Der Wahlkampf kann kommen!

Trotz gewaltbereiter Linksextremisten, sozialer Ausgrenzung, Diffamierung in den Mainstream-Medien und nicht zuletzt durch die massive Instrumentalisierung des Verfassungsschutzes ist es uns in den letzten Wochen und Monaten gelungen die Grundlage für einen starken Wahlkampf zu schaffen: Die AfD steht heute für den Bundestagswahlkampf besser gerüstet da und das nicht nur im Vergleich zur Union.

Veröffentlicht:
von

Wir verfügen über ein fertiges und gutes Wahlprogramm, wir haben eine fertige und einprägsame Kampagnenstrategie, unsere Spitzenkandidaten wurden transparent und von der Basis bestimmt, in Umfragen steht die AfD besser da als vor vier Jahren, die Sachsen-Anhalt-Wahl ist eine Steilvorlage und wir treten jetzt zum richtigen Zeitpunkt in den Wahlkampf ein. Die AfD kann nach der Bundestagswahl die Geschicke Deutschlands mitbestimmen. Packen wir es an. Der Wahlkampf kann kommen! (mein Video zum Thema hier)

 

Jetzt bestätigt einmal mehr die Wissenschaft, was die AfD längst sagt: Wortwörtlich heißt es in einer Studie der Universität München, es bestehe kein Zusammenhang des Infektionsgeschehens "weder mit dem Lockdown-Light am 2. November und der Verschärfung am 16. Dezember 2020, noch mit der 'Bundesnotbremse' Ende April 2021.“ Die Zahlen sanken bereits vorher. Die Einschränkung der Grundrechte, die Berufsausübungsverbote und die massiven Repressionen waren also unverhältnismäßig. Dafür aber: Hunderttausenden Kindern ging ein kostbares Schuljahr verloren, Millionen Eltern wurden an ihre Belastungsgrenzen gebracht, tausende Pflegebedürftige allein gelassen und zehntausende Arbeitnehmer und Selbständige durch Berufsverbote in die Pleite getrieben. Die Zahl der Privatinsolvenzen explodiert mit 69% mehr Fällen im Vergleich zum Vorjahr in Bayern geradezu, Tendenz steigend. Doch die Kartellparteien machen immer weiter: nun soll der pandemische Notstand schon wieder verlängert werden…
www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/rechten-extremisten-in-die-haende-gespielt-politiker-rechnen-mit-lockdown-ab-76570302,view=conversionToLogin.bild.html
www.br.de/nachrichten/bayern/privatinsolvenzen-in-bayern-steigen-um-69-prozent,SZ3VGB6

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: massmännchen

So leid mir es um dieses Land tut aber die AfD wird vermutlich bei den Wahlen im Herbst keinen Stich machen.
Das Volk ist einfach geistig dermaßen unterwandert das sie lieber den Grünen oder Merkels Mauerpartei ihre Stimme geben.Die derzeitige Generation ist mit Abstand die dümmste.Wie kann man nur Verrätern,Pedofilen und
Schleusern seine Stimme.Abartig schändlich.
Meinen Gruss an Merkel und Konsorten ....Fu.. you!!!

Gravatar: Joachim Datko

Positiv denken!

Die Überschrift des Artikels ist goldrichtig.

Wichtig wäre mir, dass sich die AfD immer wieder als bürgerliche Partei präsentiert und sich von Aussagen des politischen Gegners nicht provozieren lässt.

Man sollte über den Anfeindungen des politischen Gegners schweben und darauf möglichst nicht eingehen. Es reicht, wenn man seine eigenen politischen Standpunkte unbeirrt vorträgt.

Mir ist dabei insbesondere der Widerstand gegen eine Völkerwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten wichtig sowie das Eintreten für eine weitgehende nationale Selbstständigkeit der Länder der Europäischen Gemeinschaft.

Gravatar: Werner Hill

Nicht nur ohne Medienunterstützung sondern sogar bei heftigem Gegenwind durch die Medien müssen wir darauf hoffen, daß die Alternativen GEGEN Deutschland so maßlos sind, daß selbst deren Stammwähler stutzig werden.
Wenn man nur einige Stichwörter aus den FW-Beiträgen der letzten 2 Tage herausgreift, tun sie uns diesen Gefallen in blindem Eifer:
Testbetrug, Gendersprache, Benzinpreis, DIW-Experiment, Herero-Entschädigung, abhängiges BVerf.G., kalte Impfpflicht, Ethikkommission zum Atomausstieg etc.

Da braucht die AfD noch nicht einmal Gegenvorschläge zu machen. Es genügt, sich dafür auszusprechen, daß all der Unsinn unterbleibt ..

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang