Flugzeugträger für die Kanzlerin | Freie-Welt-Wochen-Revue

Liebe Leser! Ursula von der Leyen verheimlicht den katastrophalen Zustand der Bundeswehr. Doch Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer träumen vom Flugzeugträger. Wie passt das zusammen?

Veröffentlicht:
von

 

Der offizielle Bundeswehr-Bericht über die Einsatzbereitschaft der Hauptwaffensysteme ist erschienen. Doch er wird als Verschluss-Sache geheim gehalten. Die Kenntnisnahme seines Inhaltes durch Unbefugte könnte »die Sicherheitsinteressen der Bundesrepublik Deutschland und des Bündnisses schädigen«, heißt es. Will Ursula von der Leyen den Zustand der Bundeswehr verschleiern?

 

Will man uns verheimlichen, wie schlecht es um den Zustand der Bundeswehr bestellt ist? Wir wissen bereits: Ein Großteil der Flugzeuge kann nicht starten, die U-Boote können nicht auslaufen und viele Hubschrauber sind nicht diensttauglich, weil massiv Ersatzteile fehlen. Nicht einmal das Segelschulschiff Gorch Fock konnte man funktionstüchtig halten. Immer wieder beschweren sich Bundeswehroffiziere über den katastrophalen Zustand der Bundeswehr.


Doch Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer leben in einer anderen Realität. Sie finden die Idee ganz toll, mit Frankreich zusammen einen Flugzeugträger zu bauen. Braucht Deutschland wirklich einen Flugzeugträger als militärisches Prestigeobjekt? Wie soll das gehen, wenn nicht mal unsere Flugzeuge wegen Ersatzteilmangels fliegen können? Und wo sollte er eingesetzt werden? Sollen wir damit Russland bedrohen? Und wer zahlt? Vermutlich läuft es dann so: Frankreich baut, Deutschland zahlt und die USA haben den Oberbefehl: Milliardenschweres Prestigeobjekt: Merkel will einen Flugzeugträger haben.


Wenn man sich die Politik der Merkel-Regierung so anschaut und befürchten muss, dass es unter Annegret Kramp-Karrenbauer so weitergeht, dann scheinen sich die schlimmsten Erwartungen zu bestätigen: Mit Deutschland geht es bergab. Wirtschaftlich werden wir sowieso schon von Asien überholt. Länder wie China werden die Zukunft bestimmen, während Deutschland als Narrenschiff ohne Kurs über den Ozean taumelt: Wird Deutschland bald Schwellenland?


Wir müssen dafür kämpfen, dass Deutschland nicht eines Tages an Dekadenz zu Grunde geht wie einst Rom, wo Caligula sein Pferd zum Konsul ernannte. Wir sind unseren Kindern und Enkeln schuldig, dass wir ihnen ein Land mit Zukunft und kein Narrenschiff auf Untergangskurs hinterlassen.


 

Bitte nehmen Sie an unserer Umfrage teil: Glauben Sie, dass Merkel bald nicht mehr Kanzlerin ist?

 

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Wenn Sie regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen und Nachrichten in der Welt informiert werden wollen, melden Sie sich noch heute beim Freie-Welt-Newsletter an!

Mit herzlichen Grüßen aus Berlin,

Ihr

Sven von Storch

 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Ulrich Berger

Da ist doch noch ein ganz anderes Problem: Eure
wertvolle Regierung hat vergessen, Euch zu informieren, dass zu einem Fluzeug-Traeger eine ganze Flotte anderer Schiffe gehoert! Einschl. modernster technischer Ausruestung - am besten von Huawei - ach so, das geht ja nicht, Trump wird das nicht genehmigen. Und die Schoenheit mit den abgefressenen Fingernaegeln wird dem dann - wie immer - die Fuesse kuessen.
Ich bin der Ansicht, dass, wenn man derartige Modernisierung will und auch bezahlen kann, man zuerst einmal mit den Europaeern ausdiskutiert, gegen wen man sich eigentlich verteidigen will..Welche Form der Ausruestung man fuer eigene Interessen braucht, nicht, dass man sich als Hiwi der Amis gerieren kann - eigene Interessen als Grundlage.
Und vor der Diskussion wuerde ich fordern, dass sich alle Beteiligten mal auf einer Landkarte die Groesse Russlands besehen und mir dann erklaeren, warum die Russen eigentlich Europa wollen. Und nicht vergessen: ganz grob gibt es 4x so viele Europaeer wie Russen!
Dazu koennte ich noch ein paar Zeilen schreiben, aber wozu - ich sehe aus 10.000 km Entfernung zu, wie die Europaeer ihre Dummheit demonstrieren.

Gravatar: Manfred Hessel

Die " mächtigste Frau der Welt " sollte sich lieber um Hosenträger kümmern, damit sie nicht weiterhin wie ein Gammler herumläuft.

Gravatar: Walter

Das die Kanzlerin auch Politik macht die man mit normalen, menschlichen Verstand nicht begreifen kann, dies kann man doch an ihren Fehlentscheidungen erkennen.
Ihre Vorstellung vom Bau eines Flugzeugträgers hat mit Narzissmus nichts mehr zu tun.Bei dem gegenwärtigen desolaten Zustandes der Bundeswehr würde ich diese Vorstellung in die Kategorie "Größenwahn" einordnen.

Gravatar: Wolfgang Adler

https://www.youtube.com/watch?v=S8eJVkyWvBk

...an Herrn Sven von Storch

….könnte man dieses Video nicht mal auf Ihrer Webseite
etwas mehr zur Geltung bringen? Hier ist Frau Merkel in
ihrer endgültigen Offenbarung zu erkennen! Gerade in dem Europawahlkampf wäre dies doch bestimmt von gewisser Dynamik….!!

Gravatar: Axel Gojowy

Ein Regierungsflugzeugträger benötigt nicht mal eine Start- und Landebahn

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

Benötigt Deutschland nicht eigentlich zwei Flugzeugträger
- einen auf der Nordsee und einen auf der Ostsee - allein um das Kanzleramt auch effektiv vor dem/den Göttlichen(?) schützen zu können - dem Islam insgesamt - und damit auch der Killary, Obama und Soros???

Gravatar: Pedro

Merkel sagte im TV, sie finde Flugzeugträger ganz toll. Das nehme ich ihr nicht ab. So frage ich mich, was dahinter steckt?

Vielleicht etwas ganz anderes, als andere bisher meinen.

Es geht ihr darum, die Bundeswehr und Deutschland weiter zu schwächen, denn so ein Flugzeugträger wird den Deutschen viele Milliarden Euo kosten, was an anderer Stelle fehlen wird. Und wenn der Bau eines solchen Flugzeugträgers genau so lange braucht, wie die Fertigstellung des BER, dann werden viele Leute den ersten Seegang des Schiffes nicht mehr miterleben.

Merkel schmeißt weiterhin das Geld der Deutschen mit großem Elan zum Fenster hinaus und arbeitet weiterhin an der Zerstörung Deutschlands.

Und dann läßt sie eine Forsa-Umfrage in die Welt hinausposaunen, 67 Prozent der Deutschen wollen Angela Merkel als Kanzlerin behalten. Diese Umfrage wurde von Merkel und der CDU gesponsert. Ihr Wahrheitsgehalt ist gleich Null. Das Gegenteil ist der Fall. Merkel soll weg!

So schnell wie möglich ist noch zu langsam, also sofort!

Gravatar: karlheinz gampe

Wahnsinn ? Man schafft es nicht einen einfachen Flughafen zu bauen oder ein Segelschiff in Stand zu setzen und will nun einen Flugzeugträger bauen. Will unsere unfähige Regierung nicht lieber die Chinesen um Hilfe bitten. Mit Stasi Merkel und Co und geht es mit der BRD nun genauso rapide bergab wie mit Merkels geliebter alter roter Stasi DDR. Wo Kommunisten regieren ist Abstieg und Untergang nicht weit. Armes Deutschland, denn Deppen haben rote Politiker und ihren roten Untergang gewählt.

Gravatar: manha53

Drogentest für diese Frau,aber sofort !!!
Da stimmt was nicht !!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang