Auch so werden wir Weltmeister

Weltmeister beim Preis für Strom – Zwanzig Jahre Deutsche Energiewende - Wissenschaftler ziehen Bilanz – Eine Fachtagung in Stuttgart vom 8. bis 10. Juli 2022 – Ein Podium für den Gedankenaustausch im breiten Meinungsspektrum – Anmeldungen sind noch möglich

Veröffentlicht:
von

Wir sind Weltmeister. Nein, nicht im Fußball (Bern ist lange her), aber bei den Preisen für elektrischen Strom. Sie betragen je Kilowattstunde durchschnittlich über 30 Cent. Damit sind sie unter allen Industrieländern die höchsten und doppelt so hoch wie in den USA. Den Mittelwert aller EU-Länder übersteigen sie um 50 Prozent. Auch in China und Südkorea kostet Strom deutlich weniger als in Deutschland. Im wirtschaftlichen Wettbewerb mit diesen anderen Ländern ist der teure Strom für stromintensive Unternehmen in Deutschland eine zu schwere Last, die sie auf Dauer zum Aufgeben oder zum Umsiedeln ins Ausland zwingt. Aber auch die privaten Haushalte leiden, besonders  schwer Familien mit zu geringem Einkommen. Für sie wird der Strom unbezahlbar. Dann drohen ihnen Abschaltungen. Und die kommen längst vor.  Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Joachim Datko

Der Strompreis sinkt zum 01.07.2022, da die EEG-Umlage wegfällt. Die Haushalte werden nicht mehr mit der EEG-Umlage belastet.

Joachim Datko - Ingenieur, Physiker

Gravatar: Hans Meier

Herr Dr. Klaus Peter Krause, ich halte die elektrische Stromversorgung, bei der kluge Menschen eine zentrale hoch effiziente Dampfturbinen-Antriebstechnik, als Drehmomentstarke Kraftmaschine, die dann den Wechselstrom-Generator auf einer konstanten Drehzahl hält, um allzeit – völlig unabhängig von Wetter und den Jahreszeiten – für das, was „kognitive Intelligenz mit Verstand“ ausgestatte Menschheit auszeichnet, eben für eine Realität, wie sie in einigen Ländern bestens funktioniert, wo Ingenieure die Politik mitgestalten.
Die „Quaksalber, die hier schon wieder Diehlen“ haben keine Lösungen, sondern nur „übelsten Blödsinn“ anzubieten.
Wer die Schifffahrt betrachtet, sieht, kein Schiff wird mit Solargerödel dekoriert, kein Schiff wird mit Windrädern bestückt, „Seefahrer sind ja keine Vollidioten, wie diese Dealer an Land in ihrem „koksenden Dekarbonisierungs-Rausch“, wo sie quasi als „Teppichflieger sämtliche Logik über Tisch und Bord wischen“, weil sie zu blöd sind die „Absichten der Finanzhintermäner zu erkennen die ihre Zusatzprofite, durch Lobbypolitik organisieren“ und da ist „die Kolonie Germoney eine Spielwiese“ auf der sich die Dinge ereignen die „eigentlich unfassbaren Schwachsinn darstellen“!
Auf dem Meer macht jeder Dampfer sich soviel elektrischen Strom an Bord wie er gerade braucht, und das zu jeder Zeit und bei jedem Wetter, „denn der Seemann ist kein abenteuerlicher Vollidiot, und die Reeder erts recht nicht“, die achten auf die Kosten, um existieren zu können. Die „schicken doch keine Frachter mit Leeren elektro Batterien und Ladungen von Flauten und Dunkelheit auf große Fahrt“, und präsentieren „dem Landvolk dann Zusatzkosten-Rehnungen“ so wie die „Kapitalkönige aus New York“ die ihre politischen „Stromzuhälter in den Parteien und Parlamenten“ angeleint haben. Denn der extreme Mehraufwand erzeugt extreme Mehrkosten, die erhebliche Renditen und Kursgewinne bei den Kapitalkönigen erzeugen.
Klar, die Menge an Strom, hängt vom Verbrauch ab, aber wenn „die Strompreisverdopplung, infolge der strategisch organisierten, Verdopplung des Aufwandes“, in dem Deutschland mit Solargerödel und Windgerümpel „zugemüllt wird“, dann erhöht das den „Profit der Finanzkönige denn alles hat seinen Preis“ und den haben die „Finanzkönige, wie einen Juckreiz am Auge“, weshalb sie Politiker wie Angestellte einspannen, um garantierte Renditen einfahren zu können.
Eigentlich ist alles ganz transparent zu sehen, aber die „Liga der GEZ-Tagediebe, schüttet der Bevölkerung täglich Propaganda ala Diehl“ vo die Füsse, um Verwirrung zu verursachen, so als ob Solaranlagen und Windräder nicht, für die Verdopplung der Strompreise, die Verursachung seien, und das ist eine heimtückische Lüge.

Gravatar: Hans Diehl

Werner Hill schreibt am 21.06.

Höchste Strompreise in Deutschland - dabei schicken doch Wind und Sonne keine Rechnung ..

@ Werner Hill.
Schicken die ja auch nicht, nur kommt das bei den Stromverbrauchern nicht an, weil das Gesetz andere damit segnet.

Schauen Sie mal hier:
https://www.iwr-institut.de/images/seiteninhalte/presse/grafiken/strompreis_terminmarkt.png

Alleine zwischen 2011 und 2016 haben sich die Strombeschaffungskosten der Versorger fast halbiert. Und genau deswegen hat sich in diesem Zeitraum für die Verbraucher die EEG Umlage von 3,530 auf 6,354 Cent/kWh erhöht. Nicht nur, dass die Verbraucher von Sonne und Wind nichts ab bekommen haben, müssen sie wegen der paradoxen Gesetzeslage, auch noch höhere EEG Umlage bezahlen. Wenn es Ihnen zu spanisch vorkommt, schauen Sie mal im Folgenden, wie die Preise entstehen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Merit-Order
Auf der Grafik ganz links, noch vor der Kernenergie werden Sonne und Windstrom eingespeist und verdrängen rechts die teuersten konventionellen Kraftwerke. Anstelle nach dem Kosten/Nutzen Prinzip diese Einsparungen, den Verbrauchern zugute kommen zu lassen, ist gerade das Gegenteil der Fall, für die Verbraucher erhöht sich die EEG Umlage.

Der Ex Chef vom Fraunhofer Institut nennt das im folgenden Video, größte Schweinerei der deutschen Stromwirtschaft. https://www.youtube.com/watch?v=VjN_J3QA3RI

Gravatar: Croata

"Energie, Kobold, wie kann das recycelt werden ?" sagte 1 Ministerin.

Gravatar: Hajo

Die Preisentwicklung wird die Not und Pein noch drastisch verstärken und damit wird das Ende des grünen und roten Experimentes eingeleitet, denn die werfen sich damit selbst aus der Spur und ihnen geht doch jetzt schon die Muffe, denn am Ende haben sie alle gegen sich, von der Industrie angefangen bis hin zum Bürger und das werden sie nicht überleben und ist nur noch eine Frage der Zeit und des Leidensdruckes und wer so fahrlässig und dümmlich mit seinem Regierungsauftrag umgeht, der hat doch alles verwirkt und würde niemand verwundern wenn sie sich klammheimlich vom Acker machen, wenn es ihnen zu heiß wird um sich und ihre Familien noch selbst zu retten, bevor es zu spät ist.

Gravatar: Werner Hill

Höchste Strompreise in Deutschland - dabei schicken doch Wind und Sonne keine Rechnung ...

Die Rechnung kommt aber von den Investoren in Solar- und Windanlagen. Natürlich kommt die auch von allen anderen Stromerzeugern. Der Unterschied liegt aber darin, daß es für Solar- und Windstrom ungerechterweise das Einspeiseprivileg gibt. D.h., daß dieser Strom immer vorrangig ins Netz eingespeist werden darf - und das sogar dann wenn er gerade nicht gebraucht wird. So haben diese Anbieter ein sicheres Einkommen und alle anderen Stromerzeuger haben das Nachsehen und müssen kostenintensiv die Lieferdefizite und -überschüsse der Privilegierten ausgleichen.

Es macht durchaus Sinn, wenn Strom von Solardächern zur Aufladung privater Akkus oder zum Erwärmen von Wasserspeichern verwendet wird. Aber das teure Einspeiseprivileg - insbesondere für Solar- und Windparks - gehört abgeschafft.

Gravatar: Ekkehardt Fritz Beyer

... „Im wirtschaftlichen Wettbewerb mit diesen anderen Ländern ist der teure Strom für stromintensive Unternehmen in Deutschland eine zu schwere Last, die sie auf Dauer zum Aufgeben oder zum Umsiedeln ins Ausland zwingt. Aber auch die privaten Haushalte leiden, besonders schwer Familien mit zu geringem Einkommen. Für sie wird der Strom unbezahlbar. Dann drohen ihnen Abschaltungen. Und die kommen längst vor.“ ...

Weshalb die Wirtschaft scheinbar ganz besonders in Deutschland per Weisung der Grünen unter der Führung des auch m. E. extrem baerbockigen Habeck kontrolliert(?) zerstört werden soll/wird
https://uncutnews.ch/the-corbett-report-die-kontrollierte-zerstoerung-der-wirtschaft/,
weil sich offensichtlich auch dieses Schäuble sicher ist, dass es erst die Not ist, welche die Menschen zwingen wird, sich zu beugen!!!
https://www.dailymotion.com/video/x2qlz3b

Deshalb empfehle auch ich ´zunächst` „fünf Hoomeschooling-Aufgaben für zukünftige Grünen-Wähler*innen“:
https://kekememes.de/picture/homeschooling-aufgaben-fur-zukunftige-grunen-wahler-innen-du-hast-fur-jVELjEvY8

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang