Der Sabotage-Akt in der Ostsee

Was Joe Biden im Februar 2022 zu Nord Stream 2 erklärte – Nato-Staat gegen Nato-Staat? Ist mit der Nord-Stream-Zerstörung für die Nato der Verteidigungsfall eingetreten? – Zwei Beiträge zu dem Sabotage-Akt – „Die Amerikaner haben es getan“

Veröffentlicht:
von

Der Schock sitzt, und sein Ziel ist klar. Die Zerstörung der beiden Erdgasleitungen Nord Stream 1 und 2 in der Ostsee richtet  sich gegen Russland und Deutschland zugleich. Russland soll sein Erdgas nicht an Polen und der Ukraine vorbei liefern dürfen und einen Großabnehmer verlieren und Deutschland sein Erdgas gefälligst woanders kaufen und von anderen Lieferanten abhängig werden. Der große Nutznießer ist ebenfalls nicht schwer auszumachen. Es sind die USA. Sie haben wirtschaftliche Interessen und geopolitische Machtgründe: Deutschland und andere westeuropäische Länder sollen das teurere amerikanische Fracking-Gas beziehen, und Russland samt dem Erzbösewicht Putin, von den USA in den Ukraine-Krieg getrieben, zusätzlich geschwächt werden – psychisch und politisch-strategisch.

Wer das offenkundigste Motiv hat

„Und bist Du nicht willig, dann brauch‘ ich Gewalt.“ Ja, so ist das. Wie dem fiebernden Knaben in Goethes Ballade als teuflische Macht der nach ihm greifende Erlkönig erscheint, so lassen sich gleichnishaft als so eine böse Macht auch die USA begreifen. Ihre Interessen haben sie rücksichtslos,  gewalttätig und über Leichen gehend schon immer durchgesetzt. Und jetzt dieser Sabotage-Akt in der Ostsee. Wer steckt dahinter? Zuzutrauen ist er am ehesten den USA. Wirtschafts- und geopolitisch haben sie das offenkundigste Motiv. Gegen den Bau von Nord Stream 2 haben sie sich von Anfang an gestellt. Sie haben davor gewarnt, sogar gedroht. Auch die Ukraine und Polen waren und sind dagegen, haben also ebenfalls ein offenkundiges Motiv. Polens Präsident Andrzej Duda hat noch im August eine andere Politik des Westens gegen Russland gefordert, „die nicht nur dazu führt, Nord Stream 2 zu stoppen, sondern Nord Stream 2 zu beseitigen“ (RND vom 23. August 2022 hier). Aber die USA verfügen für eine solche Operation über die technisch-militärischen Mittel. Wohl außer Frage steht, dass wir es mit einem Staatsterror-Akt zu tun haben.   Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Axel Gojowy

Vermutlich ist die Sprengung der Pipelines ein riesiger Versicherungsbetrug. Diie riesigen Investitionen in die Gasleitungen zahlen sich nicht aus. ZUm das investierte Geld nicht zu verlieren, musste ein ersicherungsfall ähnlch einem "warmen Abriss" hergestellt werden. Wer zahlt nun? die Münchner Rock?

Gravatar: harald44

Warum in Dreiteufelsnamen sollte Putin seine eigene Erdgasleitung sprengen wollen, reicht es doch am östlichen Einspeisepunkt den Gashahn abzudrehen - was er ja bereits nahezu vollständig getan hat.
Aber: Eine abgedrehte Gasleitung kann jederzeit wieder angedreht und bei gegebenen Umständen die Gaslieferung nach Europa dann wieder aufgenommen werden.
Das geht jetzt nicht oder kaum mehr. Und wer hat das Interesse daran:
Die USA, die nur existieren können, wenn sie andere Länder und Staaten zu ihren Gunsten ausplündern.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Der Schock sitzt, und sein Ziel ist klar. Die Zerstörung der beiden Erdgasleitungen Nord Stream 1 und 2 in der Ostsee richtet sich gegen Russland und Deutschland zugleich.“ …

Wobei sich natürlich auch ´mir` die Frage stellt:

Sagte dieses Scholz zur Quasi Ankündigung der Sprengung von Nord Stream 1 + 2 durch Biden nichts, weil er sich etwa auch mit Cum Ex erpressbar macht/e?
https://www.youtube.com/watch?v=zOaiF7rE8OM&t=671s

Ja mei: Für die Amis hat es sich jedenfalls wohl mehr als gelohnt, denn „Deutschland zahlt für Pax Americana: Chemiekonzerne und Volkswagen wandern in die USA aus“!
https://test.rtde.website/meinung/150192-deutschland-zahlt-fur-pax-americana/

Was scheinbar nur durch sehr gut organisierte Kriminalität unserer(?) gewählten(?) Bundesregierung im Einklang mit den Altparteien im Bundestag gegen unsere sich noch immer Grundgesetz nennende Verfassung möglich war!!!
https://www.youtube.com/watch?v=heFH_knWTAw

Entsprechend Prof. Karl Albrecht Schachtschneider über Lissabonner Vertrag:
https://www.youtube.com/watch?v=BtInXIHfxeM&t=499s

Herzlichen Dank an "Schutz" und "Rettung", Friedhofsruhe und Todsicherheit 29.09.2022 - 12:21“ – für die entsprechenden Links!!!

Dabei bemerkelte selbst ´ich`:

Es ´allerhöchste` Zeit!!!
https://www.petitionen.com/ruecktritt_der_bundesregierung

Gravatar: Nordmann

Danke, Werner Hill.
Mehr gibt es zu diesem Thema nicht zu sagen.

Gravatar: Aufbruch

Nach diesem Wahnsinn eine einzige Frage: „Wer ist der schlimmere Despot, Putin oder Biden?“ Es ist Biden bzw. seine Hintermänner. Biden ist ein dementer Schwachkopf, nicht mehr Herr seiner Sinne. Genau einem solchen brauchen die globalistischen Strippenzieher, um ihre Ziele zu erreichen. Mein Gott, wo ist die westliche Welt nur gelandet, wenn sie sich selbst zerfleischt?

Gravatar: Thomas

Wer sonst außer die USA persönlich, oder z.b die
Ukraine auf Befehl der USA, haben wohl Interesse,
an der zerstörten Pipline ? Am allerwenigsten wohl
Russland. Das zusammnbrechende US Imperium,
bzw. die Eigentümer des US Finanz und Bankensystems,
die Rothschild, Rockefeller Vanguardplutokratie, hat offensichtlich den Satan, als ihren Chefplaner eingesetzt,
in der Unkenntnis, das der Schöpfer, schon längst ein
Urteil über ihn und sie gesprochen hat. Der Kopf des
Drachen ,sitzt in den USA.
https://www.nachdenkseiten.de/?p=88618

Gravatar: R. Avis

Bisher habe ich nicht den Eindruck, daß unsere (H)ampel-Regierung über die Zerstörung der Ostsee Pipelines besonders unglücklich ist. Wut und Entsetzen sehen anders aus. Daher gehe ich davon aus, daß die Sabotage mit Scholz und Habeck zumindest abgesprochen war.

Gravatar: harald44

Natürlich hat Rußland nicht den geringsten Grund seine eigene Erdgasleitung zu zerstören, die korrupten und unfähigen USA, die nur existieren können, indem sie andere Länder unter scheinheiligem Vorwand ausplündern, dagegen jeden.
Im weiteren Verlauf wird man es erkennen: Die EU hat "strikte Gegenmaßnahmen" gegen den Verursacher dieser vier Lecks angekündigt. Wird die Untersuchung im Sande, pardon im Wasser verlaufen, dann dürfen wir gewiß sein, daß die USA der Urheber dieses schweren Anschlages auf die europäische Energieversorgung waren. Und gegen die USA vorzugehen, das traut ssich die EU denn doch nicht zu. Stärke zeigen nämlich Feiglinge immer nur gegenüber Schwächeren.
Sollte es indes tatsächlich Rußland gewesen sein, dann wird man das Untersuchungsergebnis laut herausposaunen.
Schlußfolgerung für uns sollte sein, vermehrt auf eigene Kohle- und Gasförderung zurückgreifen, denn nur diese ist sicher. Unsicher ist hingegen alles, was üher weite Entfernung aus dem Ausland herantransportiert werden muß.
Da können die GRÜNEN noch so sehr aufschreien, das Lebensinteresse unseres Volkes hat Vorrang vor allem anderen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Der Versuch, einen Kontinent zu vernichten“
„Und was bedeutet das? Es bedeutet, dass die Menschen in Europa mit Sicherheit kein Gas mehr haben werden in diesem kommenden Winter. Kein Gas bedeutet kein Dünger, bedeutet kein Strom bedeutet keine Heizung. Und kein Dünger bedeutet natürlich auch keine Lebensmittel. Und das ist das Schlimmste, was die Vereinigten Staaten je getan haben. Sie versuchen, absichtlich einen ganzen Kontinent, den europäischen Kontinent, zu vernichten. Sie versuchen dies absichtlich zu tun. Es gibt keinen anderen Weg, dies zu betrachten. Es gibt keine andere Möglichkeit. Es gibt keine andere Schlussfolgerung. Es geht nicht nur darum, dass sie den Europäern den Arm verdrehen wollten, um sicherzustellen, dass sie an Bord bleiben. Es ist nicht so, dass sie die Europäer davon abhalten wollten, irgendeine Art von Vereinbarung mit den Russen zu treffen. Nein, sie versuchen, die Europäer zu töten. Dies ist eine Kriegserklärung der Vereinigten Staaten gegen die Europäer.“ …

Ja mei: Es war ein „Anschlag mit Ansage“
https://www.jungewelt.de/artikel/435550.energiekrise-anschlag-mit-ansage.html
und die Nato triumphiert!!!
https://www.youtube.com/watch?v=KDc6gpl20tg

Weil man an deren Spitze noch immer nicht bemerkelte, dass „die Illusion von der einzigen Weltmacht geplatzt“ ist???
https://www.infosperber.ch/politik/welt/die-illusion-von-der-einzigen-weltmacht-usa-ist-geplatzt/

Gravatar: Nordmann

.......wie Putin sagte: "die Zukunft ist Eurasien."
Wenn dann auch Westeuropa dazugehören wird, dann werden die USA sich an eine multipolare Weltordnung gewöhnen müssen. An Machtverlust und an eine veränderte innere Sicherheit in ihren Staaten.

Gravatar: Walter

Aus dem Artikel geht doch eindeutig hervor, wer für diesen Sabotageakt die Verantwortung trägt. Dieser alte von dementen Ausfällen gezeichnete Tatterkreis Biden , welcher seine Flatulenzen nicht im Griff hat will Deutschland und Europa wirtschaftlich vernichten, um den amerikanischen Traum von der ewigen Weltherrschaft wahr werden zu lassen.

Aber mittlerweile hat die übrige Welt wohl erkannt, das diese politische US - Elite in den USA die Welt bisher ausgebeutet hat und auch weiterhin ausbeuten will. Wenn das manipulierte amerikanische Volk diesen falschen Demokraten nicht Einhalt gebietet, wird die Welt in eine gefähliche Abwärtsspirale abgleiten, aus welcher kein entrinnen mehr möglich ist, auch für die Amerikaner nicht.

Schuld daran haben auch alle Staaten der Welt, welche sich als Vasallen dieses gefährlichsten Staates der Welt betätigen. Wenn die Europäer sich jetzt noch als Vasallen dieser korrupten US - Elite betätigen sind sie an ihrem Schicksal selbst schuld.

Gravatar: Werner Hill

Die einzigen für diese US-Verbrecher schmerzhaften und realistischen Antworten auf diese Schandtat sind die Aufhebung aller Sanktionen, ein Ende der Waffenlieferungen und eine Neutralitätserklärung gegenüber Russland.

Vielleicht haben auch die US-Marionetten in der EU und insbesondere in der deutschen Politik und den Medien jetzt endlich erkannt, welchen Teufeln sie ihre Seelen verschrieben haben.

Auch der US-Weltmachtkrug geht nur solange zum Brunnen bis er bricht.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang