Douglas Murray: China hat diesen Crash verursacht!!

In der Extraausgabe der „Weltwoche“ am Jahresende 2020 ist ein sehr lesenswertes Interview mit dem Autor des Buches: „Der Wahnsinn der Massen – Wie Meinungsmache und Hysterie unsere Gesellschaft vergiften“ abgedruckt. Murray, der untersucht hat, wie das Bestreben nach Zerstörung der Traditionen und der Kultur zwangsläufig eine neue, totalitäre Macht hervorbringt, ist in vielerlei Hinsicht ein Ausnahmeintellektueller.

Veröffentlicht:
von

Obwohl er wie viele Angehörige der westlichen intellektuellen Elite an den Kaderschmieden Eton und Oxford ausgebildet wurde, schottet er sich nicht in ihren elitären Zirkeln ab, sondern macht sich ein eigenes Bild an den Brennpunkten des aktuellen Geschehens. Zuletzt in den USA, wo er den Wahlkampf und die Black Lives Matter-Bewegung aus der Nähe anschaute, sich sogar unter die gewalttätige Antifa mischte. Ein solcher Mann hat mehr zu sagen als alle Schreibtisch-Analysten. Wie sieht er das Corona-Jahr 2020?

Am meisten beeindrucke ihn „wie das Virus grundlegende Dinge über unsere Gesellschaft offenbart, die wir lieber nicht gesehen hätten. In einem Moment der Verletzlichkeit sehen wir, wie wir wirklich sind“. Das sieht Murray erst mal positiv. Es hätte sich gezeigt, dass es noch Reserven an Vertrauen in der Gesellschaft gäbe. Niemand hätte sich noch kurz vorher vorstellen können, dass sich eine ganze Gesellschaft Hausarrest verordnen ließe, weil Wissenschaftler sagen, das wäre notwendig. Leider geht er nicht darauf ein, wie dieses Vertrauen zerstört wird, er problematisiert aber, dass die Gesellschaft so handelt, weil sie glaubt, dass es von ihr erwartet wird und diese Entscheidung auf Grund von Wissen trifft, das ihr von den Politikern (und ihren willigen Helfern in den Medien) zur Verfügung gestellt wird. Was wird aus der Vertrauens-Reserve, wenn sich herausstellt, dass dieses Wissen unvollständig, fehlerhaft oder gar verfälscht ist?

Murray stellt fest, dass vielleicht niemals die Wahrheit über den Ursprung des Virus bekannt wird, weil die Kommunistische Partei Chinas nicht will, dass die Welt etwas darüber erfährt. Zwar hat China inzwischen Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gestattet, nach China zu kommen, um die Ursprünge der Coronavirus-Pandemie zu erforschen. Die Gruppe solle dabei mit chinesischen Kollegen zusammenkommen, aber ob die WHO-Experten auch nach Wuhan reisen dürfen, wo das Virus Ende 2019 entdeckt wurde, geht aus der Erklärung der chinesischen Gesundheitsbehörde nicht hervor. Peking sieht „weiteren Diskussionsbedarf“ hinsichtlich der “genauen Gestaltung” der Untersuchungen.

Murray: „Das verblüffend Offensichtliche […] ist die Tatsache, dass die chinesische Regierung von Beginn weg wusste, was sie der Welt mit diesem Virus aufbürden würde. Aber sie hat uns nicht gewarnt und legte so die ganze Weltwirtschaft lahm. Die Kommunistische Partei Chinas hat gelogen. Sie ließ Wissenschaftler verschwinden, ließ Menschen umbringen, die uns hätten helfen können, die Wahrheit zu erfahren. Wir können mit Sicherheit sagen, die Kommunistische Partei Chinas war der schlimmste Akteur der ganzen Welt. Wir müssen dafür sorgen, dass sie für den entstandenen Schaden auf die eine oder andere Weise bezahlt […] Zum dritten Mal innerhalb weniger Jahre kam aus China ein sehr gefährliches Virus in die Welt […] Wir haben keine Garantie, dass es nicht wieder passiert […] China hat diesen Crash verursacht und soll dafür bezahlen […] Dass China zur Rechenschaft gezogen wird, darüber sollte sich die Welt einig werden […] Die Untersuchung der Freisetzung des Virus ist sehr wichtig, denn es gibt ein unheimliches Timing bei der Sache. Amerika war gerade dabei, einen Handelskrieg mit China zu gewinnen. China schaffte es, […] ein tödliches Virus freizusetzen, das alle Volkswirtschaften der Welt, einschließlich der amerikanischen, lahmlegte. Das sieht nach einem brillant glücklichen Zufall für die Kommunistische Partei Chinas aus. Ich denke, man muss dem auf den Grund gehen und dann entsprechende Konsequenzen ziehen“.

Ob die Untersuchung der UN-Kommission etwas herausfindet und ob dann Konsequenzen gezogen werden, bleibt abzuwarten.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Pack

Die größten Verbrecher gingen immer straffrei aus ...
Das lehrt einfach die Geschichte. Nicht die getürkte der Sieger, sondern die wahre!

Gravatar: sodom

Dachte man sich's doch eine andere Möglichkeit Krieg zuführen.
Zählen wir die Fakten zusammen: Handelskrieg, Drosten, Trumpphobie bei den EUGranten, Unterdrückung des Verständnisse'' Amerika first'', US-Truppenabzug aus D..land (toll) usw. ergibt für mich ein vorgetäuschten Virusausbruch anstatt eines Angriffes mit Waffen.
Die Rechnung ging für die Komunisten in China und der EU auf. Biden ist ''el Präsidente''. Die Geschäfte laufen jetzt wieder besser.

Gravatar: Wolle

Chines. Wissenschaftler warnten schon März 2019 vor einer neuen Variante von SARS-COV2 - Ärzteblatt -
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/109534/Chinesische-Forscher-befuerchteten-schon-im-Maerz-2019-neues-Coronavirus. Und es gab 18.10.2019 eine Simulationsübung "Event 201" zu Möglichkeiten der Bekämpfung einer weltweiten Pandemie, durchgeführt von den jetzt die Regierungen mit Pandemiezahlen u. Maßnahmen beratenden Institutionen, Hohns-Hopkins-Uni / USA Gates-Stiftung u. WEF Davos (Planer des "Great Reset". Ist aber sicher alles nur Zufall, auch daß diese mehrheitlich linksgrün und "Klima" ausgerichteten Institutionen eines der wichtigsten Ziele gerade erreicht hat, das Absägen der Trump-Regierung, die die Kreise der selbst ernannten Guten zur Weltenrettung wagte zu stören.

Gravatar: Mario Böhme

Nun liebe Freunde, es gibt neben dem Virus, der angeblich oder wirklich aus China kommt, eine viel schlimmere Plage von denen. Ich meine die ach so billigen Waren aller Art aus China. Elektronischer Schrott, der bald den Geist aufgibt, Schuhe, wo sich die Sohlen auflösen und und und.
Eigentlich müßten die Chinesen längst ausgestorben sein, wenn sie diesen Mist selber benutzen würden.

Gravatar: Wolfhard Wulf

Wie vertuscht man einen Weltwirtschaftscrash? Richtig, man ruft eine Pandemie aus und ob sich die Chinesen den schwarzen Peter zuschieben lassen wage ich zu bezweifeln.

Gravatar: Thomas

Tja Herr Wenzel, was soll man dazu noch sagen, außer:

„Die Mitteilungsmöglichkeit des Menschen ist gewaltig, doch das meiste, was er sagt, ist hohl und falsch. Die Sprache der Tiere ist begrenzt, aber was sie damit zum Ausdruck bringen, ist wichtig und nützlich. Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge.“

Leonardo da Vinci

https://www.publicomag.com/2021/01/das-manifest-der-gesellschaftszerstoerer/

Gravatar: Alfred

Wir werden mit Corona-Regel nur so zugeschüttet. Keiner weiß für wen sie gelten. Für Deutsche? Für Ausländer? Für beide?
Ausländer (Flüchtlinge) reisen ungehindert in ihre Heimat. Für uns gelten die 15 Km ...oder nicht? Das Schleusen geht unvermindert weiter. Werden noch bei Nacht und Nebel Flüchtlinge eingeflogen?
Corona-Chaos bei der WM! Keine Hemmungen bei Sportveranstaltungen. Abstandsregeln gibt es dort nicht.
Für wen gelten nun eigentlich die Corona-Regeln?

Gravatar: Walter

Dieser Ausnahmeintellektuelle "Douglas Murray",sollte sich erstmal gründlich informieren, bevor er über die Herkunft des Covid - 19 Virus nur China bezichtigt.

Die Uni in Barcelona hat Sars Cov -2 in Abwasserproben vom 11. März 2019 am 12. März 2019 schon nachgewiesen.
Auch in anderen Ländern wie Italien und auch Frankreich wurden schon Nachweise in Wasserproben anfang Dezember 2019 festgestellt. Sogar in kalifornischen Blutproben wurde das Virus entdeckt, bevor der erste Fall in den USA registriert wurde.

Schon 2017 wurde bei der UN -Handelsorganisation WITS reger Handel mit Covid 19 Testkits betrieben. Woher kannte man da schon das Covid 19 Virus.
Erst vermutete "Murray", dass die genaue Herkunft wohl nie geklärt werden wird und dann ist China der Schuldige.

Auch fanden im Oktober 2019 die militärischen Weltspiele in Wuhan mit 10000 Teilnehmern aus über 100 Ländern statt

Vermutlich wird man nie erfahren, in welchem Labor dieses Virus entstanden ist, deshalb legt man sich eben auf die Chinesen fest. Selbst wenn es so wäre, wird man bei den gegebenen Umständen dies wohl vermutlich nie beweisen können.

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Lenin wusste von den ,, blauäugigen und nützlichen Idioten " die den Hanf für die Seile liefern , an denen man sie auf hängen wird ! Mao war der Tod fast aller Chinesen egal , wenn nur der Kommunismus siegt !!! Was für ein Wahnsinn ,wo doch die Welt das Morden der ,, Roten Garden " noch hätten erleben können , wenn SIE nicht in jenen 60ger Jahren die Obigen frenetich mit der Mao -Bibel die Freiheit mit Füßen getreten hätten !! Nun hat Rot -China die ganze Welt im Griff !! 1 oder ein paar mehr Chinesen werden wohl übrig bleiben !!!!!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang