Linke Mainstream-Medien bekämpfen Patrioten in Deutschland und in anderen Ländern

Linke Mainstream-Medien bekämpfen Patrioten in Deutschland und in Ländern wie Polen und Ungarn, wenn sie dort die Regierung stellen. Jetzt wollen linke Medien und linke Richter den konservativen brasilianischen Präsidenten Bolsonaro stürzen.

Veröffentlicht:
von

Nach dem Sturz der österreichischen Regierung durch deutsche Journalisten, der Kampagne gegen Benjamin Netanjahu und den Angriffen gegen Donald Trump geht es jetzt gegen den beliebten brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro. In einem Jahr werden in Brasilien der Präsident, der Vizepräsident und die Nationalversammlung gewählt. Bis Anfang 2021 führte Jair Bolsonaro klar in den Umfragen, bis eine Medienkampagne inklusive geleakten Videos und Korruptionsvorwürfen seinem Konkurrenten, dem linken Ex-Präsidenten Lula da Silva, scheinbar den Vorsprung gaben. Zeitgleich wurden Korruptionsvorwürfe gegenüber Lula da Silva vom links unterwanderten Obersten Gerichtshof fallen gelassen. In Brasilien dominieren ähnlich wie in Europa und USA linksgerichtete Medien, die sich von objektiver und neutraler Berichterstattung verabschiedet haben. Deshalb weichen viele Brasilianer jetzt auf die neue, zensurfreie Internetplattform GETTR aus, die in Brasilien nach den USA ihre höchsten Zuwachszahlen ausweist.
 
Als GETTR-Chef und Trump-Berater Jason Miller mich vor kurzem im Bundestag besuchte, sprachen wir ausführlich darüber, wie wir über alternative Medien unsere Informationen und Botschaften unzensiert zu den Bürgern bringen können. »Die Meinungsfreiheit ist weltweit unter Beschuss«, so Jason Miller. »Sowohl die Mainstream-Medien wie die herrschende Elite wollen jeden zum Schweigen bringen, der ihre Ansichten nicht teilt. Eine politisch vereinnahmte Justiz untergräbt zudem die Grundfesten der Demokratie, in jedem Land. Das haben wir in den USA bei der inzwischen entlarvten Russland-Verschwörung gesehen, und das sehen wir jetzt in Brasilien. Bei GETTR sind wir stolz darauf, der Zensur ein Ende zu bereiten und den Menschen wieder die Möglichkeit zu geben, Ideen zu diskutieren. Das ist das Wesen einer gesunden Demokratie und einer freien Presse.« Sie finden mich natürlich auch auf GETTR (siehe hier). Wenn auch Sie dem GETTR-Netzwerk beitreten möchten: hier entlang.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hajo

Ruhig bleiben und abwarten. Man kann jetzt schon gewisse Übereinstimmungen zwischen den Blauen und den Schwarzen sehen, denn aus der Opposition heraus und ohne rote Führung kann man die Welt plötzlich anders sehen.

Die Ampel sollte sich keine großen Fehler leisten, denn die Gegenseite gewöhnt sich im Laufe der Zeit aneinander, auch wenn sie Zustimmung benötigt und das ist der Stoff für Annäherungen, auch wenn es immer noch unmöglich erscheint und die innerparteilichen Anhänger der Zonentante werden auch das Interesse an ihr im Laufe der Zeit verlieren.

Die heilt ja bekanntlich manche Wunden und somit wären dann auch die Liberalen mal zu ködern, insbesondere dann wenn sie von Rot-Grün laufend überfahren werden und das wäre dann eine neue Zukunft für die Konservativ-Liberale Seite.

Das bedarf eben noch großer Anstrengungen und viel Geduld, weil manches kommt, wo man nicht daran gedacht hat und plötzlich ist es da und verändert dann alles und das sogar noch in die gewünschte Richtung.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang