Der Messer-Mord in Chemnitz

Was davon wahrgenommen werden soll, und was wahrgenommen wird – Wie gut, dass es das Internet und dort Online-Medien gibt – Wahrgenommen werden soll: Alles ein Werk von Rechtsextremen – Eine günstige Gelegenheit, auch die AfD ins „rechte“ Licht zu rücken – Die psychologische Beeinflussung läuft perfekt – Das Geschreibe von Hetzjagden, Lynchjustiz und Menschenjagd – Das Gerede von der Fremdenfeindlichkeit - Gemeinsames Vertuschen der Wahrheit

Veröffentlicht: | Kategorien: Blogs, Blogs - Empfohlen, Blogs - Lebenswelt, Blogs - Lebenswelt - Empfohlen, Blogs - Politik, Blogs - Politik - Empfohlen, Blogs - Wirtschaft, Blogs - Wirtschaft - Empfohlen | Schlagworte:
von

Messer-Mord in Chemnitz. Sonntag, 26. August. Der Kern des Hergangs: Ein 35jähriger Mann, Daniel H., Familienvater, mit zahlreichen Stichen niedergemetzelt, zwei weitere junge Männer schwer verletzt. Sie waren, so hieß es zunächst, , einer von Ausländern sexuell bedrängten jungen Frau zuhilfe geeilt. Aber

Landespolizeipräsident Jürgen Georgie dementierte das. Zwei der Ausländer, 22 und 23 Jahre alt, hat die Polizei als Tatverdächtige verhaftet, der eine aus Syrien, der andere aus Irak. Als Reaktion hatte die Bürgerbewegung Pro Chemnitz zu einer Demonstration und Trauerkundgebung aufgerufen. Medial wurde aus dem Geschehen eine Darstellung von Rechtsextremismus, Ausländerhass, Rassismus und Degradierung der Opfer zur Nebensächlichkeit.

Wie gut, dass es das Internet und dort Online-Medien gibt

Gäbe es nicht das Internet und dort die freien, unabhängigen Medien mit ihren vielen Online-Auftritten, würden Einseitigkeit, Desinformation, Verdrehung, Heuchelei und Verlogenheit der politischen Altparteien, ihrer Politiker und der „Systemmedien“ mit deren Darstellungen und Kommentaren über dieses Abstechen mit dem Messer nicht so zutage liegen. Bekanntermaßen ist dergleichen bei weitem kein Einzelfall mehr. Taten wie diese sind schon lange zur schrecklichen Alltäglichkeit geworden - weil Migranten-Massen im Land sind, hereingelassen von Kanzlerin Merkel seit Herbst 2015, herbeigewünscht und gedeckt von der politischen Linken in allen Altparteien, bemäntelt und verharmlost von linksdurchtränkten Medien, die sich die Kennzeichnung als System- oder Lückenmedien unredlich wohlverdient haben. Was  s o l l t e  von dem Geschehen in Chemnitz wahrgenommen werden, was  i s t  wahrgenommen worden? Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: karlheinz gampe

Noch nie war Presse so verlogen wie unter der roten CDU Stasi Regierung einer roten Stasi Propagandistin. Es wird gegen die Bürger gehetzt um das Versagen der linken Regierungsparteien zu vertuschen, denn ohne deren kriminelles Tun gäbe es diese Zustände und Probleme nicht. Die unterbelichte Mainstreampresse versucht staatliches Versagen anderen hier jenen ,die den Finger in die Wunde legen,den Demonstranten anzulasten. Krank, die Merkelmedien ! Wer heute noch der staatlichen Journaille glaubt, muss ein Idiot sein.

Gravatar: Wolfram

Es ist ganz in den Hintergrund getreten, dass zwei deutsche noch verletzt im Krankenhaus liegen - ebenfalls von migrativen Messerstichen perforiert, dass ein Deutscher durch 2 junge, gewaltbereite, muslimische Migranten sogar getötet wurde und sich der Volkszorn gegen diese Gewalt richtet !!!

Völlig unberichtet, dass die AfD-Trauerkundgebung völlig friedlich stattfand und auch ebenfalls von den Medien nicht berichtet, dass sich ab ca. 17h ein gewalttätiger linksautonomer Block bildete und damit erst die Krawalle ausgelöst wurden. Die Linksautonomen hat die Lücken-Journallie nämlich erst seit den G-20-Gipfel auf dem Schirm - wie peinlich !!!

6.000 rechte, gewaltbereite Nazis wurden angeblich gezählt - eine perfide Lüge. Dass es sich um eine Bürgerbewegung - wo auch Kids, Schüler, Frauen und alte Leute mit demonstrierten - handelte, die in Trauer und Wut marschierten, hat unsere Lückenpresse bewusst verschwiegen. Aus Trauer wurde als ganz schnell Fremdenfeindlichkeit gemacht.

Die ach so armen, kriegs-traumatisierten Täter - die ja alle ein Messer griffbereit mit sich herumtragen müssen, um "sich vor den bösen Deutschen zu schützen" (ALLES NAZI!!!) - müssen erst einmal abgeschirmt, bestens psychologisch und medizinisch versorgt geschützt und gebauchpinselt werden, dazu Luxusmenues in der Untersuchungshaft, natürlich halal ohne Schweinefleisch mit 2 in Goldschnitt eingefassten Luxus-Koranen zur weiteren Radikalisierung !!! Nicht war ??? Wir sind doch so schön bunt und gewalttätige Migranten-Vielfalt ist unser höchstes Ideal !!! So läuft es doch hier ab im Irrenhaus "Dschoermoney" !!!

Was macht eigentlich unsere herrschenden Politik, wenn 100.000 Chemnitzer am Montag auf die Straße gehen würden ??? Wieder alles Nazi ???

Keinerlei Bericht hat von den schwerverletzten Opfern !!! Völliges Tabu, dass die Täter wieder einmal Muslime waren !!!

Keine Bilder von der trauernden Witwe, von den verzweifelten Kids.

Gewiss wird eine riesige Spendenaktion für die Täter eingeleitet und auch würde nicht wundern, wenn aus allen Moscheen Deutschlands Muslime Irak- und Syrien-Flaggen schwenken würden ??? Vielleicht noch eine riesige goldene Puppe von Assad und oder Sadat aufstellen wie in Wiesbaden - wäre doch der Gipfel der Pietätlosigkeit gegenüber den Opfern !!!

Unser Regierungssprecher kriegt noch nicht einmal die Zähne auseinander und ein Wort des Mitgefühls oder der Anteilnahme mit Opfern oder Angehörigen bzw. Hinterbliebene heraus - wie widerlich ist das denn !!!

Es ist ja wohl ein Unterschied, ob ein paar Dunkelhäutige verscheucht werden oder ein paar Deutsche niedergestochen und einer seinen schweren Verletzungen erliegt !!!

Von den unzähligen Messerstichen und der migrativen Gewaltorgie, an der noch mehr geflohene Täter beteiligt gewesen sein sollen, kein einziges Wort !!! Das müssen wir wohl alles stillschweigend ertragen !!!

Das kann diese willfährige Polit-Marionette - der Mann war einmal Redaktuer und Nachrichtensprecher !!! - in seiner schon fast krankhaften Islamophilie oder Herzenskälte gegenüber deutschen Opfern jedoch nicht mehr erfassen !!!

Gravatar: Sting

Unsere Bürger die sich gegen die Umvolkung und die uferlose Migration von völlig kulturfremden und zumeist ungebildeten Menschen wehren sind KEINE RASSISTEN.
-
Vielmehr haben diese Bürger das richtige Gespür für das Unrecht und die Verschwendung unserer Gelder an kontraproduktive Einwanderer, die es sich hier auf unsere Kosten bequem machen wollen.....UND AUCH NOCH MORDEN UND VERGEWALTIGEN !!
-
Durch deren Zuwanderung wird unser Sozialsystem und unser zukünftiger Wohlstand leichtfertig von der Politik aufs Spiel gesetzt, was man durchaus schon als Verbrechen bezeichnen kann.
-
Alle Politiker, die ein solches Treiben befürworten, müssen notfalls zum Rücktritt gezwungen werden, denn sie sind entweder von fremden Mächten gelenkt oder geistig nicht mehr zurechnungsfähig.

Gravatar: Sting

ANOYMUS titelt
-
Irakisches Mädchen identifiziert IS-Terroristen in Deutschland – Polizei unternimmt nichts
-
Sie wähnte sich in Deutschland in Sicherheit. Doch dann begegnete sie hier dem IS-Mann, der sie verkauft hatte – auf der Straße. Die Polizei konnte gegen den IS-Kämpfer, der jetzt in der BRD als Asylforderer auf Steuerzahlerkosten den nächsten Anschlag vorbereitet, nichts unternehmen. Das Mädchen floh aus Angst zurück in den Irak. Aber auch dort ist sie in Gefahr. Jetzt will Ashwaq H. mit ihrer Familie nach Australien auswandern.

Gravatar: D.Eppendorfer

Das Problem besteht darin, dass nur wenige Bürger sich in Internet-Blogs (zusätzlich) informieren, während die kollektive Gutmenschen-Schafherde sich auf die ö.-r. Propagandasender beschränkt.

Es wird im Volk also zu einer geteilten Meinung und Wahrheit kommen, die bei deutschen Rechthaberei-Bessermenschen sehr rabiat ausarten kann. Für viele sind die Befehle ihrer Obrigkeiten nämlich was der Koran für Moslems ist: sakrosanktes Totalitär-Evangelium!

Da wird nichts in Zweifel gezogen oder gar kritisiert, sondern mit blindem Fanatismus befolgt.

Gravatar: Sting

EPOCH TIMES titelt
-
„Allah hat uns gesagt, Frauen zu schlagen“: Islam-Gemeinschaft aus Deutschland veranstaltet Jugendreisen zu umstrittenen Prediger
-
Die Organisation Milli Görüs veranstaltet anscheinend seit Jahren Jugendreisen zu dem umstrittenen islamistischen Prediger Nurettin Yildiz in die Türkei.
-
Yildiz wirbt für Kinderehe, Gewalt gegen Frauen und den Dschihad
-
Die zweitgrößte muslimische Religionsgemeinschaft in Deutschland, Milli Görüs, die aus der Türkei finanziert und ideologisch gelenkt wird, steht bereits aufgrund islamistischer Tendenzen unter Beobachtung durch den Bundesverfassungsschutz. Dennoch ist sie Mitglied des Islamrates der Bundesrepublik. Nun steht offenbar ein Ende der Verfassungsschutzbeobachtung im Raum.

Gravatar: Tom der Erste

Unser kleines Rathaus schließt Donnerstags immer um 13.00 Uhr , dann ist bis Dienstag keiner mehr da. Einer meiner Schlüssel paßt am Info - Kasten an der Hauswand und nun ist dort ein Zettel mit einigen Informationen zu Chemnitz angepinnt. Das hatte aber ein Freund von auswärts gegen ein kleines Taschengeld und ein Bierchen erledigt, denn mich kennt man ja im Städtchen. Die ausgehängte Kopie wurde im Rathaus am öffentlichen Kopierer gemacht und nicht mit den Fingern angefaßt. Solle sich nun jemand die Mühe machen, die Kopie auf Zusammensetzung von Papier und Toner zu analysieren dann wird derjenige feststellen daß sie direkt aus dem Rathaus kommt. Sicher gibt es auch in anderen Städten und Gemeinden solche Schaukästen und die haben Wald-und Wiesenschlösser. Einfach mal ausprobieren - die Kopien immer mit fremden Geräten machen und unauffällige durchsichtige Haushalthandschuhe tragen.

Gravatar: mah

Eines erinnert hierbei sehr an 1988/89.
Die Ergüsse der Staatsmedien wurden immer abstruser, hilfloser, dümmer und immer unabhängiger von den Fakten der realen Welt, die jeder sehen konnte.
Man starrte ungläubig auf das bedruckte Papier und fragte sich, ob dieser Schwachsinn, diese Worthülsen wirklich ernst gemeint sein können. Ob sie wirklich von erwachsenen Menschen verfasst sein können...

Und genau das erlebe ich jetzt wieder in den einschlägigen Medien.
Die Abläufe sind so identisch, dass es einen gruselt.

Gravatar: Norbert von Heydenreich

Presse und Politik beschäftigen sich mit Nebeberscheinungen einer Kundgebung von 8000 Denonstranten anstatt sich mit dem Hauptproblem der Migratengewalt in Chemnitz/Cottbus/Frankfurt zu beschäftigen.
Bundesprojekte möchte man zur Demokratieförderung investieren anstatt die Migratengewalt zu stoppen!

Und im Gegensatz zu G20 in Hamburg ist in Chemnitz kein Stadtteil verwüstet worden bzw. sind keine Geschäfte die von Migranten betrieben werden weder angezündet, verwüstet oder geplündert worden; keine einzige Scheibe ging hier zu Bruch!

Gravatar: Dr. Claus-Diter Klügel

Ist das noch dieses Deutschland, für das wir alle des Jahrganges 1928 1944 an die Kanonen mussten und dann unsere Mitteldeutsche Heimat verloren, um ab 1947 im Westen zu helfen eine lebenswerte Heimat neu aufzu bauen???

Gravatar: Franz Horste

Das Problem ist, dass die Gewichtung von Straftaten verschoben ist. Unserem Staat ist es wichtiger Demonstranten, die sich nicht massenkonform verhalten, zu verfolgen als Mörder des Landes zu verweisen, die unser Gastrecht missbraucht haben. Neuerdings werden selbsternannte Pseudo-Künstler, die zu Diebstahl und Fluchthilfe aufrufen mit dem Friedenspreis bedacht. Man sind die alle jeck!
http://wort-woche.blogspot.com/2018/09/aachener-friedenspreis-fur-kriminelle.html

Gravatar: Lickert

Wir müssen es nun tatsächlich schaffen, das wir die ********* und die Volksverräter ( Politiker ) besiegen, dann wird es in Deutschland wieder aufwärts gehen. ***************************************

Gravatar: Tom der Erste

Sehr geehrter Herr Dr. Klaus Peter Krause ,

die psychologische Beeinflussung läuft noch lange nicht so, wie sie soll. Der Bürger ist viel schlauer geworden und informiert sich lieber bei Alternativmedien. Zu oft hatten sich gewisse Merkel-Medien- Parolen als halbe oder verfälschte Tatsachen herausgestellt. Das ist dann immer auf Seite X im ganz Kleingedruckten zu finden. Und wenn die Beeinflussung gut funktioneren würde dann frage ich mich was dann in den Online- Kommentarbereichen los ist und ich frage mich auch, warum gewisse Wurstblätter auflagenmäßig in den Keller gehen oder gleich boykottiert werden. DIE haben uns noch lange nicht geködert und werden es auch nie mehr können. Das Spiel ist aus.

Schreibe einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang