Ich habe Deutschlands Zukunft gesehen

Als ich durch Berlin spazierte im Juli 1988, beschrieb ich das genaue Erscheinungsbild der Hauptstadt, wie wir sie heute sehen. Was ich damals sah ist vollständig eingetreten.

Veröffentlicht:
von

Als ich durch Berlin spazierte im Juli 1988, beschrieb ich das genaue Erscheinungsbild der Hauptstadt, wie wir sie heute sehen. Was ich damals sah ist vollständig eingetreten. Was ich zum jetzigen Zeitpunkt sehe wird mit derselben Gewissheit auch eintreten, denn es stammt aus demselben Film.

»In Deutschland liegt die Zukunft! Es reizt dich, in Deutschland zu sein, zu leben, zu wachsen, und hier Kinder auf die Welt zu setzen. Wo du alles sein kannst und alles machen, was du willst. Es gibt keine Grenze!« An die Deutschen, die sich jetzt im Ausland aufhalten: »Komm nach Hause!«. An diejenigen, die hier aufgezogen werden: »Es gibt einen Platz für dich! Hier bist du mitten im Geschehen. Hier in Deutschland kannst du dich gut entwickeln. Ein wunderbares weltweites Netzwerk ist in Stellung. Das deutsche Modell läuft wie am Schnürchen. Chancen bieten sich überall für Menschen mit genau den Fähigkeiten, die wir Deutschen reichlich besitzen!«

All das ist das Deutschland, das ich gesehen habe, und ich sage dir jetzt, wie es aussieht. Alles ist schon in Stellung: das Geld, die Systeme und die außerordentlichen Menschen. Jetzt wird es absichtlich nicht ausgelastet oder für eine geringere Verwendung zweckentfremdet.

Wie kann das passieren? 1. Deutsche sind beraubt worden um die Fähigkeit, über sich selbst nachzudenken oder tiefgreifende Fragen zu stellen. 2. Sie sind abhängig geworden von einem Leben mit Sicherheitsnetzen, womit andere sie auffangen. 3. Sie wurden ab Geburt in einer ungesunden Atmosphäre erzogen, die den Horror und die Fehler der Vergangenheit überbetont auf Kosten von Bildung, die für ihre positive Entwicklung in einer globalisierten Welt notwendig wäre. 4. Ihnen wurden gezielt Führungspersonen angeboten, die in Wirklichkeit keine sind und diese nie sein können. Sie können wählen, aber ohne echte Auswahl. Debatten sind nur Augenwischerei. Das Jahr 2021 wird nicht anders.

Damit meine Vision wahr wird, müssen sich die obigen vier Punkte ändern – sonst ändert sich gar nichts anderes. Im Jahr 1988 hat man mir gesagt, dass ich nach Hause gehen sollte, um mich nicht mit Vorhersagen zu blamieren, die sich auch nicht in 100 Jahren verwirklichen könnten. In Deutschland bin ich zuhause… und wenn sonst niemand diese wahre Botschaft überbringt, werde ich sie selbst verkünden, bis sie zur offenbaren Wirklichkeit wird.

 

 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Stanley Milgram

Deutschlands Zukunft:Das Wetter

"Das Wetter diverser zu machen, ist nur ein symbolischer Schritt", erklärte NdM-Vorsitzende Ferda Ataman. "Wichtig ist, dass gesellschaftliche Vielfalt endlich Normalität wird, überall."

Gravatar: Unmensch

Die Änderung der genannten 4 Punkte geht nun wie?

Gravatar: Stanley Milgram

Nachtrag:
"Im vorliegenden Fall galt Absatz 3 des Paragrafen: "Auch ohne Wissen der Betroffenen darf das in einer Wohnung nichtöffentlich gesprochene Wort mit technischen Mitteln abgehört und aufgezeichnet werden, wenn auf Grund tatsächlicher Anhaltspunkte anzunehmen ist, dass durch die Überwachung Äußerungen des Beschuldigten erfasst werden, die für die Erforschung des Sachverhalts von Bedeutung sind."

Durch Alexa verurteilt. Schöne neue Welt... 1984.

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Warhaftig lieber Herr Toel , nach fielen Jahren regelmäßiger ,, Transitfahrten " von Hamburg in das damals freihe Berlin zu meinem Vater ,Kurt der Dieselpumpenspezialist , siehe Mauermuseum Hildebrand , bin ich als das erste Loch in der Mauer war spontan Nachts mit bebendem Herzen nach Berlin gefahren ! In den Nachrichten war die Meldung dementiert worden , daß die ,, Ständige Vertretung "" der ,, Bonner Republik " geschlossen wurde . -Man hatte Schild geklaut !! In der ersten Nacht meiner ,, Wanderung" kam ich zwischen Friedrichstadtpalast und Reichstag an einem Bretterzaun , in den ,, Besitz "" des Schildes ,, Oberbaudirektion Hauptstadt Berlin " Am nächsten Tag , die Vopos dominierten noch das Straßenbild gelangte ich in Mittagssonne in den ,, Besitz des Schlldes ,, Ministerrat der DDR - Ministerium für Kultur ! Was für Hoffnungen ! Siegestaumel ! Alles wird gut ! Die Ernüchterung folgte auf den Fuß ! Bei einer Veranstaltung im Deutschem Museum sagte ein Historiker :,, der Einigungsvertag hat das Fallbeil ersetzt !" Seine Exelenz der Otto von Habsburg sagte mitte der 90ger Jahre hier im Norden auf einer CDU -Versammlung :,, die Akteure des ,, Einigungsvertrages" hätte man früher an die Wand gestellt ! -Hochverrat !!!Jahre danach , zu damals noch stattfindenen Veranstaltungen der Politik , der Opferverbände oder in Hohenschönhausen stand ich oft an der Stelle gegen über dem Reichtag vor ,, Meinem Kreuz " . Ich war dort im Frühjahr 1964 jenseits durch den Draht ! Im Westen hatten sie mich wohl gezöhlt !! Ich konnte mich noch einige Tage in einer Ruine via Brandenburger Tor verkriechen .Der Hinweis ,1964 Unbekannt ,ist nach meiner Biographie endfernt !!! Heute wandele ich nicht mehr durch Berlin !!! Die Täter sind aus den Löchern gekrochen ! Sie unterwandern das Land und schütten Häme über die Opfer ihre Taten !! Nein lieber HerrToel das Deutschland welches SIE meinen gibt es spätestens seit das Merkel und das gestohlen SED-Geld des Kreidefresser Gysi und co nicht mehr !!!DIE Deutschen ,werden SIE aber wenn sie in die Welt gehen ,am Deutschem Wesen , dem Guten , von weitem erkennen !!!!!

Gravatar: Hajo

Wie wahr, diese Feststellungen, nur das der "Edle Wilde" aus unserer Kolonialzeit heute links emanzipiert überall auftaucht, auf den Straße zuerst, dann in den Unterhaltungsmedien und als Kronzeuge ehemaliger Zeitgeschichte und wer hätte denn mal gedacht, daß die Besatzer zu Besetzten werden, dank linker Universalgedanken und damit die Vernichtung des eigenen Landes und seiner Bevölkerung mit einhergeht, welch ein Wahnsinn, der hier ganz legal von statten geht und niemand einschreitet, obwohl es höchste Zeit wäre, diesen Gedanken Einhalt zu gebieten.

Gravatar: Blindleistungsträger

ZITAT: "Das Jahr 2021 wird nicht anders."

Nanu, doch kein wind of change ab April/Mai? Oder ist der perfekte Sturm einer, der alles wegfegt und ein leeres Blatt hinterlässt? Ich versuche die Andeutungen zu verstehen, aber sie werden immer mysteriöser. Sicher sind aktuell nur zwei Dinge:
1. Heute gibt es am Himmel die Konjunktion von Jupiter und Saturn zu sehen.
2. Heute gibt es am Himmel nichts zu sehen, weil eine dicke Wolkendecke die Sicht versperrt. Mist.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang