft bleiben wollen. Von Russland droht Europa keine Gefahr, höchstens von den Kriegsspielen der US - geführten Nato!

Gravatar: Jürg Rückert

Die USA rüsteten die Sovietunion zu Tode, danach sich selbst. Sie hat nur noch nicht bemerkt, dass sie selber am Ende ist. Sie wird zerfallen.
Wenn wir nicht aufrüsten? Werden die USA dann beleidigt ihre Truppen abziehen? Niemals! Sie "schützen" uns auch gegen unseren Willen.
Putin macht keine Besatzerrechte geltend. Putin führt keine Kriege von unserem Land aus. Putin verlangt keine deutschen Soldaten. Putin schickte uns keine Gender-Cholera.
Wer ist für uns wohl besser?

Gravatar: Unmensch

Aufrüstung ohne Souveränität ist Söldnerei.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang