Die jetzt erst recht unbezahlbare Energie

Der Krieg in der Ukraine und das Gebot der Stunde – Die Energiewende beenden, den Irrtum zugeben, an Kohle, Öl und Gas festhalten – Die Folge der Energiewende: Deutschland hat die höchsten Strompreise in Europa – Das Streichen der EEG-Umlage ist eine Täuschung – Wenn künftig alles mit Strom fahren soll, reicht auch die künftige Erzeugung nicht aus – Deutschland auf dem Weg zum Strommangel und zu schon geplanten Stromabschaltungen – Die Energiewende im Realitätscheck und schneller auf dem Weg zum Scheitern – Eingeholte Wahnvorstellungen

Veröffentlicht:
von

Durch den Krieg in der Ukraine sind die Preise für Energie, also für Gas, Erdöl und Kohle, folglich für Strom, Heizen und Sprit zusätzlich in die Höhe geschnellt. In Deutschland erreichen sie extreme Höhen. Denn Deutschland hat sich schon zuvor die höchsten Energiepreise geleistet. Das ist eine Folge seiner sogenannten Energiewende-Politik. Windkraft, Sonnenschein – beide unverlässlich und für die Netzstabilität hochgefährlich –  sowie Gas aus Pflanzenvergärung sollen die verlässlichen und bewährten Kohle- und Kernkraftwerke ersetzen. Mit dieser aberwitzigen und ruinösen  Politik glaubt Deutschlands politische Führung, die Erde vor Erwärmung als vermeintliche Folge von  anthropogenem CO2 bewahren und damit das „Klima schützen“ zu können. Aber nun werden Stromverbrauch, Heizen und Autofahren für zu viele Menschen gar nicht mehr bezahlbar. Daher darf sich Deutschland die „Energiewende“ nicht mehr leisten, muss sie endlich beenden und zur Vernunft zurückkehren.  Bitte hier weiterlesen

 

 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Wolfgang Pöschl

@HPK

Sie verstehen offensichtlich weder die Strömungsmechanik an Windrädern noch die Thermodynamik an Solarparks. Dazu fehlt Ihnen schlicht die Bildung, um diese Physik im Zusammenhang mit der Austrocknung der Böden verstehen zu können. Um diese Defizite zum umgehen, könnte man sich auch einfach mal die gemessenen Daten zur Bodentrockenheit in Verbindung mit der Verteilung der Wind- und Solarparks auf der Deutschlandkarte ansehen und so trotzdem zur Erkenntnis gelangen. Es gibt ja zahlreiche Quellen.

Gravatar: Hans-Peter Klein

@ Wolfgang Pöschl 13.03.2022 - 08:13

Kaum werden Sie konkret wird offensichtlich, in welchem Irrgarten an Falschinformationen, Klischees, Vorurteilen, unbelegten Behauptungen Sie sich verirrt haben.

Beispiel, Zitat:

"Durch den Luftsog, werden die Böden unter den Windparks ausgetrocknet."

Das ist schlicht falsch. Vor der Rotorfläche findet eine Druckerhöhung statt, hinter dem Rotor gleicht sich diese wieder auf Umgebungsdruck aus. Ein Rotor ist eben kein Propeller, sondern das Gegenteil, ein Repeller.

Beispiel, Zitat:
" Jedes Jahr werden tausende Tonnen Insekten, Vögel und Fledermäuse getötet."

Wo ist der Nachweis für diese irrwitzige Behauptung?

Beispiel, Zitat:
" In Solarparks trocknen die Böden wegen überhöhter Temperatur aus. "

Wie kommen Sie darauf? Solarmodule spenden doch Schatten.
Neuere Feldversuche mit Agri-Photovoltaik kombinieren sogar landwirtschaftliche Nutzung mit Stromerzeugung durch PV.

Das ist eben das Typische an der EIKE-Fraktion. Die irren/wirren Behauptungen halten keiner sorgfältigen wissenschaftlichen Überprüfung stand, der wissenschaftliche Standard wird laufend verletzt. Der Hauptgrund warum EIKE seit Jahren keinen Fuß in die anerkannte Wissenschaft bekommt.

Die Beispiele habe ich nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, man könnte beliebig viele andere Beispiele hier aufführen.

MfG, HPK

Gravatar: Selbstzerstörung, morbide, todessehnsüchtig, aberwitzig und ruinös

Ganz egal, was für eine "Wende" es gerade wieder ist, unter dem "Schutz" und von Gnaden der US - amerikanischen Freundinnen und Freunde dürfen die Deutschen gerne sogar wieder Nazis und Feminazis sein ...

https://menschundrecht.de/blog%20rot%20forum%20rot%20memory%20rot%20truth%20rot.pdf#page=3 ,

... chauvinistisch und wahnhaft ...

https://www.finalscape.com/wp-content/uploads/2017/08/ue.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=5DlVFKBwbuU&t=39s ,

... wie eh und je, "keine Klasse" und "keine Kaste" kennend und "die höchste Selbstlosigkeit dieser Nation" vorannehmend ...

https://www.youtube.com/watch?v=jSKioUIVU3g&t=25s .

Gravatar: US - suppositories, uneingeschränkt dumm und naiv und immer bereit

Aber die vielen Deutschen, die heute "gegen den Krieg demonstriert" haben, die zahlen und / oder frieren gerne "für den Frieden."

Dabei ist die Vermeidung von Krieg doch eigentlich die Aufgabe der PolitikerInnen(und außen), die diese Leute und ihre Eltern sich als politische VertreterInnen(und außen) gewählt haben.

Die müssen also schon sehr dumm und naiv sein mit ihren "Demonstrationen gegen den Krieg", da sie offenkundig immer noch nicht bemerkt haben, dass die PolitikerInnen(und außen) den Job schon seit Dekaden nicht mehr machen, für den sie gewählt wurden und bezahlt werden, sondern stattdessen den US - amerikanischen Freundinnen, Freunden, Weltretterinnen(und außen) und Weltrettern in den Hintern kriechen ...

https://www.spiegel.de/wissenschaft/zwanghafte-neigung-a-82d0d6f3-0002-0001-0000-000013511651

https://www.youtube.com/watch?v=1pHRCiiTwUY&t=13s

... Ami befiehl, wir folgen Dir ...

https://static.dw.com/image/15697646_6.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=MCToMDEaefo&t=2219s .

Gravatar: Wolfgang Pöschl

Die heute in Deutschland angestrebte Energiewende hat keine physikalische Grundlage. Es handelt sich um ein ideologisches Projekt links-grüner Spinner. Zahlreiche Eisbohrkernanalysen haben gezeigt, dass die Temperaturen der vergangenen 500.000 Jahre zu 90 % erheblich unter der aktuellen globalen Mitteltemperatur des Klimas lagen. Es ist daher viel wahrscheinlicher eine Eiszeit statt einer angeblichen globalen Überhitzung zu erwarten. Mit dieser Energiewende wird ein großer Teil der Umwelt in Deutschland aber auch weltweit zerstört. Bei 33.000 aktuell stehenden Windrädern, die um mindestens weitere 120.000 erweitert werden müssten, werden große Mengen an Mikroplastik durch Blattkantenerosion in der Luft wie Nebelschwaden verteilt. Dieses Mikroplastik wird eingeatmet, fällt auf den Boden, gelangt in die Pflanzen und wird mit der Nahrung aufgenommen. Infraschall von Windrädern macht die Leute krank. Waldflächen werden abgeschlagen (1 ha pro Windrad) um die Windräder aufzustellen. Massiv befestigte Anfahrtswege müssen durch die Wälder geschlagen werden zum Anfahren und Warten der Windräder. Tausende km Stromkabel müssen in den Böden verlegt werden, um die dünne Energie in Form von Strom von all den Windrädern und Solarparks einzusammeln. Bis vor dem Jahr 2.000 liefen die Stromkabel nur von den großen Kraftwerken zu den Verbrauchern. Durch den Luftsog, werden die Böden unter den Windparks ausgetrocknet. Jedes Jahr werden tausende Tonnen Insekten, Vögel und Fledermäuse getötet. In Solarparks trocknen die Böden wegen überhöhter Temperatur aus. Gigantische Mengen an Material müssen aus der ganzen Welt für die Akkuherstellung angekarrt werden. Die Herstellung von Solarpanelen, von Windrädern und von Batterien erzeugt große Mengen an CO2. Die Vorräte an Lithium, Cobalt, und der Seltenen Erden auf der Erde werden niemals für eine weltweite Energiewende ausreichen. Dafür wäre der Materialaufwand viel zu groß. Eine Energiewende in Deutschland im Alleingang macht keinen Sinn. Kein Gramm CO2 würde eingespart. CO2 ist für das Leben auf der Erde so wichtig, wie Wasser. Selbst 4000 ppm statt 400 ppm wäre kein Problem. Genauso, wie man im Wasser ertrinken kann, kann man im CO2 ersticken, jedoch längst nicht bei 0,4%. Es ist alles eine Frage der Konzentration. Wenn überhaupt, dann kann nur die Endlichkeit der Reserven an fossilen Energieträgern ein Grund für die Energiewende sein, jedoch nicht für eine solche katastrophale Energiewende, wie sie derzeit durchgezogen wird. Es wird langfristig nur über die Kernenergie gehen und hier wäre eben der Dual Fluid Reaktor das perfekte Konzept.

Gravatar: Tom aus+Sachsen

@HPK, daß Sie aus dem Westen sind müssen Sie nicht wirklich auch noch extra betonen denn das ist wahrlich kein Ruhmesblatt.

Wir im Osten hatten schon funktionierende Kernenergie wo Ihr da drüben noch mit Hilfe der Kirche den Teufel ausgetrieben habt. Und wir im Osten werden wieder funktionierene Kernenergie haben wenn Ihr da drüben Schnee und Eis von den Solarzellen kratzt und mit Fackeln eingefrorene Windmühlen auftaut.

( https://de.wikipedia.org/wiki/Anneliese_Michel )

Gravatar: Hans-Peter Klein

@ Hajo 10.03.2022 - 07:02

Was Ihre Sozialismus-Kritik anbelangt, bin ich voll auf Ihrem Kurs.

Als ein im westlichen Westen geborener Wessi empfinde ich stets eine gewisse Ossi-Sympathie, wenn mal wieder ein Lügengebäude durchschaut wird und zum Einsturz gebracht wird, wohlüberlegt, effizient, mutig und hartnäckig.

Was damals im Osten (DDR) die Montagsdemos waren, waren spiegelbildlich bei uns im Westen die Strassenkämpfe gegen die 4 großen Energie-Monopole, die gerade in den 80ern alles taten, jedes aufkeimende Pflänzchen für eine Energiewende mit aller ihrer Macht zu bekämpfen.

Wir sind gerade im Moment wieder an demselben Punkt, wo mit derselben Fadenscheinigkeit die Energiewende bekämpft wird, wie damals zu Beginn der 80er, als exakt die gleichen "Argumente" gegen die Energiewende angeführt wurden.
Dfen EE wurde untestellt, sie :

- können nie unseren Energiebedarf decken, max. 5% und die Lichter gehen aus wurde für die 90er gerne prognistiziert
- sind unsicher, unausgereift, unbezahlbar und sowieso rückständig
- zerstören die Umwelt mit Infraschall, Insektensterben und Vogelgeschredder durch Rotorblätter, Flugvögel knallen auf spiegelnde PV-Module, Biogas stinkt, Naturzerstörung ohne Ende
- überhaupt gibt es nichts besseres, moderneres, vor allem sichereres wie Atomenergie und Kohlekraftwerke. Sie wurden aber trotzdem immer "noch sicherer".
- all diese Grünen tragen Latzhosen, fahren Fahrrad, essen Müsli und scheuen echte Arbeit, diese Spinner, Weltverbesserer, nützlichen Idioten Moskaus, so wurden wir tituliert, die wir in kleinen, beharrlichen Schritten die Energiewende einleiteten und auf Erfolgskurs brachten.

Also, Ihr im Osten habt die Deutsche Wiedervereinigung erkämpft. Es ist Euch gelungen, chapeau.

Wir im Westen haben den ökologischen Denkansatz in die Industrienation Deutschland erfolgreich eingeführt. Eine einmalige historische Leistung, auch im internationalen Vergleich.

Wir sollten gemeinsam als ein Land, ein Volk mehr stolz auf unsere Leistungen sein und wieder mit Zuversicht in unsere Zukunft blicken, gestützt darauf, das dem politischen Gegner in seiner Einfalt nichts wirklich einfällt, er redet immer dasselbe, damals wie heute.

Erneuerbare Energien über ganz Deutschland, das heißt faktisch Energie aus eigener Kraft auf heimischem Boden durch technische Intelligenz made in Germany.
Tagesaktuell ablesbar in Zahlen, Daten, Fakten.

MfG, HPK

Gravatar: Hajo

Überall wo der Sozialismus und Kommunismus die Griffel drin hat, funktioniert nichts mehr, das war in Rußland so, in Korea, in Kuba, in Venezuela und zum Schluß bei uns in der DDR.

Das hängt mit der Bevormundung und Reglementierung ab, wo dann alle Energie verlischt und nur noch abgewickelt wird und dahin führen sie uns nicht nur in Deutschland, sondern auch in der gesamten EU und die Leute sehen nur noch das Erwirtschaftete von früher und lassen sich blenden, bis die Armut und Mangelwirtschaft eintrifft und dann sind wir am Ende, was ja klar sichtbar ist und hinzu kommt der geistige Gleichschritt, was man ja auch kennt und noch nicht so richtig zur Kenntnis nehmen will.

Gravatar: Stanley Milgram

Ja, die steigenden Energiekosten sind für den Otto-Normal-Rentner gar nicht mehr bezahlbar...

Dazu kommen noch die tausenden ukrainischen "Studenten" und echten Kriegsflüchtlinge, die hier pausenlos einreisen.

Das wird sicher der endgültige Genickbruch. Endlich...

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang