Debatte im Bundestag über Impfpflicht

Heute war die erste Debatte im Bundestag über die Impfpflicht. Die AfD-Position ist klar: Es darf keine Impfpflicht gegen Corona geben, denn es muss weiter jedem Bürger überlassen bleiben, ob er sich freiwillig impfen lässt oder nicht: Gesund ohne Zwang.

Veröffentlicht:
von

Ein so massiver Eingriff in das Grundrecht eines jeden Bürgers wie die Impfpflicht gegen Corona ist völlig unverhältnismäßig und verstößt damit gegen das Grundgesetz. Der Staat darf seine Bürger nicht zur Impfung zwingen. Es muss weiter eine persönliche Risikoabwägung sein, ob man sich impfen lässt oder nicht. Darum sagt die Alternative für Deutschland ganz unmissverständlich NEIN zur Impfpflicht.

Während andere Länder wie z. B. Dänemark trotz hoher Inzidenzwerte ihre Corona-Verbote aufheben, droht bei uns die gesetzliche Pflicht zur Impfung. Dafür gibt es aber keinen plausiblen Grund, kritisiert die B.Z.
www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/der-bundestag-sollte-seine-finger-von-der-impfpflicht-lassen

Das sieht sogar ein Vertreter vom Staatsfunk so, überraschenderweise. Für den ARD-Journalisten Hans-Joachim Vieweger ist eine Impfpflicht angesichts der aktuell überwiegend mild verlaufenden Coronainfektionen nicht verhältnismäßig. Er ist überzeugt, dass eine Impfpflicht auch das falsche politische Signal wäre.
www.rbb24.de/politik/thema/corona/beitraege/2022/01/-impfpflicht-debatte-bundestag-corona-contra.html


Im Deutschen Bundestag gilt der Genesenen-Status weiterhin sechs Monate, während für Normalbürger jetzt nur noch drei Monate gelten. Ausgerechnet das Parlament, das die Verkürzung ermöglicht hatte, gönnt sich selbst eine Sonderregelung. Wir fordern gleiches Recht für alle: Bürger dürfen gegenüber Bundestagsabgeordneten nicht benachteiligt werden. Aber wo ist überhaupt die wissenschaftliche Grundlage für einen Genesenen-Status von sechs Monaten? Lauterbachs Blindflug spaltet weiter die Gesellschaft. Steingart spricht von „Doppelmoral“ und zitiert George Orwell, der es nicht nur geahnt, sondern gewusst hat: "Alle sind gleich, aber manche sind gleicher." 
news.gaborsteingart.com/online.php

Die Anti-Corona-Politik ist eine Anti-Bürger-Politik, die unser Land spaltet. Denn laut einer Umfrage sind rund 79 Prozent der Deutschen der Auffassung, dass unser Land in Geimpfte und Ungeimpfte gespalten ist. 62 Prozent befürchten, eine Impfpflicht werde die Spaltung weiter vertiefen, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Nachrichtenagentur dpa ergab.
jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2022/spaltung-impfpflicht/

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: maasmaennchen

@Birgit Samuel.......

Wenn man eins und eins zusammen zählen kann und die Reaktionen und Aktionen der Politiker beobachtet und analysiert muss man zu diesem Ergebnis kommen.Deutschland wird den anderen EU Ländern angeglichen in Sachen Wirtschaftsleistung da diese im Vergleich zu Deutschland unterirdisch wirtschaften und arbeiten.Das gibt Ärger und treibt die EU auseinander da jeder neidisch auf die Deutschen ist.Nur wenn es ums Hände aufhalten geht und wir Deutschen zahlen sollen sind sie wieder freundlich und mögen uns Deutsche.Genauso verhält es sich mit den Juden die jedes Jahr den Holocaust bejammern und Kohle von uns wollen.WAS macht ihr wenn Deutschland NICHT mehr da ist???Dann seht ihr verdammt alt aus ihr Versager.

Gravatar: Joachim Datko

Kaum Impfnebenwirkungen!

Zu Dr. Wolfgang Pöschl 06:40 und 07:33
Zitat: "Wissen Sie, wieviel Menschen nach dieser Analyse in Deutschland an den Folgen der Impfung gestorben sind? Mehr als 20.000! Und das ist die Untergrenze!"

In meinem großen Bekanntenkreis hat nur eine Person von nennenswerten Nebenwirkungen berichtet. Auch ist mir in der lokalen Berichterstattung (300.000 Einwohner, Regensburg und Umgebung) zu wesentlichen Impfnebenwirkungen nichts aufgefallen.

Alle, die von meinen Bekannten geimpft und danach trotzdem infiziert wurden, haben durch Corona keine nennenswerten Beschwerden gehabt. Darauf baue ich. Die moderne Medizin trägt wesentlich zur hohen Lebenserwartung bei.

https://www.datko.de

Gravatar: Dr. Wolfgang Pöschl

@Joachim Datko
Die Sterbezahlen vom Bundesamt für Statistik und die offizielle Impfstatistik haben nichts mit der politischen Gesinnung zu tun. Wir sind ja hier nicht in der Kirche. Jeder kann sich die Zahlen auf Excel herunterladen und die statistische Analyse nachvollziehen. Der Link zur Beschreibung der Methodik findet sich in meinem Kommentar unten. Sie wissen schon, dass dieses ungetestete mRNA-Zeugs kein klassischer Impfstoff ist? Es schädigt - abgesehen von den kurzfristigen Nebenwirkungen, wie Herzinfarkt, Trombosen, Schlaganfälle - das Immunsystem der Leute. Ich leugne nicht die Gefahren von SARS-Cov-2 aber dieses Impfzeugs, das derzeit in der Bevölkerung verspritzt wird, ist offensichtlich genauso gefährlich. Sie können dann "mit oder an" Impfung versterben - was ich keinem wünsche.

Gravatar: Joachim Datko

Menschen manipulieren oft mit Zahlen!

zu Dr. Wolfgang Pöschl 07:33 "Zahlen lügen nicht. Wissen Sie, wieviel Menschen nach dieser Analyse in Deutschland an den Folgen der Impfung gestorben sind? Mehr als 20.000!"

Mit Zahlen kann gut manipuliert werden. Ich traue der AfD bei Aussagen zu Corona schon lange nicht mehr, obgleich ich von Anfang an aktiver Sympathisant und Stammwähler bin.

In meinem Bekanntenkreis gibt es einen Corona-Toten, Herrn Otmar Spirk, aber keine schweren Impfschäden. Herr Spirk war aktiver Impfgegner und hat nach der Erkrankung die Corona-Intensivstation nicht mehr lebend verlassen.

Impfen hat eine grandios erfolgreiche Geschichte. Auch in Deutschland haben viele Wissenschaftler wertvolle Beiträge dazu geleistet. Der erste Nobelpreis in Medizin ging an Behring, den man im Volksmund aus Dankbarkeit für sein Serum gegen Diphtherie "Retter der Kinder nannte".

Ich fühle mich mit den drei Impfungen und den Vorsichtsmaßnahmen wie auf einem Seenotrettungskreuzer, um den die raue See tobt.

Joachim Datko - Ingenieur, Physiker

Gravatar: Dr. Wolfgang Pöschl

Impfpflicht = Impfzwang, weil ein Impfpflichtiger, der seiner Pflicht nicht nachkommt, seinen Job verlieren kann, mit Geldstrafen belegt werden kann und wenn er nicht zahlen kann, ins Gefängnis geht. Dabei liegt das Verbrechen dieser Politiker längst auf der Hand. Mittlerweile von 117.500 "mit und an" Corona in Deutschland verstorbenen Menschen berichtet diese unsäglich manipulierende Propagandamaschine der Mainstream-Medien Tag für Tag, um die Gehirnwäsche in der Bevölkerung voranzutreiben. Laut einer Studie des "Center for Disease Control and Prevention" (CDC) in den USA, in welcher Tausende von mit und an Corona verstorbene obduziert wurden, sind nur 6 % der Fälle wirklich "an" Corona verstorben. Auf Deutschland übertragen bedeutet das, dass nur rd. 7.000 Menschen in den vergangenen 2 Jahren "an" Corona verstorben sind. Ein Elektroingenieur der Fachrichtung Biomedizinische Technik – sein Pseudonym ist Ulf Loree – hat eine genaue statistische Analyse der Sterbezahlen in Deutschland für die Jahre 2016 bis 2021 durchgeführt.
https://tkp.at/2022/01/15/sterben-in-deutschland-2021-berechnung-des-impfrisikos-heilsbringer-oder-todesspritze/
Das Ergebnis hat er am 15.01.2022 veröffentlicht. Zahlen lügen nicht. Wissen Sie, wieviel Menschen nach dieser Analyse in Deutschland an den Folgen der Impfung gestorben sind? Mehr als 20.000! Und das ist die Untergrenze! Es können sogar bis zu 41.000 gewesen sein, wenn man den oberen Risikowert (1/18) der statistischen Berechnung einsetzt. Nur soviel zur Abwägung der Risiken. Analysen von Studenten, die veröffentlicht wurden, kommen zu ähnlichen Ergebnissen. Jeder kann die Statistik nachvollziehen. Die Rohdaten (Sterbezahlen nach Alterskohorten und Impfzahlen pro Woche) sind auf verschiedenen Plattformen erhältlich. Dabei ist die statistische Analyse ein sehr mächtiges Werkzeug, denn selbst wenn man durch Obduktion die Todesursache nicht in jedem Einzelfall der Impfung zuordnen könnte (wegen mangelnder Diagnosemöglichkeiten), so kann doch die Statistik die Zusammenhänge aufdecken und sehr gute Schätzungen in Zahlen liefern.

Gravatar: Birgit Samuel

Die heutige Regierung spaltet die Gesellschaft mehr denn je! Kann mir denn mal jemand erklären warum die Abgeordneten einen anderen Genesungsstatus haben wie wir Normalbürger? Durch die Impfpflicht und die daraus folgenden Maßnahmen wird es in allen wirtschaftlichen Bereichen eskalieren.Viele Menschen werden in die Armut getrieben und die Wirtschaft erleidet Schäden ohne Ende! Unsere Regierung macht Deutschland kaputt! Wenn das mal nicht alles so gewollt ist!

Gravatar: Fritz der Witz

Das war keine Debatte, sondern eine "Show of Force" der Impf-Faschisten gegen den "Rest des Universums".

Gravatar: maasmaennchen

@ Alex Lund......

Sie werden ja auch nicht von Deutschen Politikern mit Ehre und Anstand regiert sondern von geldgierigen,dummen EU-Sprechpuppen die als Regierung fungieren sollen.Wichtig ist nur das jedes ein Kranz für die
Judenverfolgung niedergelegt wird und Entschädigungszahlungen in Milliardenhöhe geblecht werden.Deutsche und Nationalisten sind denen scheissegal und werden behandelt wie Abfall.

Gravatar: Hans Meier

Danke an Alle die das Ehrliche, als die ewige Weisheit und das bessere Engagement wählen, für sich getroffen haben. Denn die politische Realität, in der rückblickend das Verrückte, so offensichtlich wird, kann man heute schon sehen https://www.youtube.com/watch?v=IIHDPGP4XhQ
Ich habe den Eindruck das in der Regierung Personen agieren, denen jeder Drogentest Pech beschert.

Gravatar: Alex Lund

Ich bin ungeimpft und ich werde nicht vergessen, wie ich behandelt wurde.

Wir Deutschen haben nichts, absolut nichts aus Diktatur und Tyrannei gelernt.

Ja, auch im Ausland (Hallo Österreich, Australien, Neuseeland unter anderem) haben sie nichts gelernt, aber wir, mit 2 Diktaturen, sollten es gelernt haben.

Auf der einen Seite wünsche ich mir, dass eine Dikatatur der anderen Seite kommt, wo wir Ungeimpften die Herren sind, so dass die heutigen Unterdrücker auch mal das Gefühl spüren, wie es ist, gedemütigt zu werden.

Gravatar: Werner Hill

Wenn dieses "falsche politische Signal" von der AfD käme, wäre es längst vom Tisch!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang