Eine Ehrung für Merkel, die sie nicht verdient

Die Alexander-Rüstow-Plakette der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft (ASM)– Aber Rüstow und Merkel passen nicht zusammen – Was ist los mit der ASM?

Veröffentlicht:
von

Was würden Sie sagen oder denken, wenn jemand, der unser Land ruiniert, gleichwohl öffentlich geehrt wird? Sie werden, weil in diesen verwirrten Zeiten wenigstens Sie noch bei Verstand sind, vermutlich ungläubig reagieren: Das kann nicht wahr sein. Es ist aber wahr. Bei der geehrten Person handelt es sich um Deutschlands Immer-noch-Bundeskanzlerin Angela Merkel. Ihr hat die Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft (ASM) eine Plakette verliehen. Diese Plakette ist nach Alexander Rüstow benannt, dem Soziologen und Wirtschaftswissenschaftler.*) Alexander Rüstow gehört zu den Begründern der Sozialen Marktwirtschaft und war von 1955 bis 1962 ASM-Vorsitzender. Rüstow und Merkel sind im Denken und Handeln derart gegensätzlich, dass die Verleihung der Plakette mit seinem Namen für ihn geradezu eine Beleidigung und Entwürdigung darstellt. Merkel tritt die Marktwirtschaft mit Füssen. Sie hat diese Plakette daher nicht verdient. Die Verleihung ist ein eklatanter Missgriff. Merkel hat überhaupt keine Ehrung verdient. Merkel ist für Deutschland das große Unglück und sein Verderben.  Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Vetterli

Nun, diese interessante Gesellschaft "ASM", hat ja selbst keine Beziehung zu dem was sie in der Öffentlichkeit vorgibt.

https://lobbypedia.de/wiki/Aktionsgemeinschaft_Soziale_Marktwirtschaft

Aus dem LINK oben, frei zitiert.

"Nach eigenen Angaben setzt sich die ASM für den Schutz und die Förderung des Privateigentums, die Entscheidungsfreiheit des Unternehmers und den Leistungswettbewerb als Grundlage einer gerechten Gesellschaft ein.

Die Soziale Marktwirtschaft wolle die Freiheit auf dem Markt mit dem sozialen Ausgleich verbinden. Doch erst die marktwirtschaftliche Leistung mache sozialen Fortschritt möglich. Der einzelne Mensch werde nicht allein gelassen, doch dürfe ihm die individuelle Verantwortung nicht abgenommen werden. Die ASB organisiert Veranstaltungen, erstellt Publikationen (Schriftenreihe „Marktwirtschaftliche Reformpolitik“) und verleiht die „Alexander Rüstow-Plakette“.

Es hat aber einmal eine echte soziale Marktwirtschaft gegeben. Das war ausgerechnet zu Ludwig Erhards Zeiten. Damals konnten sich auch Arbeiter ein Häuschen bauen oder ein Auto besitzen.

Heute ist durch die Beteiligung "Deutscher Unternehmer", besser gesagt, der führenden Angestellten, hier ansässiger Aktiengesellschaften, an der NWO und ihrer Festigung innerhalb der US, F, und GB.- Globalisten, eine Partizipierung der Arbeitnehmer am Unternehmenserfolg nicht mehr gegeben. Das beste Beispiel das sind die Vorgänge und deren Auswirkungen von Hartz4 und VW. Die jährlich, künstlichen hoch gepushten Veranstaltungen der Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände um drei oder vier Prozent mehr an Löhnen oder Gehältern, sind die Inflation nicht Wert, von der sie schon vor Abschluss aufgefressen werden.

Es geht nur darum Begriffe zu besetzen und eine Autorität auf einem Gebiet vor zu spiegeln, die zum Beispiel, weder die "ASM", noch die INSM, die "Initiative neue soziale Marktwirtschaft" auf dem von ihnen angesprochenen Gebiet auch tatsächlich haben. Beides sind Organisationen, die eine echte soziale Marktwirtschaft verhindern wollen und sollen.

Gravatar: Walter

Die Aktionsgemeinschaft "Soziale Marktwirtschaft" (ASM) hat der Kanzlerin Merkel eine Plakette verliehen, welche nach dem Wirtschaftswissenschaftler "Alexander Rüstow" benannt ist.
Für mich nicht nachvollziehbar, nach dem ihr ein Professor für Betriebswirtschaftslehre den ökonomischen Sachverstand eines Grundschülers attestiert hat. Da kann man mal sehen, für welche Leistungen Politiker solche Auszeichnungen bekommen.

Gravatar: Sting

„Es gibt keinerlei Rechtfertigung, dass sich kleine Gruppen aus unserer Gesellschaft anmaßen zu definieren, wer das Volk ist. Das Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt.“
-
BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL, CDU, AUF DEM CDU-LANDESPARTEITAG VON MECKLENBURG-VORPOMMERN AM 26.02.2017

Gravatar: Sting

Die Politik eines jeden Landes ist verpflichtet zuerst die Armut der Arbeitnehmer, Familien und Rentnern KOMPLETT zu bekämpfen !!
-
NUR WENN DIES ERFOLGREICH UMGESETZT WURDE, KANN MAN ÜBER EINE AUFNAHME VON FLÜCHTLINGEN DISKUTIEREN !!!

Gravatar: Sting

Merkel erhielt 2010 Kalergi-Preis
-
Der Kalergi-Plan sieht die Ausrottung der weissen Rasse und einer Weltregierung vor -.
Ausrottung durch Vermischung mit Asiaten und Farbigen - Mischlinge lassen sich leichter regieren und lenken !!!
-
„Ein Rückzug ins Nationale führt in die Irre.“
-
BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL, CDU, ANLÄSSLICH DER VERLEIHUNG DES KARLSPREISES IN AACHEN AM 10.05.2018
...........
„Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“
-
BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL, CDU, IN EINER VIDEOBOTSCHAFT AM 18.06.2011

Gravatar: Sting

In einer Rede beim Valdai Discussion Club – einer politisch orientierten russischen Denkfabrik – hielt Putin am 19. September 2013 eine Rede, in der er u.a.folgende interessante „Häppchen“ zum Besten gab.
-
Quelle pravda-tv.com/2...
-
„Wir können sehen, wie viele der euro-atlantischen Länder in Wirklichkeit ihre Wurzeln ablehnen, einschließlich der christlichen Werte, die die Basis der
westlichen Zivilisation begründen. Sie verleugnen moralische Prinzipien und alle traditionellen Identitäten: nationale, kulturelle, religiöse und sogar sexuelle.
-
Sie implementieren Richtlinien, welche Großfamilien mit gleichgeschlechtlichen Partnerschaften sowie den Glauben an Gott mit dem Glauben an Satan gleichstellen.
Die Maßlosigkeit an politischer Korrektheit hat einen Punkt erreicht, an dem Menschen ernsthaft darüber reden, politische Parteien zu gründen, deren Ziel es ist, Pädophilie zu fördern.“
-
Schon recht brisant, solch offene Worte eines internationalen Staatschefs zu hören.
-
Er sagte auch noch Folgendes:
-
„Ohne die Werte, die im Christentum und in anderen Weltreligionen eingebettet sind und ohne die Standards der Moral, die über Jahrtausende geformt wurden, werden die Menschen unweigerlich ihre menschliche Würde verlieren.
Wir betrachten es als natürlich und richtig, diese Werte zu verteidigen. (…)“

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Wenn denn Helmut Kohl ,der Flick mit dem ,,Mauerfall",ein Glück für die ,,Kleinen Leute",die Bunawerke zurück gab, nach dem Krieg ein Ziekind des Gummikönig Fritz Ries(Auschwitz)und des Unterscharführers Hans Martin Schleiers war,dann schließt sich der Kreis zur SED -Propagandistin Merkel (sein Mädchen)und ihr Wirken nach den Lehren der Bolschwisten auf dem Weg zur Macht !!Im Hintergrund wieder die Kriegsgewinnler der Pharmaindustrie ! Wie und wen finden wir bei den Schmiergeldern von Flick und co.......,,,.???????

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang