Deutschland hält die Luft an: Wer nicht spurt, ist Nazi

Die Abwahl des Merkel-Vertrauten Volker Kauder und die Wahl von Ralph Brinkhaus zum Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU hat eine Lunte in Deutschland gelegt. So scheint es jedenfalls, denn bislang ist eine eigene Handschrift des neuen starken Mannes in der CDU/CSU nicht auszumachen.

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Politik, Blogs - Empfohlen | Schlagworte: Angela Merkel, CDU, Rolf Brinkhaus, Volker Kauder
von

Die Abwahl des Merkel-Vertrauten Volker Kauder und die Wahl von Ralph Brinkhaus zum Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU hat eine Lunte in Deutschland gelegt. So scheint es jedenfalls, denn bislang ist eine eigene Handschrift des neuen starken Mannes in der CDU/CSU nicht auszumachen. Ein westfälisches Mitglied der CDU-Führungsetage warb unter vier Augen für Herrn Brinkhaus mit der Bemerkung, daß er „einer der Guten sei“. Das muß sich für den Rest des deutschen Volkes allerdings noch herausstellen. Bislang verfestigt sich der Eindruck, daß er lediglich eine Re-Inkarnation seines Vorgängers und getreuen Merkel-Knappen, Herrn Kauder, sein könnte. Dennoch spricht alles dafür, daß mit Herrn Brinkkhaus zwei Dinge sich grundlegend verändert haben. Wenn er es nicht total vergeigt, weil er den Erwartungen so gar nicht gerecht werden kann, markiert er in der CDU/CSU die neue Zeit nach Frau Dr. Merkel. Diese Markierung ist so deutlich, daß alle diejenigen, die von ihr oder unter ihr ein Amt in der CDU erhalten haben, mit einem Schlag der Vergangenheit angehören, einschließlich von Frau Kramp und Herrn Spahn. Bei letzterem ist es unerheblich, sich in Washington bei jemand wie John Bolton im Weißen Haus vorgestellt zu haben. Bei Herrn Bolton ist jeder Vergleich  mit einschlägigen historischen Figuren zulässig. Man sollte sich bei Berliner Aspiranten für Staatsämter mit hohem Selbstdarstellungswert allerdings daran erinnern, daß schon George W. Bush der Unsägliche schief gelegen hatte, als er den damaligen hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch und nicht Frau Dr. Merkel mit seiner Anwesenheit in Verlegenheit brachte. Ralph Brinkhaus hat eine Menge in Bewegung gebracht und seine Wahl hat das Zeug in sich, über die Oktober-Wahlen in Bayern und in Hessen nicht nur die CDU/CSU, sondern das ganze Land in die Luft zu jagen.
                                                      
Die Wahlkämpfe, die sich derzeit in Bayern und in Hessen abspielen, werden irgendwie weggedrückt, was die organisierte öffentliche Aufmerksamkeit anbetrifft. Wohl auch deshalb, weil sich weder in München noch in Wiesbaden oder Berlin jemand sicher sein kann, daß sie oder er-bis auf Herrn Brinkhaus, sich in seinem liebgewordenen Amt wiederfinden kann, wenn es auf den November 2018 zugeht. Es herrscht nach den Krawall-Wochen in der noch im Amt befindlichen Bundesregierung einer Art „Schockstarre“ so unmittelbar vor den Wahlterminen. Man will es nicht wahrhaben, daß man seitens Berlin-Babylon das Land nach dem Umzug von Regierung und Parlament nach Berlin-Babylon in eine derartige Schieflage gesteuert hatte, daß Landtagswahlen wie in Bayern und Herren geradezu das Ende des bisherigen politischen Systems bedeuten können.

Kaum jemand hat das so sichtbar gemacht wie der amtierende Bundespräsident, Herr Frank-Walter Steinmeier, in den letzten Wochen. Jetzt müssen schon mit Steuermitteln oder über Wege der befreundeten Unternehmen „Show-Veranstaltungen“ inszeniert werden, wie Dialog zwischen Menschen in Deutschland überhaupt noch funktionieren kann. Affiger geht es nicht mehr, denn es waren doch die an der Macht befindlichen Amtsträger, die in den Jahren seit dem völkerrechtswidrigen Krieg gegen die Bundesrepublik Deutschland bis hin zur Merkel-Entscheidung darüber, die deutschen Grenzen schutzlos zu stellen, deutlich gemacht haben, daß Recht und Gesetz sie nur insoweit interessieren, als unter allen Umständen der von ihnen favorisierte Umbau Deutschlands  zu einem Mainstream-Unternehmen gelingen mußte. Natürlich haben diejenigen, die man vor Zeiten noch als „Staatsbürger“ und keinesfalls als „Konsum-und Steuer-Unterworfene“ bezeichnen konnte, das nicht nur spitz gekriegt sondern sich in die politische Ohnmacht begeben. Aus dieser Ohnmacht will man sie jetzt angeblich wieder herausholen und das zu einer Zeit, wo der gesamte deutsche Staat in allen seinen

Strukturelementen den Weg des sagenumwobenen Berliner Übungsflughafens zu nehmen scheint. Deutschland als Land der hochentwickelten Effizienz bekommt kaum noch etwas hin und das großindustrielle Führungspersonal spricht zunehmend jede Sprache dieser Welt, nur nicht klares Deutsch oder kommt zwischen Rostock und Dresden aus jedem Landesteil Deutschlands, nur nicht aus Brandenburg oder Sachsen. Wer da der Ansicht sein sollte, dieses können gutgehen, ist schief gewickelt.

Viele im Lande äußern offen ihre Ansicht, daß man mit der alten Bundesrepublik Deutschland die beste Zeit des Lebens hinter sich gelassen habe und sehen „schwarz“, wenn sie an die jungen Menschen im Lande denken. Das ist kein Wunder in einem Land, das zum einer Veranstaltung von organisierten Lobby-und Nichtregierungsorganisations- Interessen verkommen ist, hinter denen oft genug „ Verteidigungsministerien befreundeter Staaten“ stehen oder weltweit tätige Magnaten mit einer eigenen Agenda, von der nichts im deutschen Grundgesetz steht. Man muß sich unter diesen Umständen nur die täglichen Nachrichten bei ARD und ZDF ansehen, um eines festzustellen: unser Land wird von Interessen bestimmt, die sich der parlamentarischen Kontrolle entzogen haben und ihre Vorstellungen von Deutschland gegen jeden im Lande durchsetzen, der sich auf den deutschen Rechtsstaat beruft. Wer nicht spurt, ist Nazi.

Deutlich kann das jeder an einer neuen politischen Kraft ablesen: der AfD. Das ist keine politische Formation, in der sich Menschen versammeln, die bislang in Deutschland abseits gestanden sind. Das sind überwiegend Bürgerinnen und Bürger, die wegen des oben beschriebenen Weges, den Deutschland genommen hat, sich weder in der Linke,, der SPD oder der CDU/CSU mehr vertreten gefühlt haben.

Sie und andere werden durch diejenigen, die unser Deutschland über Regierungsmacht gekapert hatten, in die „rechte Ecke“ gedrückt, um sie mittels der internationalen „Sturmtruppen der Globalisten“ vernichten zu können. Waren diese Menschen denn schon „Nazis“ als sie noch Mitglieder der vorgenannten Parteien gewesen sind oder über Jahrzehnte die obigen Parteien gewählt haben? Wie fand deren „Spät-Radikalisierung“ denn statt, anders, als durch die Definitions-und Medienmacht derjenigen, die in Sachen Krieg und illegale Migration gleichsam gegen die eigene Rechtsordnung geputscht haben und in ihren Regierungsfliegern unterwegs gewesen sind?

Mit was wir rechnen können, das war am 29. September beim „Nürnberg-Maidan“ zu besichtigen, als nach neutralem Urteil von Gästen in Nürnberg tausende in „Bürgerkriegsformationen“ gegen eine AfD-Veranstaltung aufzogen. Unparteiische Beobachter sprachen von straff geführten „10er Blocks“ und „Einpeitsch-Meistern“ für Kampfslogans, die die diszipliniert auftretenden „Kampfgruppen der Globalisierungsfreunde“ anführten. Dem Vernehmen nach werden diese „Bürgerkriegsformationen“ sowohl aus kommunalen als auch aus staatlichen Mitteln finanziert und damit am Leben gehalten.

Willy Wimmer, 2. Oktober 2018

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Old Shatterhand

Wir sind weder ohnmächtig noch wird uns Jemand von dem etablierten Korrupt - und Versagerpack irgendwo rausholen wo wir freiwilig hingegangen sind. Mir ist es sowas von egal wenn man mich wegen meiner total konträren Haltung zu den Sesselpubsern in Berlin Nazi oder sonstwie betitelt, denn dieses Pack hat meinen Kampfgeist spätestens 2015 geweckt und jetzt werden wir den zahnlosen Tigern in der EU und der deutschen Schrottregierung mit Super Wahlergebnissen der AfD in Hessen und Bayern das Fürchten lehren und zeigen wo der Bartel künftig den Most holt. Die können uns nur noch durch schreiendes Unrecht, Gemeinheit und brutale Gewalt stoppen, so wie es in jeder beschissenen Diktatur üblich ist, denn die freiheitliche Demokratie hat die SED Merkel mit ihren Speichelleckern schon längst abgeschafft. Leider hat der TV indoktrinierte pennende Michel das noch nicht gemerkt, denn ne Kiste Bier und Millionärs-Fußball reicht den meisten jahrzehntelangen Gehnirngewaschenen offenbar völlig aus.

Gravatar: Absalon von Lund

Wenn man genau hinhört, hört man es knistern. Eine Hochspannung liegt über dem Land und die Luft ist zum Schneiden wie vor einem reinigenden Gewitter. Dieses Gewitter kommt. Das ist ein Naturgesetz. Bei den Deutschen mit ihrem Untertanengeist dauert es leider immer sehr lange, bis etwas geschieht und dann ist der Zerstörungsgrad maximal. In Ägypten wäre das schon erledigt durch einen Putsch. Nun haben sich in den letzten 13 Jahren Gott sei Dank alle unfähigen Karrieristen zu erkennen gegeben. Wenn die Zeit reif ist, fallen sie wie faule Früchte vom Baum. Man muß dann nur den Sack richtig platzieren, in den sie fallen. Um den Schaden, den sie angerichtet haben, angemessen zu honorieren, würde ich eine Abschiebung vorschlagen in die Länder, aus denen die Flüchtlinge kommen. Dann wissen sie endlich, wie man das macht. In Syrien oder Afghanistan müssen sicher viele Verkehrwege oder Gebäude erneuert oder Instand gesetzt werden. Stellen Sie sich unseren Wirtschaftminister als Polier vor. Verhandeln Sie doch schon mal mit den Führern dort und stellen sie sicher, daß unsere "Verantwortlichen" auf Lebenszeit in Deutschland nie wieder einreisen dürfen. In Deutschland müssen wir ganz neu anfangen und zwar noch viel fundamentaler als es sich die AfD vorstellt. Aber das ist eine anderes Thema!

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Da der hessische Generalstaatsanwalt Fritz Bauer an der Erkenntnis zerbrach , daß er wenn er sein Büro verlässt sich im ,,feindlichem Ausland " befindet und wir uns mit den Biographien der Nachkriegsprotagonisten beschäftigen , wird klar , das der Nazistaat weiter existiert und wir somit deren Staatsbürger sind !!! Nun haben SIE eben die Vision des Carl Duisberg und das Europa des Walter Hallstein vollendet ! Da sind die ,, blauäugigen und nützlichen Idioten" (Lenin ) gerade recht , die Welt mit Unzucht und aller sitlich und moralischer Verkommenheit Sodom und Gomora in Zombiversion zu zwingen !! Da schreit der Dieb .: haltet den Dieb " ! An ihren Taten könnt ihr SIE erkennen !!!!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Deutschland hält die Luft an: Wer nicht spurt, ist Nazi“

Um zu kaschieren, dass Hitler bis heute heimlich mitregiert?
https://kopp-report.de/hitler-regiert-bis-heute-heimlich-mit/

Lassen dies nicht auch die „elitären(?) Blutlinien“ vermuten?
https://www.pravda-tv.com/2016/02/elitaere-blutlinien-sind-die-rothschilds-mit-hitler-und-merkel-verwandt-video/

Betrachte ich mir dann noch, wie Adolf Hitler Angela Merkel verfolgt
https://m.bild.de/politik/ausland/angela-merkel/wie-hitler-angela-merkel-verfolgt-41135828.bildMobile.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fr.search.yahoo.com%2F_ylt%3DAwrIRltsb7RbTDoA.ylfCwx.%3B_ylu%3DX3oDMTByaW11dnNvBGNvbG8DaXIyBHBvcwMxBHZ0aWQDBHNlYwNzcg--%2FRV%3D2%2FRE%3D1538580461%2FRO%3D10%2FRU%3Dhttps%253a%252f%252fwww.bild.de%252fpolitik%252fausland%252fangela-merkel%252fwie-hitler-angela-merkel-verfolgt-41135828.bild.html%2FRK%3D2%2FRS%3D4.X8jvF.Pjoyx.hgASgiUNIVfFc-&wt_t=1538551685677,
macht die Naivität der deutschen Behörden auch mich sprachlos"!
https://deutsch.rt.com/europa/76930-naivitat-deutschen-behorden-macht-sprachlos/

Da Merkel und Hitler doch so einiges gemeinsam zu haben scheinen
https://dieunbestechlichen.com/2018/02/was-merkel-und-hitler-gemeinsam-haben/
stellt sich auch mir u. a. die Frage:

„Ist Angela Merkel schlimmer als Hitler“??? http://opinion-club.de/2016/01/27/ist-angela-merkel-schlimmer-als-adolf-hitler/

Allerdings sollte man besonders am heutigen „Tag der Deutschen Einheit“(?) wohl ganz besonders beachten:

„Mit dem Sturz Merkels ist das Desaster nicht vorbei“!!!
http://juedischerundschau.de/mit-merkels-sturz-ist-das-desaster-nicht-vorbei-135911196/

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Unparteiische Beobachter sprachen von straff geführten „10er Blocks“ und „Einpeitsch-Meistern“ für Kampfslogans, die die diszipliniert auftretenden „Kampfgruppen der Globalisierungsfreunde“ anführten. Dem Vernehmen nach werden diese „Bürgerkriegsformationen“ sowohl aus kommunalen als auch aus staatlichen Mitteln finanziert und damit am Leben gehalten.“

Da dieses Merkel aber „kein Betriebsunfall der deutschen Politik“ ist http://juedischerundschau.de/mit-merkels-sturz-ist-das-desaster-nicht-vorbei-135911196/:

Sollte wir nicht ganz besonders heute – dem „Tag der deutschen Einheit in einem gespaltenen Land“
https://philosophia-perennis.com/2018/10/03/tag-der-deutschen-einheit-in-einem-gesellschaftlich-gespaltenen-land/ -
dem 30. Todestag unseres seligen Franz-Josef Strauß gedenken???
https://philosophia-perennis.com/2018/10/03/trauer-muesste-germania-tragen-30-todestag-von-franz-josef-strauss/

Gravatar: Karl Brenner

Wer in der Lage ist, den Massenmord an den Juden für sich zu instrumentalisieren, gewinnt jede Schlacht

Schön ist das nicht

Gravatar: Hajo

Möglich ist alles, denn man könnte auch mal darüber nachdenken ob Kauder selbst im Wege stand und man dann über eine Nachfolgeregelung einen eleganten Abgang schaffen wollte, denn ihn rauswerfen, wegen Differenzen wäre nicht sinnvoll gewesen und der Staatsratsvorsitzenden könnt man einiges zutrauen, denn kaum war der Präsident des Verfassungsschutzes weg, wurden in Chemnitz Verhaftungen vorgenommen, weil dieser sich weigerte, Unterstellungen zu akzeptieren und wenn man dann noch den Einbezug der Bundesanwaltschaft mit Spezialkräften hinzurechnet um einige verwirrte und zugleich naive Altnazis in Gewahrsam zu nehmen, dann sieht man doch, das es eine Inszenierung war und die Kriminalpolizei vor Ort hätte sie ja auch verhören können, aber das wäre nicht spektakulär gewesen und deshalb diese üble Methode, das haben die DDR-Schergen übrigens auch gemacht um dem Volk zu verdeutlichen welche Staatsfeinde erneut eliminiert wurden. Man kann sich nur noch angewidert abwenden und die Blauen wählen, die sind noch die letzte Hoffnung für unser Land.

Gravatar: Vier

"Wer nicht spurt, ist Nazi."

Das kommt u.a. auch davon, dass globlistische Eliten ihre Pfoten so tief im Arsch unserer Alternativlosen haben, dass sie damit deren Lippen bewegen. Und von dort tönt der Lobgesang auf's Niedere, auf den Niedergang par Excellence. Eine gebräuchliche Wortverkehrung führte zur Entleerung aller Werte.

"Daß oft die allerbesten Gaben
Die wenigsten Bewund'rer haben,
Und daß der größte Teil der Welt
Das Schlechte für das Gute hält;
Dies Übel sieht man alle Tage.
Jedoch, wie wehrt man dieser Pest?
Ich zweifle, daß sich diese Plage
Aus unsrer Welt verdrängen läßt.
Ein einzig Mittel ist auf Erden,
Allein es ist unendlich schwer:
Die Narren müssen weise werden;
Und seht! sie werden's nimmermehr.
Nie kennen sie den Wert der Dinge.
Ihr Auge schließt, nicht ihr Verstand:
Sie loben ewig das Geringe,
weil sie das Gute nie gekannt."

Christian Fürchtegott Gellert über Gut und Böse

Gravatar: Walter

Wenn das sachliche und normal denkende Volk nicht endlich von seinem Stimmrecht als Souverän gebrauch macht, sehe ich schwarz für die Zukunft unserer Kinder und Enkel.
Die Stimmen für die ganz kleinen Parteien, welche keine Chancen haben in den Bundestag zu kommen sind sinnlos und bringen absolut nichts.
Wenn wir jetzt keine Änderung herbeiführen, werden uns unsere Enkel und Urenkel eines Tages genauso verurteilen wie die 68 - ziger die Ihrigen.

Gravatar: Hans

NAZI = Neue, alternative, zielorientierte Identitäre
also die echt Guten.

Gravatar: May, Claudia

Warum befassen wir uns nicht mit den Biografien der selbsternannten Eliten, und dies bitte öffentlich, für jedermann begreifbar? Merkels Biografie lässt keinerlei Zweifel zu, dass sie stets eine getreue Systemangepasste war und ist. Warum der selbsternannte Einheitskanzler Kohl ausgerechnet die systemangepasste Merkel hochlobte, ist mit Blick auf den Wiedervereinigungsvertrag offenkundig. Die Systemunangepassten, das "Damoklesschwert der Wahrheit" sollten auf ewig verbannt werden. Die dringendst notwendige "Aufarbeitung des NS-/SBZ-/SED-Regimes", die zur unkritischen Erinnerungskultur herabgewürdigt worden ist, war und ist weiterhin unerwünscht. "Deutschland schafft sich ab", weil die WAHRHEIT unerwünscht ist, die LÜGE selbsternannter Eliten mit ihren Lebensbiografien die Anker der Macht sind, die der obrigkeitshörige Souverän (Ausnahmen bestätigt die Regel) als systemgewollte Unangreifbarkeit wohl nur deshalb hinnimmt, um den Ge-Wissenskonflikt mit dem eigenen Verdrängen eines Passiv-Lebens (noch) ertragen zu können? Wie lange dieser Zustand (noch) haltbar ist, entscheidet sich (erst) dann, wenn die drohende psychische wie physische Vernichtung des eigenen "ICH's" - für jedermann, allgemeinverbindlich - unausweichlich wird.

Gravatar: Marianne

Es geht um die Zweistaatenloesung, alles andere sei Völkermord an den Palistinensern. DeswegenAusweitung der NATO. Welcher Religion die Typen dann angehören ist an und FUER sich egal. HAUPTSACHE Rekruten. Sie machen ja nur Ihren Job. So wie der Chemiewaffenhersteller nur seinen Job gemacht hat. Das ist der IWF, der tickt so. Es geht um Arbeitslosigkeit. Na die welche die Chemie Waffen herstellten waren dann nicht arbeitslos, keine Hypochonder sondern das Schmiergel des Krieges. Obwohl bekannt das Chemiewaffen verboten. Sie machten Karriere, sie stellten Chemiewaffen her. Wahrscheinlich haben sie stolze Mutter und Vater. Da sie in Fabriken arbeiteten, wo Chemiewaffen hergestellt werden. Vielleicht bekamen sie eine Auszeichnung oder eine Medaille. Sie waren wahrscheinlich immer pünktlich am Arbeitsplatz. Auch die welche die Fassbomben füllten. Der Psychologe wird Ihnen bescheinigen, dass sie nicht zu faul zum Arbeiten waren. Vielleicht macht. Auch der Hersteller von Militaerirden damit Gewinne. Das ganze nennt sich Ökonomie. Je länger die Kriege dort da uern, desto mehr Wohnräumen Angel wird es cwo anders auf der Welt geben.

Gravatar: Karl12

Der Kampf gegen "Rechts" , an dem sich auch die Merkel-CDU beteiligt, ist zum offenen Kampf gegen das deutsche Volk geworden; Grund- und Menschenrechte wurden dafür von den linksgrünen Deutschenhassern von Schutzrechten zu Waffen gegen politische Gegner und das eigene Volk umfunktioniert. lm übrigen ist Deutschland eine Menschenrechtsdiktatur und eine Scheindemokratie, weil Menschenrechte grundsätzlich über Demokratie/Volkswillen gestellt werden.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang