Der »grüne« Wahnsinn

In dem in Bayern mit dem Fernsehpreis ausgezeichneten Film "Der Biospritskandal - Klimapolitik in der Sackgasse" kümmert sich Bärbel Höhn um einen Schimpansen, der durch die Brandrohdung riesiger Urwaldflächen in Borneo seinen Lebensraum verloren hat.

Veröffentlicht:
von

Beitrag wurde zuerst veröffentlicht am 04.07.2011, hier noch mal aktualisiert.

Was die Grünen hier nie beachtet haben ist, dass für die Anlage von Palmenplantagen zur Palmöl-Biospritgewinnung  dieser Urwald, der auf einer  bis zu 20 Metern dicken Torfschicht steht,  durch die  Brandrohdung  für alle Zeiten vernichtet ist. Hinzu kommt,  dass die Torfschicht  Unmengen an Treibhausgasen freisetzt, die um ein vielfaches der CO2 Einsparung gegenüberstehen. Professor Florian Siegert hat in diesem Film diese Schändung der Natur sehr eindringlich und erhellend geschildert. In Guatemala werden große Flächen Ackerland für Palmenplantagen den Einheimischen Menschen weggenommen. Sie können ihre Getreide, Mais, Reis und Gemüse nicht mehr anbauen.

Die Grünen haben es geschafft! 

„Bio“ ist ein Etikett, das aus dem Zeitgeist entstanden ist. Würde wie von den Grünen gefordert, „konsequent“ Ökolandwirtschaft betrieben, reichte der Bio-Anbau aber nur für 2,5 bis 3 Milliarden Menschen.  Wer soll dann die 7 oder bald 8 Milliarden Menschen ernähren? Getreide wird verbrannt für Bio-Sprit. Welch ein Wahnsinn!!!!! Hier protestieren die WUTBÜRGER nicht!

Bei diesen Problemen zeigt sich, wie zynisch die Grünmenschen vorgehen, Hauptsache das Prinzip setzt sich durch, auch wenn es nur für eine Minderheit reicht.

Der Altmeister der Grünen, Joschka Fischer, sagte: „Wir sind einfach zu viele geworden, wir Menschen, zu viele und zu mächtig, als dass wir auf eine kollektive Daseinsvorsorge durch eine technokratische Administration tatsächlich verzichten könnten“.

Der tschechische Präsident Vaclav Klaus mahnte schon 2007: „Es ist sicher,  dass dieser Umweltaktionismus der Grünen die modere Inkarnation des Kommunismus ist“.                                                       

Bei den Grünen gehört - wie bei den Linken - der Kampf gegen den Kapitalismus zur Tagesordnung.  Der Kommunismus, der die Natur und die zivile Gesellschaft in den Ländern des Warschauer Paktes verwüstet zurückgelassen hat,  wird mit keinem Wort erwähnt. Die Grünen wollen den Menschen nicht nur bevormunden, sondern nach Gender Mainstreaming einen neuen Menschen schaffen.

Man nenne ein einziges Land, in dem ein „humaner Kommunismus“ Wirklichkeit geworden ist.

Der vorgegebene „Schutz der Natur“ ist nicht das Ziel, sondern das operative Mittel der „Grün-Kommunisten“. Mittelfristig soll die Marktwirtschaft durch immer mehr Steuern und Vorschriften zu Tode gewürgt und durch eine sozialistische Planwirtschaft ersetzt werden.

Und so marschiert die vorangeschrittene Weltrevolution derzeit nicht in roter, sondern in grüner Tarnfarbe.

Die Journalistin Marguerite Peeters (Osservatore Romano) schreibt in einem bedrückenden Artikel:
„Die andere Ethik und das „neue“ Weltbild der Grünen, das auf den Ideen der 68er „Revolution“ fußt, ist in Wirklichkeit  in weiten Teilen Ausfluss  des  abendländischen Glaubensverlustes der modernen Gesellschaft (des Westens) und versteckt geschickt seinen antichristlichen Charakter. Sie wollen neue Standards setzen,  was ihnen offenbar bei vielen Intelektuellen und  Entscheidungs-Trägern in Politik, Wirtschaft und Medien weitgehend gelungen ist. Die Saat dieser neuen Normen und Werte ist bereits aufgegangen.

Das Unwissen, das sich zeigt, ist erschreckend. Viele Christen verwechseln bereits die christliche Soziallehre der Kirche mit den Paradigmen der neuen grünen Kultur.  Es geht um den „Neuen Menschen“- und nicht mehr um den, den Gott „nach seinem Ebenbild“ geschaffen hat.

Begriffe wie Wahrheit, Moral, Gewissen, Vernunft, Herz, Willen, Eltern, Eheleute, Ehemann,  Ehefrau,  Mutter, Vater, Sohn, Tochter,  Keuschheit, Dienst, Glaube, Hoffnung, Liebe, Leiden, Sünde, Demut, Pflichtbewusstsein, Treue kommen bei den Grünen und Linken nicht vor.

Deutschland, Frankreich, Italien - Länder in denen die APO ein besonders radikales Unwesen trieb (man denke an die RAF,  oder an die „Brigate Rosse“) diese Länder  waren einstmals die Wurzeln unserer Werteordnung.

Die heutige Gesellschaft scheint nicht in der Lage zu sein, eine perfide Strategie zu erkennen, mit der eben diese Wurzeln „radikal“ ausgemerzt bzw. umgewandelt werden sollen.

Der Unterschied zu den Sozialisten alter Prägung ist,  dass sich die Grünen  einer bürgerlichen Sprache befleißigen;  sie kommen sanft daher,  sind aber in Wirklichkeit nicht frei von dem „Allein-Richtig-Anspruch“  (und damit nicht sehr weit von totalitären Ansprüchen weg). Was „gut“ ist, bestimmen die Grünen,  die geborenen Gutmenschen. Der Weg zu einem neuen „Öko-Faschismus“  ist da nicht mehr weit. „Hütet euch vor den falschen Propheten; sie kommen zu euch wie (harmlose) Schafe, in Wirklichkeit aber sind sie reißende Wölfe.“ …..lesen wir schon in der Bibel

Welche Kultur hat bisher gewagt, die der neuen Ethik zugrunde liegenden Prinzipien zu hinterfragen? Welche Kultur hat ihr wirkungsvoll Widerstand geleistet?       

Was allen Bürgerlichen wehtut: Die CDU wollte (und will) nicht wahrnehmen, was mit unserer Nation geschieht. In dieser Partei  haben sich leider einige „Rote und Grüne“ eingenistet. Die übergroße Mehrheit  der Politiker dieser Regierung  leisten hervorragende Arbeit. (Die heutige Debatte im Bundestag zeigt ganz klar, dass die Politiker der Regierung nicht ideologisch die Richtung weisen.) Diese Arbeit wäre wirksamer, wenn Frau Merkel auch hier eine 180 Grad Wende zu dem Auftrag finden würde, den sie durch die Mehrheit der Wähler bekommen hat, die diese bürgerlichen Koalition wollten. Wenn sie das nicht will, dann gehört sie abgelöst. Nur so ist der oben beschriebene Marsch in eine sozialistische Planwirtschaft zu verhindern,  damit unsere Kinder und Kindeskinder nicht einmal fragen werden: Habt Ihr das denn nicht erkannt? Warum habt Ihr Euch nicht gewehrt? 

Dieser Beitrag wurde zuerst veröffentlicht am 04.07.2011.

 

 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Willi Winzig

Die Grünen waren für mich von Anfang an ein einziges okkult und esotherisch verseuchtes Pack und damit rotes Tuch. schon an derem Erscheinungsbild, als diese Brut in den Parlamenten auftauchten, konnte man wissen, dass die auch im Innern so aussahen wie die sich teilweise gemustert hatten. Manche wären an der Wand kleben geblieben, hätte man sie dorthin geworfen, aber heute gibt es ja auch noch solche Typen unter diesen Weltverbesseren und Klimaretter-Komikern. Dieses Pack kommt nur 6.000 Jahre zu spät und selbst dann kehren die am falschen Ende, denn wie der Herr so's Gescherr. Das bedeutet wie die Äußerlichlkeiten sind, also auch die Welt nach 6000 Jahren, so sieht es auch innen aus. Daher haben wir eine Innenweltverschmutzung und nichts anderes.
Dazu kommt die elende Heuchelei, denn diese Herrschaften fahren nicht etwa nur Fahrrad oder gehen zu Fuß, verbrauchen auch keine Energie, sonder fliegen zum Eisessen nach Kalifornien, fahren dicke Dientwagen und leisten sich alles Annehmlichkeiten des modernen Lebens, Umweltverschmutzung natürlich inbegriffen, predigen also dem Volk Wasser und saufen selbt Wein und manche nehmen auch Drogen. Wahrhaftig das sind so richtig tolle Vorbilder, wozu noch die allgemine Unfähigkeit kommt anständige Arbeit zu leisten und einen allgemeinen Nutzen zu erzielen. Nee Herr Klein bleiben Sie mir ja mit den Grünen weg, die haben uns gerade noch gefehlt. Die sind so überflüssig wie Masern und Pocken zusammen.

Gravatar: Otto Weber

@Hans-Peter Klein 09.06.2019 - 09:33
>>Die AfD-Beiträge im Bundestag gehören speziell da nicht zu den High-Lights wo es um neue Technologien der Energiespeicherung, synthetische Treibstoffe, Effizienztechnolgien<<

???????????????

„High-Lights“ gibt es ja bei den „neuen Technologien der Energiespeicherung“ und was Sie da erwähnt haben nicht!! Effizienz schon überhaupt nicht!!

Gravatar: Christian Ahrens

Bei dieser ganzen Klimahysterie um CO2 wird scheinbar eines vergessen:

Legt man die Grafiken des CO2 Anstieges mit der des Anstiegs der Weltbevölkerung übereint stellt man fest, dass der Mensch tatsächlich für den CO2 Anstieg verantwortlich ist. Aber einfach nur weil er da ist!

1960 - 312 ppm CO2 und ca. 3 Mrd. Menschen
2010 - 395 ppm CO2 und ca. 7 Mrd. Menschen

Das heißt doch im Umkehrschluss den Menschen und nicht den bösen Diesel abschaffen!

Aber Grün oder Links wählen muss man sich halt leisten können. Diese ganze Indoktrinierung durch unsere Staatsmedien geht mir gehörig auf die Nerven.
Wenn spätestens der Staatsfeind Nr. 1 Herr Habeck, bekennender Gegner Deutschlands, Kanzler ist, werden hoffentliche einige aufwachen und hoffentlich die Wende schaffen.

Schluss mit Massenmigration und Austritt aus der UN - wegen Migrationspakt.
Raus aus der EU - rein in eine EWG wie es mal war.
Raus aus dem Euro.
Endlich mal wieder Themen auf der Tagesordnung die Deutschland und sein Volk - nicht gleichzusetzen mit Humankapital - betreffen.
Schluss mit der Glorifizierung des Islam. Der passt definitiv nicht zu Deutschland und Europa.
Steuerentlastungen für die arbeitende Bevölkerung.
Schluss mit Steuergeschenken für die Eliten und Großkonzerne.
Senkung der Sozialleistung für Arbeitsverweigerer und Schmarotzer. Wer Vollzeit arbeitet soll auch mehr in der Tasche haben, als ein Hartz4er, und nicht noch auf staatliche Hilfe angewiesen sein.
Endlich wieder bezahlbarer Wohnraum in den Städten.
Mehr Bildung - insbesondere Chemie, Physik und Biologie für unsere FFF-Kids (damit sie auch mal Zusammenhänge selbst erkennen).
Ich könnte hier noch unzählige andere Dinge aufführen die mich aufregen, aber ich darf ja meine Meinung nicht mehr öffentlich kundtun!

Der deutsche Michel ist über Jahrzente seit den 68ern für dumm verkauft und dumm gehalten worden.
Die Altparteien laufen jetzt den Grünen nach und wollen einfach nur wieder mehr Stimmen "fangen". In meinen Augen haben die ihre Seelen verkauft um sich mit allen Mitteln an der Macht zu halten!

Gravatar: Manfred Hessel

Hallo liebe Frau Elfe,
natürlich zerstört die Strahlung das Gehirn, und wie Tom der Erste schon so richtig sagte spielen die Flachbildschirme eine wichtige Rolle dabei. Es sind besonders die grünen Bildpunkte, zwar winzig klein und unbedeutend aber in der Masse schon ziemlich gefährlich. Manchen Leuten sieht man die Wirkung schon von weitem an. Lassen Sie Sich aber nicht von dem ersten Tom ärgern, zufällig weiß ich, daß einer seiner Vorfahren Elfenbeinjäger war.

Gravatar: Oliver Hilgendorff

@Tom, Sie schulden mir eine neue Tastatur und einen frisch gebrühten Kaffee weil ich so lachen mußte. Das mit den Russen hatte ich noch gar nicht gewußt und das mit dem Regenschirm auch nicht. Aber diese Anekdote mit dem Funkmast kommt mir irgendwie bekannt vor. Da hatte sich die Telekom das Gegeifer eine ganze Weile still grinsend angehört und dann in Beisein von Fernsehen und Presse nachgewiesen daß auf der Sendeanlage noch kein einziges Volt Strom war.

Gravatar: Tom der Erste

Frau Elfe, ich will ja nicht persönlich werden aber Sie haben die bösen Russen vergessen, die mit einer Strahlenkanone ( getarnt als Taschenlampe ) unter dem Gullydeckel hocken und Jagd auf Elfen machen. Das ist keine Spinnerei , denn viele Gullydeckel sind neuerdings aus Hartplastik damit die Strahlung auch durchkommt.

Im Westen ( wo die ganz besonders Schlauen wohnen ) gab es mal Massenerkrankungen und kistenweise Beschwerdebriefe wegen der Strahlung von einem Telefoniefunkmast der Deutschen Post. Ist schon eine Weile her aber das halbe Dorf beklagte sich wegen Kopfschmerzen und anderen Wehwehchen. Dummerweise war dieser Ballsender noch gar nicht in Betrieb , sondern nur fix und fertig aufgebaut.

Na, dann, einen schönen Tag noch - und meiden Sie Flachbildschirme und Türklingeln. Normale Regenschirme können Sie aber weiter benutzen wenn sie geerdet sind, die Spanndrähte wirken nämlich wie eine Radarantenne. Also einen dünnen isolierten Draht dranmachen und auf der Erde hinterherschleifen, dann kann gar nichts passieren.

Gravatar: franticek

Die grünen Faschisten kennen viele Zasammenhänge nicht. Deren Schulbildung ist zu gerind(siehe Göhring – Eckhardt, Roth). Viele Dinge , die sie anprangern, haben sie selbst gemacht. Biosprit wird teilweise aus Getreide hergestellt, also aus Lebensmitteln. Sehen wir uns die Feldfrüchte an – zum großen Teil Monokultur, um daraus Biogas zu machen. Aber diese Früchte blühen fast zur gleichen Zeit und die Bienen haben schließlich kein Futter mehr = Bienensterben.
Die von dem grünen Volk verseuchten hüpfenden Kindern und Jugendlichen sollten lieber Freitags in die Schule gehen und Physik und Chemie lernen, dann wüssten sie auch, dass viele grünen Parolen nur Scharlatanerie sind.

Gravatar: Freigeist

Aber, aber, Maie-Luise! Die ÖDP ist super christlich. Außerdem müsen sie schon aus dogmatischen Gründen für das Wachsen der Weltbevölkerung sein: Wachset und mehret euch. Und jedes Kind ist ein Geschenk Gottes. Schade dass ich nicht zaubern kann, sonst hätten Sie schnell 1000 Babys in ihrem Vorgarten, alle aus Armengebieten aus Afrika. Wie Sie dann wohl aus der Wäsche schauen würden, zusammen mit ihrem Beichtvater.

Gravatar: Rösler

Und liebe Frau Elfe,

reden Sie nur oder konsumieren Sie auch?

Gravatar: Tom der Erste

HPK, träumen Sie ruhig weiter von Stop und Fall der AfD. Kennen Sie zufälligerweise die Wahlerebnisse von Sachsen ? Daran bin ich auch beteiligt und ich bin stolz darauf !

Gravatar: Frau Elfe

Die Grünen sind so erfolgreich, da es die einzigste Partei ist, die Cannabis legalisieren möchte. Und da es nicht nur unter den jungen Leuten viele gibt die sich das wünschen, sondern auch viele Menschen zwischen 35j. und 60 j. und man ja sieht das sowieso alles am A... ist, denken sich viele...vielleicht klappts dann wenigstens mit der Legalisierung. Man unterschätze bitte auch nicht die vielen, vielen schwer Kranken, die von ihrer Krankenkasse keine Kostenübernahme für ihr Cannabis Medikament bekommen.

Würde sich die AfD mal etwas mehr mit diesem Thema auseinander setzten würde sie vielleicht auch den Irrsinn des Verbotes entdecken. Verbot von Cannabis warum? Um die Holzindustrie und die Kunststoffindustrie zu fördern. Herr Anslinger hatte da damals gute Kontakte zu diesen Wirtschaftszweigen. Man wollte den Hanf vom Markt verdrängen. Punkt. Mittlerweile ist jedoch in vielen Köpfen eingebrannt, das es eine so schlimme Droge ist, wobei Alkohol und Zigaretten 10x schädlicher sind, von vielen Medikamenten der Pharma abgesehen. Cannabis greift Krebszellen an, und hilft bei vielen Krankheiten, Cannabis baut graue Gehirnmasse im Frontalkortex wieder auf, was Mobilfunkstrahlung zerstört. Inanbetracht der großen Strahlendosis welche wir täglich durch Mobilfunk, Tetra, Radar, Radio -und Fernsehfunk abbekommen, ist es doch verständlich, das so viele Menschen Cannabis konsumieren, da es einfach hilft bei vielen Symptomen, und die Hyperaktiven Menschen beruhigt in diesem Digitalen Wahnsinn.
Man hat kein Recht auf eine gesunde göttlich gegebene Pflanze.
Doch man darf 24 Std 365 Tage verstrahlt werden mit Mikrowellenstrahlung in verschiedenen Frequenzen sogar im eigenen Heim, dagegen kann man sich nicht wehren. Da das BfS und der ICNIRP mit dem CTIA die größten Verbrecher unserer jetztigen Zeit sind. Wir werden einfach Ahnungslos langsam ausgelöscht, ist ja unsichtbar, und wenn man die Gesellschafft vorher Jahrzehnte belogen hat und im unwiss gehalten hat, sie sogar davon abhängig gemacht hat von klein bis groß (Smartphone) hat sich die menschliche Selbstzerstörung mittlerweile verselbständigt. Es geht dem Ende zu...und unterbewußt wissen/fühlen das viele...5G gibt uns den Rest. Ansonsten empfehle ich folgenden Forschungsbericht von Prof. Dr. Hecht:

Ist die Unterteilung in ionisierende und nichtionisierende Strahlung noch aktuell?
- Neuester wissenschaftlicher Erkenntnisstand: EMF-Strahlung kann O2- und NO-Radikale im Überschuss im menschlichen Körper generieren.

zu lesen bei Kompetenzinitiative.net

Solange die Parteien sich alle gegen die legalisierung wehren, umso mehr Stimmen bekommen die Grünen so siehts aus. Denn Cannabis beruhigt, ohne viel Nebenwirkungen und die Welt ist stressig und hoffnungslos in Geldgier und Wirtschaftswachstum verirrt.
Sozusagen nach mir die Sinntflut Hauptsache Wachstum...will jetzt nicht noch in den irrsinn der Digitalisierung, 20 000 Satelliten im Weltraum/Weltraumschrott, Elektroautos und Lithium + seltene Erden Gier ausschweifen. Die Erde stirbt...und wir mit...aus reiner GIER -noch mehr haben will-

Gravatar: Gerstenmeyer

Wenn der Hype nicht aufhört, steuert unser Land unausweichlich auf den Bürgerkrieg zu.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „In dem in Bayern mit dem Fernsehpreis ausgezeichneten Film "Der Biospritskandal - Klimapolitik in der Sackgasse" kümmert sich Bärbel Höhn um einen Schimpansen, der durch die Brandrohdung riesiger Urwaldflächen in Borneo seinen Lebensraum verloren hat.“ ...

Sieht die dicke Bärbel nicht auch deshalb in aller Ruhe dabei zu, wie die EU die Grenzen bei der Einfuhr von Palmöl für die Gewinnung von Bio-Sprit aus der genannten Region immer weiter verwischt? https://www.agrarwelt.com/energie/eu-kommission-setzt-palmoeleinfuhren-kaum-grenzen.html

Darf man deshalb davon ausgehen, dass die Grünen die sich ankündigende globale Hungerkatastrophe ausdrücklich befürworten, „auch weil wir immer mehr Nahrungsmittel nicht mehr essen, sondern durch den Auspuff jagen“?
https://www.welt.de/print-wams/article109341/Die-Biodiesel-Luege.html

Zeugt das nicht ganz besonders von der allgemeinen Kompetenz dieser auch in meine Augen „Grünen Monster“, welche sich scheinbar nicht nur für das vereinte(?) Deutschland DDR-Verhältnisse zurück wünschen
https://www.merkur.de/politik/wohnungsnot-habeck-fordert-enteignungen-ein-missgriff-in-ddr-mottenkiste-12140806.html
sondern – um auch ihre wirtschaftlich Kompetenz(?) zu beweisen - am besten gleich für die gesamte EU? https://www.youtube.com/watch?v=mMINq3xZRd4

Auch mir werden die Grünen immer suspekter:

„Seit eine globale Hungerkatastrophe droht, auch weil wir immer mehr Nahrungsmittel nicht mehr essen, sondern durch den Auspuff jagen, sind alle gegen Biosprit - vorneweg die Grünen. Dabei sind es Spitzenleute der Ökopartei, die für dieses Debakel mitverantwortlich sind“ ... wobei sie scheinbar „Meister des guten Gewissens“ sind!!!
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/irrweg-biosprit-gruenen-tragen-verantwortung-fuer-debakel-a-851607.html

Dass den Grünen allerdings jeglicher fester politischer Standpunkt fehlt und sie scheinbar gar nicht wissen, wofür sie – außer erträumter Macht - überhaut stehen, sehe ich nicht nur allein daran, dass sie selbst mit ihren angeblich größten Feinden kooperieren, um ihre ureigensten Interessen durchzusetzen – vor Allem wenn es gegen Russland geht!
https://diefreiheitsliebe.de/politik/grune-gegen-russland-auch-mit-rechten/

Dabei sind längst auch die Linken „nur noch eine bemühte Kopie ihres grünen Originals“? https://www.cicero.de/innenpolitik/die-linke-europawahl-sahra-wagenknecht-katja-kipping-soziale-gerechtigkeit

Das aber glaube ich weniger, denn mit Pädophilie haben die Linken sicherlich nichts am Hut! https://www.aliceschwarzer.de/artikel/die-gruenen-und-die-paedophilie-311659

Versuchten sich die Grünen sich nicht auch deshalb „auf Gedeih und Verderb“ an die SPD zu ketten? https://www.welt.de/politik/deutschland/article115584466/Gruene-ketten-sich-auf-Gedeih-und-Verderb-an-die-SPD.html

Allerdings: Ist es den Ökologischen(?) letztlich nicht ebenso völlig egal, wie, mit wem und auf welche Weise sie die Absolution für die Macht von ihren Bilderbergern bekommen https://www.welt.de/politik/deutschland/article106419336/Trittin-nach-Bilderberg-Konferenz-in-Erklaerungsnot.html - wie unserem(?) Verdi-Chef?
https://kritisches-netzwerk.de/content/verdi-vorsitzender-frank-bsirske-bei-den-bilderbergern

Dabei stellt sich zumindest ´mir` die Frage:

Hängt das Überleben unserer Gesellschaft ´tatsächlich` nur noch von den persönlichen Vorteilen immer weniger werdender Einzelner ab???

Gravatar: Hans-Peter Klein

Der Schimpanse auf Borneo war ja wohl ein Orang-Utan.

Gegen Ihren Rundumschlag
"Begriffe wie Wahrheit, Moral, Gewissen, ...
... Demut, Pflichtbewusstsein, Treue kommen bei den Grünen und Linken nicht vor."

verwehre ich mich entschieden.

Die Grünen der Anfänge waren ein weites Spektrum von wert-konservativ bis links-liberal, grün musst erst erfunden werden, links damals war einem allgemein linken Zeitgeistes der Jüngeren geschuldet, nicht aber einer politisch links-ideologischen Agenda, noch lange vor dem Fall der Mauer.
Heute ist der grüne Meinungskorridor eingeengt auf ein klar links-ideologische Weltbild.

Dieses weite Spektrum der Anfänge könnte die AfD anbieten, denn viele Ur- und Ex-Grüne warten auf eine neue politsche Heimat.

Die heutige Partei der Grünen angreifen ist das eine, die Wurzeln der deutschen Umweltbewegung angreifen etwas ganz anderes.

Bisher hat die AfD was Ökologie und Umweltgedanken betrifft kaum was anzubieten, im Gegenteil, sie vergrault all die, die sich gegen Atomkraft und weitere Abhängigkeit von den fossilen Ressourcen aus guten Gründen aussprechen.

Die AfD-Beiträge im Bundestag gehören speziell da nicht zu den High-Lights wo es um neue Technologien der Energiespeicherung, synthetische Treibstoffe, Effizienztechnolgien geht, aus dem reichlich banalen Grund, weil alles was mit Grün assoziiert wird, hier grundsätzlich schlecht geredet und bekämpft wird.

Das wird den Aufstieg der AfD nach meiner Einschätzung auch stoppen, wenn nicht sogar umkehren.
Bei Atomkraft und forcierter fossiler Verbrennung scheiden sich die Geister, heute wie vor 40 Jahren.
MfG, HPK

Gravatar: Rösler

Es ist egal welches Lied das Orchester der Parteien noch spielen wird: Deutschland ist dem Untergang geweiht.

Ob grüne Dekadenz oder christliches Feigenblatt, das Schiff ist Leck geschlagen und sinkt rapide.

Rette sich wer kann! Politiker zuerst.

Gravatar: Matthias Rahrbach

Uns hat man damals auf der Uni im Institut für Pflanzenökologie erzählt, dass auch in Deutschland zur Herstellung von einem Liter Biodiesel aus Rapsöl 2,2 Liter fossiler Sprit verbaucht werden.

Außerdem hat man uns erzählt, dass es bislang kaum Beispiele dafür gebe, dass Energiegewinnung aus Biomasse sich in Sachen Kohlendieoxidbilanz ökologisch armortisiert.

Am Fernsehen - ich weiß nicht mehr in welcher Sendung - hieß es mal, die Klimabilanz von Biogaskraftwerken sei schlimmer als die von Steinkohlekraftwerken.

Also was davon nun (in welchem Fall genau) stimmt, weiß ich selbst nicht, kann ich ja so leicht nicht als Einzelperson prüfen. Außerdem: wem soll man noch glauben, wenn wirtschaftliche Interessen, Ideologien und mangelndes Know How dazu führen, dass irgendein Blödsinn über die Energiegewinnung erzählt wird?

Also wenn Klimaschutz, dann bitte sachgerecht, denn sonst bringt es nichts und führt wieder einmal nur zu einer effektiven Gegenreklame gegen jeglichen Umwelt- und Naturschutz, wenn wieder einmal die Wahrheit über irgendein auch so segensreiches Klimaschutzprojekt ans Tageslicht kommt.

Den Artenschutz-Aspekt muss man natürlich auch sehen, wenn natürliche Lebensräume für welche Energiepflanzen auch immer geopfert werden.

Gravatar: Klaus Reichel

Kleiner Zusatz: Das mit dem Schimpansen auf Borneo halte ich für ein Gerücht. Schimpansen leben in Afrika, auf Borneo müßte es sich um Orang Utans handeln. Fehler im Text oder Fehler im Film?

Gravatar: Klaus Reichel

Diesen kommunistischen Hintergrund der Öko-Bewegung hat Torsten Mann schon vor zehn Jahren in seinem Buch "Rote Lügen in grünem Gewand" beschrieben. In einem Artikel in der JUNGEN FREIHEIT 2014 hat er auch die Rolle des angeblichen Dissidenten Andrej Sacharow durchleuchtet, der danach gezielt in den Westen geschleust wurde, um mit dem Märchen vom menschengemachten Klimawandel eine neue Form kommunistischer Weltrevolution anzukurbeln, weil es mit dem "Klassenkampf" nicht so recht geklappt hat.

Leider stößt man damit nur auf Unglauben, falls sich überhaupt mal jemand bereitfindet, ernsthaft über Klimawandel und Umweltschutz zu diskutieren.

Gravatar: karlheinz gampe

CDU Stasi IM Erika Merkel ist selbst eine Rote und die hat wie alle Roten noch nie hervorragende, exellente Arbeit geleistet sondern das Gegenteil, die fährt mit Hilfe der anderen roten Altparteien Deutschland vor die Wand. So wie ihr krimineller Freund, der Bankster Ackermann die Deutsche Bank. Diese Kriminellen behaupten von sich sogar, dass sie Leistungsträger wären. Kriminelle sinds, die das Volk ausplündern. Mit der Devise nach uns die Sintflut. Erhaltung der Umwelt schieben solche antidemokratischen, verlogenen Charaktere nur vor sich her um die Bürger besser gängeln zu können und sich die Taschen zu füllen.

Gravatar: Dr.X

"Die CDU wollte (und will) nicht wahrnehmen, was mit unserer Nation geschieht. In dieser Partei haben sich leider einige „Rote und Grüne“ eingenistet. Die übergroße Mehrheit der Politiker dieser Regierung leisten hervorragende Arbeit. "

Wie bitte. CDU hat hoechste Steuern der Geschichte eingefuehrt, 35Mrd Umverteilung pro Jahr fuer Erneuerbarensubvention, Grenzen de facto abgeschafft seit 4 Jahren. Uns faellt keiner von denen ein, der auch nur im entferntesten fuer das deutsche Volk arbeitet.
Dass die gruene Umverteilungspartei CDU nun erfolgreich angegriffen wird mit der Behauptung, sie waere nicht fanatisch genug am Klimaretten, ist natuerlich erstaunlich. Die CDU hat die ganzen subventionierten Solar und Wind Dinger bauen lassen. Warum hat die CDU nicht auf ihre Windturbinen gezeigt? Fuer uns sind das bizarre Wendungen in der Kultbewegung Klimaluege, wir wagen da keine weiteren Vorhersagen, da nichts von dem, was in der CDU oder in irgendeiner Altpartei passiert, noch auch nur im entferntesten logisch ist. Wir sind nicht mal sicher, dass die Beamten der "Sicherheits"behoerden noch fuer den Erhalt Deutschlands arbeiten. Wir halten uns da lieber raus, denn innerhalb des Altparteienkultus und der Medien herrscht bereits der Krieg Aller Gegen Alle, und die importierten Clans fordern ihren eigenen Einlass.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang