Der deutsche Herbst 2015 ist nun Alltag

„Inzwischen weiß ich nicht mehr, was mich wütender macht: Die immer gleichen Ausflüchte und Beileidskundgebungen der politisch Verantwortlichen; die Arroganz derjenigen, die im September 2015 in jedem Punkt Unrecht hatten; die Rolle der Leitmedien, die sich weiter als Erziehungsinstanzen der Uneinsichtigen sehen; die Dummheit der Welcome-Schreier und Weltretter oder die Naivität einer großen Zahl von Menschen, die immer noch glauben, nicht Attentate wie in Nizza, Ansbach oder Würzburg wären die größte Gefahr für unsere gesellschaftliche Ordnung, sondern PEGIDA, die AfD und die Instrumentalisierung der Ereignisse durch die ‘Rechten’.”

Veröffentlicht:
von

Das schrieb Alexander Meschnig im August 2016. Seitdem ist es nicht besser geworden, sondern schlimmer. Aktuell wird von linken Medien wie der TAZ das abscheuliche Attentat von Christchurch für den Kampf gegen rechts instrumentalisiert, während über die Tötung von mindestens 120 Christen durch Muslime in Nigeria nur am Rande berichtet wird. Die von Meschnig beschriebene politische Entgrenzung ist inzwischen Alltag geworden und ist dabei, unser Land vor unser aller Augen in eine Gesinnungsdiktatur zu verwandeln.

Das “historisch einzigartige Experiment”, unsere “monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln” (Yascha Mounk) wird von Politik und Medien unbeirrt vorangetrieben. Weil die Folgen immer spürbarer und die Ablehnung dieser Operation am lebendigen Körper der Gesellschaft immer größer werden, wird die Propaganda immer schärfer und die Sanktionen schmerzhafter. Inzwischen ist Nazi, wer nicht mit der veröffentlichten Meinung übereinstimmt. Wer als „Rechter“ gebrandmarkt wird, der soll kein Bier mehr bekommen, in Restaurants nicht mehr bedient werden, keinen Raum mehr mieten dürfen, nicht mehr eingeladen werden. Ja, dessen Geburtstagsfeiern soll man nicht mehr besuchen dürfen, wenn man nicht sofort angeprangert werden will. Wer sich jemals gefragt hat, wie es passieren konnte, dass mitten in Deutschland ein fanatischer Totalitarismus entstehen konnte, der hat jetzt Gelegenheit, das zu studieren.

Meschnig analysiert das in seinem Band „Deutscher Herbst 2015 – Essays zur politischen Entgrenzung“ mit aller wünschenswerten Schärfe.

„Das grundlegende Prinzip im Umgang säkularer europäischer Gesellschaften mit dem Islam lässt sich, nicht nur in Deutschland, in einem Satz zusammenfassen: Die von einem wachsenden Teil der muslimischen Zuwanderer und ihrer Nachkommen praktizierte strikte Abgrenzung gegenüber den Werten der Mehrheitsgesellschaft wird in eine Schuld der Aufnahmegesellschaft verwandelt, die sich mit dem Vorwurf der Ausgrenzung konfrontiert sieht.“

Bei den Schuldzuweisungen wird übersehen, dass entscheidend bei der Auseinandersetzung mit dem Islamismus und islamischer Einwanderung der Wusch nach Differenz, nicht Integration ist. Der Westen wird als dekadent und verachtenswert empfunden.

Es kann auch niemand behaupten, dass die Islamisten ihre Zeile verschweigen würden – sie propagieren laufend, was sie anstreben – die Herrschaft in den von ihnen besiedelten Gebieten. Das Problem ist, dass die herrschende Elite im Westen das nicht hören will. Absurderweise wird in Frankreich schon diskutiert, den Muslimen bestimmte Gebiete einfach zu überlassen und eine Art friedliche Zweistaatenlösung anzustreben. Dabei kann man an den Spannungen mit den muslimischen Banlieues bereits studieren, dass dies nicht funktionieren wird. Parallelgesellschaften haben sich inzwischen überall in Europa gebildet. In Schweden hat das bereits zu örtlichen bürgerkriegsähnlichen Zuständen geführt, über die kaum berichtet wird.
In Deutschland hat dieser Prozess erst relativ spät begonnen, dafür aber um so nachdrücklicher. Die Grenze zum Failed State ist bald erreicht.

Meschnig: „Die Irrwitzige Zuwanderungspolitik, die Weigerung, die Grenzen des eigenen Staates zu sichern […] die bis zum Erbrechen wiederholte Formel des ‘Wir schaffen das’, die tägliche Propaganda der öffentlich-rechtlichen Medien für eine staatlich verordnete Willkommenskultur, die massive Abwertung und Denunziation aller Kritiker der unbegrenzten Zuwanderung, die Vertuschung und Verleumdung unliebsamer Fakten – all das ist auch von mir in vielen Artikeln analysiert worden. Und dennoch bleibt ein Rest des Unglaubens, ein Staunen, ein Kopfschütteln, dass ein souveräner Staat wie Deutschland sich gewissermaßen vor unser aller Augen langsam auflöst […] historisch erscheint mir die freiwillige Aufgabe der eigenen Grenzen und die moralische Geiselhaft der Bevölkerung ein absolutes Novum.“

Weil es ein absolutes Novum ist, scheint es für allzu Viele schwer zu durchschauen zu sein. Deshalb sind Bücher, wie das von Meschnig so wichtig. Auch wenn alles schon tausendmal gesagt scheint, wir müssen es so lange wiederholen, bis die Mehrheit begriffen hat, was ihr geschieht.

Es gibt keine Alternative zum aktiv werden: Wer schweigt, stimmt zu!

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: ropow

Was mit Deutschland geschehen soll, ist doch nicht nur schon längst beschlossen, sonder auch für JEDEN unüberhörbar verkündet worden.

Man musste nur aufmerksam zuhören:

„Was übrig bleibt von dem Wir - na möglichst viele Menschen in Deutschland.“ - Angela Merkel bei Anne Will am 04.10.2015

Und „möglichst viele“ heißt nach einer Studie der EU im Jahr 2009 noch einmal 192 Mio. Migranten, bis Deutschland eine Gesamtbevölkerung von mindestens 274 Millionen Menschen und damit die Bevölkerungsdichte vom Gaza-Streifen erreicht hat.

Auch die Islamisierung Deutschlands ist schon lange beschlossen:

„Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas. Der Islam ist Teil unserer Gegenwart und unserer Zukunft.“ - Wolfgang Schäuble am 28.09.2006

„Der Islam gehört zu Deutschland.“ - Christian Wulff am 03.10.2010

„Der Islam gehört zu Deutschland.“ - Angela Merkel am 12.01.2015

„Moscheen werden stärker als früher ein Teil unseres Stadtbildes sein.“ - Angela Merkel am 18.09.2010

„Alle müssen sich damit auseinandersetzen, dass der Islam ein Teil unseres Landes geworden ist… Und der Rest der Bevölkerung muss akzeptieren, dass es in Deutschland einen wachsenden Anteil von Muslimen gibt.“ - Wolfgang Schäuble am 31.03.2018

Nur die lästige Bevölkerung ist noch das Problem:

„Die Eliten sind gar nicht das Problem, die Bevölkerungen sind im Moment das Problem.“ - Joachim Gauck am 19.06.2016

Aber auch das ist nur eine Frage extrem harter Strafen für diejenigen, die sich dieser aufgezwungenen Entwicklung widersetzen. Das „historisch einzigartige Experiment“ (Mounk) ist nämlich keines, wenn die Versuchstiere bestraft werden, sobald sie sich nicht wie gewünscht verhalten. Das ist vielmehr eine „historisch einzigartige“ Skinner-Box, ein gigantisches Umerziehungslager, in dem die Insassen durch operante Konditionierung ein neuartiges Verhalten erlernen sollen:

„..dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische und monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird, glaube ich, auch klappen, dabei kommt es aber natürlich auch zu vielen Verwerfungen“ (Yascha Mounk in den tagesthemen am 20.02.2018). Man muss nur mit aller Härte zeigen, „dass der Staat fähig ist, die Menschen, die dagegen aus Hass verstoßen, richtig zu bestrafen.” (Yascha Mounk am 08.07.2018 im Presseclub)

Und da die von der Politik gesteuerte Medien die Deutschen so perfekt zu manipulieren verstehen, dass die für die Zustände im Land Verantwortlichen immer und immer wieder gewählt werden, wird den wenigen Unbeugsamen auf lange Sicht wohl nichts anderes übrig bleiben, als diesen Rattenpark zu verlassen, solange sie noch können.

Gravatar: Klaus Bartholomay

Der "Kampf gegen Rechts" muss mit den Methoden des Schild u.Schwert der Partei die immer recht hat, bis zum Endsieg weiter geführt werden. Die Ideologie des Merkelismus ist das Schild, u.der Islam (der zu ...schland gehört) ist das Schwert der Altlasteinheitsparteien. Wer Krieg führt u. finanziert ,egal auf welchem Gebiet, ob im In-od. Ausland, gegen Andersgläubige od. Andersdenkende Menschen sieht die 120 Opfer des Dsihad in Nigeria als Erfolg im "Kampf gegen Rechts". Massaker schaden aber der
dem Image des religiös - ideologischen Wahnsinns,des satanisch inspirierten Globalismus, von Merkelismus u. Islam.
Da ist es völlig logisch das die Propagandamaschinerie ,der auf Endsieg programmierten
Quälitätsmedien, mit Weglassen u. Hinzufügen ihre Berichte für die Manipulation der Gehirne pro NWO 666 aufblasen oder reduzieren.
Nichts Neues unter der Sonne. Speziell in ...schland, seid 1933 wird nur noch sozialistisch - islamisch gesiecht. Die Folgen dieses Siechtums sieht man nicht nur am Leid u. der Not der Menschen in Nigeria, falls überhaupt darüber berichtet wird.
Die Ursache hingegen sitzt in Berlin. Zu besichtigen am 23.03.2019 ab 11:00 vor dem Haus des Volkes ( Reichsbundestag ), auf dem für's Volk unzugänglich gemachten Platz der Republik. Praktizierte Billy Six Politik gegen das uneinsichtige Querulantenvolk !!!

Gravatar: Sam Lowry

Die letzte Rettung ist ein sofortiger Einreise-Stopp, konsequente Abschiebungen, Verschärfung des StGB in Bezug auf Drogen, Sexual- und Gewaltdelikte, größere Gefängnisse bauen, Entzug der deutschen Staatsbürgerschaft, Reduzierung der Geldleistungen für Migranten, vernünftiger Mindestlohn auch für einfache
Arbeit, vernünftiges Schulsystem, Abschaffung der GEZ,
Strafen für Lügen- und Lückenpresse, schnellere Amtsenthebung der Laien-Politiker, Verbot weiterer Moscheen... usw. usf.

Dann würden sich diese kriminellen Faulenzer hier
gar nicht mehr wohlfühlen und möglicherweise sogar
freiwillig wieder abziehen, oder direkt vom Knast zurück
in ihre ********.

Wer ******* hier reinholt, der hilft nicht den ********,
sondern wird selbst zum *********.

Das wäre mein Partei-Programm.

Ich habe ein Jahr geschäftlich in Singapore gelebt und niemals irgendwelche Probleme mit dem Gesetz dort.

Weil ein normaler Mensch weder Frauen belästigt,
noch rumspuckt oder Müll auf die Straße wirft.
Und schonmal gar nicht mit Drogen handelt.

In Deutschland ist leider nichts mehr normal.
Am wenigsten die Regierung.

Amen.

Gravatar: Andreas Berlin

Ich sehe es (leider!!!) bereits viel schlimmer, denn wir sind schon jetzt in der Phase der Unumkehrbarkeit. Die breite (Wähler)-Masse hat sich damit abgefunden, dass es so ist, wie es ist. Die Grünen gewinnen immer mehr Stimmen hinzu, Frau Merkel ist in Umfragen nach wie vor die beste Kanzlerin und Grün-Schwarz wird die nächste Bundesregierung stellen. Und das, OBWOHL wir in den letzten Jahren die Ohrfeigen nur so verpasst bekommen haben: Flüchtlingswelle, Gewaltwelle, Autoenteignung durch Fahrverbote, Vernichtung des Mittelstandes, Aushebelung demokratischer Prinzipien und ein Blick in die Zukunft, der als einzige Lösung für Probleme Verzicht, Rückentwicklung und Verbote aufzeigt. Und die Krönung: alles wird von unseren Steuern bezahlt! Und Europa gleich mit! Offenbar stört uns das alles aber nicht. Viel wichtiger ist doch, wer bei Let's Dance gewinnt!

Gravatar: germanix

@ ropow

KLASSE Beitrag!

Widerstandsrecht nach Artikel 20 GG:

(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden. (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Da explicit Merkel und Komplizen dem deutschen Volk schwersten Schaden zugefügt haben (also die Ordnung beseitigt wurde), ist Widerstand geboten! Ich bin fester Überzeugung, dass sich die Deutschen das nicht viel länger gefallen lassen!
Der Widerstand wird in bestimmten Zellen geplant und ohne Ankündigung, mit Hilfe von Moskau, durch einen forcierten Bürgerkrieg stimuliert und durchgezogen.
Die Regierungsmannschaften müssen sich warm anziehen - die Polizei und die Bundeswehr sind in gewisser Weise unterwandert - dass wissen der Bundesnachrichtendienst ebenso wie andere Schlüsselstellungen der Regierung!

Natürlich werden sich die Regierenden mit allen Mitteln zur Wehr setzen - natürlich auch gegen das verbriefte Widerstandsrecht - doch wenn die Völker Europas gemeinsam zuschlagen - wird kein Auge trocken bleiben.
Zuvor jedoch hoffe ich auf die AfD - sie wird das Zünglein an der Waage sein!

Gravatar: ropow

@germanix

Angesichts der Medienlandschaft in diesem Land habe ich so meine Zweifel, dass sich jemals jemand auf den Weg macht, um unter Berufung auf Art. 20 Abs. 4 GG tatsächlich Widerstand zu leisten.

Bis jetzt jedenfalls hat die jährlich 7,97 Milliarden Euro teure Gehirnwäsche der öffentlich-rechtlichen Medien so blendend funktioniert, dass weder gigantische Unkosten, noch die kulturellen Verwerfungen, ja nicht einmal die Vergewaltigung und Ermordung ihrer Kinder, Verwandten, Freunde und Mitbürger durch unkontrolliert ins Land gelassene kriminelle „Flüchtlinge“ die manipulierten Deutschen davon abhalten konnte, die Befürworter der seit 2015 anhaltenden Grenzöffnung zu 87% (!) wieder zu wählen.

Die Politik fühlt sich dadurch sogar so sicher, dass sie nur lächerliche 0,00097 Milliarden Euro jährlich aufwendet, um die wenigen Bürger, die dieser Manipulation noch entkommen können, durch die Amadeu-Antonio-Stiftung et al. aufzuspüren und unschädlich zu machen.

Gravatar: Jörg Ewert

Wenn man alle Aussagen unserer Politikdarsteller zum Islam zusammenlegt und ließt, kann man zum Schluß kommen, Sie dienen sich schon den neuen Herren an.

Ich könnte im Strahl k.....

Gravatar: H.M.

HERR im Himmel, hab Erbarmen mit uns Deutschen und unserem deutschen Vaterland!

Gravatar: Satter Bürger

Man lese " Herr Biedermann und die Brandstifter" von Max Frisch unter Bezug auf die aktuelle deutsche Politik und Gesellschaft. Der Untertitel lautet „Ein Lehrstück ohne Lehre“.
Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen, außer dem: dekadente, schwache, übersättigte Gesellschaften sind in der Menschheitsgeschichte schon viele zu Grunde gegangen...

Gravatar: Sam Lowry

Gestern fuhr ich mit dem Fahrrad durch genau diese Unterführung:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117715/4221585

Da ich die Pressemeldungen öfter schaue, war ich doch soeben sehr verwundert, erst über einen Monat später die v.g. Meldung zu lesen.

Man vergleiche Veröffentlichung und Tatzeitpunkt!

Der Täter hat sich doch längst in eine andere Stadt absetzen können und wird niemals gefunden.

Und wenn doch: Armer muslimischer traumatisierter Flüchtling, von rechtsradikalem alten weißen Mann beleidigt, 2 Jahre auf Bewährung... maximal.

Ich kann es echt nicht mehr ertragen, weil überall.
Und immer nur in den Regional-Nachrichten.

Dahinter stehen mittlerweile tausende Einzelschicksale!

Menschen, die ihr Leben lang traumatisiert, gezeichnet oder jetzt tot sind.

Amen

Gravatar: Sam Lowry

Und bei allen Polizeidienststellen dieselben "positiven" Zahlen:

Als Tatverdächtige wurden im Jahr 2018 insgesamt 5.341 Personen ermittelt. Davon waren 2.167 nichtdeutsche Tatverdächtige. Die Zahl der Straftaten, die durch Flüchtlinge verübt wurden, ist im Jahr 2018 auf 612 Fälle zurückgegangen. Der Schwerpunkt lag dabei bei einfachen Diebstählen.

Entwicklung in den Hauptgruppen der PKS (Angabe des Vorjahreswerts jeweils in Klammern)

Im Jahr 2018 wurden insgesamt 16 (13) Straftaten gegen das Leben (3x Mord 6x Totschlag, 7x fahrlässige Tötung) bearbeitet. Zwei der neun vorsätzlichen Tötungsdelikte wurden vollendet. In einem dieser beiden Fällen wurde der Täter bereits rechtskräftig verurteilt.

Muss man schon genauer hinschauen... um was zu erkennen?

Gravatar: Andreas Schulz

Es gibt keinen anderen, ähnlich bewohnbaren Planeten. Für alle vom Säugling bis zum Greis gilt das.Es gibt auch keinen sicheren " Hafen" , wo sich all jene ,die sich jetzt dem Verrat an der eigenen Bevölkerung widmen, verkriechen können. Man kann sich auch keine 100 prozentige Sicherheit kaufen, für keinen Preis der Welt. Der einzige Grund,den man sich vorstellen kann,ist die Dezimierung der Gesamtbevölkerung durch Bürgerkrieg e.Dann müssten aber wieder, um das merkbar zu erreichen, Bürgerkriege mit solch einer unvorstellbaren Gewalt geführt werden,dass wortwörtlich auf jeder Straße dieser Welt das Blut in Strömen Flüssen müsste.Aber auch dann bleiben die Verantwortlichen nicht ungeschoren.Was also könnte speziell in Europa,der Grund für dieses Verhalten bei den politischen Eliten sein? Vielleicht 70 Jungfrauen im Paradies? Nein, es ist viel einfacher.Es ist linksnaive Dummheit,gepaart mit einer gehörigen Portion Blindheit für Realitäten.Es sind dumme Menschen, die uns regieren. Das ist die Realität.

Gravatar: Sam Lowry

Kriminalitätsstatistik Bayern:
"Die durch Zuwanderer begangenen Straftaten haben sich seit 2013 mehr als verfünffacht (siehe Seite 41 des Berichts). Sie stiegen von 8.220 (2013) auf 43.002 (2018)."

Dem ist NICHTS mehr hinzuzufügen.

Amen.

Gravatar: Thomas

Die Hetze gegen Andersdenkende ähnelt immer mehr der ehem. DDR!

Ein Beispiel aus MV:

"Eine Frau aus Mecklenburg-Vorpommern (MV) wagte es vor zwei Tagen den Ehemann der MV-Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (SPD) auf Facebook zu kritisieren. Der als Schulleiter Tätige wünscht nun öffentlich, dass die allein erziehende Mutter ihren Job verliert. Ein Bericht aus der DDR 2.0."
weiter hier:
https://philosophia-perennis.com/2019/03/28/ich-hoffe-sie-wird-deshalb-von-ihrem-arbeitgeber-gefeuert/

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang