Lithium-Stromspeicher von Tesla in Australien brennt drei Tage lang

Die Australier haben schon etwas länger als Deutschland eine Energiewende Merkelscher Bauart. Mit der Folge, daß Stromausfälle häufig sind (oder waren), und Dieselgeneratoren Verkaufschlager wurden.

Veröffentlicht:
von

Daher hat sich in Down Under die Erkenntnis durchgesetzt, daß der Zappelstrom von Windkraftanlagen und Photovoltaik mit Stromspeichern abgepuffert werden muß. Die E-Auto-Firma Tesla hat daher riesige Lithium-Batteriebänke installiert, die gespeicherte Energie abgeben, wenn sie benötigt wird (mit unbekannt hohen Verlusten).

Heuer zeigte sich allerdings das übliche Problem, das auch Tesla-Fahrer zunehmend kennenlernen: unlöschbare Brände. Im Bundesland Victoria bei Melbourne fing eine Zelle einer im Bau befindlichen Lithium-Anlage Feuer und brandte drei Tage lang. Die Leistung wird mit 300 Megawatt und die Kapazität mit 450 Megawattstunden angegeben. Rund 150 Feuerwehrer mit 30 Fahrzeugen konnten zunächst nur angrenzende Aggregate kühlen, aber nicht löschen.

Da nicht nur immer mehr E-Autos auf den Straßen der Welt fahren, sondern auch immer mehr der genannten Großspeicher gebaut werden, werden kaum löschbare Brände in den Riesenakkus ein zunehmendes Problem sein. Zwar stehen die Großspeicher nicht in Wohngebieten und gefährden deswegen keine Menschenleben direkt (die Feuerwehrer aber schon); ein Brand wird aber die Stromversorgung der nahen Siedlungen unterbrechen.

 

 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Werner

In Australien werden PV-Anlage wie verrückt errichte auch PV-Anlagen mit Stromspeicher.

2011 hatte Australien nur ca. 0,5GW PV-Leisteung und Ende 2021 werden es ca. 24GW PV-Leistung sein, das sind fasst 1000Watt PV-Leisteung für jrden Menschen in Australien.

https://pv-map.apvi.org.au/analyses

Gravatar: asisi1

Also lösbar ist da Problem nicht, da durch die heutigen Bildungssysteme Intelligenz nicht mehr vorhanden ist.
In der Zukunft wir Alles durch hüpfen erledigt. Aber für meinen Teil bin ich froh über Black Outs, da kann man denn seine Hausbesuche erledigen und gut einkaufen gehen!

Gravatar: Jürgen Sobich

Ich muss schmunzeln. Verrückt wie ich bin, habe ich schon seit Jahren einen Strominverter, wo ich auch mein E-Kfz laden kann mit E10 Sprit. Auch 1 m2 Wassertank. Auch wird es mir nicht kalt im Winter. 41 min Stromausfall mitten in Ffm - kein Telefon, kein Handy, Ausfall des Notdiesel im 9 stöckigen Hochhaus, steckengebliebene Aufzüge, und stock dunkel im gesamten Stadtviertel. Mach ich kein zweitesmal mit. Stromausfall in fensterlosen Märkten? Es gibt keine Planungssicherheit und Zuverlässigkeit mehr in der Politik. Die Infrastruktur ist anfällig, wie ein fauler Apfel in der Steige...und der Kopf des Katastrophenschutzes (Landrat) liegt zuhause im Bett, anstatt seine Pflicht zu erfüllen....

Gravatar: caesar

Ein interessanter Fall.Wie kühlt die Feuerwehr eigentlich angrenzende Aggregate ?Mit Wasser ?

Gravatar: Unmensch

Da ist die Ausrede leicht gefunden: Klimawandel! Wir müssen noch schneller noch mehr Batterien aufstellen!

Gravatar: karlheinz gampe

Deshalb brennen in Australien die Wälder.

Gravatar: famd

Man kennt die genauen Details der Brandursache nicht. Montagefehler, unfachgemäße Behandlung, Temperatur (außen), Werksfehler...Erschütterungen... ich glaube weniger an Untauglichkeit - aber auch Konstruktionsirrtümer für goße Speicher wären möglich.

Ich selbst besitze drei Lithium- Ionen Akkus für Mobile Geräte aller Art (3x 3,7V/3A) und das Ladegerät. Allein schon das Lademenagement ist ein Zeichen dafür, dass dieses System nicht ausgereift ist, jede Zelle muss einzeln geladen werden. Ohne Balancer kann man mehrere Akkus nicht in Serie gleichzeitig laden. Diese Akkus besitzen einen Tiefenentladungsschutz und Begrenzer.(zusätzliche Elektronik im Akku!!) Der Aufwand an Elektronik nur um diesen Akku sicher zu laden, dann die unbekannte Lebensdauer und kritische Außentemperaturen. Abschrecken tut auch der Preis. Aus diesem Grunde habe ich diese Akkus nicht mehr in Verwendung. Bin wieder auf NC-Akkus umgestiegen, die verzeihen mal robuste Verhältnisse und es gibt keine Explosionsgefahr wie bei Li-Po o.ä. Akkus.

Die Entwicklung wurde durchgepeitscht - die kommen noch dahinter, dass diese Lithiumzellen viel zu kritisch, teuer und gefährlich sind.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die Australier haben schon etwas länger als Deutschland eine Energiewende Merkelscher Bauart. Mit der Folge, daß Stromausfälle häufig sind (oder waren), und Dieselgeneratoren Verkaufschlager wurden.“ ...

Damit wird auch aus meiner Sicht deutschlich:

„Nein, es geht und ging nie um Klimawandel bei der entsprechenden „Forschung“, sondern es ging immer nur um die angebliche „Menschengemachtheit“. Und zwar aus sehr durchsichtigen Gründen“
https://journalistenwatch.com/2021/08/12/klimafolgenforschung-potsdam-pik/,
wobei die göttlich(?) Grünen Kehrseiten der Energiewende selbst für ´mich` offensichtlich als hinzunehmende Kollateralschäden hingenommen werden müssen(?)!
https://www.deutschlandfunk.de/lithium-abbau-in-suedamerika-kehrseite-der-energiewende.724.de.html?dram:article_id=447604

Ganz besonders auch deshalb, weil sich die Entwicklung und der Einsatz der zunächst von den Amis erdachten „Kriegswaffe Wetter“
https://www.dailymotion.com/video/x5x2m98
durch den Westen und dessen göttliche(?) Geheimdienste auch mit Hilfe von „Google“ sonst nicht mehr kaschieren lässt?
https://www.anti-spiegel.ru/2021/wie-die-us-geheimdienste-google-erschaffen-haben/

Ist dies etwa zumindest ´ein sehr gewichtiger` Grund dafür, dass nun auch der neu ernannte „Nord-Stream-Aufseher ein alter Bekannter“ ist?
https://www.anti-spiegel.ru/2021/von-den-usa-ernannter-nord-stream-aufseher-ist-ein-alter-bekannter/

Darf ich es da als ganz besonderen Segen bezeichnen, dass wenigstens die „Anti-Grün-Kampagne“ ihr Ziel erreichte, und zumindest die deutsche göttlich(?)-grün-Linke an den Rand des Wahnsinns trieb?
https://journalistenwatch.com/2021/08/12/anti-gruen-kampagne/

Gravatar: Blindleistungsträger

Warum geraten selbst stationäre LiIon-Akkus in Brand? Diese Akkus werden mit Schutzschaltungen betrieben, die deren Temperatur überwachen und die sie vor Über- und Unterspannung sowie vor Überstrom schützen. Spontane Selbstentzündung?

Gravatar: Tom aus+Sachsen

@Hans Peter Klein, dann wäre es ja auch gar kein Problem wenn man rings um ihre Wohnung derartige Speicher baut , oder ?

Haben Sie übrigens einen konkreten und funktionssicheren Lösungsvorschlag ?

Gravatar: Hans Meier

Im Artikel steht, dass die Großbatterie eine Kapazität von 450 Megawatt/Stunde habe und die tatsächliche Abgabe von elektrischer Leistung 300 Megawatt/Stunde betrage. Diese hohe Differenz von 150 Megawatt/Stunden an Verlusten entsteht durch notwendige Kühlung der Batterie-Zellen, sowohl beim Aufladen wie beim Ladung bereithalten und beim Entladen, da elektrischer Widerstand (Ohm) die Strom-Leiter und Batterie-Elemente erhitzen. Fallen z. B. die aufwendigen Kühl-Ventilatoren aus, entstehen somit Brände. Siehe https://www.steag.com/de/leistungen/grossbatterien

Die Millionenschäden der bereits in deutschen Busdepots verbrannten Elektrobusse, sind die verrückte Realität eines dramatischen Versagens, weil sogar elementare technische Grundkenntnisse in der Ära Merkel geleugnet werden. Dafür aber feministischer Schwachsinn fanatisch gefördert wird der die Realität ignoriert.

Gravatar: Hans-Peter Klein

Alles Kinderkrankheiten. Lösbar.
MfG, HPK

(Anm. d. Red.: Lösbar - ja. Löschbar - nein!)

Gravatar: Werner Hill

Aber bei uns werden E-Mobile bis 2025 mit bis zu 9000€ und Steuerfreiheit gefördert, weil sie doch sooo klimafreundlich sind.

Und solche dubiose Fördermaßnahmen werden uns einfach so und ohne nachvollziehbare Begründung auf's Auge gedrückt - ähnlich wie Maskenpflicht, Lockdowns, gefährliche Impfungen, CO2-Steuer, EE-Subventionen, Atom- und Kohleausstieg, Schuldenvergemeinschaftung, Migration, Frauenquoten, Gendern etc.

Alles natürlich zum Wohle Deutschlands!

Gravatar: Graf von Henneberg

Feuer? --- CO2 neutral? Gibt es dafür auch eine CO2 - Abgabe?

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang