Linksextremismus in Berlin: öffentlich und ungeniert

Die Liebigstraße brennt und AfD-Wirte werden ungehindert öffentlich bedroht, es gibt weiter Anschläge auf Hotels und die Polizei verweigert im rot-rot-grünen Berlin den Schutz für Unternehmer, Bürger und demokratische Parteien und deren Unterstützer.

Veröffentlicht:
von

In einem widerwärtigen Video auf Twitter (https://mobile.twitter.com/leftstylemag/status/1318845367006515200?s=24) erklärt ein nicht-vermummter Linksextremist, wie man erfolgreich "antifaschistische" Aktionen in Berlin umsetzt, in diesem Fall bei der Verhinderung von AfD-Parteitagen in Berlin - 117 x linke Gewalt.

Warum sollte der Propagandist des linken Straßenterrors auch in Berlin sein Gesicht verbergen - wenn Rot-Rot-Grün offen mit ihm sympathisiert bei der illegalen und gewaltsamen Bekämpfung des demokratischen Gegners, der als Feind betrachtet wird und bei dem alle Mittel erlaubt sind. Man denke nur einmal, ein Parteitag der SED-Erben oder der Grünen würde durch die IB bedroht und mit Gewalt verhindert, die Veranstalter und deren Räumlichkeiten massivst bedroht, und materiell geschädigt bis hin zu regelmäßigen Anschlägen. Den medial-politischen Aufschrei will man sich gar nicht vorstellen.

Aber bei der AfD wird dieses asozial-kriminelle bis kriminell-terroristische Verhalten toleriert, wenn nicht sogar gefördert. Diese undemokratische und rechtsstaatswidrige und damit verfassungsfeindliche Praxis der "Antifa" und ihrer rot-rot-grünen Freunde, muss beendet werden. Die nächsten Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus sind für normale Menschen die Gelegenheit, diesen Anti-Demokraten zu zeigen, was man von ihnen hält: Nichts. Die Rechtsstaatspartei AfD ist – nicht nur - in dem von Rot-Rot-Grün kaputt-regierten Berlin die einzige bürgerliche Alternative.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Peter Lüdin

Die anhaltende Zersplitterung der rechts- und linksextremen Szene ist wohl das grösste Glück im Unglück.
Nicht auszudenken, was passieren könnte, wenn sich alle Rechts- und Linksextremisten sowie die Islamisten einig wären und an einem Strang ziehen würden.

Gravatar: Ede Wachsam

@Germany First 25.10.2020 - 12:31

In vielen Punkten gebe ich Ihnen ja recht, aber das Beispiel der SA passt da m.E. gar nicht rein, denn diese Leute waren die damalige, heute würde man sagen Antifa also selbst wie heute Faschisten. Da der Nationale Sozialismus auch links gestrickt war, ist das alles eine Sorte. Die haben Nazis und die Kommunisten haben sich am Anfang zwar geschlagen, aber dann haben viele Kommunisten und auch SPDler wegen des linken Stallgeruchs bei den Nazis mitgemacht. Reste davon gibt es auch noch heute hier und im Osten. Nein mit denen wollte ich auch heute nichts zu tun haben. Das Schlimme ist das die Polizei wieder mal, zumindest was offenbar deren Führung betrifft, auf der falschen Seite stehen, denn lt. ihrem Amts-Eid haben sie unsere legitimen Gesetze zu schützen und zu verteidigen, nicht aber die seit Jahren andauernde Willkür des Linksradikalen Merkel Systems. Diese Frau hat wie Adolf Hitler sich selbst ermächtig und eigenmächtig am Parlament vorbei, viele unserer Gesetze gebrochen. Dagegen und gegen dieses linke Antifa Gesindel, die dazu immer wieder Krieg gegen die Polizei führen, hätte und müsste die Polizeiführung lt. deren Amtseid vorgehen. Nicht aber gegen die eigene friedliche Bevölkerung die nur ihr legitimes Demonstrationsrecht wahrnimmt. Da inzwischen glasklar zu beweisen ist, dass diese Corona Hysterie und die Flutung mit kulturfremden kampffähigen jungen Männern lange geplant war um unsere Leute zu versklaven, einzusperren und ihnen Schlimmeres anzutun, benötigen wir wohl mal wieder Hilfe von außen. Ich hoffe, dass die USA unter Donald Trump uns bei dieser Arbeit unterstützen wird, denn hier muss ein ganzer korrupter kommunistisch unterwanderter Apparat gesäubert werden und Trump wird dazu die Macht haben. Trump und Putin zusammen wären gegen dieses boshafte, nur an sich selbst denkende korrupte Pack ein unschlagbares Team.

Putins Liebeserklärung an Deutschland.

https://www.youtube.com/watch?v=zMNkNbzreoY

Gravatar: Germany First

Verehrte Frau v. Storch Vielen Dank, dass sie den Mut haben gegen diese linken Verbrecherbanden ihre Stimme zu erheben. Ich habe bereits ihre qualifizierten Reden und die ihrer mutigen Mitstreiter im Bundestag gehört. Sie alle haben dort die Mißstände klar angesprochen und auch die Hauptschuldige dafür öffentlich mit Namen Merkel nebst ihre linken Verbündeten, die mit allen Mitteln vor Polizeiaktionen in Schutz genommen werden. Wer dieses System nicht mit macht, wird als Rechtspopulist verfolgt und mit den subtilen Mitteln von Merkel zum Schweigen gebracht dh vom Amt entfernt, wie der untadelige Beamte Maaßen. Trotz anfänglichem Widerstand Seehofers wurde er mit den von Merkel in Moskau erlernten Mitteln, zum Handeln gebracht um seinen Posten zu retten, ist er wieder mal umgefallen.
Hier sollte einmal die Frage erörtert werden, inwieweit Hitler durch derartige von Frau v. Storch beschriebene Vorfälle der Linken Verbrecherbanden gezwungen war seine SA sog. Sturmabteilung
zu gründen um derartige verbrecherische Taten der Links-Chaoten zu verhindern. Dass diese SA, voll unterstützt von der Regierung in kürzester Zeit die linken Verbrecher mit ihren hölzernen Schlagstöcken und ungeschützten Mützen derart verdroschen haben, dass diese ganz schnell verschwanden und ihre Energie beim Autobahnbau nützlich einsetzen konnten. Wie bei allen derartigen Aktionen, wo beim Hobeln auch mal Späne fallen, gab es auch dort Übergriffe von übermotivierten Einsatzkräften, die auch mal dabei persönliche Beleidigungen erledigten. Ich bin mir darüber im Klaren, dass ich mit dieser Fragestellung die Linksfront zur üblichen Empörung bringen werde, wie rechtsradikal Populist und die übliche Sprache. Ich liebe dieses Land mit seiner Demokratie über Alles und werde Alles dafür tun, dass es nicht in die Hände dummer erfolgloser Linken-Chaoten fällt, wie sie es mit ihrem System DDR bewiesen haben, mit Vorzeigeprodukt Trabbi +10Jahre Wartezeit. Verhindern wir alle Deutschen die geplante und weit erfolgte Einführung einer DDR 2. Honecker darf niemal siegen.

Gravatar: Angela Dach - Schaden

Entsprechend täuscht Stürmer online darüber, dass der Dachschaden ...

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/waelder-und-der-klimawandel-wie-steht-es-um-baeume-und-waelder-weltweit-a-24d1ec32-7d05-4f54-a0b6-1da55a3c53e8

... zuerst ganz woanders aufgetreten und von dort aus aber Ursache für alle im Übrigen auftretenden Dachschäden ist, sich also sozusagen viral - pandemisch verbreitet ...

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestag-ist-undicht-eimer-armada-gegen-den-dachschaden-a-1218050.html .

Die sind nicht ganz dicht in Berlin. Und jetzt ist alles im Eimer.

https://www.titanic-magazin.de/fileadmin/_migrated/pics/01-U1-Titel-201209-Hirntot_02.jpg

Gravatar: Manni

Berlin ist zu einer DDR 2.0 Haubtstadt verkommen.Ne grosse Mauer umzu und Deckel drauf.(Die Kommunistischen Brüder und Schwestern gleich mit drinnen lassen)

Gravatar: karlheinz gampe

Antifa, ob rot, ob grün ist eine Terrororganisation ! Deutsche sollten einfach ihre Heimat aufgeben, dann geht der grünrote Spuk von selbst zugrunde. Denn Parasiten brauchen einen Wirt, der sie nährt.

War das nicht in der Liebigstraße, wo Migranten linke Antifanten verprügelt haben.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

.... „Die Liebigstraße brennt und AfD-Wirte werden ungehindert öffentlich bedroht,
es gibt weiter Anschläge auf Hotels und die Polizei verweigert im rot-rot-grünen
Berlin den Schutz für Unternehmer, Bürger und demokratische Parteien und deren Unterstützer.“ ...

Wird nicht auch daraus deutlich, dass die vermerkelte Bundesregierung die Drangsalierung politischer Gegner und die Gewaltanwendung gegen sie faktisch auslagert, da sie dies „von externen Gruppen verrichten lässt, die von der Bundesregierung gefördert werden, ohne streng genommen ein Teil von ihr zu sein“???
https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/E-9-2020-003936_DE.html

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang