Berlin im August 2020: Hört auf die Menschen!

Am 1. August 2020 fand in Berlin eine der größten und friedlichsten Demonstrationen statt, die die Bundesrepublik je gesehen hat. Die Reaktion der Leitmedien war unisono abwertend und die Teilnehmerzahlen kleinrechnend.

Veröffentlicht:
von

[Beitrag erschien zuerst auf ZEITGEIST-Online]

Am 1. August 2020 fand in Berlin eine der größten und friedlichsten Demonstrationen statt, die die Bundesrepublik je gesehen hat. Die Reaktion der Leitmedien war unisono abwertend und die Teilnehmerzahlen kleinrechnend. Für den Durchschnittskonsumenten sollte wohl der Eindruck entstehen, dass nur wenige Spinner auf die Straße gegangen sind. Der Stuttgarter Veranstalter „Querdenken 711“ hat für den 29. August bereits eine Folgedemo angemeldet, die mit Sicherheit besser dokumentiert werden wird. Der Titel: „Berlin invites Europe“. Dazu wartet er mit einem Coup auf: So wurde u. a. US-Präsident Trump für einen Redebeitrag angefragt.

Donald Trump, hilf – anders kann man die Bitte an den US-Präsidenten, zu den Menschen Europas zu sprechen, nicht werten. Warum? Weil der 1. August 2020 in Berlin deutlich gemacht hat, dass weit mehr als eine Million Menschen in Sorge sind um ihre demokratischen Rechte. Die Bundeskanzlerin würde das nach den Erfahrungen, die man wegen der Ereignisse in Chemnitz mit ihr machen musste, vermutlich als „Zusammenrottung“ im Sprachgebrauch des DDR-Staates bezeichnen. Nicht so Präsident Trump, der Frieden und Freiheit auf seine Fahnen geschrieben hat.

Ich habe frühzeitig darauf hingewiesen, dass Donald Trump der erste US-Präsident seit langem ist, der keinen eigenen Krieg angestoßen hat. Gerade vor diesem Hintergrund kann man überhaupt nicht verstehen, dass unter Führung der Bundeskanzlerin alles darangesetzt wird, der amerikanischen Kriegskoalition einen Wahlsieg im November dieses Jahres zu ermöglichen. Das stellen diejenigen heraus, die Präsident Trump zur Rede an die Menschen in Europa angefragt haben. Auch Präsident Putin soll, so der Veranstalter, zur kommenden Demo nach Berlin eingeladen werden.

Der Hinweis auf die Missachtung demokratischer Grundwerte seitens der „Staatskoalition“ in Berlin ist mehr als berechtigt. Melinda Gates kann nach eigenem Bekunden Tag und Nacht im Kanzleramt anrufen. Machtvolle Demonstrationen auf deutschen Straßen und Plätzen von Menschen hingegen, die sich für ihre Rechte einsetzen, werden in einen administrativen und von einer willfährigen Presse unterstützten „Schraubstock“ genommen. Es wird bei der Wiedergabe der Teilnehmerzahlen gelogen, dass sich die Balken biegen. Nach einschlägigen Erfahrungen kann man davon ausgehen, dass „staatseigene“ Provokateure ein übles Spiel dabei treiben, die demokratischen Manifestationen in eine für die Diffamierung gewünschte Ecke zu befördern. Man muss sich darüber im Klaren sein: Wer Teilnehmerzahlen fälscht, schreckt auch nicht davor zurück, dies bei Wahlergebnissen zu tun.

Warum sollte man dieser Regierung in Berlin vertrauen und das noch bei einer Frage, die Leib und Leben jedes einzelnen Menschen betrifft? In der Verfassung steht das Verbot des Angriffskrieges. Wer führt ihn ohne Rücksicht auf Verfassung und Charta der Vereinten Nationen? Jede Regierung ist dem Schutz des deutschen Staates und auch seiner Grenzen verpflichtet. Dazu gehört es auch, den illegalen Grenzübertritt zu verhindern. Ein ehemaliger Verteidigungsminister und überaus angesehener Rechtsprofessor spricht in diesem Zusammenhang von einem seit 2015 „fortdauernden Verfassungsbruch“, Minister Seehofer nahm sogar das Wort „Unrechtsstaat“ in den Mund. Es ficht die Bundeskanzlerin, die Bundesregierung und die große Mehrheit des Deutschen Bundestages nicht an, dass die eigene Verfassung in staatsentscheidenden Fragen „wie ein nasser Putzlappen“ behandelt wird. Durch wen? Natürlich die Bundesregierung höchstpersönlich.

Auch bei einem tragenden Motiv für die gewaltigen Demonstrationen ist das nicht anders. Bis heute hat die Bundeskanzlerin sich nicht dazu geäußert, warum die seit vielen Jahren dringend formulierten, staatseigenen Erkenntnisse über ein sachgerechtes Vorgehen bei Vorkomnissen wie „Corona“ beiseite gewischt worden sind. Bis heute teilt sie dem deutschen Volk nicht mit, ob es sich bei „Corona“ um eine natürliche Erscheinung oder eine Waffe handelt. Bis heute hat sie den Menschen in diesem Land nicht gesagt, warum sie ihre Aufgaben als Bundeskanzlerin durch monatelanges „Wegtauchen“ nicht wahrgenommen hatte und dadurch eine wesentliche Ursache für den „Lockdown“ gesetzt hatte? Jetzt droht angeblich eine Verschärfung der Lage und die Bundeskanzlerin ist öffentlich „verschwunden“.

Bei der erkennbar feindseligen Haltung der Bundesregierung und des Bundespräsidenten ihm gegenüber, hätte sich der amerikanische Präsident Donald Trump nicht träumen lassen, einmal zu Millionen Menschen in Europa im Kampf um die demokratischen Werte sprechen zu können. Der russische Präsident Wladimir Putin hatte in seiner berühmten Rede vor dem Plenum des Bundestags dem deutschen Volk und den Völkern Europas die offene Hand für eine gemeinsame Zukunft ausgestreckt. Das wird am 29. August 2020 in Berlin nicht anders sein: miteinander gegen die Herausforderung.

[Beitrag erschien zuerst auf ZEITGEIST-Online]

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Jürgen kurt wenzel

Hier ist die Zeit des Redens vorbei !!
Hier ist militärisches Eingreifen der beiden Siegermächte überfällig ! Dieser Cäsarenwahn in Berlin ist längst aus dem Ruder gelaufen ! Verdorben wie in der Weimarer Republik !
Hier ist ein Tuchtmeister notwendig !! Sonst fürchtet euch ihr Völker der Welt !!!!!!

Gravatar: Manfred Hessel

Ich persönlich hätte auch einen Grund mit den GRÜNEN
Kinderfreunden UND Ihren Anhängern ( wie @HPK ) abzurechnen. Und meine Stunde kommt noch !

Gravatar: Aufbruch

Der Skizzierung der Bunderegierung und vor allem Merkels durch Herrn Wimmer stimme ich vollinhaltlich zu. Diese Regierung ist keine Regierung für Deutschlands Bürger und Merkel keine Kanzlerin der Deutschen. Wir haben es hier mit Marionetten zu tun, die den Willen derer erfüllen, die Deutschland und auch Europa zerstören wollen. Gekaufte Marionetten, die in einer Weise umgedreht wurden, dass ihnen jedes Stück Rückgrat abhanden gekommen ist. Man braucht sich nur die früheren Aussagen vieler Politiker, einschließlich Merkel, anzuhören, um festzustellen, dass hier eine Kehrtwendung um 180 Grad vollzogen wurde. Am deutlichsten war das am Beispiel Seehofer. Er hatte Merkel zu Recht des Regierens gegen Recht und Gesetz geziehen, bevor er selbst zum Rechtsbrecher wurde und Merkel fortan die Stiefel leckt.

Dass es diese superreichen Milliardäre und transatlantischen globalistischen Strippenzieher sind, die sich in Berlin die Tür in die Hand geben, ist kein Wunder. Wenn Soros, Gates und Genossen ihren Geldbeutel öffnen, um über ihre NGO's ihnen genehme politische Strömungen zu finanzieren, die allesamt gegen Deutschland gerichtet sind, finden sie in Berlin ein offenes Ohr. Deutschland ist für diese Herrschaften das Aufmarschgebiet, von dem aus sie ihr Ziel einer Eine-Welt-Regierung ansteuern wollen. Deutschland wird dabei wohl die erste Nation sein, die von der Landkarte radiert werden soll. Die Corona-Schikanen sind dabei ein probates Mittel, die Leute weichzukochen.

Wenn sich jetzt eine Million Menschen auf den Weg gemacht haben, um hiergegen zu protestieren, ist das ein hoffnungsvolles Zeichen. Wahrscheinlich kennen die wenigsten Leute die wirklichen Hintergründe der Politik Merkels und ihrer Vasallen. Sonst würden nicht nur eine, sondern viele Millionen gegen Berlin marschieren. Das Polit/Medien-Kartell hat hier aber ganze Arbeit geleistet und die Menschen in einer nie dagewesenen Aktion gehirngewaschen. Es muss den Menschen daher endlich klar gemacht werden, was ihnen blühen wird, wenn dem kein Einhalt geboten wird und vor allem, wenn Trump die Wahl in den USA verliert.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

.. „Warum sollte man dieser Regierung in Berlin vertrauen und das noch bei einer Frage, die Leib und Leben jedes einzelnen Menschen betrifft? ...

Nun; auch ich bin mir sicher, dass auch die ´total` Vermerkelten längst merkelten:

„Das Vertrauen in die Politik erodiert dramatisch“!!!
https://www.tagesspiegel.de/politik/eindruck-von-fuehrungslosigkeit-das-vertrauen-in-die-politik-erodiert-dramatisch/25250434.html

Warum sonst wird seit Jahren wöchentlich - m. E. betont betrügerisch - hervorgehoben, dass es sich bei unserer(?) Göttin(?) um die mit Abstand beliebteste Politikerin Deutschlands handelt?

Weil die „bleiche Mutter ohne Courage“ als Allmächtige(?)
https://www.cicero.de/innenpolitik/merkels-volksbegriff-Bleiche-Mutter-ohne-Courage
ihre Blässe längst auch durch ihre Zitteranfälle (aus Wut über ihre reale Ohnmacht?) nicht mehr übertünchen kann???
https://www.merkur.de/politik/angela-merkel-dritter-oeffentlicher-zitteranfall-psychologen-nennen-moegliche-gruende-12815384.html

Gravatar: karlheinz gampe

Die kriminellen verlogenen Politiker in Berlin werden nicht dem Volk zuhören. Es ist nun auch zu spät .Die rote Berliner Regierung wird untergehen ! Sie agiert wie Marie Antionette, welche auch nicht auf die Probleme des Volkes hörte." Wenn das Volk kein Brot hat, dann soll es Kuchen essen" Kurze Zeit später war ihr Kopp ab. Wird auch der Kopp der roten kriminellen verlogenen CDU STASI IM Merkel und ihrer Büttel bald in den Staub fallen ? Auf Dauer kann keine Regierung gegen Teile des Volkes regieren. Viele wird Merkel nun mit sich in den Abgrund reißen. Der hohe Druck im Kessel wird weiter steigen bis er sich entlädt. Warten wir einfach ab und schauen was geschieht.

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang