Deutschlands Energiewende-Traum ist eine Utopie

Klartext von Zeitungsverleger Dirk Ippen: Die Energiewende-Politik fährt gegen die Wand – Bisher schon 550 Milliarden Euro unnötig ausgegeben – Am Anfang hätte der Kohleausstieg stehen müssen, nicht die Abkehr von der Kernkraft – Aber ohne Kohle kein Stahl, kein Zement, keine Windkrafträder – Albert Einstein wird symbolisch durch die verfehlte Klimapolitik zum zweiten Mal aus dem Land vertrieben

Veröffentlicht:
von

Einer muss den Anfang machen, einer ist aus dem Energiewende-Mainstream  jetzt ausgeschert und hat Klartext geredet, der Verleger Dirk Ippen: „Der deutsche Traum, unser Land zuverlässig mit ‚grüner’ Energie aus Sonnenschein und Wind zu versorgen, ist nur eine Utopie“, schrieb er jüngst in allen seinen Zeitungen unter der Überschrift „Deutschlands Energiewende fährt gegen die Wand“. Ippen äußerte sich in der Kommentar-Rubrik „Wie ich es sehe“. Ippen ist nicht irgendwer. Sein Verlagskonglomerat ist die fünftgrößte Zeitungsgruppe in der Bundesrepublik. Wenn ein bedeutender, einflussreicher Medienmann derart entschieden auftritt, ist das besondere Aufmerksamkeit wert und kann in allen jenen Medienredaktionen nicht unbeachtet bleiben, die faktenblind noch immer der Energiewende- und Klimaschutzpolitik wie gleichgeschaltet folgen. Die nämlich führt zur Havarie.  Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Werner Mueller

Hans-Peter Klein schreibt am 16.02.2019 - 09:43
„Aber wer den Einflüsterungen von EIKE auf den Leim geht, der ist an umfassender, faktenorientierter Information nicht interessiert, EIKE steht für einseitige , selektive Wahrnehmung und eine Deutung von Zahlen, die dem wissenschaftlichen Standarad in keiner weise genügt.“

Die Leute von EIKE wollen ja auch was zu den komplexen Thema Klimawandel sage haben aber nicht mal einen Taschenriecher, so meine Vermutung.

https://www.eike-klima-energie.eu/2019/02/16/das-elektro-wunderland-deutschland/

Der Armin von EIKE veröffentlicht was von Herr Gerhard Breunig und der schreibt:

"Das Elektro-Wunderland Deutschland"

„Umgerechnet auf Windräder mit 5 Megawatt Leistung bei Vollast würden für die benötigte Ladeleistung allein 356 000 Windräder benötigt – die wohlgemerkt unter Vollast laufen.“

Die ca. 45.000.000 Pkw‘s haben durchschnittlich eine Jahresfahrleistung vom 15.000 km im Jahr und ein E-Auto zieht ca. 20 kWh für 100 km über den Stromzähler.

(45.000.000 * 15.000) /100 * 20 = 135.000.000.000 kWh werden Jährlich gebraucht für die 45.000.000 Pkw.

Ein Windrad mit 5 MW liefert in der Praxis ca. 8.000.000 kWh im Jahr.

135.000.000.000 kWh / 8.000.000 kWh = 16.900 Windkraftanlagen werden für die gesamte Strommenge benötigt.

EIKE veröffentlicht was von 356.000 Windräder, leichter Realitätsverlust wenn bereits weniger als 5% ausreichen.

Gravatar: Ernst-Friedrich Behr

Herr Klein, was kostete noch die kWh aus einem Solarkollektor, der nachts keinen Strom liefert, weil - Achtung, Neuigkeit - nachts die Sonne nicht scheint?

Und was kostet die kWh aus einem Kohlekraftwerk, das auch nachts Strom liefert? Ja, genau, ein Achtel der Kosten aus einem Solarkollektor. Allerdings ohne die Kosten für die Entsorgung des Kollektors als Sondermüll nach dem Ende seiner Lebensdauer.

Achso, ja, hatte ich ganz vergessen, das Netz speichert ja Strom für die Nacht. Wusste ich noch nicht, hat Frau Baerbock (Grüne) aber so erzählt. Tja, die ist bei den Grünen, die muss es ja wissen, denn die wissen alles. Hat mir neulich der Sohn unseres Nachbarn erzählt. Hat er so in der Schule gelernt, dass die Grünen alles Wissen.

Gravatar: germanix

@ Hans Peter Klein

Gebetsmühlenartig wird seit Wochen von HPK das Energie-Experiment Merkel hochstilisiert! Die Zahlen sind falsch, wie ich schon in anderen Kommentaren mit Zahlen belegt habe und politisch ist das Merkel-Experiment schon jetzt gescheitert!

@ Dr. Krause

Dr. Dirk Ippen hat natürlich Recht, wenn er behauptet, dass zuerst die Kohlekraftwerke hätten abgeschaltet werden müssen, danach widmet man sich der Atomkraft! Ob allerdings die Atomkraft danach seine Gültigkeit verliert, ist unwahrscheinlich! Die Technik wird immer besser und vor allem sicherer! 56 Länder in der Welt machen es vor - Deutschland darf diesbezüglich kein Entwicklungsland werden! Gleichwohl die anderen Länder sich die Hände bei Abschaltung der Atomkraftanlagen in D reiben würden.

Allerdings muss ich auch klarstellen, dass Dr. Ippen aus der WAZ-Gruppe kommt. Er hatte einen kleinen Gesellschaftsanteil, lies sich diesen auszahlen und kaufte selber Zeitungen! Will sagen, dass der Linksfaschismus der WAZ Gruppe - heute Funke-Medien-Gruppe genannt, natürlich politisch/ideologisch von Ippen mitgenommen wurde!

Die USA haben nach dem 2. Weltkrieg den Journalisten Brost und Funke Dollar in die Hand gedrückt, Zeitungen zu drucken - aber nach deren Ideologie!

Dass Ippen heute urplötzlich dem Mainstream entgegengesetzt, eine andere Position einnimmt, hat mit dem rasanten Abstieg der Zeitungen und Illustrierten zu tun! Retten, was zu retten ist - außerhalb des Mainstreams positionieren sich immer mehr Gegner - diese will er damit wieder einfangen und den Niedergang bekämpfen. Da er auch an Rundfunkanstalten beteiligt ist, muss auch dort ein Sinneswandel eingeläutet werden, um die Hörer zu binden. In NRW wird das schwierig werden, weil dort der Bürgerfunk "regiert"! Dort tummeln sich die sogenannten "gesellschaftlich relevanten Gruppen", die quasi als Aufsichtsbehörde agieren!

Alleine deshalb Herr Dr. Krause,

ist Vorsicht geboten. Ippen und andere überlassen nichts dem Zufall - dahinter steckt Kalkül!

Gravatar: Egon Dirks

Werter Dr. Klaus Peter Krause,...

...es tut mir Leid, aber liest man den Artikel und den Kommentar vom HPK, da hat man jahrelang dieselbe Eier in derselben Projektion!
„Deutschlands Energiewende fährt gegen die Wand“, ist das ABER ein lustiger Witz, hab in der „Elektroenergetik“ geschrieben, die „Energiewende“ wacht im Schrecken auf, sie wird im Krankenbett irgendwohin gefahren und da sieht sie die Sanitäter: - „Sanitäter, Sanitäter, ja wo fahren sie ja mich hin?!“ -“Wie wohin? Ins Leichenhaus!“ - „Ja, ich lebe doch noch!!“ - „Ja, wir sind auch noch nicht angekommen!!!“. Das Geheimnis ist – die „Energiewende“ fährt gegen die Wand, ABER, Dank der deutschen Elite von einer Seite und den EE Matrosen von der anderen wird sie NIE an die Wand ankommen, weil die „Energiewende“ vor allem eine goldene Raub-Futterraufe ist, deshalb auch diese end- und elektroahnungslose Demagogie – also, es lebe ewig die „Energiewende“. Sage nur eins, das der Ökostromexport ist bloß dem Volk Staub in die Augen, eine glatte Lüge, alle Leitungen ins Ausland, und das ist weltweit so, haben IMMER ZWEI Schalter je einer von beiden Seiten und wenn eine Seite kein Strom von der anderen HABEN WILL, da schaltet sie den Schalter von seiner Seite einfach AB und fertig!

Beste Grüße.

Gravatar: Catilina

Wenn man den Kohleabbau stillegt, schaltet man auch die Pumpen ab, welche das Grubenwasser aus den Schächten herausbefördert. Dann laufen die unterirdischen Kohlengruben voll Wasser und können nie wieder in Betrieb genommen werden: kein Ausstieg vom Ausstieg möglich; Ende, Äpfel, Amen.
Dann werden Grundstücke über den vollgelaufenen Gruben absacken, mitsamt den daraufstehen Immobilien. Dann wird es Schadensersatzforderungen geben, endloses Prozessieren, steigender Frust und Wut in der Bevölkerung; es ist alles so vorhersehbar.
Genau wie bei der Grenzöffnung 2015: jeder, der mit offenen Augen durch die Welt reist und Selberdenken gelernt hat, wußte sofort wie das endet: Verlust von Sicherheit, Recht und Ordnung. Es war so klar, so folgerichtig wie das, was danach kommt: Ein Strom-Blackout über zwei Wochen, womöglich im Winter, und es folgt ein Bürgerkrieg mit vielen, vielen Toten, Ende nicht absehbar.
Aber Frau Merkel und deMaizière laufen noch immer frei herum. Der Mann ist Volljurist, er wußte genau was er tat.

Gravatar: Hans-Peter Klein

Albert Einstein muss also jetzt schon für die Anti-Energiewende-Front unter dem Flagschiff von EIKE herhalten,
gerade er, einer der Ur-Väter der von Ihnen so verachteten grünen Energien.
Sie wissen doch wofür er den Nobelpreis der Physik bekam?
Richtig, für die Beschreibung des photoelektrischen Effektes zu einer Zeit, als Photovoltaik in der Tat noch Utopie war.

Am Strukturwandel der Kohle/Stahlindustrien an Ruhr und Saar ist also auch die Energiewende schuld, auch wenn der schon tief in den `70ern angefangen hat, weit über 10 Jahre vor den ersten Anti-Atomkraft Demos hierzulande.

Verleger Dirk Ippen schreibt:
"... decken Wind und Sonne nur 27 Prozent unseres Strombedarfes...".

Hier die Fakten:
In 2018 deckten an der bundesdeutschen Stromerzeugung:
- alle (!) Erneuerbaren Energien zusammen 40,3%
(davon Wind+Sonne allein schon > 29 %),
mit Monatsspitzenwerten von 47,9 %, Wochenspitzenwerten von 53,3 % und Tagesspitzenwerten von 74,9 %
wie gesagt für ganz (!) Deutschland.

Er schreibt weiterhin, das wir unseren Strom an
"... Nachbarländer abgegeben, die den Strom gar nicht wollen und für dieses ‚Dumping’ viel Geld verlangen."

Hier die Fakten:
In 2018 hat Deutschland im Saldo insgesamt 43 TWh an Strom exportiert und dabei 1593 Mio Euro erwirtschaftet.
Kein schlechtes Geschäft diese knapp 1,6 Milliarden Einnahmen.

Er schreibt:
"... Landbesitzer und Turbinenbauer werden reicher."
Was ist mit den Kommunen, was mit denen, die sich an Bürgerwindparks beteiligen, was mit dem lokalen Handwerk, hat schon seinen Grund warum in Deutschland eine Mehrheit die Energiewende befürwortet.

Was Sie völlig ausblenden sind alle neuesten Entwicklungen bei der Energiespeicherung über synthetische Kraftstoffe, high Tec vom allerfeinsten.

Aber wer den Einflüsterungen von EIKE auf den Leim geht, der ist an umfassender, faktenorientierter Information nicht interessiert, EIKE steht für einseitige , selektive Wahrnehmung und eine Deutung von Zahlen, die dem wissenschaftlichen Standarad in keiner weise genügt.
MfG, HPK

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Deutschlands Energiewende-Traum ist eine
Utopie ... Bisher schon 550 Milliarden Euro unnötig ausgegeben“ ...

Für mich ist auch hierin erneut zu erkennen:

„Politiker sind schädlich für die Umwelt“
https://www.journalistenwatch.com/2019/02/16/bewiesen-politiker-umwelt/

Gilt dies nicht ganz und besonders für die merkeltreuen Grünen und die Gro Ko?

Ist es da ein Wunder, dass die AfD bei den kommenden Landtagswahlen im Osten die große Siegerin sein wird?
https://philosophia-perennis.com/2019/02/16/prognose-zu-den-landtagswahlen-im-osten-die-afd-wird-die-grosse-siegerin-sein-die-spd-verschwinden/

Klar: „Wenn Merkel nur noch der Tod gewünscht wird“ https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-wenn-merkel-nur-noch-der-tod-gewuenscht-wird-_arid,1636918.html#nfy-reload,
dann hilft es auch nicht mehr, wenn die CDU nur ihren Namen ändert!!!
http://philosophia-perennis.com/2019/02/12/merkel-2-0-nur-noch-etwas-peinlicher-was-will-annegret-kramp-karrenbauer/

Ist es da etwa selbstverständlich, dass die Göttin(?) – egal in welcher Hülle - auch abweichende Meinungen bestrafen lässt???
https://alexanderdilger.wordpress.com/2018/10/19/merkel-und-eu-wollen-abweichende-meinungen-bestrafen/

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang