Ausstieg aus der Ära Merkel: Freiheit statt Seuchen-Sozialismus

Seit dem Ende des realexistierenden Sozialismus hat es keine so massiven Eingriffe des Staates in die private Wirtschaft und keine so massiven Angriffe auf das Privateigentum und die persönliche Freiheit gegeben wie jetzt in der Corona-Krise.

Veröffentlicht:
von

Seit dem Ende des realexistierenden Sozialismus hat es keine so massiven Eingriffe des Staates in die private Wirtschaft und keine so massiven Angriffe auf das Privateigentum und die persönliche Freiheit gegeben wie jetzt in der Corona-Krise. Die Neue Zürcher Zeitung nennt das treffend „Seuchen-Sozialismus“. Dieser Seuchen-Sozialismus ist eine Bedrohung für unseren Wohlstand und unsere Freiheit.

Nach den sehr optimistischen Schätzungen des Bundesfinanzministers steigt die Schuldenquote in diesem Jahr von 59 % des BIP auf 75 %. Die Staatquote wird laut Prognosen der Deutschen Bank auf über 50 % ansteigen. Die Bundesregierung plant die Verstaatlichung „strategisch“ wichtiger Unternehmen. Die Europäische Zentralbank plant den Ankauf von 750 Milliarden Euro Staatsanleihen und die EU ein „Wiederaufbauprogramm“ auf Pump in Höhe von einer Billion Euro.

Die SPD debattiert derweil ganz offen über „Vermögensabgaben“ und der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel spricht sogar von einen „Lastenausgleich“. Zur Erinnerung: der letzte Lastenausgleich, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg sah eine Abgabe von 50 % auf alle Vermögenswerte vor. Die Politik spricht also von einer massiven Enteignung aller Bürger, die ihr Kapital nicht ins Ausland in Sicherheit bringen können. Die Super-reichen können davor flüchten, die Eigenheimbesitzer und der bürgerliche Mittelstand können das nicht. Auf sie zielen die Umverteilungsphantasien des linken SPD-Flügels.

Um die enorme Schuldenlast, die die Bundesregierung jetzt vor uns auftürmt, zu bezahlen, gibt es nur drei Möglichkeiten. Erstens: Durch massive Steuererhöhungen und Vermögensabgaben, also die direkte Enteignung der Bürger. Zweitens: Durch Inflation, also durch die indirekte Enteignung der Bürger. Darauf setzen die Regierungsparteien und die EU. Oder Drittens: durch eine symmetrische Finanzpolitik. Dazu gehört, die Ausgaben, Steuern und Abgaben und damit die Staatsquote zu senken, um Leistungsbereitschaft und private Investitionen zu fördern. Auf diese Weise können wir das Wachstum der Realwirtschaft anschieben mit dem Ziel mehr Freiheit und Wohlstand für unsere Bürger zu schaffen. Das ist der richtige Weg.

Das Einsparpotential dafür ist groß genug. Durch die massiven Steuerbelastungen in der Ära Merkel durch Mehrwertsteuererhöhung und die kalte Progression lagen die Steuereinnahmen im letzten Jahr um 347 Milliarden Euro höher als zu Beginn der Ära Merkel, ohne dass die Bürger in dieser Zeit steuerlich entlastet worden wären. Die massiven Steuermehreinnahmen hat die Merkel-Regierung nicht zum Wohle Deutschlands eingesetzt, weder für die Infrastruktur oder die Digitalisierung, die Sicherung der Altersvorsorge oder die Rückzahlung von Schulden, sondern für ihre ideologischen Großprojekte: Massenmigration, EU-Zentralismus, Euro-Bürgschaften, Gender-Ideologie und Klimapolitik.

Wir müssen den Haushalt mit dem Rotstift durchforsten und alles kürzen, was überflüssig oder sogar politisch schädlich ist und nicht dabei hilft, die Zukunft unserer Nation zu stärken. Allein Merkels verfehlte Asyl- und Migrationspolitik hat Deutschland im Jahr bis zu 50 Milliarden Euro gekostet. Die Asylrücklage von 48 Milliarden Euro ist höher als die Rentenrücklage und kann sofort für den Abbau von Schulden verwendet werden.

Wenn wir die Ausgaben auf das Niveau der Vor-Merkel-Ära zurückdrehen, wird der Staat schlank und handlungsfähig sein, wir werden die Mittel haben, die Schulden abzubauen und die Bürger zu entlasten. Wir brauchen daher nicht nur einen Ausstieg aus dem Lock-down, sondern auch aus dem verheerenden Seuchen-Sozialismus, der verfehlten Asyl- und Migrationspolitik, der absurden Klima- und Energiepolitik und der desaströsen Euro- und Europapolitik. Kurz: Wir brauchen einen Ausstieg aus der Ära Merkel und das sehr bald.

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Karl Napp

@ Tatiana Posin

Sie liegen richtig: ARD & ZDF sind zu Parteisendern der Grünen und Roten geworden. Sie sollten dementsprechend auch von den Mitgliedern, Funktionären, Abgeordneten, Staatssekretären und Ministern der Linken (alias SED), der SPD, der Grünen und Frau Merkel bezahlt werden. Es ist m.E. grundgesetzwidrig, daß alle Bürger mit Zwangsbeiträgen diese beiden Partei-Sendeanstalten bezahlen müssen.

Gravatar: Reinhard Mummelthey

Ich gebe Frau von Storch völlig Recht, Frau Merkel muß bis vorgestern zurücktreten ! Aber: Wie schaffen wir das ? Endlich begreifen auch die Wirtschaftler, daß Frau Merkel eine totale Fehlbesetzung ist, aber auch sie können Frau Merkel nicht stürzen ! Was ich wirklich nicht begreife: Frau Merkel ist als russische Agentin ein Sicherheitsrisiko für ganz Europa, warum schießen die Amerikaner oder Franzosen diese Hexe nicht ab ? In Polen habe ich auch immer wieder gehört, daß Merkel russische Agentin ist und alle polnischen Regierungen seit 2012 haben versucht, sie weg zubekommen, aber haben es auch nicht geschafft. Frau Merkel hatte auch schon vor Corona keine Ahnung von Wirtschaft wie alle ehemaligen kommunistischen Funktionäre, aber jetzt ist es regelrecht grotesk, wie sie ständig daneben haut. Im Sozialismus der DDR hieß es immer "Von der Sowjetunion lernen heißt siegen lernen". Wir haben diesen Spruch immer uminterpretiert in "Von der Sowjetunion lernen heißt siechen lernen". Und die ganze Zeit ihrer Kanzlerschaft macht Frau Merkel nichts anderes als genau das, Deutschland siecht vor sich hin !! Soll das ewig so weitergehen ?? Wer schickt Frau Merkel endlich in die Wüste, wo sie hingehört ?!

Gravatar: kassaBlanka

Müller 29.04.2020 - 19:50

Ihren Kommentar habe ich gerade meiner Frau, die in der Küche steht, vorgelesen.

Kommentar aus der Küche: "Bis dahin gibt es keine AfD mehr"!

Gravatar: karlheinz gampe

@ Arno

Das richtige getan ? Richtig wäre die Schließung der Grenzen gewesen ! Schaden vom deutschem Volk abhalten, heißt es im gebrochenem Amtseid ! Denn dann wäre die Tröpfcheninfektion gar nicht erst über die Grenze geschritten.Tröpfchen ausgesperrt ! Wenn jedoch geistig kranke rotgrüne Idioten einer Ideologie der offenen Grenzen frönen, bleibt der Schaden nicht aus ! Jener Bauer riegelt Hof und Stall in Zeiten einer Tierseuche ab. Soviel Verstand ist bei rotgrünen unterbelichteten Politikern nicht zu finden. Stellt CDU IM Merkel, ihre Helfer und Unterstützer vor Gericht ! Denn sie ist eine Täterin in ungezählten Fällen !

Gravatar: Volker Schulz

Corona habe ich nicht vorhergesehen, wohl aber die zunehmend sozialistischen Strukturen unter Merkel, den Irrsinn der Energiewende, die Erosion des Rechtsstaats und die Zerbröselung der Gesellschaft durch die Öffnung der Grenzen und die unübersehbare Islamisierung. Vorher sehe ich auch furchtbare Verwerfungen, eine harte Diktatur, weitgehende Verarmung, massive Belastungen für Hausbesitzer und möglicherweise sogar einen blutigen Bürgerkrieg. Corona wird nun als Katalysator für die "gigantische Große Transformation" (Merkel, Davos) benutzt. Es wird also noch viel schneller gehen als ich es geglaubt hatte.

Vor vier Jahren habe ich mein Haus verkauft und Deutschland verlassen. Bereut habe ich diesen erheblichen Einschnitt in meinem Leben, ich bin ja längst Rentner, keine Sekunde. Doch ich bin zutiefst traurig, nun miterleben zu müssen, was in meinem Heimatland geschieht.

Denjenigen, die mir jetzt vorwerfen, ich hätte bleiben und kämpfen sollen, sage ich, daß ich das 15 Jahre getan habe. Meine Familie und fast alle Freunde haben sich abgewandt von mir, ich hatte den Ruf irgendwo zwischen einem Spinner und einem Rechtspopulisten. Deshalb bitte ich Euch, kommt nicht hierher, ich habe genug von Euch. Danke.

Gravatar: Adam Krise

Wenn es schon die Lügen - , Lücken - und Mainstreampresse nach vielen Jahren untauglicher Versuche nicht schafft, 1 und 1 zusammenzuzählen, dann sollte das wenigstens in der Freien Welt zu schaffen sein.

Der Ausstieg aus der Ära Merkel wird also nicht gelingen, wenn nicht zugleich auch der Ausstieg gelingt aus der Ära der rotgrünbraun verseuchten, vereinten ProletArierInnen, der morbiden, panischen und todessehnsüchtigen Feminazies, Ökonazies, Homonazies, Pädonazies, der grünen Denunziantinnen und Denunzianten, der besten SchülerInnen von Dr. Josef Göbbels und Heinrich Himmler, der besten Nazis, die es je gegeben hat, der rotbraunen Socken, der OstalgikerInnen und der Weltuntergangs - WeltretterInnen, der Freizeit - FreislerInnen und der Hobby - HitlerInnen, die seit vierzig Jahren alle zusammen mit nichts anderem beschäftigt sind, als damit, Land und Leute systematisch zugrunde zu richten ...

http://menschundrecht.de/menschundrecht%202007%20-%202020.pdf#page=93

https://app.box.com/s/x1kkuzx3e2nt2m30wxfmizqzm7qx47jh

http://menschundrecht.de/Justiz%20und%20Nationalsozialismus.pdf#page=4

http://menschundrecht.de/spontifex%202007%20-%202020.pdf#page=479

https://www.spiegel.de/video/rottenneighbor-deutsch-video-99009605.html

https://www.youtube.com/watch?v=5NaP6j2zlUs&feature=youtu.be&t=178 .

Gravatar: Tatiana Posin

Liebe Frau Storch,

ein wichtiger Schritt ist, GEZ abzuschaffen, den Lügenmedien die Finanzunterstützung wegzunehmen.

Gravatar: Dr. Elke Neumann

Sie schreiben seit dem Niedergang des sog. Sozialismus hat es keine solch drastischen Einschränkungen der Freiheitsrechte gegeben. Ich muss sagen, abgesehen von der ständig eingeschränkten Reisefreiheit in westliche Länder gab es in der DDR nicht annähernd so harsche Einschränkungen wie wir sie gegenwärtig in Deutschland erleben und das ganze als "Neue Normalität" hinnehmen sollen. Schon dieser Begriff birgt große Gefahren!

Gravatar: Ulrich Frommherz

Liebe Frau von Storch, eigentlich stimmt das alles, was Sie sagen. Aber reden alleine reicht halt nicht.
Die abscheuliche Merkel ist meiner Meinung nach das Schlimmste, was Deutschland nach Adolf Hitler passieren konnte.
Sie muss schnellstmöglich weg und Deutschland wieder zur Normalität geführt werden. Leider sind die satten Normalbürger von Dummland nur schwer dazu zu bringen, über die fürchterlichen Machenschaften der Merkel-Gang nachzudenken und sich dagegen aufzuraffen....
Ein guter und wirklich sinnvoller Ansatz für die AfD wäre es, sich laut und nachhaltig für das Elend der deutschen Rentner einzusetzen, die selbst bei teilweise langen Beitragszeiten mit ihrer kümmerlichen Rente kaum über die Runden kommen.
Eine Rentenanhebung auf min. € 1.500 pro Monat pro Berechtigten wäre gut machbar und zu finanzieren damit, dass die teilweise astronomisch hohen Zuwendungen an besonders schlaue Asylschnorrer auf das aktuelle Hartz-IV Niveau reduziert werden, wie es Deutschen zugemutet wird.
Alleine die konsequente Abschiebung von über 250.000 abgelehnten Asylforderern würde die dafür benötigten Mittel zum grossen Teil erbringen.
Ich bin überzeugt davon, dass die deutschen Rentner eine derartige Initiative -die übrigens kein sozial denkender Mitbürger/Politiker ablehnen könnte- ein enormes Wählerpotenzial zur AfD bringen würde.
Aber leider sind das alles Wunschträume und die Bundesraute wird -leider Corona-bedingt- halt gezwungenermassen noch eine Amtszeit dranhängen, um Deutschland vollständig zurück in die Steinzeit zu führen.

Gravatar: famd

Die Überschrift sagt schon alles! In der Tat ist Corona die Stunde der Kommunisten - sie breiten sich aus - an jeder Ecke unseres Lebens ein "Genosse" - sie bilden Brückenköpfe und verbieten die persönliche Meinung. Sogar bis runter in Vereinen - in den örtlichen Parlamenten regieren Kommunisten aus dem Hinterhalt.

Wer kritisiert wird mit Polizei abgeführt - soweit sind wir schon gekommen. Auch in meinem Gartenverein wittern die ideologischen Verfechter der Politik der Mauermörder ihre Stunde. Denn sie haben es geschafft - ihr Ziel: Chaos durch Masseneinwanderung und Zerstörung der örtlichen Wirtschaft. Frisöre durften nicht arbeiten, aber die Kommunisten wollen am 1.Mai eine Demo Deutschlandweit. In Berlin soll sogar der 8:Mail als Feiertag eingeführt werden.

Das größte Kommunistengeschwür im Senat unter Führung von Müller will schrittweise den Sozialismus in Berlin einführen. Was man von Berlin halten mag kann man erkennen wenn man durch seine Straßen geht.
Wie gesagt, sie haben ihr Ziel erreicht. Wie man den Kapitalismus bekämpft - dessen Wurzel zerstören...
Die Wurzel einer gesunden Gesellschaft ist nicht Kommunismus, sondern eine tragfähige Ökonomie.
Diese Ökonomie gibt auch die Basis für soziale Leistungen.

Ist die Ökonomie zerstört, Massen von gewalttätigen Ausländern im Lande, wird das System überlastet - es herrschen Gewalt, Verdummung und Armut. Wie zu Zeiten Stalins - er ließ sogar die leistungsfähigen Bauern erschießen, so wie die SED ihre Menschen am Grenzzaun. Und diese Ratten sitzen jetzt überall - sogar in der Regierung unter Merkel!

Gravatar: Karl Napp

Liebe Beatrix: Das Ziel sollte sein: Ausstieg aus dem Merkel-Sozialismus. Der Schaden, den der grün-rote Merkel-Virus an unserer Freiheit und unserer erfolgreichen Marktwirtschaft angerichtet hat, ist schlimmer als der Schaden, den das gelbe Corona-Virus anrichtet.

Gravatar: asisi1

Das Alles ist eine große Verarsche um der notleidenden Wirtschaft mit Milliarden unter die Arme zu greifen!
Auch die Banken wären schon alle pleite.
Siehe Gestern Deutsche Bank, morgens noch von Überschuss geredet und abends vom minus. Daran kann man erkennen , das das Virus nur ein großer Fake ist!

Gravatar: Ferdel

Merkel hat zu starke Kräfte im Hintergrund, sonst wär sie nicht an die Macht gekommen und hätte sich so lange halten können. Sie setzt genau das um was von ihr verlangt wird und das ist die Vernichtung des deutschen Volkes. Als Belohnung darf sie ihren Lebensabend irgendwo an einem geheimen Ort im Luxus verbringen. Kein normal denkender Mensch würde diese Frau wählen, darum denke ich das bei den Wahlen zu ihren Gunsten manipuliert wird. Nur das schlechte Gewissen, wieviel Leid sie über die deutsche Bevölkerung gebracht hat, wird sie in ihren Ruhestand mitnehmen müssen und sie hoffentlich von Morgens bis Abends und sogar in der Nacht quälen, angenehmen Ruhestand Frau Merkel.

Gravatar: Annette

Geehrte AFD,

was ist daran so schwer zu verstehen, daß die real existierende NGO-BRD kein Staat sein kann?
Die Bewohner werden belogen, wenn von Staat gefaselt wird. Die nichtstaatliche BRD-Verwaltung, alles lupenreine Demokraten. Erbringt jemand den Beweis der BRD-Nichtstaatlichkeit, geraten die Organe dieser Verwaltung in Rage und kontern mit politischer Verfolgung. Offensichtlich wissen die Behördenteile von der Nichtstaatlichkeit, aber es ist schwierig, jemanden etwas verstehen zu machen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen (dürfen). Was soll das für eine Regierung sein? Der Wähler befähigt Menschen aus seiner Mitte ihn politisch zu vertreten und muß entsetzt zur Kenntnis nehmen, daß er nach der Wahl beim Regieren nur stört und lästig ist. Und genau das passiert hier seit Jahrzehnten.

Gravatar: Roland Brehm

Sie, werte Beatrice von der der Storch, und ihr Gatte werden schon deshalb enteignet werden weil sie zur Oposition gehören. Einer querulanten obendrein. Seien Sie wachsam und treffen Sie Vorkehrungen damit die Rautendiktatur Sie nicht auf dem falschen Fuß erwischt.

Gravatar: Arno

Im Nachinein zu geifern ist doch billig, man stelle sich nur einmal vor, das Virus wäre so bedrohlich, wie befürchetet.
Jeder Tote würde unserer Regierung persönlich angelastet, das ist sicher.
Insofern bleibt locker, völlig ohne Agenda oder Parteipolitik mag man einfach anerkennen, das u ter den gegebenen Umständen das Richtige getan wurde.

Gravatar: asisi1

Hallo Michel!
Jetzt bekommst du die bestellte DDR zurück!

Gravatar: Müller

@Zaun Gast 29.04 17:31 Uhr
Sie haben vergessen den Ironiebutton anzuschalten!

Aber Spaß beiseite. Die Umfragen für die AFD sind momentan gar etwas in den Keller gerutscht. Aber liebe Parteifreunde habt etwas Geduld.

Sobald am Jahresende die Staatsgarantien für Unternehmenskredite auslaufen und die Banken dafür haften müssen, sobald spätestens Mitte nächsten Jahres der 12millionste Arbeitslose in diesem Merkelstaate registriert ist (sofern die Agentur mit der Registratur nachkommt), sobald ebenfalls Mitte nächsten Jahres die Inflation aufgrund der staatlichen Geldschwemme zur Bewältigung der sog. Coronakrise astronomische Höhen erreicht und die Heerscharen von Arbeitslosen Schlange vorm Jobcenter stehen und vergeblich um ein paar zusätzliche Penunsen zum Kauf von Fußbekleidungen für den abiturierenden Sprößling der Marke Nike stehen, damit dieser zur nächsten GretaKlimademo gehen soll sobald das alles eintritt, wird sich die AFD eines bevölkerungsmäßigen Zulaufs gegenüberstehen, den die Kreisgeschäftsstellen zur Bewältigung der Mitgliedsanträge nicht mehr bewältigt kriegen. Dann wird man die erhoffte absolute Mehrheit in den Parlamenten erreichen. Insofern wird man im Nachhinein sagen müssen, dass das Virus in gewissem Sinne vielleicht sogar notwendig gewesen ist.

Gravatar: Zaun Gast

In Würdigung Ihrer ehrenvollen Verdienste als
Mittlerin und Konsensbildnerin und zugleich wichtige zukunftträchtige Impulsgeberin zur neuen globalen Grundgesetzordnung, hat Fr. Dr. Merkel perönlich exorbitante Opfer, für uns Bürger, hinnehmen müssen. Pragmatisch und handlungsstark, mit großer Integrität und Integrationskraft leistet Sie durch die Ausfüllung dieses Amtes einen maßgeblichen Beitrag zur Konsolidierung und Weiterentwicklung des sichersten, sozialistischen Deutschlands seit der Gründung und
zur Vorbildfunftion der Atlantikbrücke. Ihre mediale Omnipräsenz, die Fähigkeit, zu jedem Thema Bonmots abzusondern, ohne fachlich beschlagen zu sein, würde man so jemandem einen Platinbarren abkaufen oder
gar politische Verantwortung zutrauen ? Eine Kanzlerin mit Rückgrat und Steigerung der interkulturellen Kompetenz.
Gott schütze die uckermarscher Heilige, den Sozialismus, ihre Untertanen sowie persönlichen Millonäre und die globalisierende weltfriedensichernde Atlantikbrücke. ( Ironie off )

Übrigens,
weiss jemand was ihr Friseur für einen Beruf hat ?

Gravatar: Theo A.

Stimme vor allem dem Fazit sehr zu. Energiewende, Autowende, Bevölkerungsprojekte - alles weitgehend gescheitert und das wird auf absehbare Zeit so bleiben. Allerdings - was ich schon sehe - dass Reiche wie Gates tendenziell immer reicher werden ist nicht gut. Enteignet soll nicht werden, aber man sollte schon mal an diese appelieren, dass das (offensive) Geizen nach immer mehr kein christlicher Wert ist; Werte, für die die AFD steht. "Wer ruhig sammelt, bekommt immer mehr" (Sprüche 13,11)

Gravatar: Gerstenmeyer

Ich kann mich meinem Vorredner Elmar Oberdörffer nur anschließen,
Ich habe schon vor der Bundestagswahl 2017 geschrieben: die AfD hat nur eine einzige Kugel im Lauf und der Schuß muß sitzen. Wir Patrioten hätten die Alleinige Regierung, also die Absolute Mehrheit anstreben und erzwingen müssen. Es ist zum Heulen, daß das nicht gelang.

Und weiter: die AfD hätte bei den Bundestagssitzungen sämtliche Anträge der Systemparteien zu Corona ABLEHNEN müssen. Selbst Enthaltungen sind hier eine einzige Enttäuschung. Ich hätte mir mehr Standfestigkeit und Prinzipientreue erwartet. Gerade von Herrn Dr. Gauland. Sein Redebeitrag war für mich eine einzige Enttäuschung.

Jetzt droht uns Sozialismus und Blödmichel klatscht Beifell. Mein Vertrauen in den Wahlmichel, daß der sein Wahlverhalten ändert, daß er aufwacht, ist bei mir gleich null. Der Blödmichel versteht überhaupt nichts. Erschreckend, ja ein Skandal, was aus dem Land der Dichter und Denker geworden ist.

Ich habe mich noch nie so frusteriert und enttäuscht gefühlt.

Gravatar: Einzelk@mpfer

Frauen sind also doch nicht die besseren Menschen wie der linke Gutmensch überzeugt ist. Merkel hat einen psychopatischen Vernichtungswillen, der alles was ihrem Größenwahn entgegensteht ausradieren will. Merkels Wahn in der Geschichte als die Gründerin der "Vereinigten Staaten von Europa"einzugehen sollte eigentlich hinlänglich bekannt sein. Dafür geht sie wörtlich genommen über Leichen.
Netzfund: https://www.youtube.com/watch?v=BNNNm3f80QM&list=UUs5vYDVrv-rth3KsfyqjZ1A&index=14

Gravatar: Fritz Berthold

Am Beispiel der Lufthansa sieht man sehr schön wie der Seuchensozialismus funktioniert.
a) man beschließt Zeitfenster mit Maßnahmen, die jedes Unternehmen in den Ruin treibt (eine Art Waterboarding). b) man verlängert das Zeitfenster, damit auch kerngesunden Unternehmen irgendwann die Luft wegbleibt.
c) Kurz vor der Insolvenz bietet man die Verstaatlichung an, mit Umwandlung in einen VEB. Wer das ablehnt, der wird halt ersticken.

Damit werden alle Betriebe, die zu unserem Wohlstand beitragen, vernichtet. Adieu Luxus! Lebensnotwendige Betriebe werden durch Verstaatlichung in Form eines VEB die Krise überdauern. Das ist das, was diese Frau mit Deutschland vor hat! Sie wird sich später sogar als Heldin feiern lassen, weil sie einige Großunternehmen mit deren Arbeitsplätzen vor der Insolvenz "gerettet" hat. Ein schäbiges Spiel. Ich fürchte, ohne Gewalt und Volksaufstand kommen wir aus dieser sozialistischen Zwangsjacke, die Merkel den Deutschen umgelegt hat, nicht mehr raus.

Gravatar: Elmar Oberdörffer

Alles gut und richtig, liebe Frau von Storch, was Sie da vorschlagen, das wir tun müßten. Nur, wer ist dieses wir? Wenn Sie damit die AfD meinen und deren Freunde und Wähler, so reicht deren Anteil im Bundestag bei Weitem nicht hin, diese vernünftigen Vorschläge durchzusetzen. Wir müssen uns daher leider auf Steuererhöhungen, Enteignungen und Inflation vorbereiten.

Gravatar: Werner Hill

Wenn diese perfekte Situationsanalyse von Frau Merkel käme, wäre sie "meine" Kanzlerin. Und jeder nicht gehirngewaschene Deutsche dürfte dem in jedem einzelnen Punkt zustimmen.
Aber leider sind die meisten unserer Medien und Politiker offenbar bereits soweit "abhängig" daß kaum noch einer wagt, sich kritisch zu aüßern. Und wenn im Bundestag etwas noch so Vernünftiges von den "Populisten" der AfD kommt, fühlt sich jeder verpflichtet, fies zu grinsen. Und ein Beitrag wie dieser wird selbstverständlich von den Medien unterschlagen.
Da schreiben sie lieber über die Zahl der Neuinfizierten - egal ob sie Symptome haben oder nicht ..

Gravatar: Jörg L.

Eine sehr gute Analyse, die fast alle Untaten der Merkel-Ära beinhaltet.
Es fehlen nur noch die Zerstörung unseres Gesundheitssystems und die Absenkung des Leistungsniveaus an Schulen und Unis.

Oder glaubt hier ernsthaft jemand, daß heute jedes 2. Kind aufs Gymnasium gehen kann, was früher nur jedes 10. Kind schafte.
Waren die früher dümmer?
Nein, sie sind es heute!

Gravatar: Angela Freisler

Darauf, dass sich der Eurofaschismus / die Sozialismusseuche in Westeuropa durchsetzt, darauf achtet aber schon die EUSSR ...

http://menschundrecht.de/blog%20rot%20forum%20rot%20memory%20rot%20truth%20rot.pdf#page=3

... zusammen mit Mutti und dem Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda aka Stürmer online aka Mainstream -, Lügen - und Lückenpresse ...

https://www.spiegel.de/politik/ausland/justizreform-eu-leitet-verfahren-gegen-polen-ein-a-11d0191c-e264-4bfa-b56e-7de1146a607a .

In Deutschland brauchen die RichterInnen also nicht diszipliniert zu werden und es braucht auch kein entsprechendes Gesetz, weil es dort eine Frage sorgfältig gepflegter Tradition ist, wenn die Justiz vorauseilend gehorsam und abhängig immer darauf bedacht ist, politisch opportun und dem politischen Willen gemäß zu entscheiden und das Gesetz "richtig" anzuwenden, Präkonstitutionalismus, Postmodernismus ...

http://menschundrecht.de/Justiz%20und%20Nationalsozialismus.pdf#page=4 .

Gravatar: karlheinz gampe

Es geht der kriminellen roten Merkelpolitik auch darum gut bezahlte Pöstchen für ihre rotgrüne (Partei)-Klientel zu schaffen.Also gut bezahlte Aufsichtsratsposten für abgehalfterte Politiker. Lufthansa wehrt sich noch gegen staatlichen Einstieg, denn es soll 2 Aufsichtsratsposten für Politiker oder politische Beamte geschaffen. Sitzen doch schon genug unfähige Politiker auf gut bezahlten Aufsichtsratsposten.

Gravatar: Andreas Schulz

Ausstieg ist richtig, aber zu langsam. Wir brauchen eine Notbremsung und das schnell, bevor alles den Bach runter geht. Übrigens, der Prof. Sauer, Noch-oder Exmann der Göttin mischt bei den (LeopoldiEnern) mit.

Wenn die Göttin weg ist, dann reicht feucht durchwischen nicht mehr.
Drosten versucht gerade noch halbwegs aus der Sache rauszukommen, aber er wird wohl demnächst das Bauernopfer.
Es müssen Untersuchungen angestrebt werden, die das ganze Ausmaß des politischen Filzes zeigen.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Seit dem Ende des realexistierenden Sozialismus hat es keine so massiven Eingriffe des Staates in die private Wirtschaft und keine so massiven Angriffe auf das Privateigentum und die persönliche Freiheit gegeben wie jetzt in der Corona-Krise.“ ...

Sollte man das etwa deshalb verstehen, weil unsere(?) heißgeliebte(?) Göttin(?) - zusammen mit der „WHO und der „Gates-Connection“ erst dem Wohle der Menschheit(?) dienen wollen
https://www.journalistenwatch.com/2020/04/29/merkel-who-gates/,
bevor sie von dieser auch aus meiner Sicht völlig zurecht ans Kreuz geschlagen werden (könnten)???

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang