Im Süden nichts Neues

Rein von der Stimmenverteilung her, hat sich in Bayern wenig verändert – oder sehr viel. Der bürgerliche Block CSU, Freie Wähler, FDO und AfD hat mit 4 Prozentpunkten etwas gewonnen; der linke Block aus Grünen, Sozialisten und Kommunisten hat einen Prozentpunkt verloren. Aber innerhalb der Blöcke haben sich die Fraktionen in einer Weise neu formiert, die vor 15 Jahren wohl kaum einer prognostiziert haben würde. Soviel zu den Zahlen, denen man gelegentlich nachsagt, sie seien nackt.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Politik, Blogs - Politik - Empfohlen, Startseite - Empfohlen | Schlagworte:
von

Tatsächlich steht aber das Personal der Parteien nackt da. Ein Ministerpräsident, der 20% seiner Wähler verliert, tritt in der Regel zurück. Nicht so Herr Söder. Er macht weiter wie vorher und erweist sich damit als unwürdiger Partner seiner bundespolitischen Freunde samt Kanzlerin, die alle noch immer so tun, als würde Deutschland nur im Fußball nach unten durchgereicht werden.

Eine Oppositionspartei, die von 20% auf unter 10% fällt und damit Richtung 5% Grenze torkelt, würde ihre Führungsriege sofort ersetzen. Denn in der Politik gibt es keinen Abstieg in Liga Zwei; unter 5% sind die Sozialdemokraten Geschichte. Doch Frau Nahles ficht das nicht an; sie beweist einmal mehr, dass sie alle schlechten Eigenschaften von Katholizismus und linker Ideologie miteinander vereint: Unfähigkeit zur Kritik, Selbstgefälligkeit und intellektuelle Beschränktheit.

Und die Sieger? - Die Namen der Grünen kenne ich immer noch nicht; diese Partei hat mit den sozialdemokratischen Wählern auch deren Trägheit, Blässe und Langeweile geerbt. Und die Alternative für Deutschland hat keine Namen. Innerlich zerstritten, erreicht sie noch immer über 10% Wähler. Kaum auszudenken, was passierte, wenn diese Partei endlich einen Sarrazin, Sinn und Henkel für sich gewänne mit Gertrud Höhler und Alexander Gauland als Doppelaltersehrenvorsitzspitze. Wäre die AfD dann auch noch thematisch breiter aufgestellt als bisher, würde es wirklich Ernst für das Küchenkabinett um Angela Merkel. So bleibt alles beim alten und Deutschland torkelt weiter dem Abgrund entgegen.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Blog gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
Plattform damit wir auch künftig diesen
Service anbieten können.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang