INLANDSRASSISMUS? – TAZ-Chefredakteurin spricht von »blauäugigen Kartoffeldeutschen Männern!«

Im GEZ-zwangsfinanzierten ARD darf im „Presseclub“ vom 8. Januar 2023 die links-feministische taz-Chefredakteurin Ulrike Winkelmann doch tatsächlich deutsche Männer beleidigen, mehr noch diffamieren!

Veröffentlicht:
von

Denn sie spricht von hiesigen Männern (wohl ohne Migrationshintergrund) von „blauäugigen Kartoffeldeutschen Männern!“

Wenn das kein „Inlandsrassismus“ ist, dann weiß ich auch nicht!

Hier: ÖRR Blog. auf Twitter: „Im ARD Presseclub wird uns erklärt, Menschen ohne Migrationshintergrund sind Kartoffeldeutsche. #ReformOerr #OerrBlog https://t.co/MnaOP4D1IZ“ / Twitter

Darf man Winkelmann nun auch als „alte, weiße Frau“ bezeichnen?

Wie auch immer, sie gab noch mehr Unfassbares – beispielsweise zur Gewalt in der Silvesternacht – von sich.

Beispielsweise:

„Ich befürchte, diese jungen Männer haben ein übersteigertes Geltungsbedürfnis, und das ist die Weise mit der sie das befriedigen wollen. Hätten sie buntes Gefieder das sie ab und zu spreizen könnten, wäre es für uns alle leichter.“

Hier:  Nurder Koch auf Twitter: „„Ich befürchte, diese jungen Männer haben ein übersteigertes Geltungsbedürfnis, und das ist die Weise mit der sie das befriedigen wollen. Hätten sie buntes Gefieder das sie ab und zu spreizen könnten, wäre es für uns alle leichter.“ @uwiworks im #Presseclub #Silvester2022 https://t.co/NV3iIvokJO“ / Twitter

Unfassbar, dass sich der GEZ-Zwangszahler auch noch von solchen „Gästen“ beleidigen lassen muss!

Schaltet einfach ab!

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Fritz der Witz

Ein echter Bolschewokei beherrscht eben die asozialistische Hasssprache.

Gravatar: Wolfram

BILD TV sendet wieder Gesprächsrundende Talk "Viertel NACH 8"

2 interessante Beiträge, die man im ARD und ZDF niemals senden würde - zu politisch überkorrekt !!!

1. eine deutsche Schriftstellerin berichtete, dass sie auf dem Friedhof von einer Dame angesprochen wurde, sie möchte doch bitte noch etwas bleiben, sie sei schon 2x von Tätern mit Migrationshintergrund überfallen worden. In den Social Media wurde der Post sofort gelöscht - wohl zu rassistisch. Wir machen uns vor der Migrantenkriminalität schier in die Hose !!! - So eine bevormundende Zensur und Heuchelei !!!

2. Ein Schriftsteller mit Migrationshintergrund braucht Polizeischutz wegen zu vieler Morddrohungen, nur weil er den politischen Islam kritisiert. Der sagt, dass die migrativen Silvester-Unruhen nicht nur durch Arbeitslosigkeit oder Isolierung bedingt sind, sondern dass die Täter schon in ihren archaisch geprägten migrativen Familien ((auch in ihren pol.-rel.Versammlungsstätten - der Komm.-Verf.)) gegen den deutschen Rechtsstaat aufgewiegelt werden !!! - Dieser wichtige Punkt wurde vom Öffentl.Rechtl. TV völlig verschwiegen !!!

3. Die "Lüge und Heuchelei" der Klima-Extremisten wird bei BILD TV thematisiert, z.B. eine verkleidete, falsche Sanitäterin, die in Wirklichkeit eine grüne radikale Aktivistin war - also FAKE - auch die Meldung vor Knochenbrüchen und Schwerverletzten - ALLES GRÜNE FAKE NEWS !!!

Schämt Euch abgrundtief - Ihr demagogischen ÖR TV-Täuscher und Vertuscher, die Ihr die Lügen auch noch unkommentiert sendet und Euch zum Sprachrohr der Verzerrung von News macht !!!

Gravatar: caesar

Rassismus oder Beleidigung hin oder her,Frau Winkelmann hat den kraut durchschaut.Wer seine Heimat nicht verteidigt wird sie verlieren.Jeder 5. wählt Grün ,dem Land ist nicht mehr zu helfen.

Gravatar: Wolfram

Der anti-deutsche Rassismus kommt nicht nur von LINKS, er kommt vor allem aus der muslimischen Ecke !!! Hunderttausende deutsche Schüler werden tagtäglich von jugendlichen Migrantenhorden aus der Halbmondkultur in den Schulen, in Vereinen, auf den Straßen, im öffentl. Nahverkehr gemobbt, abgezogen, beschimpft, erpresst, zusammengeschlagen, ausgeraubt, mit Messern bedroht - UND UNSER POLITIK SCHAUT MUTWILLIG WEG !!! Das ist eine unbeschreibliche Not und ein Leid, dass unsere Kids - fernab der Politik in ihrer Wohlfühlblase - ertragen müssen !!!

Opfer sind meistens deutsche Jungen. Die AfD hatte schon in mehreren Landtagen dieses brennende Problem der rassistischen Deutschenfeindlichkeit an deutschen Schülern zur Sprache gebracht und wurde dafür mit Buhrufen, rassistischen Schmähungen und den typischen Stereotypen wie "Fremdenfeindlichkeit", "Ausländerhass", "nazi" usw. gemaßregelt u. z.T sogar des Plenarsaals verwiesen !!!


So weit sind wir schon im ungebremsten Mulii-Kulti-Irrwahn !!!

Die Täter sind keine Japaner, Chinesen, Latinos, Russen oder Italiener, Griechen oder Spanier !!! Nein sie stammen alle aus Nordafrika, Kleinasien, aus dem Nahen (keine Israelis) und mittleren Osten - und sprechen alle Arabisch !!!

Es ist die gleiche Klientele der Silvester-Unruhen, der Provinienz ja um jeden Preis von den linken Kultur-Marxisten in Medien und Politik verschwiegen / vertuscht werden sollte !!!

Gravatar: Thüringer

Etwas "Nettes" von Erich Mühsam ...
-----------------------------------------

Zur Auflösung des deutschen Volkes durch Vergewaltigung, Mord, Verrassung und Umvolkung widmete die germanophobe Minusseele und Vertreter Dunkeldeutschlands Erich Mühsam 1923 den Deutschen – und insbesondere den deutschen Frauen – folgende Zeilen:

Strömt herbei, Besatzungsheere,
schwarz und rot und braun und gelb,
daß das Deutschtum sich vermehre,
von der Etsch bis an den Belt!

Schwarzweißrote Jungfernhemden
wehen stolz von jedem Dach,
grüßen euch, ihr dunklen Fremden:
sei willkommen, schwarze Schmach!

Jungfern, lasset euch begatten,
Beine breit, ihr Ehefrau’n,
und gebäret uns Mulatten,
möglichst schokoladenbraun!

Schwarze, Rote, Braune, Gelbe,
Negervolk aus aller Welt,
ziehet über Rhein und Elbe,
kommt nach Niederschönenfeld!

Strömt herbei in dunk’ler Masse,
und schießt los mit lautem Krach:
säubert die Germanenrasse,
sei willkommen, schwarze Schmach!

Gravatar: Werner Hill

Auch wenn sie beim Gendern noch etwas Nachholbedarf hat (blauäugigen .... Männern UND FRAUEN!) - hat diese links-feministische Winkelfrau gar nicht so unrecht!

Wie blauäugig muß man sein, um mehrheitlich die Handlanger der Totengräber Deutschlands (CDU/CSU eingeschlossen) zu wählen?!

Gravatar: D.Eppendorfer

Laut der Wahlergebnisse der letzten Jahre muss man dieser linken Neuzeit-Xantippse wohl recht geben, denn viele Michels verhalten sich in Konkurrenz zu den potenten Neubürgern wie eierlose Kastraten und überlassen denen kampflos das eigene Territorium samt Frauen. Und die bejubeln jede braune Orientprinzenrolle. Die Werbung hat das zukünftige Traumpaar längst auf dem Schirm: er dunkel, sie hell.

Schöne neue Mulattenwelt voller Schokokinderchen.

Der Weißwurstmichel hat darin außer als zahlender Arbeitssklave keinen Platz mehr. Er hat das 'Survival of the Fittest' einfach verpennt und wird darum aussterben.

Gravatar: Siegfried

Was soll an dieser Äußerung denn Inlandsrassismus sein ?
Sieht man sich diese Figuren an, so ist diese Bezeichnung doch weit untertrieben. Jammerlappen und Großmäuligkeit, das Einzige was sie von sich geben können. Terrorisiert, massakriert und schändet man ihre Kinder, kann das feige Pack nur weinen, statt Ihre Kinder zu rächen und den Tätern das Fell über die Ohren zu ziehen.
Große Teile haben sich längst dem Islam unterworfen (Siehe Fell im Gesicht und Türkendeutsch in der Sprache.)

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang