Der Abgrund

„Die Menschheit steuert auf einen Abgrund zu“ – Ohne Strom aus Kohle und Kernkraft fehlt für die Versorgung eine Riesenmenge – Was zu viele Menschen noch immer nicht begriffen haben – Die Klimaschutzpolitik ist nur Vorwand und Teil eines anderen Vorhabens – Was die „Klimaschützer“ jetzt nach der COP27 bejammern, sollte ihren Opfern Anlass zur Freude sein – Ein guter Grund, den Kanzler und sein Personal zu entsorgen

Veröffentlicht:
von

Annalena Baerbock kann auch mal recht haben. Als die jüngste Weltklimakonferenz (COP27) im entlegenen Wüstenort Scharm el-Scheich begann, hatte die Bundesaußenministerin dramatisch gewarnt, die Menschheit steuere „auf einen Abgrund“ zu.*) Ja, durchaus tut sie das; für sich genommen nämlich, ist diese Warnung vollauf berechtigt – freilich in einem ganz anderen Sinn, als Baerbock sie verstanden wissen will. Berechtigt ist Baerbocks Äußerung dann, wenn diese absurde Klimaschutzpolitik global fortgesetzt wird und gar so ausartet wie das, was die politische Führung in Deutschland ihren Bürgern als „Energiewende“ aufzwingt. Die ruinösen Folgen für Wirtschaft, Arbeitsplätze und Gesellschaft sind längst unübersehbar und mit den gewaltigen Preissteigerungen für Energie sowie der galoppierenden Inflation bei anderen Produkten unmittelbar zu spüren. Deutschland wird Schritt für Schritt in ein de-industrialisiertes Land verwandelt. Ebendas ist der Abgrund.  Bitte hier weiterlesen 

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Walter

Ein sehr guter Artikel, der in der Verlängerung die Tatsachen aufzeigt, wie und warum unsere inkopetenten Politiker unser Land in den Abgrund führen.
Diese Politiker, man könnte sie auch als Rektumkriecher des Hegemon USA bezeichnen, verlangen von uns zu frieren um die von Ihnen selbst verursachten Energieprobleme dadurch in den Griff zu kriegen.

Außerdem zeigen sie doch, dass sie absolut keine Souveränität besitzen, in dem sie als Vasallen des US - Imperiums unsere Wirtschaft und unseren Lebensstandard zerstören. Um deren Weltherrschaftspläne zu unterstützen finanzieren wir mit unseren Steuergeldern einen Krieg und vernachlässigen unsere eigene Infrastruktur.

Mit ihrem marionettenhaften Handeln dienen sie nur einem Ziel, durch den Great Reset, eine neue Weltordnung und die große Transformation im Sinne der US - Globalisierer unser Volk und auch die Völker Europas zu versklaven und auszubeuten.

Gravatar: fishman

Und welche Rolle spielt dabei das Ifo Institut. Es findet doch tatsächlich heraus , daß die deutsche Wirtschaft wieder zuversichticher in die Zukunft blickt. Das ist doch Fake oder?

Gravatar: famd

"..Die Menschheit steuert auf einen Abgrund zu..."

Da würde ich gern präzisieren: Es ist überwiegend nur Deutschland nebst den Schweine-USA auf dem Weg in die tektonische Bedeutungslosigkeit.
Und dann ist es nicht einmal das Volk - sondern dessen Regierungen in Berlin und Washington D.C.

Das Gefährliche aber ist, dieses neue faschistisch orientierte Deutschland fühlt sich als "Vorreiter" für die Welt und möchte auf ähnliche Weise der Welt die Zukunft diktieren?
Ähnliches Ansinnen hatte schon mal jemand und träumte von Germania, von einer Herren-Rasse der Welt, wo unwertes Leben ausgelöscht wurde...

Nun, man ist auf einen besten Weg wieder dorthin. Nur völlig anders: Man will Familientraditionen der Menschen zerstören, verbieten und abartig per Spritze verändern.
Mengele lässt grüßen. Man will das kritische Denken und jeden Widerstand gegen die Regierung mit Gesinnungsterror und Ausgrenzung abschaffen. Wieder so eine Parallele - nur, wie heißt der neuzeitliche Begriff für "KZ" ? Quarantäne, Ausgangsverbote, Berufsverbot, Kindesentzug, gewaltsame sexuelle Umorientierung duch die Bildungsträger? Aber die Büttel der Macht, die früher als Geheime Staatspolizei grassierte, die gibt es wieder, man nannte sie HJ/Pimpfe/BDM u.dgl. und die neue Generation der Gewalt gegen nationale Werte sind "Die letzte Generation" - sie machen ganze Arbeit!

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

… „Der Bau von noch mehr Windkraft- und Solaranlagen vermag diese Lücke nicht zu füllen. Denn wenn sich mangels Wind 30 000 Windkraftanlagen nicht drehen, ist es bei 50 000 nicht viel anders. Und wenn der Sonnenschein fehlt, ist das bei Solaranlagen ebenso. Also bringen immer mehr solcher „Ökostrom“-Generatoren für eine jederzeit verlässliche Stromversorgung so gut wie nichts, sie sind untauglich und unnütz. Das wissen auch jene Klimaschutz-Diktatoren. Aber es ist ihr Ziel, die Stromversorgung abzuwürgen, sie wollen der Industrialisierung den Garaus machen. Andere machen bei dieser Politik aus persönlicher Gewinnsucht mit. Wieder andere sind auf mehr staatliche Regulierung und mehr Machtgewinn aus. Das haben noch immer zu viele Menschen nicht begriffen.“ …

Was selbst mich längst begreifen ließ:

"Aussetzer, Pannen und ideologische Sturheit" schaden nicht nur Habecks Image
https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/energiekrise-aussetzer-pannen-und-ideologische-sturheit-schaden-habecks-image-id63887411.html
sondern dem des angeblich vereinten Deutschland weltweit – und das zu verheerenden Kosten nicht nur für die indigen Deutschen!!!

Sollten deshalb nicht ´mindestens` dieses Roby samt seinem Annchenchenchen ´unverzüglich` ihrer Ämter baerbockig entsorgt werden???

Gravatar: Hajo

Das Hauptproblem dabei ist die Betrachtung des Klimas und seinen Folgen aus unterschiedlichen Perspektiven, unabhängig was das Klima und die Wetterlage schon seit Jahrtausenden alles bewirkt hat und wir allenfalls kurze Zeitzeugen sein können, weil es uns in der Regel nach 80 Jahren garnicht mehr gibt.

Die Asiaten muß man kennen um sie beurteilen zu können und die Chinesen unterschreiben jedes Papier, wenn es ihnen nützt, darüber nachdenken kann man ja später und wenn die Großwetterlage dem eigenen Wohlergehen entgegensteht, dann sind sie zu allem fähig, denn sie wissen ja am Ende was es bedeuten kann, entweder durch das Klima zu Schaden zu kommen oder durch interne Verwerfungen und da wird dann das Klima den kürzeren ziehen, was bei uns umgedreht ist, weil wir nicht mehr geradeaus denken können.

So ist die dümmliche Klimapolitik des Westens lediglich das Vehikel um es den Chinesen mit ihren kommunistischen Machtansprüchen gleich zu tun, was aber derzeit durch die Konfrontation mit den Russen zu einer neuen Aufspaltung der Welt führt und die Chinesen es geschickt für sich zu nützen wissen, denn deren Art zu handeln ist für das westliche Gehirn einfach unergründlich und wären sie gescheiter, würden sie zuerst mal ihre alten Praktiken ablegen um mit der Holzhammermethode zu operieren, was schon lange ausgedient hat und die Chinesen, aber auch die Russen davon profitieren.

Selbst wenn sie mit ihren Untergangsszenarien weltweit hausieren gehen ist es noch lange keine Pflicht, deren wirre Thesen zu übernehmen und daß sich nun mal linke Akteure in Europa und den USA vereinigt haben ist ja noch lange kein Grund für die Welt sich deren Idiotien anzuschließen, denn der Westen im weißen Sinne stellt doch eine absolute Minderheit dar und die Zukunft liegt bei den anderen, weil sie bei uns über Jahrhunderte alles falsch gemacht haben und nun um ihre Hoheit bangen müssen.

Es glaubt doch kein Kenner der fernöstlichen Welt daran, daß die sich heute noch beeindrucken lassen, das ist Schnee von gestern und die paar Länder, die in Fernost noch zu ihnen halten, sind nur aus den eigenen Erfahrungen heraus vorsichtig, denn kommt es zum Schwur, dann sind sie am Ende alle gleich und die Weißen die Verlierer, was ehedem kommt, wenn man noch einige Jahrzehnte warten kann.

Den Gedanken, einer zentralgesteuerten Weltregierung können sie vergessen, da geht vorher ein Kamel durch ein Nadelöhr, denn sie unterschätzen auch hierzulande das gewachsene Bedrohungspotential, was uns dann von vielen Seiten erreilen kann und ihr Egoismus und die Raffgier wird uns nur zum Nachteil gereichen, denn wenn die auf gleiche Gedanken der Eroberung kommen, dann hätten wir auf Dauer schlechte Karten, das ist derzeit noch zu verhindern, aber in hundert Jahren wenn alles knapp wird, ist nichts mehr auszuschließen und wir werden dann die Gejagten sein.

Gravatar: Werner Hill

Unbedingt weiterlesen!!

Ein absolutes Highlight (nicht nur) zum Thema Klimaschutz!

Gravatar: Thomas

Auf jeden Fall, erstmal das Reich der Dummen, da ist
schon klar, mit wenigen Fakten belegbar, wo Deutschland,
global steht, passend zu heutigen Niederlage im Fußball.

https://m.youtube.com/watch?v=yQT_0CrOWzg

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang