Durchlaucht Merkel

Sie verkündet: Die „Bundesnotbremse“ gegen Corona kann jetzt auslaufen – Lockerungen, weil die Bundestagswahl näherrückt? – Die nutzbaren verfassungsrechtlichen Bedenken – Die „Bundesnotbremse“ ist ein unzulässiges Einzelfallgesetz und verstößt gegen das Grundgesetz – Das Bundesverfassungsgericht mit über 200 Beschwerden überschüttet – Das wirklich Furchterregende

Veröffentlicht:
von

Aha, die „Bundesnotbremse“ kann jetzt auslaufen. Das haben unsere Durchlaucht Angela Merkel am 31. Mai in Berlin verkündet.*)  „Jetzt“ heißt aber nicht gleich, nicht sofort, „jetzt“ heißt für die Kanzlerin zum 30.Juni. Also währt diese „Bremse“ gegen das Corona-Virus noch einen ganzen Monat – ob sie wirkt oder nicht, sie währt. Dabei ist sie bis 30. Juni ohnehin befristet und wäre dann sowieso fort, es sei denn … ja, es sei denn, die Maßnahme würde vom Bundestag verlängert. So schoben Durchlaucht denn auch umgehend die Bemerkung nach: „Sollte sich etwas entwickeln durch Mutationen, was wir alle nicht hoffen, dann können wir das jeder­zeit reak­ti­vie­ren.“

Mutationen am laufenden Band und wofür sie sich phantastisch eignen

Ein Segen sind diese Mutationen, nicht für uns Bürger, aber für totalitär geneigte Politiker, um den Normalbürger gefügig zu halten, um Widerspenstige in den Griff zu kriegen und um aufsässige Demonstrationen im Zaum zu halten oder auch gar nicht erst zuzulassen. Wann immer politisch gewünscht, erscheint, wie aus dem Ärmel gezaubert, eine neue Mutation auf der Bildfläche und muss die Angstmache verlängern helfen – Mutationen am laufenden Band sozusagen. Mutationen gibt es immer und überall. Niemand kann sie verhindern. Sie lassen sich auch schnell mal so behaupten. Und sie eignen sich phantastisch dafür, die mit Corona begründeten Freiheitsbeschränkungen mit einem ständigen Hin und Her zu einem Dauerzustand zu machen, die autoritären Maßnahmen zu verewigen, von denen zu befürchten ist, dass sie abgleiten in ein totalitäres Regime. Initiis obsta, sagt der Lateiner. Wehret den Anfängen, sagt man auf Deutsch.  Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Hajo

Durchlaucht kann aber in der Regel mit Messer und Gabel essen und kommt nicht aus den Niederungen des Proletariats, was ja in ihrer alten Heimat zumindest nach außen hochgehalten wurde, von dem sie aber heute mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr viel wissen will.

Mit anderen Worten, einen Bauern kann man nicht zum Edelmann machen und dieser Versuch ist ja schon seit weit über hundert Jahren in verschiedenen kommunistischen Experimenten gescheitert und deshalb muß man von der Annahme ausgehen, daß hier schon immer heilsbringende Parolen verbreitet wurden um die Masse zu begeistern, wobei ihr eigenes elitäres Denken den geistigen Horizont nicht annähernd abdeckt.

Zumindest tun sie so, als ob sie es intus hätten und mit dieser Maskerade verunsichern und terrorisieren sie schon über viele Jahrzehnte meisten ihre eigene Bevölkerung, denn zu bieten haben sie nichts, dann muß halt die Lüge herhalten und das ist ihre Spezialität, was sie dann gerne den anderen unterstellen und dabei vor nichts zurück schrecken, wenn es um ihre Interessen geht.

Das Problem ist der geistige Bewußtseinszustand der Massen, die diese Scharlatane nicht erkennen und durch deren milde Gaben auch noch gebauchpinselt werden, die andere allerdings zahlen müssen und der Zehnte des Mittelalter war geradezu noch billig im Vergleich zu heute, wo der Leistungswillige ausgesaugt wird bis aufs Blut und das tollste daran ist die Tatsache, daß sich diese 18 Millionen das auch noch gefallen lassen.

Hätten die alle einen Hintern in der Hose könnte es für diese Politkamarilla ziemlich eng werden, aber anscheinend haben sie alle noch zuviel, sonst müßten doch Millionen vor dem Kanzleramt stehen und der Holden den Marsch blasen, was vielleicht noch kommen kann, wenn sie nichts mehr zu beißen haben und sollte die grünen Kommunisten mit im Kabinett sitzen dann wird es alles noch befeuern, da kann man heute schon sicher sein.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Mutationen am laufenden Band sozusagen. Mutationen gibt es immer und überall. Niemand kann sie verhindern. Sie lassen sich auch schnell mal so behaupten. Und sie eignen sich phantastisch dafür, die mit Corona begründeten Freiheitsbeschränkungen mit einem ständigen Hin und Her zu einem Dauerzustand zu machen, die autoritären Maßnahmen zu verewigen, von denen zu befürchten ist, dass sie abgleiten in ein totalitäres Regime.“ ...

Da sich unsere(?) Heißgeliebte(?), Göttin(?) und damit Allmächtige(?) dessen sicherlich bewusst ist:

Könnte dies einer der Hauptgründe dafür sein, dass, „solange Merkel an der Macht ist“, es keine Rückkehr zu Grundrechten mehr gibt???
https://www.focus.de/politik/deutschland/analyse-bis-merkel-abtritt-wird-es-keine-rueckkehr-zu-grundrechten-geben_id_12895585.html

Gravatar: Tom aus Sachsen

Komme gerade vom abendlichen Freisitztest - ziemlich viele Händler aus dem Städtchen waren da und wir sind uns wieder mal so ziemlich einig : Hausverbot für Bürgermeister, zwei Tanten vom Ordnungsamt und für drei , vier Denunzianten. Begründung ist ganz einfach , alle Genannten haben nicht das Geringste für die Bürger getan außer schlau schwatzen und hinterherspionieren. Besonders negativ aufgefallen : die Anzinker, ein paar alte Oma´s mit geistiger Horizontbremse. Für das Anzinken gab es eine halbe Stunde Aufmerksamkeit und lobende Worte von der Obrigkeit , dafür aber lebenslängliches Hausverbot von uns. Die IHK hat sich auch reichlich spät gemeldet und keinen Händler wirklich unterstützt. Gäbe es von Anfang an kräftige Unterstützung dann hätte Merkel nicht einmal ansatzweise ihren kranken Zerstörungsplan durchsetzen können, so aber ist ihr fast jeder hinterhergekrochen und das wird nicht vergessen.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang