Die Merkel-Mauer

Ein strategisches Herangehen an Corona sieht komplett anders aus. Die sich überdeutlich abzeichnende Unfähigkeit der Bundesregierung, eine komplexe Herausforderung bewältigen zu können, darf nicht dazu führen, Deutschland gegen die Mauer zu fahren.

Veröffentlicht:
von

Wer erinnert sich noch an die „Charity-Galas“, bei denen die deutsche Bundeskanzlerin, Frau Dr. Merkel, die Präsidentin der Europäischen Kommission, Frau Dr. von der Leyen, zusammen mit
Globalmilliardären und dem UN-Generalsekretär, Herrn Gutteres, Milliardenbeträge für Impfmittel in Zusammenhang mit covid 19 versuchten einzuwerben. Dabei wurde der Unterschied zu den NATO-Zwangsabgaben von 2 % des Bruttoinlandsproduktes für die Aufrüstung gegen Rußland deutlich. Das dürfen die Steuerzahler zahlen und da werden die Staaten herangezogen. Wie soll es auch anders sein, da man schließlich als Staat der NATO beitreten mußte. Die hatte zum Zeitpunkt des Beitritts der Bonner Republik zwar einen streng an der Charta der Vereinten Nationen ausgeruchten Charakter. Aber wer weiß das schon, wie das jüngste Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes mit Sitz in Leipzig in Sachen Drohnenmorde über Ramstein uns unter die Nasen reibt. Wo es eisenhaltig wird, gibt es keine Stiftungsmilliarden der Globalmilliardäre. In der Weltgesundheitsorganisation, der Deutschland als Staat und nicht Geschäftspartner beigetreten ist schon. Frau Melinda Gates hat in einem beachtenswert offenen
Zeitungsinterview deutlich gemacht, wie es da zugeht, wenn Staaten mit Globalmilliardären gemeinsame Sachen machen.

So blieb es nicht aus, daß sich in den Monaten seither ein Bild in der Öffentlichkeit festsetzte. Alles war darauf ausgerichtet, das Heil in einem möglichen Impfmittel zu sehen. BBC ist es zu verdanken, in bemerkenswerter Offenheit die „Risiken und Nebenwirkungen“ angesprochen zu sehen. In Deutschland ist das bei entsprechenden Medienhäusern um den Preis der Diffamierung offenbar untersagt. Auch die Fragen nach möglichen Wirksamkeiten , deren Dauer und den berechtigten Nachfragen nach den Auswirkungen auf Dauereinnahmen für die Pharmagiganten und deren Anteilseignern. Das öffentlich erzeugte Bild ging einher mit bemerkenswerten Konsequenzen, die auf Jahre den Staatshaushalt betreffen. Und genau da tut sich eine dramatische Schere auf. Die Bundeskanzlerin war in der Debatte zu covid 19 im Deutschen Bundestag in dieser Woche deutlich genug, das Ende der staatlichen Leistungsfähigkeit in den Raum zu stellen. Dafür mußte sie sich aus den Reihen ihrer eigenen Partei anhören, wie es um ihr
Verfassungsverständnis in Sachen Haushaltsverantwortlichkeit des Parlamentes bestellt sei.

Die sich dramatisch öffenende Schere betrifft auf der einen Seite die sich hinausschiebenden Erwartungen an die Leistungsfähigkeit eines oder mehrerer Impfstoffe, neben der Verfügbarkeit für diejenigen, die sich impfen lassen wollen. In dem Maße, wie das nach Berichten in BBC und CNN an das Ende des Jahres 2021 oder ins Jahr 2022 geschoben werden muß, taucht die Frage danach auf, welchen „Lockdown“ der deutsche Staat noch abfedern kann, bevor damit Schluß ist? Was bedeutet das für die Menschen im Land, die zwar keinen Impfstoff erhalten, aber wirtschaftlich am Ende sind? Welche Abhängigkeiten ungeahnter Art ergeben sich von einem internationalen Bankensystem, das diesen Umstand als „Jahrhundertereignis“ empfinden dürfte?

Ist die Zeit nicht überfällig, den Menschen neben der Erwartung auf einen Impfstoff mit ungewisser Perspektive andere Möglichkeiten im Medizinbereich an die Hand zu geben, um den Weg ins Krankenhaus mit den befürchteten persönlichen und öffentlichen Auswirkungen nicht antreten zu müssen? Warum geht die Bundesregierung nicht hin und lobt die Finanzmittel, die sie für Impfstoffe eingeworben hatte, auch für Medikamente aus, die jene Lücke vermeiden, die sich für die wirtschaftliche und gesundheitliche Zukunft der Menschen in Deutschland derzeit erschreckend auftut? Ein strategisches Herangehen an Covid-19 sieht komplett anders aus. Die sich überdeutlich abzeichnende Unfähigkeit der Bundesregierung, eine komplexe Herausforderung bewältigen zu können, darf nicht dazu führen, Deutschland gegen die Mauer zu fahren.

Willy Wimmer

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Stanley Milgram

Deutschland ist kurz vor der Mauer und beschleunigt weiter.
Punkt.

Am besten erklären kann das Markus Krall, z.B.

Gravatar: MSM, Denunziantinnen, Dreckschleudern

Man könnte es auch Denunziation nennen, aber deutscher Mainstream, Politik und natürlich auch Stürmer online sind wieder einmal besonders eifrig damit beschäftigt, mit ihren schmutzigen Fingern auf andere zu zeigen, denen sie vorwerfen, zu lügen ...

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/news-des-tages-armin-wolf-gegen-sebastian-kurz-corona-regeln-ralph-brinkhaus-a-f11e655a-0e07-4a69-8848-a6c5fe6f23a3 ,

"... während sie unter diesem Gesichtspunkt zuerst eigentlich ihre alleinerziehende Mutti in Berlin abschalten müssten. Das einzige Mal nämlich, dass die etwas gesagt hat, was vielleicht nicht gelogen war, das war, als sie über ihre "Philosophie" und Auffassung von Kommunikation gesprochen und gesagt hat ...

"Reden, notfalls ehrlich reden, das haben auch alle deutschen Bundeskanzler sagnwermal mehr oder weniger immer so gemacht, aber mein Ziel ist es ...".

Die redet also noch nicht einmal im Notfall ehrlich, das heißt, sie lügt notorisch und womöglich zwanghaft ...

http://menschundrecht.de/menschundrecht%202007%20-%202020.pdf#page=141 ."



Die Aufforderung an diese Leute, sich doch bitte an die eigene Nase zu fassen und erst einmal vor der eigenen Türe zu kehren, wird die "Merkel - Mauer" aus Weltrettungs - Lügen, "Große Transformation" - und "Great Reset" - Lügen aber mit ähnlich geringer Wahrscheinlichkeit durchbrechen, wie Ostdeutsche vor 1989 "die Mauer" durchbrochen haben, die von den marxistisch - leninistischen Lügen endgültig genug hatten und deswegen weg wollten aus dem ostdeutschen Unrechts - und Terrorstaat, aus der sogennannten Deutschen Demokratischen Republik DDR, den Frau Bundeskanzlerin indes mit der Muttermilch aufgesogen und zutiefst verinnerlicht haben und in all ihrer bodenlosen Verfassungsfeindlichkeit im Deutschland der "vereinten" ProletArierInnen unbedingt wieder haben möchten.

Gravatar: Elmar Oberdörffer

Lieber Herr Wimmer, Frau Merkel WILL Deutschland gegen die Mauer fahren. Corona ist nur ein Weg zu diesem Ziel, die anderen sind die Energiewende, der Atomausstieg, die EU-Politik und die offenen Grenzen.

Gravatar: Hajo

Sie hat doch diese Republik bereits an die Mauer gefahren und das sichtbare Zeichen sind die unmoralischen Zustände, die sich in der Politik eingeschlichen haben, denn da werden Banditen, was aus dem Wortschatz eines im Banne befindlichen, zu neuen Vorsitzenden erklärt und die scheren sich einen Dreck um Befindlichkeiten und in dieser miserablen Situation befinden wir uns schon lange und wird Tag für Tag unerträglicher und aus dieser Situation könnte vermutlich nur noch ein Befreiungsschlag dazu beitragen, sich dieser Gauner zu entledigen, denn wer so verkommen ist hält sich auch nicht an das Recht, warum soll der Bürger nicht das gleiche machen, wenn es um seine Freiheiten geht.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Die sich überdeutlich abzeichnende Unfähigkeit der Bundesregierung, eine komplexe Herausforderung bewältigen zu können, darf nicht dazu führen, Deutschland gegen die Mauer zu fahren.“

Ja Himmel, Kreuz und in auch aus meiner Sicht in menschlicher Gestalt längst zum Wackelpudding Deformierte:

Übernahm unsere sicherlich auch dafür(?) Heißgeliebte(?) - natürlich zu Allem bereit https://weltnetz.tv/video/776-dieter-hallervorden-neues-musikvideo-merkel-zu-allem-bereit - die Kanzlerschaft nicht aber genau auch mit ´diesem` Ziel?
https://antaios.de/antaios-liefert-jedes-buch/35884/geplanter-untergang-wie-merkel-und-ihre-macher-deutschland-zerstoeren

Etwa im schon damaligen Wissen, dass der heimliche WHO-Chef Bill Gates heißt, dessen Unterstützung sie sich gewiss sein darf?
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-03/who-unabhaengigkeit-bill-gates-film/seite-2?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

Wobei unsere(?) Heißgeliebte(?) die Veröffentlichung auch folgender Fakten offensichtlich mehr als großzügig als ´Kollateralschaden` übersieht!!!
https://deutsch.rt.com/nordamerika/109660-konzern-purdue-pharma-bekennt-sich-schuldig/

Gravatar: karlheinz gampe

Rote CDU Pandemiepolitik ist die Politik ungebildeter Idioten. Ganz am Anfang hätte eine Grenzschließung statt finden müssen. Jeder Bauer sperrt bei einer Viehseuche Hof und Stall ab um seinen wertvollen Viehbestand nicht zu gefährden.Sind unsere Politiker von der Pharmaindustrie gekauft? Mit Dauer- Impfung(wie bei Grippe jedes Jahr einmal neu) lässt sich gut verdienen. Nur absolute rotegrüne Idioten, STASI Betonköppe folgen einer idiotischen Politik der offenen Grenzen in Seuchenzeiten. Einmal ungebildeter DDR STASI Betonkopp immer roter ungebildeter DDR STASI Betonkopp ! Mit Marxismus und Kommunismus kann man auf Dauer kein Land führen, das hat die Geschichte eindeutig gezeigt. Denn selbst Marx konnte schon nicht wirtschaften! Ein STASI Betonkopp Weib hat die BRD vor die Wand gefahren. Rette sich wer kann !

Gravatar: H. Meier

Frau Merkel gehörte in der DDR zur Elite der politischen Funktionäre, die ihre Macht über die Bevölkerung organisierten.
Dieser Elite von SED-Berufsfunktionären ist es nicht gelungen, mit Hilfe von Intelligenz und Realismus, den wirtschaftlichen Zusammenbruch der DDR zu verhindern. Allerdings haben diese opportunistischen Berufsfunktionäre nach dem Mauerfall, ihre Optionen in politischen Karrieren der Bundesrepublik, erfolgreich fortgesetzt.
Die Tatsache, dass sie nie das Wohl und Vertrauen der Bevölkerung motivierte, sondern nur die egoistische politische Macht über diese Bevölkerung organisierte, verkörpert Merkel unübersehbar.
Merkel hat keine positive Motivation, in allen ihren politischen Aktionen zeigen sich sehr krasse Widersprüche und damit eine Schizophrenie, als ihr Verhaltensmuster, sie stiftet Verwirrung und Zerstörung aller Vernunft.
Sie beseitigt alle demokratischen Elemente, um totalitär zu herrschen.
Sie organisiert hinterhältig totale Abhängigkeiten in denen sich dreiste Opportunisten organisieren und finanziell bereichern, um Kartell-Gewinne als Merkel-Machtprämien einzuheimsen.
Die Verbissenheit Merkels, gegen alle klugen Lösungen zu agieren, ist und bleibt ihr Stil.

Gravatar: Werner Hill

"andere Möglichkeiten im Medizinbereich .." sind offenbar nicht erwünscht.
Denn "man" will ja die Menschen darauf focusieren, daß sie sich impfen lassen und daß dann alles wieder gut wird.

Mit Sicherheit GUT wird es nur für die Impfprofiteure und für die korrupten politischen Panikmacher.
Denn die können sich dann besser aus der Verantwortung für die von ihnen (im Auftrag?) angerichteten Schäden stehlen, indem sie die nicht mehr finanzierbaren Lockdowns beenden (da ja - dank der Impfung - keine Gefahr mehr besteht).

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang