Hauptsache Maske – ob sie schützt oder nicht

Der politische Missbrauch von Corona – Nahezu stets werden nur die Infektionszahlen genannt – Die dringende Empfehlung von Schäuble für den Bundestag – Zwischendurch mal die Maske zum Durchatmen unters Kinn schieben – Die nur suggerierte Sicherheit der Masken – Schwache Studien als Grundlage politischer Entscheidungen – Verfassungsgemäß ist allgemeine Maskenpflicht nur, wenn die Masken wirklich wirksam sind – „Für medizinischen Nutzen einer Maskenpflicht keinerlei Beweis“ – Warum Regierungen Pandemien lieben

Veröffentlicht:
von

Täglich werden wir traktiert mit neuen Corona-Infektionszahlen. Die FAZ titelte am 23. September „So viele Corona-Neuinfektionen wie nie zuvor“ und schrieb: „Das Coro­na­vi­rus brei­tet sich immer schnel­ler aus, betrof­fen ist von dieser Entwick­lung vor allem Europa. In der vergan­ge­nen Woche seien welt­weit fast zwei Millio­nen Neuin­fek­tio­nen regis­triert worden, so viele wie nie zuvor. Das habe die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on (WHO) in Genf in der Nacht zum 22. September mitgeteilt. Dies sei ein Anstieg um sechs Prozent gegen­über der Vorwo­che und „die höchs­te Zahl an regis­trier­ten Fällen inner­halb einer Woche seit Beginn der Epide­mie“. In Frank­reich sei laut der Gesund­heits­be­hör­de France Santé ein „expo­nen­ti­el­les Wachs­tum“ der Infek­ti­ons­zah­len von täglich mehr als 5000 Neuan­ste­ckun­gen zu beob­ach­ten …“.  Das Blatt zitiert auch Kanz­ler­amts­mi­nis­ter Helge Braun: Ange­sichts stei­gen­der Infek­ti­ons­zah­len sei jetzt keine Zeit, um Öffnungs­si­gna­le zu senden. In der gleichen FAZ-Ausgabe ist ein längerer Bericht darüber zu lesen, dass in Bayern die Infektionszahlen steigen. Im Blatt vom 24. September heißt es „Die zweite Welle ist da“. Andere Mainstream-Medien machen beim Alarmieren ebenfalls mit.   Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: harald44

@ Joachim Datko, 26.09.2020, 5:16 Uhr

Also Ingenieur - ich bin auch einer - haben Sie sich bestimmt Gedanken gemacht über ein konkretes Ausstiegskriterium, damit bei Erreichen dieses die Maskentragepflicht für Alle enfallen kann.
Denn wenn man eine Sondermaßnahme einführt, deswegen heißt sie ja auch Sondermaßnahme, muß es ein konkret fassbares Kriterium geben, ab wann diese beendet wird, denn andernfalls würde aus einer Ausnahme wieder eine neuer Regelfall werden.
Wollen Sie das wirklich? Und wollen Sie wirklich Ihren MNS bis an ihr Lebensende tragen, weil Ihrer Meinung nach das Nichttragen Ihre werte Lebenszeit verkürzen würde?
Ich will das jedenfalls nicht.
Und noch etwas: Wenn das MNS-Tragen wirklich Viren abwehrt, und ihre Befürworter sind fest davon überzeugt, dann müssen diese sich doch die Frage gefallen lassen, ob sie nicht ganz besonders nach dem Abnehmen des MNS gefähdet sind, weil ihr Körper ja keine Antikörper bilden konnte. Und was dann?
Mein Vorschlag lautet daher, daß niemand gezwungen werden darf den MNS zu tragen. Wer ihn tragen will, der trage ihn und wer ihn nicht tragen möchte, der trage ihn halt nicht.
Infizieren könnte der MNS-Nichtträger ja höchsten die ebenfalls Ungeschützten, und diese nehmen ja das in ihren Augen äußert geringe Risiko (des Lebens!) gerne auf sich.
Ich auch.

Gravatar: harald44

Der Schwindel mit den Infektionszahlen ist doch der, daß man - rein zufällig, versteht sich - "vergißt", von der aktuellen Anzahl der Neuinfektionen die Zahl derer, die vor 14 Tagen (wegen der Inkubationszeit) infiziert wurden und mittlerweile wieder als geheilt gelten, abzuziehen.
So entsteht das natürlich gewollte Balkendiagramm, welches suggeriert, daß die Anzahl der Neuinfizierten allwöchentlich um etwa zweitausend Fälle zunehme und zunehne und zunehme......
Würde man hingegen gleitend vom jeweils aktuellen Wochenneuwert den Wert der vor zwei Wochen Infizierten und wieder als geheilt Geltenden abziehen, dann ergäbe sich ein völlig harmloses Bild, und das ist politisch unerwünscht..

Gravatar: Joachim Datko

Den anderen Menschen die Ehre lassen!

Zu Ulli P. 27.09.2020 - 19:48
Zitat: "[...] Karl Lauterbach, Büttenredner"

Herr Lauterbach ist Bundestagsabgeordneter von der SPD, Arzt und sogar Professor.

Seine Diskussionsbeiträge während der Pandemie sind sachlich.

Die AfD wurde anfänglich etwas spöttisch Professorenpartei genannt. Ich würde mir wünschen, dass die AfD auch mit kompetenten Mitgliedern in die derzeitige Pandemie-Diskussion einsteigt. Das müssen nicht unbedingt Ärzte sein, sondern können z. B. auch Wirtschaftler, Soziologen und Psychologen sein. Es geht auch darum, die getroffenen Maßnahmen in ihrer Auswirkung auf die Bevölkerung und auf die Wirtschaft auf einem hohen sachlichen Niveau zu diskutieren.

Gravatar: Sam Lowry

Na, hoffentlich stimmen "Ingenieur" und "Physiker", wenn man schon damit unterschreibt. Sonst sind bald mindestens 50 Euro fällig, in Hohlschtein sogar 1.000.

Ich beobachte nur...

Sam Lowry
(vom Amt für Informationswiederbeschaffung)

Gravatar: caesar

Bei der Maske handelt es sich um Geßlerhüte.Wer nicht grüßt wird bestraft.Leider weit und breit kein Tell.

Gravatar: P.Kurtz

Vielleicht sollte die Regierung mal anordnen, alle positiv auf Corona Getesteten notschlachten zu lassen. So wie man bei der Vogelgrippe mit den Hühnern verfahren ist, oder bei der Schweinegrippe mit Schweinen.
Würde mich interessieren, ob sich der komplett verblödete deutsche Michel das auch gefallen lassen würde.
Ich bin jedenfalls der festen Überzeugung, dass jede Diktatur nur möglich ist, weil das dumme Schafsvolk dabei mitmacht. Deswegen gebe ich nie allein den Diktatoren die Schuld, sondern immer auch dem blöden Volk. Wie heißt es so schön - it takes two to tango ...

Gravatar: Manfred Hessel

Herr @Joachim Datko, ich glaube daß ich da etwas korrigierend eingreifen darf.

Sie schreiben : Abstand zu halten fällt mir nicht schwer, da ich schon immer etwas mehr Abstand halte.

Ich dagegen glaube : Man wird eher wohl zu Ihnen Abstand halten.

Sie schreiben : Ausgelassene Feiern sind nicht meine Sache.

Ich dagegen glaube : Man wird Sie bei ausgelassenen Feiern wohl nicht wirklich gern dabei haben.

Gravatar: Ulli P.

@Joachim Datko - Ingenieur, Physiker

Brav, Joachim, Sie sind unser Mann!

Liebe Grüße

Angela Merkel, Physikerin
Jens Spahn, Sparkassen*******
Karl Lauterbach, Büttenredner

Gravatar: Sting

Die Coronaviren sind nur rund 100 nm (Nanometer) groß; die Poren in den „Alltagsmasken“ dagegen mit 10 µm (Mikrometer) 100x größer.
-
Die Viren fliegen also durch die Masken wie Fliegen durch weit geöffnete Fenster.

(Zum Vergleich das Virus ist 1 cm groß und Poren der Maske 1 Meter !!)

Auch geht laut Robert-Koch-Institut derzeit eine ungewöhnlich starke Infektionswelle mit Rhinoviren um. Vermutungen gehen davon aus, dass die Masken die Ursache dafür sind – und wenn im Winter wieder Coronaviren kommen, können auch diese durch die Masken verstärkt auftreten.

Je mehr man sich mit der Materie befasst, umso mehr kommt man zu der Erkenntnis, dass die Masken ausschließlich einem Zweck dienen: das Volk zu demütigen, psychisch klein zu halten, gefügig zu machen – und die Angst vor dem bösen Killervirus immer wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Von daher ist mir unverständlich, warum immer mehr Menschen diese Masken immer öfter freiwillig auch an Orten tragen, wo keine Maskenpflicht besteht. Offenbar haben sie Angst vor dem Virus und glauben dem Märchen, die Masken könnten davor schützen.
-
Die Politik hat mithilfe der angeschlossenen Medien Medien haben ganze Arbeit geleistet!
-
“Prof. Dr. Sucharit Bhakdi: RNA-Impfstoff und #Corona-Fehlalarm”
-
Stoppt den Wahnsinn, die neue Impfung ist gefährlich !! ==> https://www.youtube.com/watch?v=la2_qj-MTFE

Gravatar: Patricia

@Joachim Datko,

wenn sie alles unterlassen was Spass macht, weil es "vielleicht" ihre Gesundheit gefährden könnte, wofür wollen sie dann alt werden? Was haben sie dann noch vom Leben?

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Hauptsache Maske – ob sie schützt oder nicht“ ...

Ist das nicht auch ein ganz wesentlicher Grund dafür, dass die Furcht unserer(?) heißgeliebten(?) Politiker der Altparteien vor ihrem(?) noch viel inniger(?) verehrten(?) Volk
https://www.dewezet.de/bundestagswahl-2017_artikel,-angela-merkel-hasst-deutschland-starker-tobak-von-leyla-bilge-_arid,2390477.html
immer größer wird???
https://www.freiewelt.net/blog/wovor-sich-deutsche-politiker-jetzt-fuerchten-10081017/

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Für den medizinischen Nutzen einer Maskenpflicht gibt es keinerlei Beweis“ – Warum Regierungen Pandemien lieben“ ...

Weil sie sich so wirksam als ´humane Katastrophen` verpacken lassen, bei denen es doch so herrlich einfach ist, das lt. Gabriel „Pack“ auch durch ´geschürte` Panik zu diktieren?
https://www.tagesspiegel.de/berlin/pandemie-szenario-der-regierung-die-medizinische-versorgung-bricht-bundesweit-zusammen/25637470.html

Welch Pech aber auch, dass sich immer mehr deutsche „Michl“ kundig machen und dadurch ganz leicht bemerkeln können:

Bei Corona handelt es sich in wesentlichen Teilen in erster Linie um Schwindel - aber auch, woran man eine „echte Pandemie“ erkennt!!!
https://www.metropolnews.info/mp471892/corona-schwindel-daran-erkennst-du-eine-echte-pandemie

Gravatar: Joachim Datko

Bei Bedarf eine einfache Maske zu tragen, verursacht mir kaum Aufwand. Sollte die Maske nur wenig Schutz bitten, dann bin ich zumindest auf der sicheren Seite.

Abstand zu halten fällt mir nicht schwer, da ich schon immer etwas mehr Abstand halte.

Ausgelassene Feiern sind nicht meine Sache.

Ich vertraue auf die fachliche Kompetenz der Professoren aus der Virologie.

Wir sind bisher bei der Todesrate am unteren Ende der Länder und relativ gut durch die Pandemie gekommen.

Beispiel:
Belgien Coronatote: 868 pro Million Einwohnern
Deutschland Coronatote: 115 pro Million Einwohnern

Ich möchte in guter Gesundheit alt werden, da schadet Vorsicht nicht.

Joachim Datko - Ingenieur, Physiker

Gravatar: Werner Hill

Gehirnwäsche wie in der schlimmsten Diktatur durch offenbar eingeschüchterte oder karrieregeile Politiker und realisiert durch gekaufte Medien.

Es ist eine Wohltat, wenigstens hier lesen zu können, was wirklich Sache ist. Aber leider ist es den Medien im In- und Ausland bereits gelungen, Mehrheiten zu stupiden und willigen Maulkorbträgern zu mutieren.

Wir können nur aufklären wo immer es geht und eine Zahl halte ich für besonders überzeugend: in ganz Deutschland liegen z.Zt. nur 304 Patienten mit oder wegen Corona auf Intensiv, d.h. einer auf 273.000!

Und dafür müssen die anderen 83 Millionen sinnlose Maulkorbvorschriften einhalten!

Wir müssen uns wehren!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang