Dank EEG: Der Blackout ist programmiert

Michael Mross – erfahrener Wirtschaftsjournalist und Betreiber des Blogs MMNews (seit 2008) interviewte mich via Skype am Nachmittag des 19.9.19. Themen „Klimaschutz“, Friday for Future Demo und Energiewende. Das Interview dauerte rd. 17 Minuten und erfreut sich schon jetzt hoher Klickzahlen.

Veröffentlicht:
von

Ist der Glaube an die CO2-gemachte Erd-Erwärmung der größte Irrglaube der Menschheitsgeschichte? Welche Folgen hat dies für den Wirtschaftsstandort Deutschland? Wird ein Blackout immer wahrscheinlicher?

Video des Interviews von mir durch Michael Mross. Der Wirtschaftsjournalist Mross wird durch indirekte Zitate bei WIKIPEDIA als latent rechtsradikal dargestellt. Wer WIKIPEDIA kennt, weiß dass dieses Prädikat weder vorn noch hinten stimmt, sondern jedem angehängt wird, der nicht das links-grüne Lied mitsingt. Und das taten – während des Interviews- weder Mross noch ich . Sehen und hören Sie selbst.

Video des Interviews von Michael Limburg durch MMNews Macher Michael MrossKorrektur eines Versprechers: im Interview benenne ich einen James Lowell, der Mann heißt korrekt James Powell

Passend dazu eine Mail, die mich heute am 20.9.19 17:54 erreichte, zu den Kosten der Vereinbarungen des „Klimakabinetts“

https://www.nzz.ch/klimapolitik_verteilt_das_weltvermoegen_neu-1.8373227

Interview aus dem Jahre 2010: Zunächst mal haben wir Industrieländer die Atmosphäre der Weltgemeinschaft quasi enteignet.

Aber man muss klar sagen: Wir verteilen durch die Klimapolitik de facto das Weltvermögen um.

Dass die Besitzer von Kohle und Öl davon nicht begeistert sind, liegt auf der Hand. Man muss sich von der Illusion freimachen, dass internationale Klimapolitik Umweltpolitik ist. Das hat mit Umweltpolitik, mit Problemen wie Waldsterben oder Ozonloch, fast nichts mehr zu tun. IPCC Vize und PIK Direktor Otmar Edenhofer

Klimabeschluß  für 4 Jahre 54,0 Mrd €  
Jahreskosten Einwohner Kosten
Klimabeschluß 13,5 Mrd € 80 Mio 168,75 €
EEG-Umlage 28,0 Mrd € 80 Mio 350,00 €
Ökosteuer ca. 12,0 Mrd € 80 Mio 150,00 €
Summe     668,75 €
    MwSt 127,10 €
Jahressumme pro Kopf geschätzt 795,85 €

Den Kindern wird die Hitze, die entsteht, wenn diese von den Weltenrettern über den Tisch gezogen werden, als Nestwärme verkauft.
   „Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihren Schlächter selber.“

Bertolt Brecht (angeblich)
Dieses Sprichwort taucht erstmals 1874 auf einem Schweizer Stimmzettel zur Wahl der Züricher Steuerkommission auf, was von vielen Zeitungen damals amüsiert berichtet wurde.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Otto Weber

@Hans-Peter Klein 14.10.2019 - 01:20

@Hans-Peter Klein 10.10.2019 - 11:08: >>Weder beim "Schwarzfall des Netzes", ich weiß weder was das ist<<

>>>>>>

Kommentieren Sie nicht, wovon SIE nichts wissen!!

Gravatar: Hans-Peter Klein

@ Otto Weber 13.10.2019 - 14:26
@ Ernst-Friedrich Behr 11.10.2019 - 23:20

Ach, die Herren Weber & Behr, angenehm.

Darf ich Sie an den Titel erinnern:
"Der Blackout ist vorprogrammiert".
Das bezog sich doch wohl auf die volatilen, also Erneuerbaren Energien.
"Schwarzfall" bezieht sich aber auf den Stromausfall speziell in Kernkraftwerken.

Ja wattnu?
Is jetzt der Blackout in Kernkraftwerken vorprogrammiert?

Könnten Sie uns die Quelle der Meldung vom 02.07.2019 melden?
MfG, HPK

Gravatar: Otto Weber

@Hans-Peter Klein 10.10.2019 - 11:08
>>Weder beim "Schwarzfall des Netzes", ich weiß weder was das ist<<

??????????

Ihre Inkompetenz wieder eindrucksvoll dokumentiert!!

Mit den einfachsten diesbezüglichen Begriffen des Themas nicht vertraut sein, aber statistische Theorien über ein hochkomplexes System verlangen, dessen Grundlagen SIE – wie selbst zugegeben - ohnehin nicht verstehen, aber dies dann mit nichts sagenden pseudo-„sachlichen“ Worthülsen kaschieren!!

Sind die horrend steigenden - korrelativ zu den wachsenden installierten volatilen EE-Einspeisungen - erforderlichen Netzeingriffe nicht Beweis genug???

Oder z. B. solche Meldungen zuständiger Stellen:
• 02.07.19: Chaotische Zustände im deutschen Stromnetz: Im deutschen Elektrizitätsnetz ist es im Juni mehrmals zu schweren Krisen mit europaweiten Folgen gekommen. Die Systemsicherheit war sogar gefährdet. Am 6., 12. und 25. Juni sei teils deutlich weniger Elektrizität eingespeist worden als gerade benötigt worden wäre Die kritische Lage konnte nur mit Hilfe aus den Nachbarländern bereinigt werden. Auf F.A.Z.-Anfrage gaben die vier Netzbetreiber am Montag zu: „Die Lage war sehr angespannt und konnte nur mit Unterstützung der europäischen Partner gemeistert werden.“

M. E. ist die mathematische Wahrscheinlichkeit des Schwarzfalls des Netzes nicht anspruchsgerecht angebbar, da diese nicht nur von sich stark verändernden maßgeblichen technischen Gegebenheiten abhängt, sondern insbesondere auch von destruktiven Handelssystemen und nationalen und internationalen unberechenbaren (u. a. politischen) Entscheidungen.

Gravatar: Ernst-Friedrich Behr

Herr Klein, Sie schreiben

"Weder beim "Schwarzfall des Netzes", ich weiß weder was das ist, noch habe ich davon geschrieben, geschweige habe ich diesen behauptet."

Sie haben nichts von Schwarzfall geschrieben? Sie haben in Ihrem Kommentar am 02.10.2019 um 05:18 Uhr das englische Wort "blackout" geschrieben. Dieses englische Wort wird allerdings bei den deutschen Netzbetreibern nicht für den gemeinten Vorgang benutzt, sondern das deutsche Wort "Schwarzfall". Schon immer. Schon vor 45 Jahren, als ich Berufsanfänger war.

Sie schrieben wörtlich: "Erwartet hätte ich eine seriöse Quelle aus der Energiewirtschaft, die die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Blackouts quantifiziert." So hatte ich Sie auch zitiert. Können Sie kein Englisch? Offensichtlich nicht, denn in der englischen Sprache werden Substantive klein geschrieben. Der Schwarzfall muss also auf Englisch "blackout" heißen. Und er wird als englisches Wort auch nicht mit deutschem Genitiv-S dekliniert. Soviel schulisches Grundwissen sollte bei Ihnen noch vorhanden sein.

Sie schreiben weiter unten:
"Helfen könnte ich Ihnen ev. bei den unseriösen Quellen,
das sind all die außerhalb der Fachwelt.

Z.B. EIKE, Klimamanifest Heiligenroth, Kommentare auf Meinungsforen, die sich einer unsachlichen Sprache bedienen. Gerne beliefere ich Sie mit deutlichen Beispielen, vielleicht kennen Sie sogar einige."

Und wo ist jetzt Ihr stringent logischer Beweis, dass es sich um unseriöse Quellen handelt? Sie haben für Ihre Bewertung offensichtlich keine Kriterien. Oder Sie können solche nicht nennen. Dann ist es nur ihre persönliche Einschätzung. Die ist aber uninteressant.

Gravatar: Hans-Peter Klein

@ Ernst-Friedrich Behr 04.10.2019 - 07:41

Ach, der Herr Behr.
Ich fürchte, ich kann Ihnen auch diesmal wieder nicht so richtig weiter helfen, so sehr ich mich auch bemühe.

Weder beim "Schwarzfall des Netzes", ich weiß weder was das ist, noch habe ich davon geschrieben, geschweige habe ich diesen behauptet.

Noch bei den seriösen Quellen zum Blackout, es gibt einfach zuviele Fachzeitschriften zur Energiewirtschaft, aber da liest man nichts bedrohliches.

Helfen könnte ich Ihnen ev. bei den unseriösen Quellen,
das sind all die außerhalb der Fachwelt.

Z.B. EIKE, Klimamanifest Heiligenroth, Kommentare auf Meinungsforen, die sich einer unsachlichen Sprache bedienen. Gerne beliefere ich Sie mit deutlichen Beispielen, vielleicht kennen Sie sogar einige.

Ich hoffe ich konnte Ihnen ein wenig weiter helfen,
viel Glück und Ausdauer beim selbst recherchieren in den Fachpublikationen.
MfG, HPK

Gravatar: udo Stemmer

Dipl. Ing. Michael Limburg schreibt:
„Einwohner 80 Mio“


Wir sind aber 82,79 Millionen (2017) das sollte man als Dipl. Ing. zumindest wissen wenn man eine Rechnung auf macht.

Gravatar: Ernst-Friedrich Behr

Herr Klein, Sie schreiben:

"Erwartet hätte ich eine seriöse Quelle aus der Energiewirtschaft, die die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Blackouts quantifiziert."

Wenn Sie behaupten, dass es keinen Schwarzfall des Netzes geben wird, dann ist es Ihre Aufgabe, das zu beweisen. Können Sie das nicht, sollten Sie es auch nicht behaupten.

Vielleicht erläutern Sie vorher noch, was eine "seriöse Quelle" im Gegensatz zu einer "nicht seriösen Quelle" ist. Aber bitte keine willkürliche Beurteilung durch Gelaber, sondern ein logischer, wissenschaftlich fundierter Beweis mit Quellenangabe (nur seriöse Quelle, natürlich).

Gravatar: B3

@ Fritz der Witz

Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert. Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.

Albert Einstein

...oder auch das Motto der Merkel-Regierung!

Gravatar: Fritz der Witz

Juhu, bald gehn die Lichter aus,
dann frisst die CLAN-Katz die ANTIFANTEN-Maus,
oh Graus, oh Graus,
das wird ein wahrer HERREN-Schmaus.

Gravatar: Hans-Peter Klein

Versuch 2:

Wer hat denn jetzt hier den Blackout?

Ich finde weder im Artikel noch im Link was substantielles zum bevorstehenden Blackout.

Erwartet hätte ich eine seriöse Quelle aus der Energiewirtschaft, die die Wahrscheinlichkeit des Eintretens eines Blackouts quantifiziert.

Solange da nühs kütt ist der angeblich vorprogrammierte Blackout das, was hier permanent hinaus posaunt wird:

Eine unbelegte Behauptung.
Mfg, HPK

Gravatar: Ede Wachsam

@Dipl. Ing. Michael Limburg
Nur die allerdümmsten Kälber....Bertolt Brecht (angeblich)
Dieses Sprichwort taucht erstmals 1874 auf einem Schweizer Stimmzettel zur Wahl der Züricher Steuerkommission auf, was von vielen Zeitungen damals amüsiert berichtet wurde. Zitat Ende

Hallo Herr Limburg,
ich habe auch oft einen sinnigen Spruch seit Kohl's Peisgabe unserer harten DM ohne Mandat, auf meine ab da ungültigen Wahlzettel geschrieben. Der steht in der Bibel und lautet:

Jesaja 41,24
24 Siehe, ihr seid nichts und euer Tun ist auch nichts, und euch erwählen ist ein Gräuel.

MfG
Ede Wachsam

Gravatar: Fritz der Witz

Aber NOCH klatschen, hüpfen und singen sie (fast) ALLE, die durchgeknallten (geisteskranken ?) Klima-OMAS und CO2 abschaffen wollenden FFF-Jungscharen.…

Ich bin mal gespannt, ob die alle auch dann noch hüpfen, klatschen und singen, wenn das "BÖSE" CO2 wirklich mal AUS ist !??

Einstein (sinngemäß): Die Dummheit ist unendlich !

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

„Dank EEG: Der Blackout ist programmiert“ ... was scheinbar mit Vorsatz geplant ist!

Entsprechend werden die Deutschen sicherlich nicht erst seit anno 2017 darauf vorbereitet
https://web.de/magazine/panorama/blackout-stromausfall-deutschland-vorbereiten-32269068
- ebenso wie auf den scheinbar göttlich(?)
anvisierten 3. Weltkrieg(?)!!
https://www.welt.de/politik/deutschland/article157781100/Bevoelkerung-soll-Lebensmittel-Vorraete-fuer-zehn-Tage-anlegen.html

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang