Die 5 "Gender-Thesen"

Was ist Gender-Mainstreaming? Gender-Mainstreaming bedeutet "die Umerziehung einer ganzen Nation".

Veröffentlicht:
von

Die 5 "Gender-Thesen" — Was ist Gender-Mainstreaming?

In ihrem Buch "The Gender Agenda" 1997, USA schildert die damalige Teilnehmerin und Augenzeugin  der Pekinger Weltfrauenkonferenz, die Journalistin Dale O`Leary, was in Peking passierte.

Sie schildert, welche Manipulationen im Hintergrund liefen, um die Abschlussresolution durchzusetzen, und um die Vertreterinnen aus den armen Ländern und Entwicklungsländern, die dagegen waren, aus zu manöverieren.

O`Leary hat die Ansichten, die in der Gender-Agenda vertreten werden, wie folgt zusammengefasst:

1. In der Welt braucht es weniger Menschen und mehr sexuelle Vergnügen. Es braucht die Abschaffung der Unterschiede zwischen Männer und Frauen sowie die Abschaffung der Vollzeitmütter.

2. Da mehr sexuelle Vergnügen zu mehr Kindern führen kann, braucht es den freien Zugang zu Verhütung und Abtreibung für alle und Förderung homosexuellen Verhaltens, da es dabei zu keiner Empfängnis kommt.

3. In der Welt braucht es einen Sexualkundeunterricht für Kinder und Jugendliche, die zu sexuellen Experimenten ermutigt, es braucht die Abschaffung der Rechte der Eltern über ihre Kinder.

4. Die Welt braucht eine 50/50 Männer/Frauen-Quotenregelung für alle Arbeits- und Lebensbereiche. Alle Frauen müssen zu möglichst allen Zeiten einer Erwerbstätigkeit nachgehen.

5. Religionen, die diese Agenda nicht mitmachen, müssen der Lächerlichkeit preisgegeben werden.

Die Pekinger Beschlüsse wurden in der UN in Resolutionen umgesetzt, und diese 4 Jahre später als „Gender Mainstreaming“ (GM) im Amsterdamer Vertrag der EU verankert. 1999 hat das Schröder/Fischer Kabinett GM als durchgängiges Leitprinzip für die Bundesregierung, verabschiedet, ohne Einbeziehung der Abgeordneten im Bundestag.

Die Aufklärung findet als Gleichstellung der Geschlechter oder Durchlässigkeit der Geschlechterpolarisierung statt. Gender ist eine ideologische Mogelpackung, und basiert nicht auf den klassischen Wissenschaften. Was machen eigentlich 200 Genderprofessorinnen?

Die übergroße Mehrheit der Bürger weiß nicht was "Gender-Mainstreaming" ist.

Der SPIEGEL (01/2007) meint hierzu treffend: Gender-Mainstreaming bedeutet "die Umerziehung einer ganzen Nation".

Prof. Dr. Rainer Mayer erklärte am 9.9.2010 in der Dresdner Frauenkirche zu den Thesen folgendes:

"Das mit diesem Programm Kulturbruch angestrebt wird, ist offensichtlich. Das Programm steht im Gegensatz zu Werten, Kulturen, Traditionen und religiösen Überzeugungen der Mehrheit der Weltbevölkerung.  Zwar bringt die Pekinger Resolution auch einiges, was für den sozialen Aufstieg der Frauen weltweit förderlich sein könnte, doch der Weg, auf dem dieses Ziel erreicht werden soll, zerstört zugleich das Ziel. Denn das Dokument zeigt keinerlei Respekt für die Würde des Menschen, versucht Familien zu zerstören, wertet die Mutterschaft ab, fördert sexuelle Promiskuität und Sex für Jugendliche und vor allem eine mörderische Abtreibungsmentalität."

Prof. Dr. phil. Rainer Paris schreibt in "Doing Gender":

"Hier hat sich die soziale Ordnung nicht nur verschoben, sondern ist ganz elementar aus den Fugen geraten: Zur Disposition stehen nicht weniger als die Anziehung der Geschlechter und das Vertrauen sich zusammen zu tun, ohne die Verschiedenheit austilgen zu wollen."

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: lutz

@ Matthias Rahrbach Schauen Sie sich die Mohamedaner an. Die verwestlichen schneller als sie glauben können. Der Islam verwest vor unseren Augen.

Was bleibt über? Nichts! .

Gravatar: lutz

10Sehet zu, daß ihr nicht jemand von diesen Kleinen verachtet. Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen allezeit in das Angesicht meines Vaters im Himmel. (vgl. Mt 18, 9-10)

42Und wer der Kleinen einen ärgert, die an mich glauben, dem wäre es besser, daß ihm ein Mühlstein an seinen Hals gehängt und er ins Meer geworfen würde. (vgl. Mk 9, 41-42)

Gender ist Nihilismus und setzt die kindische Rechnerei gegen die Natur und die Vernunft. Quote zu errechnen haben, wir in der 2. Klasse gelernt. Das zeigt auch, daß da irgendwelche Ideologen stehen geblieben sind.

In keinem anderen Berufszweig gibt es so viele falsche Doktortitel wie unter den Abgeordneten. Das hat kein geringeres Presseorgan als die FAZ irgendwann festgestellt.

Mit der Tscherbytscheff-Approximation kann man die Mondposition sehr genau bestimmen.

Bewußtsein entsteht weder aus der Komplexität des Gehirns, so daß sich der Mensch neu "programmieren" ließe, noch hat Intelligenz irgendwas mit Anpassung an die Umwelt zu tun.
KI gibt es nicht.
ICs und ein Haufen Leiterbahnen können keine Intelligenz hervorbringen. Einzig die Geschwindigkeit kann sie dem Ungebildeten simulieren. Würde man die Superrechner in Zeitlupe laufen lassen, wäre das wie bei einem Projektor mit Analogfilm. Man würde Bild für Bild erkennen und daß sich da überhaupt nichts bewegt.

"Intelligenz, behaupten die Intelligenten, ist die Fähigkeit, sich der Situation anzupassen. Wenn du ein Buch verkehrt in die Hand genommen hast, lerne es verkehrt zu lesen. " Wieslaw Brudzinski (1920-1996), poln. Schriftsteller

Gravatar: Analina Petric

Analina Petric 06.05.2021
Man sollte Staat und Kirche, so wie alle Religionen friedlich abbauen durch die folgenden Schritte, welche den Partnerschaften jeglichen Zwang und Abwertung nehmen können als ebenso den wirtschaftlichen und geschlechtlichen Beziehungen.
Wie hier so manches Mal dargestellt, sollten dazu Mütter und Kinder aus den “ Freiland- bzw. Gotteslandpachtzinsen “ ihrer Länder rechtmäßig entlohnt werden. Nachdem man jegliches Grundeigentum in freien Meistbietungspachtverfahren ins Pachteigentum überführt hat. Nach den Vorgaben der “ Natürlichen Wirtschaftsordnung “ des ehemaligen, unparteilichen 7-Tage -Ministers für Finanzen der Münchener Räterepublik von 1919, Silvio Gesell.
Als auch insbesondere nach der 2000 Jahre alten Empfehlung des “ Weinberg = Erde – Vergleichs – Gleichnisses “ nach der Bibel, Markus 12.1-17. Wonach die Grundstücke des Weinberges, bzw. der ganzen Erde, von Land zu Land, von Kontinent zu Kontinent, ausnahmslos pachtrechtlich zu bewirtschaften und zu nutzen sind und die Pachtzinsen in den “ Wasserstrom des Lebens klar wie Kristall “zu leiten sind, d.h. zum “ Throne Gottes “. In diesem Verständnis erschließbar aus der Johannes Offenbarung: “ Die Wasser, die du sahst, sind Völkerschaften, Nationen und Sprachen “. Joh. Off. 17.15 und 22.1

Gravatar: Tamara Wiener

Die Sexualkraft ist eigentlich eine kosmische Energie, die eine mächtige und beherrschende Antriebskraft im Menschen ist. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sich das Gender Mainstreaming dieser Energie bedient, um Macht über die Menschen zu erlangen und diese bei ihrer Triebhaftigkeit abzuholen, und für ihre Agenda leichter gewinnen zu können, was bereits mit der Frühsexualisierung kleiner Kinder beginnt.
Ich bin ja kein Mitglied der katholischen Kirche mehr, aber mir ist bewusst, dass sich in ihren Reihen hoch gebildete Theologen befinden, welche durchaus tiefe Einblicke in die universelle Ordnung besitzen und deshalb das hohe Ideal entstanden ist, mit dieser, im Grunde, nicht nur heiligen, aber auch geistigen Energie verantwortungsbewusst umzugehen. Die strengen Regeln der Kirche in Bezug auf Sexualität sind in letzter Konsequenz aus universeller Sicht absolut richtig, können aber nur schwerlich gelebt werden und da komme ich wieder zur Freiheit der Erfahrung und der daraus erlebten Konsequenzen, die uns dem Ideal wieder näher bringen, u.z. durch die eigene Gewissheit. Es gibt das universale Ideal als Ziel und den Weg der Erfahrung. Der exzessive Mißbrauch sexueller Energie schwächt den Menschen im geistigen Wachstum, nicht aber intellektuell und das Schöpferische dieser Energie verpufft im rein körperlichen.
Das GM ist ein Programm der kollektiven Verführung und es sind wieder die Erfahrungen und Enttäuschungen auf diesem Irrweg, die den Menschen reifen lassen. Ich glaube sowieso nicht, dass die Menschen der westlichen Gesellschaft so dumm sind auf diese konstruierte Welt der Täuschung und Irreführung herein zu fallen. Da kommen wir auch gleich zum Transhumanismus, noch so ein schlaues Konstrukt, das den Seele befreiten, Intellektuellen Funktions- und Gerätemensch zum Biodaten Zombie machen möchte.

Gravatar: Jürg Rückert

Gender bricht mit der bisherigen Zivilisation. Wie nennt man das?

Gravatar: Werner Hill

Immer mehr geschieht zum Schaden der Bürger "ohne Einbeziehung des Bundestages" und auch ohne Einbeziehung der Bürger.

Auch von den fremdgesteuerten Medien und Parteien kommt kein hörbarer Protest gegen solche widerliche Gender-Thesen.

Gut für die AfD mit ihrem Kampf gegen das Gendern, denn da kann sie mit mindesten 90% Zustimmung rechnen!

Gravatar: karlheinz gampe

Die Mitglieder der rotgrünen Schröder - Fischer Regierung sollten in Haft genommen und angeklagt werden!

Die BRD braucht Volkstribunen, die Vertreter und Ankläger des Bürger gegen eine bürgerfeindliche korrupte und kriminelle Politik, welche Bürgerinteressen schadet und die Bürger finanziell ausnimmt.

Bürger klagt kriminelle und korrupte Politiker an!

Gravatar: Matthias Rahrbach

"Es braucht die Abschaffung der Unterschiede zwischen Männer und Frauen"


Wie will man die denn abschaffen? Geht doch gar nicht.


"sowie die Abschaffung der Vollzeitmütter."

In meinem Buch kann man u.a. auch nachlesen, welche psychischen Folgen Kinderkrippen für Kinder haben - die haben dort Cortisolprofile wie Topmanager.


"und Förderung homosexuellen Verhaltens, da es dabei zu keiner Empfängnis kommt."

Wie will man denn homosexuelles Verhalten fördern? Ob jemand homoerotisch gepolt ist oder nicht, steht fast immer bereits pränatal fest.

"In der Welt braucht es einen Sexualkundeunterricht für Kinder und Jugendliche, die zu sexuellen Experimenten ermutigt, es braucht die Abschaffung der Rechte der Eltern über ihre Kinder."

Wozu das?

"4. Die Welt braucht eine 50/50 Männer/Frauen-Quotenregelung für alle Arbeits- und Lebensbereiche."

Also auch im Anglerverein? Die haben Männeranteile von über 90%. Doch auch daran stoßen sich Feministinnen - siehe mein Buch. Sollen jetzt Frauen widerwillig Angeln gehen und leidenschaftliche Angler darauf verzichten, nur damit die heilige 50:50 Verteilung erreicht wird?




"Alle Frauen müssen zu möglichst allen Zeiten einer Erwerbstätigkeit nachgehen."


Genau - denn der Mensch ist ja schließlich die einzige Säugetierart, bei der das Junge auf sein Muttertier verzichten kann.

"5. Religionen, die diese Agenda nicht mitmachen, müssen der Lächerlichkeit preisgegeben werden."

Es wird also bald auch der Islam lächerlich gemacht?


Mehr zum Thema Feminismus und Genderei hier:

www.verlag-natur-und-gesellschaft.de

www.evolutionsbiologen.de

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang