FDP und Grüne missbrauche Kinder für Gender-Machbarkeitsideologie

Zum Auftakt der heute startenden Ampel-Koalitionsverhandlungen möchte ich auf ein Thema aufmerksam machen, das von den Medien bisher weitgehend unbeachtet blieb. Es geht um die menschenverachtende Politik von FDP und Grünen. In der Ampel verletzen sie Elternrechte und missbrauchen Kinder und Jugendliche für ihre Gender-Machbarkeitsideologie.

Veröffentlicht:
von

Das geht bei dem ganzen Ampel-Hype derzeit völlig unter. Denn Grüne und FDP wollen nach einem Bericht der WELT die Änderung des Geschlechtseintrags ins subjektive Belieben stellen. Rein durch Willenserklärung und ohne jede Begutachtung soll sich jeder nach seinem Gefühl standesamtlich als "Mann, "Frau" oder "divers" eintragen lassen können. Die Umdefinition des eigenen Geschlechts soll auch Jugendlichen ab dem Alter von 14 Jahren ermöglicht werden - auch gegen den Willen ihrer Eltern.
 
Wenn FDP und Grüne jetzt die freie Geschlechtswahl für Jugendliche bei den Ampel-Verhandlungen einfordern, wird der nächste logische Schritt die sogenannte Geschlechtsangleichung sein. Dahinter steht ein Menschenbild, das Kinder und Jugendliche einer menschenverachtenden Machbarkeitsideologie ausliefert. In der vergangenen Legislatur haben wir als AfD im Bundestag dagegen gestimmt, schon Kinder ab 14 Jahren auf ihren Wunsch 'geschlechtsangleichend' behandeln zu lassen. Meinen Antrag zum Thema finden Sie hier:
dserver.bundestag.de/btd/19/297/1929773.pdf

Mitten in der Pubertät sollen, so wollen es Grüne und FDP, Kinder mit Pubertätsblockern und gegengeschlechtlichen Hormonen manipuliert werden. Im Anschluss sollen sie als (minderjährige) Jugendliche ihrer Geschlechtsorgane beraubt werden, um eine neue Identität anzunehmen. Diese Selbstverstümmelung soll auch gegen den Rat von Psychotherapeuten und gegen den Willen ihrer Eltern ermöglicht werden. Die Launen unreifer Jugendlicher, durch unrealistische, mediale Schönheitsideale verwirrt, werden so von radikalen Ideologen und Interessensgruppen für deren Genderutopie von der Beliebigkeit des Geschlechts missbraucht. Das lehnen wird als AfD strikt ab, denn auch mit 14 Jahren sind Kinder und Jugendliche nicht in der Lage, die Tragweite einer medizinischen Geschlechtsumwandlung abzusehen. Wer aus guten Gründen erst mit 18 unbeschränkt geschäftsfähig ist (Stichwort: geistige Reife und Jugendschutz, z.B. beim Alkohol), kann nicht mit 14 eine Entscheidung solcher Tragweite selbst treffen. Deshalb fordern wir, die Behandlung von Kindern mit Pubertätsblockern ebenso zu unterbinden wie die Verstümmelung von Minderjährigen durch chirurgische Eingriffe, die das Geburtsgeschlecht auslöschen sollen.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Gregor von+Trotzsingen

Nachtrag zu meinem Kommentar hier vom 28.10.

Wenn, wie das genannte Gleichnis vermitteln will, nach der Formel W = E, Weinberg gleich Erde, die für Gott geforderten Pachtzinsen an die Kinder und Mütter zu zahlen sind, stellt sich die praktische Frage: " Wie lässt sich das begründend so ableiten ?"
Das Weinberg - gleich - Erde - Gleichnis lässt sich in starker Beziehung zu den Kapiteln 13, 14, 17 und 22 der Johannes Apokalypse erkennen.
Im zuletzt genannten Kapitel 22 wird vergleichsweise die Postadresse Gottes als " Wasserstrom des Lebens, klar wie Kristall...aus dem Throne Gottes..." erklärt. Joh. Off. 22.1-2. Und in Joh. Off. 17.15: " Die Wasser...sind Völkerschaften, Nationen und Sprachen." Der Hinweis " klar wie Kristall " bezieht sich offensichtlich auf den Nachwuchs, auf die Kinder.
Und dass mit dem Weinberg tatsächlich die Erde gemeint ist, kann aus der wortwörtlichen Feststellung entnommen werden: " Da ließ der Engel seine Sichel über die Erde mähen und erntete den Weinstock der Erde ab." Joh. Off.
14.19.
Um ein friedliches, von Zwangsabgaben Zweit - Herrschaftsformen unter Menschen befreites Leben nach den 10 Geboten leben zu können, ist die Rückgabe aller eroberten Länder von Grundstück zu Grundstück, von Kontinent zu Kontinent in die allgemeine pachtrechtliche Nutzung erforderlich. Wie hier gedeutet.
Die Gender . Machbarkeitsideologien als auch ihre Widersprüche finden dann auch keine Grundlage mehr.

Gravatar: Gregor vonTrotzsingen

Wie hier so manches mal in Kommentaren in den zurueck liegenden Jahren darauf hingewiesen wurde, enthaelt ein 2000 Jahre altes geradezu wirtschaftspolitisch zu verstehendes Vergleich - Gleichnis aus der Bibel, naemlich das nach NT Markus 12.1 - 17 die entschluesselte Forderung, die ganze Erde von Grundstueck zu Grundstueck, von Land zu Land, von Kontinent zu Kontinent ausnahmslos " pachtrechtlich " zu nutzen, zu bewohnen, zu bewirtschaften!!!
Und die Pachtzinsen stets und vollstaendig an die " Kinder und Muetter " auszuzahlen!!!
Entsprechend auch der Forderung der Freiwirtschaftslehre des ehemaligen parteilosen Kaufmannes und 7- Tage - Finanzministers der Muenchener Raeterepublik von 1919, Silvio Gesell.
Die " Gendermachbarkeitsideologie " wie auch ihre Gegenmassnahmen erklaeren sich als Folgen der gesamten gesellschaftlichen Verdummung durch Staat, Staatsreligionen und Staatsjustiz auf die angefuerte globale Pachtzinsforderung zu verzichten als auch insbesondere durch die Muetter und Kinder selbst.
Wie das Gleichnis zu verstehen gibt, fuehrt dieser Verzicht zum endgueltigen Selbstmord unserer dafuer selbst gezuechteten vertierten Menschheit.

Gravatar: **********

Die Deutschen waren schon immer WeltmeisterInnen aller Klassen, "natürlich" auch hinsichtlich ihrer Humanexperimente, und nicht zu vergessen der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Gravatar: Die rote Null

Vergessen wir bitte eines nicht: Der Herr, der sich gerade anschickt sich ins Kanzleramt zu grinsen, schwadronierte weiland von der "Lufthoheit über den Kinderbetten". Da sollte klar sein wohin die Reise geht.

Gravatar: Graf von Henneberg

Das ist ja wie bei den Nazis. Mengele lässt grüßen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang