McDoof. Unser Mann für Brüssel

McAllister will hochbezahlter Dummschwätzer werden, der schutzlose Schüler niedersächsischer Gymnasien mit Phrasen traktieren darf.

Veröffentlicht:
von

 

Den Namen David McAllister dürfte kaum ein Achse-Leser kennen. Ich erwähne ihn nur der Form halber. Der Mann, geb. 1971, hat Jura studiert, kam mit 20 Jahren zur CDU, machte in Niedersachsen Parteikarriere. Der übliche öde Politquark halt. Weil Christian Wulff 2010 Bundespräsident wurde, wurde auch der Mac was, nämlich Ministerpräsident von NDS. Die Landtagswahl von 2013 vergeigte die CDU, wenn auch nur knapp. Der Mac entschloss sich, es lieber mal mit Europa zu versuchen. Jetzt ist er CDU-Spitzenkandidat für die anstehende Europawahl. Und verteilt schon mal, als Kostprobe seines künftigen Wirkens als hochbezahlter EU-Dummschwätzer, vor schutzlosen Schülern eines niedersächsischen Internatsgymnasiums Phrasen wie diese: „Unsere Aufgabe ist es, die Begeisterung für Europa von Generation zu Generation weiterzugeben“.

Wenn solche Dreamboys für Brüssel gesetzt sind, können die AfD, Nigel Farage und andere überhaupt nichts falsch machen.

Ebenfalls erschienen auf achgut.com

 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Andreas Schneider

Mehr als 10 Zeilen ist dieser "politische" Rohrkrepierer wohl auch kaum wert.

Gravatar: Klaus Wohlfahrt

Natürlich, immer druff. Seinem Frust oder Hass freien Lauf geben, ohne Rücksicht auf Verwandte, ist ja auch viel einfacher, als sich sachlich auseinanderzusetzen. Das "schätze" ich so sehr an diesem Portal und seinen Beiträgen.

Gravatar: Bert E. Wilhelm

Sie haben also mal eben in zehn Zeilen einen "System-Politiker" platt gemacht. Ist Ihnen dieser intellektuelle Tiefflug nicht selbst peinlich?

Gravatar: MAX

Ist das eigentlich ein Deutscher ,
klingt mehr nach UK-SPY'S ???

Gravatar: Florian Hohenwarter

Brüssel ist ja bekanntlich das Abstellgleis für die "kompetentesten" der Politik. ;-)

Gravatar: Karin Weber

Der Mann ist auch Jurist? Na dann ist ja alles klar. Die Plage der Neuzeit.

Mal ehrlich: Diese Europabesoffenheit dieser Leute geht mir langsam echt auf die Nerven. Ich kann´s einfach nicht mehr hören. Diese Leute haben den Begriff "Europa" sowas von stigmatisiert. Man kann´s vergleichen mit der eigentlich schönen Farbe "Grün" oder dem Regenbogen, die wurden auch von fanatischen Ideologen vergewaltigt.

Als ich letztens Merkel, Yuncker und MacAllister habe im Staatsfernsehen stehen sehen, da habe ich auch gedacht: ".. die 3 von der Tankstelle."

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang