Als Habermas gegen Heidegger rebellierte

Zum 90. Geburtstag des Frankfurter Philosophen wird auch an seine Heidegger-Rezension in der FAZ von 1953 erinnert, die ihn schon als Student bekannt machte – Die Kritik von Jörg Gerke: Empörungsbereit gegenüber Hitler, duldsam gegenüber Stalin – Horkheimer und Heidegger: der eine geehrt, der andere diffamiert – Heideggers Bruch mit dem NS-Regime schon 1933 – Habermas und die Fortsetzung der Marx’schen Kapitalismuskritik – Die „Kritische Theorie“ der „Frankfurter Schule“ als westeuropäische Variante des Marxismus

Veröffentlicht:
von

Jürgen Habermas ist 90 geworden. Allenthalben werden er und sein Werk gewürdigt. Für den Berliner Tagespiegel gehört der deutsche Soziologe und Philosoph „zu den einflussreichsten Denkern unserer Zeit“ (hier). Für die Tageszeitung Die Welt ist er „der berühmteste lebende deutsche Intellektuelle“ (hier), für die Süddeutsche Zeitung – so der Titel ihrer Würdigung –  „Der Philosoph der Öffentlichkeit“ (hier). Der Deutschlandfunk nennt ihn den „Oberaufseher des öffentlichen Diskurses“ und „eine Art intellektuelle deutsche Weltmarke“ (hier). Auch  „Frankfurter Feuerkopf" wird er genannt, „der Aufklärer“, eine philosophische „Weltmacht“ gar (hier). Und streitbar. Sie alle bescheinigen ihm in unterschiedlicher verbaler Ausprägung „Kompromisslose Anwendung der Vernunft“ (Deutschlandfunk a.a.O.). Durchweg auch erinnern die vielen Würdigungen am ersten Auftauchen von Habermas in der Öffentlichkeit und womit er sich damals bemerkbar machte.  Bitte hier weiterlesen

Für die Inhalte der Blogs und Kolumnen sind die jeweiligen Blogger verantwortlich. Die Beiträge der Blogger und Gastautoren geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder.

Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte
unterstützen Sie mit einer Spende unsere
unabhängige Berichterstattung.

Abonnieren Sie jetzt hier unseren Newsletter: Newsletter

Kommentare zum Artikel

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars die Regeln höflicher Kommunikation.

Gravatar: Armin

Ich möchte Euch diese Beiträge nochmals da lassen ...

Lehrbeiträge / Vorträge zu Neomarxismus aus christlicher Sicht.
Albumbild:
http://cd-mission.net/Autor_box/TJ/Neomarxismus%20und%20Hintergruende%20-%20Fluorn/Album.JPG

Neomarxismus und seine Hintergründe:
http://cd-mission.net/Autor_box/TJ/Neomarxismus%20und%20Hintergruende%20-%20Fluorn/TJ_Neomarxismus%20und%20Hintergruende_Fluorn_T10.mp3

Neomarxismus 1:
http://cd-mission.net/Autor_box/TJ/Neomarxismus_Februar%202012%20Hoeningen/TJ_rec0218-192104%20Neomarxismus.mp3
Neomarxismus 2:
http://cd-mission.net/Autor_box/TJ/Neomarxismus_Februar%202012%20Hoeningen/TJ_rec0218-202336%20Neomarxismus.mp3

Neomarxismus Auswirkungen auf die Gemeinde heute -Fragenbeantwortung:
http://cd-mission.net/Autor_box/TJ/Neomarxismus_Februar%202012%20Hoeningen/TJ_rec0218-203831%20Neomarxismus%20Auswirkungen%20auf%20die%20Gde%20heute%20-Fragenbeantwortung.mp3

Diese Beiträge dürfen gerne kostenfrei zur Aufklärung weitergereicht werden.

Gravatar: Gast

Hier versucht Jürgen Habermas die „transnationale Demokratie“ von EUROPA und für die MENSCHHEIT zu erklären!
https://literaturkritik.de/id/16950

Diese Kopfgeburt dient „unseren“ Politikern als ultimative Nebelkerze für das Wahlvolk.
https://youtu.be/B3s5q2N_Paw (6:29 min)

Auszug:
„ Die Volkssouveränität ist „ursprünglich geteilt“: Jeder Europäer ist zugleich Unionsbürger wie auch „Angehöriger eines europäischen Volkes“, eine „transnationale Demokratie“ entsteht erst dann, wenn Unionsbürger und Völker als gleichberechtigte Partner im Gesetzgebungsprozess auftreten. Diese transnationale Demokratie in Europa kann nur ein erster Schritt hin zu einer demokratisch verfassten Weltbürgergesellschaft mit einer globalen Verfassungsordnung sein, so die konkrete geschichtsphilosophische Utopie des Philosophen.“

Solche utopistischen Märchen von einer Postdemokratie kann heute kein Selberdenker mehr glauben ist doch bereits der „transnationale Konzernfaschismus“ durch dieselben politischen Akteure weitgehend installiert.
Für die „Philanthropen“ welche dieses System finanzieren reicht es gelegentlich die Zugewinne auf ihren Offshore-Trusts abzufragen und sich bei den beauftragten Denkfabriken über die nächsten Schritte zur Menschheitsverdummung zu informieren.
Klima-Greta lässt grüßen.

Gravatar: Hajo

Und während sich die einen in der Nachkriegszeit um den Wiederaufbau und die Entwicklung der Wirtschaft als neue Lebensgrundlage gekümmert haben, sind deren linke Sprößlinge auf der faulen Haut gelegen und haben sich genau von jenen berieseln lassen, wo dann der Keim der Achtundsechziger gelegt wurde und die brauchten nur wenig zum Leben, ein warmes Zimmer bei den Eltern, grenzenlose Freiheit ohne Verpflichtung, ein wenig Stoff um sich voll zu dröhnen und Gleichgesinnte die ihre marxistische Weltanschauung teilten und die Mao-Bibel und grüner Parka war das äußere Zeichen und alles Gegensätzliche war ihnen verhaßt und entartete bei Teilen bis hin zu planmäßigen poltischen Morden, was sie heute dem politischen Gegner gerne ohne Beweise unterjubeln wollen und genau diese Herrschaften und ihre Nachkommen bestimmen heute noch das Geschehen und die traurige Erkenntnis ist die Tatsache, daß es die wenigsten bemerken, weil zwischenzeitlich andere Generationen herangewachsen sind, die keine geistige Beziehung mehr zu ihren Anfängen besitzen und das ist das Hauptproblem, was uns schwer zu schaffen macht und wenn wir nicht aufpassen, werden sie uns ihre marxistischen Prinzipien entgültig überstülpen und das sollte und muß auf jeden Fall verhindert werden.

Gravatar: Wolfgang Hebold

Heidegger war ein Denker, Habermas ist ein Klemptner. Wie soll er da rebellieren? Außer natürlich mit der Flachzange.

Gravatar: Hartwig

Ich verweise u.a., aber nicht nur, auf die sogenannte "Konsenstheorie der Wahrheit", dieses astreinen Esels, Habermas.

Ein perfides, diabolisches Gaunerstück. An Dummheit und Kriminalität kaum zu überbieten. Auch diesem Gauner haben wir diese geisteskranken linken Linken zu verdanken. Viele beten den sterblichen Kerl an. Vor allem Taxifahrer ohne Abitur. Pädophile ebenso. Die Liste ist sehr, sehr lang. Fast alle heterosexuellen Menschen mit widerwärtigen Sexpraktiken vergöttern ihn.

Wer so etwas an Unis lehren und forschen läßt, ist noch sehr viel schlimmer, als der Kriminelle selbst.

Aber, da ist noch viel mehr, was man gegen diesen feinen Pinkel, anbringen kann. Das ist also nicht alles.

Denken kann Habermas absolut sicher nicht. Und seine Schüler noch weniger. Ich habe es persönlich bei mindestens zwei Doktoranden erlebt. Irre.

Gravatar: R. Avis

"Wes Brot ich eß', des Lied ich sing" war schon immer die Maxime ehrgeiziger Schreiberlinge. Meine Großeltern erzählten mir von den Zuständen in D vor der "Machtergreifung", den Straßenkämpfen, massive Kriminalität, Schieberbanden, der Hungersnot und den Suppenküchen. Meine Eltern (hart wie Kruppstahl, flink wie Windhunde, zäh wie Leder) versicherten mir, daß die Leute erst einmal froh waren, überhaupt aus dem Dreck und dem Elend wieder heraus zu kommen.
Heidegger, als echter Denker, hat sich und seine Umgebung immer wieder einer moralischen Kritik unterzogen und daraus die Konsequenzen gezogen. Als er erkannte, wo die Reise hinging, distanzierte er sich vom NS-Regime.
Den "Philosophen" Horkheimer und Habermas dagegen spreche ich moralisches Rückgrat ab. Sie begnügten sich damit, die aktuelle Welle zu reiten und verstärkten diese damit noch; sie gingen sachlichem Diskurs aus dem Wege und erfanden dafür die "richtige Haltung", also eine moralische Überlegenheit ohne moralische Qualifikation.

Gravatar: karlheinz gampe

Habermas ist meines Erachtens ein Idiot, den andere Idioten(Presse) gut finden. Nur ein provokanter Quatschkopp !

Gravatar: Hartwig

Die Kritische Theorie der Frankfurter Schule? Hahahahahahahaa. Verbrennen!! Ja, bestimmte schwachsinnige, nutzlose, Menschen verachtende, abgrundtief böse Dinge, sollte man verbrennen. Es ist kein Verbrechen.

Habermas? Hahahahahahahahahahaah. Ein Lügner, ein unfähiger Mensch, wie er im Buche steht. Dümmer geht nicht mehr.

Habermas ist ein Idiot in Reinkultur. Denken kann der mit absoluter Sicherheit nicht.

Falls Beweise erwünscht sein sollten, ich liefere sie gern. Und das hochwissenschaftlich. Und logisch. Und stringent.

Hahahahahahaha. Habermas, sie Null!!

Schreiben Sie einen Kommentar


(erforderlich)

Zum Anfang