Hatten die USA Bio-Waffen-Labore in der Ukraine? | FW-Wochen-Revue

Liebe Leser! Russland wirft den USA vor, Bio-Labore in der Ukraine unterhalten zu haben. Diese seien vom US-Verteidigungsministerium finanziell unterstützt worden. Die USA bestreiten dies.

Veröffentlicht:
von

Die russische Regierung wirft dem US-Verteidigungsministerium vor, Bio-Labore in der Ukraine unterhalten oder unterstützt zu haben, in denen nicht nur zivil geforscht, sondern Bio-Waffen entwickelt wurden. 15 Labore seien wohl belegt. Andere sprechen von bis zu 30 Laboren. Die russische Regierung fordert Aufklärung. Russlands Chefermittler leitete ein Strafverfahren wegen Biowaffen-Entwicklung ein.


Die USA bestreiten dies. Die westlichen Mainstream-Medien tun die Berichte zu den Bio-Laboren als Fake News und russische Propaganda ab. Die Nachrichten zu diesem Thema werden unterdrückt oder zensiert. Doch die internationale Öffentlichkeit hat ein Recht darauf, aufgeklärt zu werden.


Unterdessen werden die Bürger in Deutschland auf harte Zeiten eingestimmt. Deutschlands müsse die Sanktionen gegen Russland verschärfen. Merz fordert, Deutschland komplett von der russischen Erdgaszufuhr abzutrennen. Von der Leyen fordert die Europäer zum Energiesparen auf. Und Ex-Präsident Gauck meint, wie sollten »für den Frieden frieren«.


Russland fordert US-Erklärung zu den Biolaboren in der Ukraine: Beweise gefunden – Moskau fordert eine Erklärung der US-Regierung zu den Biolaboren in der Ukraine. Russlands Chefermittler soll angewiesen haben, ein Strafverfahren zur Entwicklung biologischer Waffen in der Ukraine einzuleiten, um alle Umstände aufzuklären.


Nachrichten zu US-Biolaboren in der Ukraine werden unterdrückt – Obwohl immer wieder neue Vorwürfe zu den US-Biolaboren in der Ukraine auftauchen und selbst US-Politiker deren Existenz schon lange zugegeben haben, werden alle Informationen hierüber von den westlichen Mainstream-Medien von vornherein als Fake News und russische Propaganda abgetan.


Friedrich Merz will Deutschland komplett vom russischen Erdgas abschneiden – Vertritt Friedrich Merz noch die deutschen Interessen? Erst spricht er sich für NATO-Einsätze in der Ukraine aus, nun will er Nord-Stream-1 kappen und Deutschland im Energie-Chaos zurücklassen.

Gauck fordert: »Frieren für den Frieden« – Die Menschen hierzulande werden von Altparteienvertretern aufgefordert, für den Frieden in der Ukraine zu frieren. Denn wegen der Sanktionen gegen Russland steigen die Energie-Preise. Gauck hat leicht Reden: Er kassiert 250.000 Euro pro Jahr, zuzüglich Zulagen.

Ursula von der Leyen fordert: Bürger & Wirtschaft sollen Energie sparen – Energiekrise, Energiewende, Klima-Politik, Ukraine-Krieg, Russland-Sanktionen: Immer mehr Faktoren treiben die Energiepreise in die Höhe. Die Antwort der EU-Kommission: Spart doch!


Neues Video auf Freie Welt TV: »Ampel-Energiewende treibt die Bürger in den Ruin« – Aufklärungsvideo: Gleichzeitig aus der Atom- und Kohleenergie aussteigen: Das macht nur Deutschland. Das Energie-Desaster ist vorprogrammiert.


Neues Info-Faltblatt: Blackout verhindern – für eine Energiepolitik mit Zukunft! – Um möglichst viele Bürger aufzuklären und zu mobilisieren, hat die Zivile Allianz ein neues Faltblatt herausgegeben mit dem Titel: »Blackout verhindern – für eine Energiepolitik mit Zukunft!


RKI: Kein Fremdschutz durch Corona-Impfung, Hauptargument für Impfpflicht entfällt – Das RKI hat seine Risiko-Bewertung zum Coronavirus neu überarbeitet. Nun soll die Impfung keinen Fremdschutz mehr bieten. Damit zerfällt die Begründung für die Impfpflicht.


Rückkehr von Sinn und Verstand: Österreich setzt Impfpflicht komplett aus – Nachdem eine Kommission die geplante Impfpflicht in Österreich scharf kritisiert hat, ändert die Regierung ihre Politik.

 

Bitte nehmen Sie an unserer Umfrage teil: Könnten uns die Berichterstattung der Mainstream-Medien und das Verhalten der Ampel-Regierung in einen Krieg mit Russland treiben?

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Wenn Sie regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen und Nachrichten in der Welt informiert werden wollen, melden Sie sich noch heute beim Freie-Welt-Newsletter an!

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,

Ihr

Sven von Storch

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: famd

Wenn Russische Spezialisten behaupten, es gibt Dutzende Biolabore in der Ukraine, die vom Westen bewirtschaftet wurden, dann müssten sie im Auffinden riesiges Glück gehabt haben, da noch Indizien zu finden. Ansonsten sehe ich das so: Schon seit Monaten war die Tendenz zu einem Konflikt erkennbar, dann der (fast öffentliche) gemächliche Truppenaufmarsch der Russischen Streitkräfte an der Ukraine.

Da diese Lage ja dem Westen über seine Beobachter und Spionagesatelliten bekannt war, gehe ich davon aus, dass das Pentagon (soweit diese Labore im Strategiekonzept des Westens eingebettet waren) alles dazu tat, um diese Labore rechtzeitig zu verlagern/evakuieren und belastendes Material vernichten zu lassen, welches aus Sicherheitsgründen nicht transportfähig war. Nun spielen die Zeiträume vor dem Angriff der Russen ein große Rolle. Der Zeitpunkt des Angriffs war für den Westen zwar überraschend - aber eingeplant.

Man hatte ja Russland durch ihren Ukrainischen Vasallen bewusst seit Jahren provoziert. Die Überlegungen des Pentagons waren vermutlich so: Die Russen wären dumm, wenn sie nicht in die Falle tapsen und sich das alles gefallen lassen. Für die Planungen des Westens (Pentagon) spricht auch die Tatsache, dass gleich nach Überschreiten der Ukrianischen Grenze durch die Russen - also keine 12h - sofort weltweit die Sanktionen mit gezielten Maßnahmen bekannt gegeben wurden und seitdem erweitert wurden, Paket 1 bis 4.

Im Vorlauf der Erwartungen eines Angriffs wären also sensible Beweise längst beseitigt wurden. Was meist aber im Dunkeln bleibt, keiner weiß, wie viele Russische Informanten schon längst Beweise dokumentierten und nach Moskau übermittelten, wo die Lagen noch nicht angespannt war. Dafür sprechen ja auch historische Erkenntnisse aus dem Westen selbst, damals, als die Geheimen Konstruktionsunterlagen der amerikanischen Atombombenforschung plötzlich im Nachtschrank von Stalin landeten...

Auch heute kann man davon ausgehen, in der Natur der Sache, gibt es Spionage auf beiden Seiten. Also es wäre möglich, dass es noch Überraschungen gibt. Ansonsten wäre es für Russland politischer Selbstmord, würden sie ohne wirkliche Beweise vor der UNO eine solche Behauptung vortragen.
__________________
Nebenbei: Heutige Übermittlung von Daten aus "Feindesland" sind durch das Internet einfacher möglich, als wie früher, wo sich Spione bei Nacht und Nebel mit Kurzwellen-Funk verständigten und von Feind abgehört werden konnten.

Gravatar: Walter

@ Joachim Datho 11.3. 2022 12:52

>Nachrichten zu den US - Biolaboren in der Ukraine werden unterdrückt, obwohl selbst US - Politiker deren Existenz schon lange zugegeben haben.<

Nach Ihrer Logik gehört dies auch zu den Argumenten, welche man nicht akzeptieren soll.

Leider muss ich Sie nochmals darauf hinweisen, Physiker also Wissenschaftler - geben sich nicht mit Erscheinungen und Zuständen zufrieden - sondern sie hinterfragen diese nach Ursache und Wirkung - bevor sie sich kompetent dazu äußern.

Dies ist die Logik wissenschaftlicher Tätigkeit. Durch hinterfragen von Ursache und Wirkung kommt man zum Erkenntnisgewinn. Nach Ihrer Logik lehnen Sie Argumente ab ohne sie zu hinterfragen, was zu falschen Erkenntnisgewinn führen kann. Ein Beispiel habe ich Ihnen ja schon in einem vorherigen Kommentar genannt.

Ihre Logik ist nicht die eines ernsthaften Wissenschaftlers, als den Sie sich hier immer dargestellt haben.
Verzichten Sie jetzt deshalb auf die Nennung Ihrer Qualifikationen Physiker, Ingenieur und Philosoph.

"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand"

( Arthur Schopenhauer, Philosoph und Hochschullehrer )

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Hatten die USA Bio-Waffen-Labore in der Ukraine?“ ...

Ja mei: ... »Wir haben keine Kenntnis von Programmen in ukrainischen Laboren, die dem Biowaffenabkommen zuwiderlaufen«, sagte EU-Außensprecher Peter Stano am Mittwoch in einem sorgsam formulierten Nicht-Dementi.“

Ist es da nicht schon sehr viel mehr als ganz extrem merkelwürdig, da dies nicht nur von US-Medien längst zugegeben wurde
https://report24.news/so-logen-unseren-medien-usa-geben-existenz-von-bio-forschungslabors-in-ukraine-zu/,
sondern auch von dieser „Fuck the EU-Nuland“, „bei einer Anhörung des Auswärtigen Ausschusses des US-Senats am 8. März d. J. bestätigt wurde?!
https://einheit-freiheit.org/labor-des-todes-us-biowaffenlabore-in-der-ukraine

War es deshalb nicht auch zu erwarten, dass diese diesmal offensichtlich wirklich gut begründete Anschuldigung von den ´eigentlich` Verantwortlichen als „lächerlich“ abgetan wurde, da sich offensichtlich auch die Bundesregierung mit deutschem Steuergeld am
„Projekt Nr. 6872“ beteiligte?
https://www.n-tv.de/politik/USA-nennen-Biowaffen-Vorwuerfe-laecherlich-article23184813.html

Klar: Selbstverständlich(?) auch dabei ist offenbar die "Solidarität der Deutschen mit der Ukraine!"?
https://ansage.org/solidaritaet-mit-der-ukraine-bis-in-den-hungertod/

Wäre es deshalb nicht auch völlig nachvollziehbar(?), wenn im Rahmen der US-Biowaffen-Forschung an Coronaviren in Ukraine auch 140 Container ☣Biomaterial☣ nach Deutschland evakuiert wurden???

Weil die Glaubwürdigkeit der US-Regierung samt ihrer Nato ähnlich ist wie beim Klimawandel und scheinbar auch dabei gilt:

„Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist“!

Wobei m. E. allerdings ´stets` beachtet werden sollte:

Kräht der Hahn auf dem ´Huhn`, hat´s mit dem Wetter ebenfalls ´nichts` zu tun!!!

Gravatar: karlheinz gampe

@ Datko

Falsch! Der Strategos of Asia wollte eine neutrale Ukraine: Ungebildete Idioten haben dies verwehrt, nun gibts halt eine russische Ukraine! Denken können Idioten nicht. Auch taktischer Wasserstoffschlag gegen Berlin wäre ein Option und keiner wird dann mehr aufmucken. Was wäre schlecht an einer neutralen Ukraine? Der entlassene Admiral hat einen besseren Kopf als jeder Politiker in der Regierung. Musste er deshalb gehen? Nun wird die Ukraine mit ihrer Marionette des Westen bitter leiden. Putin wird den Krieg in die Länge ziehen. Kiew aushungern und die Waffen des Westens a la Taliban dann übernehmen. Ich würde eine Übergabe Kiews an Putin Stelle nur annehmen, wenn die Köppe der Büttel des Westens auf einem silbernem Tablett serviert werden. Auch hier wird nun bald Hunger, Not und Elend herrschen. So ist es, wenn Idioten andere Idioten wählen. Komplexe Systeme können Physiker a la Merkel wohl nicht durchdenken? Freimaurer und young leaders schon gar nicht:

Gravatar: Werner Hill

Merz, Gauck, vdL - sie setzen sich ja alle so sehr für Frieden, Freiheit und Demokratie in der Ukraine ein - da müssen wir Deutschen eben Opfer bringen, koste es was es wolle.

Da durfte Steinmeier nicht fehlen, der heute beim Stern ganz richtig verkündet hat, daß Frieden und Freiheit nicht selbstverständlich seien und entschlossen verteidigt werden müssten. Er meinte das wohl in Bezug auf die Ukraine, es hätte aber auch auf die Coronamaßnahmen gepaßt.

Und was die Demokratie in der U. betrifft, gibt es da auch Zweifler ...

Gravatar: Joachim Datko

Keine Argumente akzeptieren, die die Invasion russischer Truppen in die Ukraine rechtfertigen sollen!

In der Regel versucht auch der übelste Aggressor, seinen Einmarsch in ein fremdes Staatsgebiet und sein Morden zu rechtfertigen. Man versucht zu suggerieren, dass das Opfer selber Schuld sei.

https://www.monopole.de

Gravatar: Hans Meier

Der Stress, den uns unsere etablierten Partei-Politiker zumuten wird den Protest auf den Straßen weiter in Gang halten. Ich hoffe, die sind sich bewusst, wie groß die Wut werden kann, bei den Angehörigen die schwere Impfschäden erlitten haben und „Karl dem Gauner“ ans Leder wollen. Welcher Zorn von Eltern in Zaum gehalten wird, deren Kinder von Psychopathen missbraucht werden, um sich die Taschen vollzumachen, ist nicht zu unterschätzen.
Das Image was die System-Medien von Politikern so oder so gestalten gerät komplett aus dem Rahmen, je mehr die Inflation Betroffenheit auslöst.
Stress und Streit zu vermeiden statt zu schüren, darum sind alle Corona-Regime-Regeln sofort aufzuheben.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang