Grüne wollen die deutsche Gesellschaft zerstören

An diesem Wochenende findet der Grünen-Parteitag statt. Die Grünen werden offiziell Baerbock bestätigen und ihr öko-sozialistisches Wahlprogramm beschließen. Damit ist für jeden klar: Diese Grünen wollen die deutsche Gesellschaft, so wie wir sie kennen, zerstören und unseren Wohlstand vernichten.

Veröffentlicht:
von

Die Grünen werden Steuern und Abgaben erhöhen, das Wort Deutschland aus unserer Nationalhymne streichen, alle erdenklichen Verbote durchsetzen, die Gender-Politik auf die Spitze treiben und Deutschlands Finanzen für die EU noch mehr als bisher bluten lassen: Wenn die Grünen an die Macht kommen, gehen in Deutschland die Lichter aus und die Menschen müssen alle ihre Autos verschrotten. Die Berliner Kandidatin für die zur Bundestagswahl zeitgleich stattfindende Wahl zum Abgeordnetenhaus, Bettina Jarasch, sprach vor kurzem über grüne Ziele in Berlin: „Grundsätzlich wollen wir den motorisierten Individualverkehr beenden.“ Dann dürfen nur noch die grünen Parteibonzen in ihren Limousinen mit Chauffeur rumfahren. Und das in dunklen Städten, weil die Stromversorgung dann nicht mehr sicher ist und immer öfter zusammenbricht: Nordkorea ist dann der Standard für unseren Alltag. Das ist "Grün". Aber dagegen werden wir mit allen Mitteln kämpfen, für unsere Freiheit, gegen die Öko-Diktatur.

Gestern war – wie jede Sitzungswoche – wieder Fragestunde im Deutschen Bundestag. Die Fragen beantwortete Herr Hendrik Hoppenstedt von der CDU, Staatsminister für die Bund-Länder-Beziehungen im Bundeskanzleramt. Ein Thema, das die Grünen einmal mehr auf die Agenda brachten war, inwiefern und mit welchen Maßnahmen das Bundeskanzleramt die im Rahmen des Integrationsgipfels im März vorgestellte „Diversitätsstrategie“ umsetzt. Hintergrund für die deutschenfeindlichen Grünen: „Lediglich“ rund 15 Prozent der Beschäftigten der Bundesverwaltung hätten einen sogenannten Migrationshintergrund. Die Grünen wollen den Anteil der Beschäftigten mit Migrationshintergrund massiv erhöhen. Doch nicht nur die Grünen – die Antworten des Staatsministers zeigten deutlich, dass auch die CDU einmal mehr die Multikulti-Schiene fahren will und Bewerber allein aufgrund ihres Migrationshintergrundes bevorzugen will.

Doch dessen nicht genug: Ich fragte den Staatsminister also wie es mit anderen Quoten aussieht, bspw. einer Quote für Gender-Diverse. Denn wenn die Büchse der Pandora erst einmal geöffnet ist, kann damit noch die letzte Irrsinnsquote durchgesetzt werden. Und siehe da: auch die Gender-Diversen sollen bevorzugt werden. Erst kürzlich fand ich in einer Anfrage an die Regierung heraus, dass gerade einmal 275 oder 0,0003 Prozent (!) sich als „divers“ eintragen ließen. Wobei der CDU-Staatsminister in seinen Antworten nicht konsistent blieb, da er auf plötzlich doch wieder auf die Leistung abstellte. Das passt aber nicht zusammen. Es geht entweder um den Einzelnen und seine Kompetenzen und Leistungen- oder man hat eine Quote und stellt Bewerber allein aufgrund von Hautfarbe, Geschlecht, „Gender“ oder anderem ein. Das lehnen wir ab! Wir wollen Freiheit statt Quoten-Zwang. Das Video zum Thema finden Sie hier.

 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Horst Schwakowiak

Es wird Zeit als AFD in die Offensive zu gehen und einen eigenen Kanzlerkandidaten zu Küren. Alice Weidel wäre die Perfekte Persönlichkeit um diesen Wahnsinn zu stoppen. Jetzt oder nie. Die Öffentlichen Medien würden das natürlich zerpflücken aber mit guten Argumenten und einer guten Kandidatin wie Weidel kann man wie in vielen Sendungen gesehen viel erreichen. Ich glaube auch das viele Politikverdrossene Nichtwähler nur darauf warten endlich einen Kandidaten zu haben der diese Blockparteien in die Schranken weißt.

Gravatar: die Vernunft

als Deutschland fiel und die USA aufstieg:

https://www.anonymousnews.ru/2021/06/11/unternehmen-patentenraub-1945/

Wie war das möglich? Es gibt ein interessantes Buch, das man vollständig im Internet lesen kann.
Es widerlegt den Mythus von der angeblich friedliebenden Sowjetunion unter Lenin/ Stalin und stellt die Tatsachen auf die Füße. Es beweist ganz sachlich von einem Russen, warum Hitler, nachdem er mit dem Westen keinen Frieden schließen konnte, zu dem Angriff auf die Sowjetunion gezwungen wurde. Es beweist, das die Sowjetunion einen 2 WK seit ihrem Bestehen wollte, und wie groß ihre Überlegenheit schon bei Kriegsbeginn war. (mehr, als 7 X so viele, viel bessere Panzer, viel leistungsfähigere Verbündete)... . Es zieht Parallelen zu Deutschlands besten Verbündeten (außerdem Ungarn, Rumänien und Italien) Japan, das trotz des Krieges gegen China (verbündet mit England), den es nicht gewinnen konnte, die USA angriff. ...
Man muß sagen, die Lage war aussichtslos, es konnte garnicht anders kommen! Ein Nichtangriffspakt zwischen Deutschland und der SU, oder gar ein Bündnis, hatte bei Stalin keine Zukunft. Die Mächtigen von damals, wußten sehr wohl übereinander genau Bescheid.

https://archive.org/details/34458777ViktorSuworowStalinsVerhinderterErstschlag/page/n3/mode/2up

Leider, was nach seinem "Sieg" kommen mußte, daran dachte Stalin nicht, denn seine Wahl war global zu Ende gedacht, falsch. Zum großen Glück hat sich die sowjetisch - russische Politik nach Stalin gewandelt. Zum großen Glück hat sich Putin mit der Verklärung der sowjetischen Geschichte, und den wahren Ereignissen von damals befaßt, und die richtigen Schlüsse daraus gezogen.
Wann endlich zeigt unsere amerikanische Schutzmacht mal etwas, wie Dankbarkeit gegenüber uns, und gibt uns wenigstens den politischen Schutz, vor der staatsvölkischen vollständigen Vernichtung? Wann endlich gibt es auch in Deutschland eine nachprüfbare Demokratie, die diesen Namen verdient?

Ich bin es satt, in unseren Staatsmedien Grüne zu sehen, die uns erklären, das sich die Deutschen nach einer Höchstgeschwindigkeit von 70km/ h auf den Autobahnen sehnen.

Gravatar: D.Nunziantin

... und zur Stunde lässt sich Frau ...

https://menschundrecht.de/rotgruen.jpg

... im öffentlich - rechtlichen Fernsehen auf Ihre Kosten in epischer Breite zur ruhmreichen Geschichte ihrer "So lange keine Gewalt im Spiel ist" - Partei aus ...

https://www.google.com/search?q=gr%C3%BCne+p%C3%A4dophile&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved .

Dr.Joseph Göbbels als Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda hätte diese grauenhafte grünbraune Brühe und Pest beneidet um die Möglichkeiten der Selbstdarstellung, der Denunziation, der Agitation und der Propaganda heute.

Es ist zum Kotzen.

Gravatar: lutz

Im Internet findet man ein lustiges Bild mit Baerbock und dem guten Onkel George Soros.

Wahrscheinlich findet man noch mehr so kompromittierende Sachen, da helfen Versuch und Irrtum.

Gravatar: Werner Hill

Mag sein, daß die Grünen (bzw. ihre Strippenzieher) die deutsche Gesellschaft zerstören wollen.

Ihr öko-sozialistisches Genderprogramm ist aber so offensichtlich deutschfeindlich, unrealistisch und dumm, daß man hoffen darf, daß der Schuß nach hinten losgeht.

Der AfD soll's recht sein!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang